Paul Kirchhof: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Paul Kirchhof

  1 2 3 4 ... 8  
   
Sortieren nach

Frauke Brosius-Gersdorf: Demografischer Wandel Lob des Doppelverdiener-Haushalts

Ganz ohne Manschetten: Frauke Brosius-Gersdorf fragt, welche Konsequenzen sich aus dem demografischen Wandel für die Familienpolitik ergeben. Mehr Von Katja Gelinsky

09.11.2011, 16:50 Uhr | Feuilleton

Andreas Voßkuhle Ein geschickter Moderator

Das Bundesverfassungsgericht sprach sein Urteil über den Euro Rettungsschirm an seinem 60. Geburtstag. Mehr Von Reinhard Müller

16.09.2011, 17:59 Uhr | Aktuell

Andreas Voßkuhle Ein geschickter Moderator

Das Bundesverfassungsgericht sprach sein Urteil über den Euro-Rettungsschirm an seinem 60. Geburtstag. Verkünder des Urteils war der Vorsitzende des Zweiten Senats, Andreas Voßkuhle. Mehr Von Reinhard Müller

07.09.2011, 19:16 Uhr | Politik

Paul Kirchhof im F.A.S.-Gespräch „Wir verteilen von Arm zu Reich“

Als Verfassungsrichter hat Paul Kirchhof zwölf Jahre lang am Steuerrecht herumgeschraubt. Am Ende stand die Erkenntnis: Wir brauchen ein neues Auto. Das hat er selbst gebaut. Ob es jemals fahren wird, hängt vom Mut der Politiker ab. Mehr

22.08.2011, 13:48 Uhr | Politik

Interview in der F.A.S. Kirchhof beklagt Feudalismus im deutschen Steuerrecht

Das deutsche Steuerrecht belastet die Schwachen und begünstigt die Starken: Das sagt Steuerrechtler Paul Kirchhof im Interview mit der F.A.S. Scharfe Kritik äußert er an den Rettungsprogrammen für Euro-Staaten. Damit werde Solidarität gegenüber dem Finanzmarkt geübt. Mehr

21.08.2011, 11:14 Uhr | Politik

Steuerreform Kirchhof hat keine Chance

Das Echo war gewaltig, als der Juraprofessor Paul Kirchhof seine überarbeitete Version der Steuerpläne vorlegte. Eine große Reform traut sich die deutsche Politik aber nicht zu. Die Befriedung der Lobbygruppen würde zu teuer. Mehr Von Ralph Bollmann

03.07.2011, 20:45 Uhr | Wirtschaft

Kommentar zur Steuerdebatte Entlastung statt Vereinfachung

Die Koalition will liefern. Aber anders als versprochen. Sie will die Steuer senken, nicht reformieren. Finanzminister Schäuble hat mit seiner Arbeitsverweigerung das Projekt Steuervereinfachung über Jahre verbrannt. Mehr Von Manfred Schäfers

28.06.2011, 19:44 Uhr | Wirtschaft

Paul Kirchhof Der Steuerprofessor aus Heidelberg

Paul Kirchhof lässt nicht locker und legt einen radikalen Entwurf zur Vereinfachung des deutschen Steuerrechts vor. In einem Band samt Kommentar hat er nach seinen Angaben aus rund 33.000 Normen nicht mehr als 146 Paragrafen gemacht. Mehr Von Manfred Schäfers

28.06.2011, 18:45 Uhr | Wirtschaft

Unterstützung von FDP und Union Kirchhof wirbt für seine Steuerreform

Paul Kirchhof glaubt an sich und sein Steuerkonzept: Er hält eine baldige Umsetzung für wahrscheinlich. Zustimmung erhält er von der CDU und FDP, Kritik dagegen von der SPD. Mehr

28.06.2011, 16:08 Uhr | Wirtschaft

Steuervereinfachung Drei Mal ein Steuersatz

Der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof legt einen Entwurf für ein neues, radikal vereinfachtes Steuerrecht vor. Er verspricht das sozialste Steuergesetz, das es je in Deutschland gegeben hat. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

28.06.2011, 11:17 Uhr | Wirtschaft

„Stuttgart 21“ Bedenken gegen Volksabstimmung

Nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg wird nun wieder über eine Volksabstimmung zum Bahnprojekt „Stuttgart 21“ diskutiert. Dabei geht es nicht nur darum, ob ein Plebiszit rechtmäßig ist. Es könnte auch vorab am festgelegten Quorum scheitern. Mehr Von Corinna Budras

29.03.2011, 22:15 Uhr | Wirtschaft

Stuttgart 21 Zu komplex für die Zeit nach der Wahl

Für Wahlsieger Winfried Kretschmann ist es ein dickes Problem: das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21. Kaum gewählt, überlegen im Südwesten Grüne und SPD fieberhaft, wie sie aus der Nummer Stuttgart 21 herauskommen können. Der angekündigte Baustopp der Bahn bringt zwar Zeit, doch keine Lösung. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

29.03.2011, 18:54 Uhr | Politik

Neues Buch über Angela Merkel Sie erinnert mich an Erich Honecker

Sie wollte „Angie“, eine „deutliche Sprache“ und „mutige Reformprogramme“. Sie bekam eine „entscheidungsschwache Mutti“. Die Schriftstellerin und Merkel-Wählerin Cora Stephan über ihr Buch „Angela Merkel. Ein Irrtum“. Mehr

14.02.2011, 10:19 Uhr | Politik

Rundfunkbeitrag Die verlorene Freiheit des Gebührenzahlers

Am Mittwoch wollen die Ministerpräsidenten den neuen Rundfunkbeitrag beschließen. Jeder muss ihn zahlen, ob er öffentlich-rechtliche Programme nutzt oder nicht. Die juristische Begründung ist dürftig. Mehr Von Ingo von Münch

14.12.2010, 11:33 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Volksabstimmung verfassungswidrig

Für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Mappus kann der Streit um Stuttgart 21 nicht mehr rein juristisch gelöst werden. Die von ihm beauftragten Gutachter geben ihm und seiner Regierung Recht. Mehr Von Rüdiger Soldt, Kerstin Schwenn und Stephan Löwenstein

06.10.2010, 11:11 Uhr | Politik

Gutachten zu Stuttgart 21 Volksabstimmung juristisch nicht zulässig

Eine landesweite Volksabstimmung über das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist nach Ansicht ranghoher Juristen nicht zulässig. Der Verfassungsrechtler Paul Kirchhof sagte, für den Bau sei der Bund und nicht das Land zuständig. Die Stuttgarter Polizei verteidigte derweil ihren Einsatz gegen Demonstranten. Mehr

05.10.2010, 16:55 Uhr | Politik

„Stuttgart 21“ Mappus: Auch um den Preis des Machtverlusts

Der baden-württembergische Ministerpräsident Mappus (CDU) will am sieben Milliarden Euro teuren Infrastrukturprojekt der Bahn festhalten. Gleichwohl lässt seine Regierung vom früheren Verfassungsrichter Kirchhof den Vorschlag der SPD prüfen, eine Volksabstimmung herbeizuführen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

14.09.2010, 18:51 Uhr | Politik

Gebührenreform fordert ihren Preis Die Super-Meldebehörde

Der Staatsvertrag für die neue Rundfunkgebühr nimmt Form an. Wer denkt, die GEZ sei überflüssig, liegt falsch. Die Sender werden zur Super-Meldebehörde. Niemand soll der neuen Gebühr mehr entkommen. Und auch Blinde sollen zahlen. Mehr Von Michael Hanfeld

07.09.2010, 22:44 Uhr | Feuilleton

„Notfalls bis vor Bundesverfassungsgericht“ Sixt erwägt Klage gegen neue Rundfunkgebühr

Der neue Rundfunkbeitrag soll gerecht sein und den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht mehr Geld bringen. Die Autovermieter rechnen und sehen das anders. Der Unternehmer Erich Sixt erwägt, beim Verfassungsgericht zu klagen. Mehr Von Michael Hanfeld

27.08.2010, 22:35 Uhr | Feuilleton

BFH-Präsident Wolfgang Spindler Freund der Bürger, Feind der Steuerprivilegien

Wolfgang Spindler, der Präsident des Bundesfinanzhofs, legt sich gelegentlich mit der Politik an: Auf Tagungen und Podien liest er Politikern auch schon mal die Leviten, wenn es um die Verworrenheit des Steuerrechts geht. Weg mit den Ausnahmen! lautet sein Motto. Mehr Von Joachim Jahn

22.08.2010, 10:50 Uhr | Wirtschaft

Rundfunkgebühren Ab 2013 wird pro Haushalt bezahlt

Die Rundfunkgebühr in Deutschland soll reformiert werden. Darauf hat sich die Rundfunkkommission der Länder geeinigt. Künftig soll jeder Haushalt einen einheitlichen Betrag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bezahlen, egal wie viele Fernseher, Radios oder Computer es gibt. Mehr

09.06.2010, 22:04 Uhr | Politik

Neue Rundfunkgebühr Freibier war sein letztes Wort

Jetzt muss jeder Haushalt zahlen. An diesem Donnerstag wird die neue Rundfunkgebühr beschlossen. Für ARD und ZDF ist das fein: Alle anderen müssen sparen, nur sie nicht. Dahinter steckt ein seltsames System. Mehr Von Michael Hanfeld

09.06.2010, 11:41 Uhr | Feuilleton

Rundfunkgebühren Die sanfte Revolution

Der Verfassungsrechtler Paul Kirchhoff, wegen seines Vorschlags, das Steuersystem zu reformieren, noch von Gerhard Schröder in Grund und Boden geredet, überzeugt mit der Idee eines geräteunabhängigen „Rundfunkbeitrags“. Mehr Von Michael Hanfeld

08.05.2010, 09:53 Uhr | Feuilleton

Neues Geld für ARD und ZDF Die Haushaltsgebühr steht vor der Tür

Der Verfassungsrechtler Paul Kirchhof hat ein neues Modell für die Rundfunkgebühr vorgestellt. Gezahlt werden soll pro Haushalt und Betriebsstätte. Für sozial Bedürftige soll der Staat einspringen. Das wirft Fragen auf. Mehr Von Michael Hanfeld

07.05.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Griechenland Verfassungsgericht könnte Finanzhilfen stoppen

Der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof erinnert an das Recht der Parlamentarier, eine Organklage einzureichen. Die Rechtsgrundlage im Fall Griechenland ist umstritten. Mehr Von Joachim Jahn

04.03.2010, 18:40 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z