Ölkatastrophe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Deepwater Horizon Strafe für BP könnte geringer ausfallen

Die Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizon verursachte die größte Ölpest in der amerikanischen Geschichte. BP muss dafür nun eine Strafe von maximal 13,7 Milliarden Dollar zahlen – und damit weniger, als die Regierung erwartet hatte. Mehr

16.01.2015, 05:58 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Ölkatastrophe

1 2 3  
   
Sortieren nach

Deepwater Horizon Halliburton zahlt für Ölkatastrophe

Vier Jahre nach der schlimmsten Ölkatastrophe vor der amerikanischen Küste muss nun auch der Bohrfeld-Ausrüster Halliburton zahlen - insgesamt 1,1 Milliarden Dollar. Der Ölkonzern BP hat bislang 28 Milliarden überwiesen. Mehr

02.09.2014, 22:31 Uhr | Wirtschaft

Zeitgenössische Malerei in Berlin Großformate und Ölkatastrophen

Auf den Spuren des Nachkriegs-Informel und gern in großen Historienformaten: Vier Berliner Ausstellungen zeigen zeitgenössische Gemälde. Mehr Von Niklas Maak

19.09.2013, 20:14 Uhr | Feuilleton

Ölkatastrophe Deepwater Horizon Halliburton hat Beweise vernichtet

Das amerikanische Unternehmen Halliburton hat zugegeben, Beweise im Zusammenhang mit der vor drei Jahren explodierten Ölplattform Deepwater Horizon vernichtet zu haben. Mehr

26.07.2013, 11:57 Uhr | Wirtschaft

Nach drei Jahren Der Prozess zwischen BP und Amerika über die Ölkatastrophe beginnt

Vor drei Jahren verbrannte die Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. Nun treffen Amerikas Regierung und der Ölgigant vor Gericht aufeinander - es geht um viele Milliarden Dollar. Mehr Von Roland Lindner, New York

25.02.2013, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Deepwater Horizon BP zahlt 4,5 Milliarden Dollar Bußgeld

Der britische Ölkonzern muss wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko die höchste Geldbuße der amerikanischen Geschichte bezahlen. Außerdem sind zwei Mitarbeiter wegen des Todes der elf Menschen auf der Bohrinsel angeklagt. Mehr Von Marcus Theurer, London

15.11.2012, 11:55 Uhr | Wirtschaft

Eli Pariser: Filter Bubble Im Netz wartet schon der übermächtige Doppelgänger

Wenn Suchmaschinen besser als wir selbst wissen, was wir uns wünschen sollen: Eli Pariser warnt vor dem Selbstverlust im Netz und verabschiedet den Traum vom demokratischen Vorzeigemedium. Mehr Von Thomas Thiel

07.03.2012, 14:50 Uhr | Feuilleton

Ölkatastrophe im Golf von Mexiko BP zahlt Opfern 7,8 Milliarden Dollar

Am Montag sollte in New Orleans der maßgebliche Prozess wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko beginnen. Zuvor hat sich der Ölkonzern BP nun mit Klägern auf Entschädigungen in Milliardenhöhe geeinigt. Mehr Von Roland Lindner, New York

03.03.2012, 10:57 Uhr | Wirtschaft

Ölkatastrophe im Golf von Mexiko BP fordert 20 Milliarden Dollar Schadenersatz

Die schlimmste Ölpest in der Geschichte der Vereinigten Staaten zieht einen weiteren Mammut-Prozess nach sich: Rund eineinhalb Jahre nach dem Untergang seiner Ölplattform im Golf von Mexiko verlangt der britische BP-Konzern vom Subunternehmen Halliburton 20 Milliarden Dollar Entschädigung. Mehr

03.01.2012, 10:57 Uhr | Wirtschaft

Folge der Ölkatastrophe BP schließt Aufspaltung nicht mehr aus

Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko könnte BP einen Befreiungsschlag versuchen und seine Tankstellen und Raffinerien abspalten. Vorstandschef Bob Dudley nährt Spekulationen. Mehr Von Marcus Theurer, London

27.07.2011, 08:54 Uhr | Wirtschaft

Golf von Mexiko BP verlangt Schadenersatz für Ölpest

Ein Jahr nach Beginn der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat der britische Ölkonzern BP den Besitzer der Bohrinsel Deepwater Horizon, das Schweizer Unternehmen Transocean, sowie eine weitere Firma verklagt. Mehr

21.04.2011, 11:07 Uhr | Wirtschaft

Öl- und Gas Schwerer Rückschlag für BP in Russland

Mit einem Milliardendeal hatten Russlands größter Ölförderer Rosneft und der britische Ölriese BP für Aufsehen erregt. Andere BP-Partner in Russland finden die Idee weniger gut. Eine Einigung scheiterte jetzt vor einem Schiedsgericht in Stockholm. Mehr

25.03.2011, 18:45 Uhr | Wirtschaft

Milliarden-Überkreuzbeteiligung mit Rosneft BP kooperiert mit russischem Staatskonzern

Nördlich von Sibirien zapfen künftig der britische Ölkonzern BP und der staatliche russische Konzern Rosneft gemeinsam Ölvorkommen an: Mit einem Milliarden-Aktientausch haben sie die Kooperation besiegelt. Die Amerikaner sind nicht begeistert. Mehr

15.01.2011, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Bericht vorgelegt Amerika soll Ölbohrungen sicherer machen

Drastische Konsequenzen hat Präsident Obama nach der Ölpest im Golf von Mexiko versprochen. Eine Regierungskommission legt nun konkrete Vorschläge vor - und geht dabei hart mit der Ölbranche ins Gericht. Mehr Von Patrick Welter und Marcus Theurer

11.01.2011, 21:29 Uhr | Wirtschaft

Explosion der Deepwater Horizon Bericht warnt vor neuen Ölkatastrophen

Die von Präsident Obama eingesetzte Untersuchungskommission zum „Deepwater Horizon“-Unglück kommt zum Schluss, dass die Ursachen systembedingt sind. Auch Sparmaßnahmen hätten zur schwersten Ölpest Amerikas beigetragen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

07.01.2011, 08:19 Uhr | Politik

Öl-Katastrophe BP erkauft sich mit Einmalzahlungen Klageverzicht

Einmalzahlung gegen Klageverzicht: Aus einem Ausgleichsfonds zahlte BP Anwohnern und Firmen der Golfküste bisher 43 Millionen Dollar. Das Angebot wird von Anwälten und Politikern kritisiert. Denn manche Schäden sind noch gar nicht absehbar. Mehr

28.12.2010, 21:18 Uhr | Gesellschaft

Nach Ölkatastrophe BP macht wieder Gewinn

Der Ölkonzern BP kämpft noch immer mit den Folgen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Im dritten Quartal ist der britische Energiekonzern zwar wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Vergleich zur Konkurrenz hinkt BP aber weit hinterher. Mehr

02.11.2010, 09:45 Uhr | Wirtschaft

Deepwater Horizon Instabiler Zement mögliche Ursache für Ölpest

Eine Untersuchungskommission zur Klärung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko erhebt schwere Vorwürfe gegen die Konzerne BP und Halliburton. Vor der Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizon soll die Ölquelle nur mangelhaft zementiert worden sein. Mehr

29.10.2010, 14:43 Uhr | Gesellschaft

Ölbohrungen Firmen sollen stärker haften

Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko will die Europäische Union einer solchen Situation vorbeugen. Mit einem Gesetzesvorschlag sollen künftige Sicherheits- und Haftungsbestimmungen geregelt werden. Mehr Von Nikolas Busse

13.10.2010, 23:52 Uhr | Politik

Ölkatastrophe BP lehnt alleinige Verantwortung ab

In einer internen Untersuchung zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat der Energiekonzern BP Fehler eingeräumt. So hätten BP-Ingenieure die Ergebnisse eines Drucktests falsch bewertet. Aber auch andere Firmen müssten Verantwortung übernehmen. Mehr

08.09.2010, 15:40 Uhr | Gesellschaft

Eine Reise in die Ölkatastrophe Im Sperrgebiet

Seit einem Monat ist das Bohrloch im Golf von Mexiko verschlossen. Die Regierung sagt, die Katastrophe sei gebannt. Aber das Öl ist nicht verschwunden. Es ist nur nicht mehr zu sehen. Eine Reise ins Delta des Mississippi. Mehr Von Jordan Mejias

24.08.2010, 23:48 Uhr | Gesellschaft

Bohrloch im Golf von Mexiko BP meldet Erfolg beim „Totpumpen“

Mehr als drei Monate nach dem Beginn der Ölkatastrophe meldet BP Erfolg: Das Ölleck im Golf von Mexiko sei erfolgreich mit Schlamm abgedichtet worden, berichtet das Unternehmen - und spricht von einem „Meilenstein“. Mehr Von Patrick Welter, Washington

04.08.2010, 20:30 Uhr | Wirtschaft

Ölpest BP droht Strafzahlung bis zu 21 Milliarden Dollar

Das Bußgeld nach dem Wasserschutzgesetz, das auf den Konzern zukommt, dürfte eine Rekordsumme erreichen: Die ausgelaufene Ölmenge ist 19 Mal größer als bei der Katastrophe der Exxon Valdez im Jahr 1989. Mehr Von Patrick Welter und Marcus Theurer

03.08.2010, 22:31 Uhr | Gesellschaft

Nachhaltige Anlage Ölkatastrophe rüttelt Fondsmanager auf

Das BP-Desaster im Golf von Mexiko deckt auf, wie wichtig die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit für die Anlagepolitik geworden sind. Zur Hauptversammlung des indischen Bergbaukonzerns Vedanta haben Demonstranten gegen eine neue Mine protestiert. Mehr Von Bettina Schulz, London

30.07.2010, 18:12 Uhr | Finanzen

BP zieht Zwischenbilanz Ölpest kostet bisher mehr als 32 Milliarden Dollar

Die Ölkatastrophe verschafft BP einen Verlust, der die Erwartungen der Analysten noch übertrifft. Der scheidende Chef Hayward aber kann auf eine stattliche Abfindung, Betriebsrenten und Aktien hoffen. Mehr Von Marcus Theurer

27.07.2010, 22:35 Uhr | Wirtschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z