Quelle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Millionen statt Milliarden Deutsche Bank vor Vergleich mit Quelle-Erbin Schickedanz

Jahrelang währte der Streit zwischen der Deutschen Bank und der Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz. Jetzt ist eine Einigung in Sicht. Anscheinend muss sich Schickedanz mit deutlich weniger Geld zufrieden geben. Mehr

15.12.2016, 12:56 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Quelle

1 2 3  
   
Sortieren nach

Keine Einigung Vergleich im Schickedanz-Prozess gescheitert

Quelle-Erbin Schickedanz fühlt sich um 1,9 Milliarden Euro gebracht - von ihrer ehemaligen Hausbank. Deshalb läuft einer der größten Schadenersatzprozesse der Justizgeschichte. Mehr Von Christine Scharrenbroch

02.09.2016, 15:14 Uhr | Wirtschaft

Madeleine Schickedanz Quelle-Erbin droht Schlappe mit Milliarden-Klage

Die Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz klagt, ihr früherer Vermögensberater und ihre frühere Hausbank hätten ihr Geld zu riskant angelegt. Sie fordert insgesamt 1,9 Milliarden Euro. Mehr

13.06.2016, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Termine des Tages Neues vom Arbeitsmarkt

Die Amerikanische Handelskammer in Deutschland stellt eine Rangliste der 50 größten amerikanischen Unternehmen in Deutschland vor. Die Landwirte protestieren gegen sinkende Milchpreise. Mehr

01.09.2015, 06:20 Uhr | Wirtschaft

Thomas Middelhoff und Josef Esch Zwei frühere Duzfreunde vor Gericht

Thomas Middelhoff und Josef Esch waren einst Duzfreunde und enge Geschäftspartner. Inzwischen stehen sie sich in verschiedenen Verfahren gegenüber. Am Donnerstag machte Middelhoff seine mit Spannung erwartete Aussage im Sal.-Oppenheim-Prozess. Mehr

25.09.2014, 17:07 Uhr | Wirtschaft

Middelhoff-Prozess Vermögensverwalter Esch schweigt

Keine Aussage: Im Middelhoff-Prozess hätte heute Josef Esch aussagen sollen. Er schwieg aber - weil gegen ihn selbst ermittelt wird. Mehr

26.08.2014, 13:50 Uhr | Wirtschaft

Sal. Oppenheim-Prozess Das Vertrauen der Madeleine Schickedanz

Madeleine Schickedanz ist die wohl prominenteste Zeugin im Prozess um den Niedergang der Sal. Oppenheim. Über Jahre hinweg hat die Quelle-Erbin der Bank blind vertraut - und dadurch viel verloren. Mehr Von Brigitte Koch

14.03.2014, 06:52 Uhr | Wirtschaft

Oppenheim-Prozess Eine ganze Bank sitzt auf der Anklagebank

Es ist einer der vielschichtigsten Wirtschaftskrimis unserer Zeit: Die einstige Führungsriege der Privatbank Sal. Oppenheim steht ab Mittwoch vor dem Strafgericht. Zudem laufen etliche Zivilklagen von Prominenten. Mehr Von Brigitte Koch und Joachim Jahn

27.02.2013, 07:27 Uhr | Wirtschaft

Ehemalige Sal. Oppenheim-Kunden Millionärin prangert die Deutsche Bank an

Geschädigte Kunden von Sal. Oppenheim fühlen sich hingehalten. Nachdem die Privatbank von der Deutschen Bank übernommen wurde, verloren Anleger ihr Geld - und wurden zu Nachzahlungen aufgefordert. Nun kämpft eine Professorin für die Rechte der Geschädigten. Mehr Von Joachim Jahn

30.01.2013, 19:16 Uhr | Wirtschaft

Middelhoff und Esch einigen sich außergerichtlich Versöhnung im Jachtenstreit

Der frühere Vorstandschef von Karstadt-Quelle hat sich schon vor Jahren mit seinem Vermögensberater zerstritten. Jetzt naht die Versöhnung: In einem ersten Schritt haben sich beide Seiten über Millionenkosten für eine Luxusjacht geeinigt. Mehr Von Joachim Jahn

21.08.2012, 13:50 Uhr | Wirtschaft

Madeleine Schickedanz Quelle-Erbin will 1,9 Milliarden Euro

Durch die Insolvenz von Arcandor verlor Madeleine Schickedanz fast ihr gesamtes Milliarden-Vermögen. Nun will die Quelle-Erbin ihr Geld auf dem Klageweg zurückbekommen. Es geht um 1,9 Milliarden Euro. Mehr

28.02.2012, 12:35 Uhr | Wirtschaft

Milliardenverlust Quelle-Erbin Schickedanz will Schadenersatz

Madeleine Schickedanz gehörte zu den reichsten Frauen in Deutschland. Dann hat die Quelle-Erbin fast alles verloren. Jetzt klagt sie gegen ihre ehemaligen Finanzberater. Mehr

19.01.2012, 14:53 Uhr | Wirtschaft

Neue Kaufofferte Ein dritter Bieter für die Warenhauskette Kaufhof

Ein Konsortium um den früheren Karstadt-Quelle-Chef Urban legt überraschend ein Angebot vor. Damit gibt es drei Interessenten an der Warenhauskette Kaufhof. Mehr Von Christine Scharrenbroch, Düsseldorf

13.11.2011, 18:53 Uhr | Wirtschaft

Elektroprodukte Quelle kommt Media-Saturn zuvor

Die Traditionsmarke Quelle erwacht im Internet zu neuem Leben. Fast zwei Jahre nachdem der Versandhandelskonzern Otto die Rechte an der Marke des ehemaligen Rivalen erworben hatte, geht jetzt ein neuer Online-Marktplatz an den Start. Mehr

10.08.2011, 17:10 Uhr | Wirtschaft

Quelle-Erbin Frau Schickedanz schießt zurück

Sie war eine der reichsten Frauen der Republik - und hat fast alles verloren. Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz greift nun den Mann an, den sie für das Unheil verantwortlich macht: Josef Esch, ehedem jüngster Maurerpolier im Land und später Vermögensverwalter der Reichen und Schönen. Mehr Von Georg Meck

07.05.2011, 18:37 Uhr | Wirtschaft

Neubeginn mit einem Relikt Eine kleine Quelle

Ein Jahr nach dem Untergang von Quelle geht es Küchen Quelle wieder gut. Der frühere Stiefsohn der Unternehmens-Erbin Madeleine Schickedanz führt das Relikt weiter. Mehr Von Jan Grossarth, Nürnberg

28.08.2010, 21:46 Uhr | Wirtschaft

Insolvenz Quelle bleibt auf 9 Millionen Artikeln sitzen

Die Abwicklung des Fürther Unternehmens gestaltet sich als schwierig. Der Ausverkauf der Lagerware ist nun zu Ende gegangen, und nur knapp die Hälfte der insgesamt 18 Millionen Artikel konnte verkauft werden. Mehr Von Rüdiger Köhn

01.12.2009, 09:04 Uhr | Wirtschaft

Insolvenzverwalter "Mit einem Fingerschnipp ist man alle Verträge los"

Wenn kleinere Unternehmen straucheln, helfen oft Bürgermeister oder Kreissparkasse. Bei großen Konzernen mischt die hohe Politik mit. Und macht es dem Insolvenzverwalter nicht immer leicht. Mehr Von Joachim Jahn

24.11.2009, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Insolvenzverfahren Der Arcandor-Komplex in drei Akten

Montag: Arcandor, Dienstag: Karstadt, Mittwoch: Quelle. Die Gläubiger bewältigen nächste Woche in der Essener Grugahalle den größten Pleitefall in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Sie versuchen es zumindest. Mehr Von Brigitte Koch und Rüdiger Köhn

09.11.2009, 16:09 Uhr | Wirtschaft

Versandhandel Otto kauft die Marken Quelle und Privileg

Das Hamburger Versandhaus Otto hat sich die Rechte an den Marken Quelle und Privileg gesichert. Außerdem übernimmt Otto das Russland-Geschäft des zahlungsunfähigen Fürther Konkurrenten. Zum Kaufpreis gibt es keine Angaben. Mehr

05.11.2009, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Versandhandel Quelle droht die Insolvenz in der Insolvenz

Die schlechten Nachrichten über Quelle reißen auch am letzten Arbeitstag von mehr als 2000 Beschäftigten nicht ab: Die letzten Lieferanten des Versandhändlers dürften leer ausgehen. Außerdem hatte DHL zwischenzeitlich die Auslieferung der Ware gestoppt. Die soll jetzt aber wieder weiter gehen. Mehr

30.10.2009, 14:52 Uhr | Wirtschaft

Verkauf von Sal. Oppenheim Madeleine und die Männer

Wenn an diesem Mittwoch über das Schicksal des Bankhauses Sal. Oppenheim entschieden wird, dürfte dabei auch der Name Madeleine Schickedanz fallen. Die Quelle-Erbin und Arcandor-Großaktionärin war es, die das Haus auf ihrem unaufhaltsamen Abstieg mit in den Abgrund gerissen hat. Mehr Von Christian Siedenbiedel

28.10.2009, 13:42 Uhr | Wirtschaft

Fürth nach der Quelle-Pleite Der niemals endende Strukturwandel

Das Ende von Quelle ist für Fürth eine Katastrophe - wirtschaftlich, psychologisch, symbolisch. Nach AEG und Grundig ist nun das letzte regionale Traditionsunternehmen insolvent. Der Strukturwandel war für Fürth eine Sisyphusarbeit. Nun beginnt er von Neuem. Mehr Von Jan Grossarth, Fürth

22.10.2009, 23:55 Uhr | Wirtschaft

Versandhandel Das Aus für Quelle in Deutschland

Der Verkauf der insolventen Versandhausgruppe Primondo mit der Kernmarke Quelle ist gescheitert. Quelle Deutschland mit Sitz in Fürth, der größte Krisenherd, wird abgewickelt. Die Folgen für die Belegschaft werden dramatisch sein. Mehr

20.10.2009, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Medienschau Gemischte Geschäftszahlen

Südzucker legt gemischte Zahlen vor, Gerresheimer schwache, Roche wächst deutlich. Der PC-Markt legt im dritten Quartal überraschend zu. Frühere Bear-Stearns-Manager sollen Investoren belogen haben. Die Fed diskutiert einen Ausbau des Ankauf-Programms. Mehr

15.10.2009, 09:49 Uhr | Finanzen
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z