Pittsburgh: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Pittsburgh

  3 4 5 6 7 ... 10  
   
Sortieren nach

Haiti Waisenkinder ausgeflogen

Die ersten Waisenkinder aus Haiti sind in Amerika angekommen. Da die Unterlagen der bereits vor dem Erdbeben angelaufenen Adoptionsverfahren verschüttet wurden, wollte die amerikanische Botschaft in Haiti die Kinder erst nicht ausfliegen lassen. Nun sollen die Bedingungen vereinfacht werden. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

20.01.2010, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Banker-Boni Das Spiel geht weiter

Bekommen Banker, was sie verdienen? Hohe Boni sind nötig, um gute Mitarbeiter zu halten, sagen die Banken. Personalberater halten dagegen: Lukrative Wechselchancen gibt es nur für ganz wenige. Mehr Von Julia Löhr

19.12.2009, 11:34 Uhr | Wirtschaft

Zukunft des Kapitalismus Warhols Phalanx

Seine frühen, rauhen Arbeiten sind begehrt: Andy Warhols Werke und der Kunstmarkt sind eine Geschichte für sich. Mehr Von Rose-Maria Gropp

07.11.2009, 16:00 Uhr | Feuilleton

Finanzbranche Banken haben hohen Eigenkapitalbedarf

Seit dem Treffen der G-20-Staaten in Pittsburgh Anfang Oktober haben die europäischen Banken großen Hunger auf Eigenkapital. Wie zu hören ist, wird die Erste Bank in Wien an diesem Freitag eine Eigenkapitalerhöhung ankündigen. Mehr

29.10.2009, 18:55 Uhr | Finanzen

Merkel und Westerwelle Die Hackordnung der Frackordnung

Von Washington bis Pittsburgh - was schon Steinmeier im Wahlkampf widerfahren ist, wird auch Westerwelle erleben: Kanzlerin Merkel wir ihm als Außenminister nur wenig Raum zum Glänzen lassen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

07.10.2009, 12:09 Uhr | Politik

Weltfinanzmärkte Köhler sieht noch immer Monster

Bundespräsident Köhler hat sich für einen starken Staat in der Wirtschaftspolitik ausgesprochen. Die Krise habe gezeigt, der Markt alleine richtet nicht alles zum Guten. Das hören Gewerkschafter gern: DGB-Chef Sommer warnt vor einem Abbau der Arbeitnehmerrechte. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

05.10.2009, 20:10 Uhr | Wirtschaft

G-7-Finanzminister warnen Erholung der Weltwirtschaft noch fragil

Bei ihrem traditionellen Treffen am Rande der Herbsttagungen von IWF und Weltbank stellten die G-7-Finanzminister eine Stabilisierung der Wirtschaft fest, warnten aber davor, sich bereits zurückzulehnen. Die G 7 will sich künftig außerdem stärker in die G 20 einordnen. Mehr

04.10.2009, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Hedge-Fonds Anbieter Man Group „Unsere Branche ist nun kleiner, aber besser gewappnet“

Die Finanzkrise und der Fall Madoff haben die Hedge-Fonds-Industrie erschüttert. Doch Peter Clarke, Vorstandschef der Man Group, dem größten börsennotierten Hedge-Fonds der Welt, prophezeit im FAZ-Interview den Überlebenden ausgezeichnete Renditen. Mehr

01.10.2009, 06:15 Uhr | Finanzen

G 20 bekämpfen die Krise Wird jetzt alles gut?

Pittsburgh macht es möglich: Der Kapitalismus wird ein bisschen stabiler. Das ist schon ziemlich viel. Doch Banker wie Ökonomen sagen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung unisono: Die Banken sind noch nicht gesund. Und: Die Zukunft bleibt riskant und ungewiss. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

27.09.2009, 08:43 Uhr | Wirtschaft

Atomstreit mit Iran Obama droht mit weiteren Sanktionen

Der Bau einer zweiten Atomanlage zur Anreicherung von Uran in Iran hat international für Empörung gesorgt. Der amerikanische Präsident Obama schloss einen Militäreinsatz im Atomstreit nicht aus. Er bevorzuge aber nach wie vor eine diplomatische Lösung. Mehr

26.09.2009, 10:50 Uhr | Politik

G-20-Gipfel in Pittsburgh „Ära der Verantwortungslosigkeit beenden“

Die 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen haben in Pittsburgh neue Regeln für den Finanzmarkt aufgestellt. Banken müssen mehr Risikovorsorge treffen. Managergehälter werden zurechtgestutzt. Die G20-Staaten wollen künftig regelmäßig zusammenkommen. Mehr

26.09.2009, 10:07 Uhr | Wirtschaft

Bundestagswahl Wahlkampf bis zur letzten Minute

Die Unionsparteien und die FDP wollen gemeinsam eine Bundesregierung bilden. Die Parteien erwarten von der Bundestagswahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Rot-Grün. Mehr Von Günter Bannas und Albert Schäffer, Berlin/München

26.09.2009, 10:00 Uhr | Politik

Auf einen Espresso Süßwasser oder Salzwasser?

Ja, die Franzosen wissen, wie man es anpackt. Da haben sie doch tatsächlich einen veritablen Aufschwungminister, denn selbstverständlich ist so ein Aufschwung eine Sache, die sich am Kabinettstisch oder per Ordre des Präsidenten beschließen lässt. Mehr Von Von Gerald Braunberger

25.09.2009, 23:53 Uhr | Wirtschaft

Merkel und Steinbrück in Pittsburgh Ende einer gemeinsamen Dienstreise

Bundeskanzlerin Merkel und Finanzminister Steinbrück treten in Pittsburgh so harmonisch auf, wie man ihre Parteien zuletzt selten erlebt hat. Gemeinsam kämpfen sie um Deutschlands Platz in der schönen neuen G-20-Welt. Mehr Von Wulf Schmiese, Pittsburgh

25.09.2009, 21:03 Uhr | Politik

Pittsburgh G 20 löst G 8 ab

Die Staats- und Regierungschefs verständigten sich darauf, dass die G 20 die G 8 als maßgebliches Gremium für globale Wirtschaftsfragen ablösen soll. Auf dem Gipfel sollte auch eine Begrenzung der Boni für Bankmanager beschlossen werden. Angela Merkel wertet das Treffen schon vor Abschluss als Erfolg. Mehr Von Wulf Schmiese und Claus Tigges, Pittsburgh

25.09.2009, 19:33 Uhr | Wirtschaft

G 20 Die neue Finanzarchitektur nimmt Gestalt an

Auf dem Weltfinanzgipfel haben sich die Staats- und Regierungschefs der G-20-Länder auf wichtige Bausteine einer neuen Finanzmarktarchitektur verständigt. Dazu gehören schärfere Regeln für Boni und Eigenkapital. Mehr Von Claus Tigges, Pittsburgh

25.09.2009, 18:50 Uhr | Wirtschaft

Merkel und Steinbrück in Pittsburgh Fernwahlkampf für die große Koalition

Union und SPD kämpfen auf der Zielgeraden zur Bundestagswahl, doch für CDU-Chefin Merkel und für SPD-Vize Steinbrück ist der Wahlkampf mehr als 6000 Kilometer entfernt. Die Vertreter der anderen G-20-Länder schauen schmunzelnd auf das Paar, das in Pittsburgh gemeinsam große Finanzpolitik macht. Mehr

25.09.2009, 14:38 Uhr | Politik

G 20 Die Beschlüsse von Pittsburgh

Die G-20-Staaten suchen zur Überwindung von Finanz- und Wirtschaftskrise den Schulterschluss. In Pittsburgh zeichneten sich am Freitag laut Entwurf für die Abschlusserklärung einige konkrete Beschlüsse ab. Mehr

25.09.2009, 14:14 Uhr | Wirtschaft

Asiatische Währungen Bindung an den Dollar ist ein Problem

Die G-20-Gruppe will in Pittsburgh auch über globale Konjunktursteuerung reden. Sie sollte sich besser mit den Ungleichgewichten befassen, die aus festgezurrten Wechselkursen entstehen. Mehr Von Gerald Braunberger

25.09.2009, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Von der Liste gestrichen Die Schweiz ist keine Steueroase mehr

Die Schweiz wird von der grauen Liste der OECD im Kampf gegen die Steuerflucht gestrichen. Das Land hat das dafür erforderliche zwölfte Doppelbesteuerungsabkommen mit Qatar unterzeichnet. Damit ist die Schweiz nun ganz offiziell keine Steueroase mehr. Mehr

25.09.2009, 09:50 Uhr | Wirtschaft

Vor Pittsburgh Rufe nach Mut, Elan und Härte

mas./ctg./rüb. BERLIN/PITTSBURGH/NEW YORK, 24. September. Mit Beginn des Weltfinanzgipfels in Pittsburgh wächst die Sorge, dass die Bereitschaft zu harten Beschlüssen nachgelassen hat. Deutschland befürchtet, dass Briten und Amerikaner ... Mehr

24.09.2009, 17:45 Uhr | Politik

G-20-Gipfel Anläufe zur globalen Wachstumssteuerung

Die Vereinigten Staaten und Großbritannien streben auf dem Weltfinanzgipfel in Pittsburgh eine Vereinbarung zu einer Wachstumsstrategie für die Weltwirtschaft an. In der Bundesregierung stoßen die Vorstöße auf Bedenken. Mehr

24.09.2009, 11:59 Uhr | Wirtschaft

Finanzmärkte EU schlägt Risiko-Rat zur Bankaufsicht vor

Die Banken und andere Finanzdienstleister in der Europäischen Union sollen künftig besser und strenger kontrolliert werden. Die EU schlägt ein Aufsichtssystem auf zwei Säulen vor. Mehr

23.09.2009, 13:26 Uhr | Wirtschaft

Klimagipfel-Kommentar Zu Gast bei Obama

In dieser Woche hat Barack Obama beim Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York die Welt zu Gast. Der amerikanische Präsident ist ein Meister schöner Reden - aber in der Substanz hat Ernüchterung eingesetzt. Das Weiße Haus lässt es im Inneren wie auf der Weltbühne an Führungskraft fehlen. Mehr Von Matthias Rüb

22.09.2009, 21:20 Uhr | Politik

Bericht vom internationalen Finanzmarkt Kassandra hat gesprochen

Die Euphorie an den Märkten ruft Skeptiker auf den Plan. Denn wie die Erfahrung lehrt, wird das Erholungspotential überschätzt. Und Experten haben so ihre Zweifel, dass dieses wirklich groß ist. Mehr Von Gerald Braunberger

21.09.2009, 10:24 Uhr | Finanzen
  3 4 5 6 7 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z