Naturkatastrophe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Cholera-Epidemie in Moçambique Die siebte Welle der Pandemie

Drei Wochen nach dem Zyklon Idai an der ostafrikanischen Küste muss Moçambique jetzt gegen die Folgen kämpfen. Cholera ist nur eine davon. Mehr

07.04.2019, 16:29 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Naturkatastrophe

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Zyklon „Idai“ in Moçambique Die größte Naturkatastrophe des Landes

Der Zyklon „Idai“ hat in Moçambique verheerende Schäden angerichtet. Der Präsident des Landes befürchtet, dass die Zahl der Toten auf bis zu 1000 ansteigt. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

18.03.2019, 17:43 Uhr | Gesellschaft

Naturkatastrophe auf Sulawesi Erdbeben brach Tempolimit

Warum das Erdbeben, das im September 2018 auf der indonesischen Insel Sulawesi wütete und einen Tsunami auslöste, so verheerend war, ist nun geklärt. Das Gestein brach schneller auf, als man es bislang für möglich hielt. Mehr Von Horst Rademacher

22.02.2019, 18:36 Uhr | Wissen

Umfrage in 80 Ländern Cybergefahren sind größte Sorge der Unternehmen

Hackerangriffe und Computerpannen kosten Unternehmen auf der ganzen Welt mehr als 500 Milliarden Euro im Jahr. Nur wenige sind dagegen versichert. Deutsche Unternehmen haben Angst vor politischer Unsicherheit. Mehr

15.01.2019, 08:40 Uhr | Wirtschaft

Indiz für Klimawandel Munich Re nennt Waldbrände als schwerste Naturkatastrophe 2018

​Der Rückversicherer Munich Re dokumentiert Naturkatastrophen rund um den Globus. 2018 starben dabei weltweit 10.400 Menschen – deutlich weniger als in anderen Jahren. Doch eine Katastrophe fiel aus dem Rahmen. Mehr

08.01.2019, 11:47 Uhr | Wirtschaft

Naturkatastrophen in Italien Auf Strand gebaut

Immer wieder sterben in Italien Menschen, weil in Erdbebenregionen ohne Baugenehmigung instabile Häuser errichtet werden. Doch warum wird das Land so oft von Katastrophen heimgesucht? Mehr Von Tobias Piller, Rom, und Matthias Rüb, Rom

07.11.2018, 14:32 Uhr | Gesellschaft

Extreme Naturkatastrophen Mangkhut, Florence und die hohen Kosten

Stürme, Überflutungen und andere Katastrophen treiben mehr Menschen in die Flucht als Konflikte. Sie sind enorm teuer und beschädigen die Lieferketten. Manager sollten sich besser vorbereiten. Mehr Von Christoph Hein, Hanoi

17.09.2018, 06:19 Uhr | Finanzen

Verheerende Erdrutsche Wenn der Berghang festen Halt verliert

Erdrutsche werden nur bedingt durch Naturkatastrophen verursacht. Viele sind auch die Folge von Bauarbeiten und illegales Schürfen nach Bodenschätzen, wie die Auswertung einer neuen Datenbank zeigt. Mehr Von Horst Rademacher

30.08.2018, 12:10 Uhr | Wissen

Für Tierbeobachtung Antenne erfolgreich an ISS montiert

Zwei Kosmonauten haben ein deutsch-russisches Projekt zur Tierbeobachtung entscheidend vorangebracht. In einem mehr als siebenstündigen Einsatz montierten sie eine Antenne an der Außenhülle der ISS. Mehr

16.08.2018, 09:21 Uhr | Gesellschaft

Naturkatastrophen Den größten Schaden hat „Friederike“ angerichtet

33 Milliarden Dollar, so viel haben Stürme, Überschwemmungen und Erdbeben die Welt dieses Jahr bislang gekostet. „Die Ruhe nach dem Sturm“, sagt dazu der Klimaforschungschefs des Unternehmens, das seit Jahren diese Schäden erhebt. Mehr

11.07.2018, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Gründerserie Die Welt-Checker

Im globalen Produktionsnetzwerk genügt eine kleine Störung – und schon steht die Werkbank still. Damit es selten dazu kommt, haben Heiko Schwarz und Rolf Zimmer ein Frühwarnsystem entwickelt. Mehr Von Rüdiger Köhn

15.05.2018, 09:04 Uhr | Beruf-Chance

Rot-Kreuz-Präsidentin Hasselfeldt: Deutschland unzureichend auf Katastrophen vorbereitet

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Gerda Hasselfeldt schlägt Alarm: Im Notfall sei die rasche Versorgung einer großen Zahl von Menschen in Deutschland nicht ausreichend gewährleistet. Die Hilfsorganisationen wollen deshalb zehn Materiallager errichten. Mehr

08.03.2018, 16:08 Uhr | Politik

Rätsel um Adalbert Stifter Seine Neigung zu Naturkatastrophen

Die Rätsel um den österreichischen Autor Adalbert Stifter werden auch 150 Jahre nach dessen Tod nicht geringer. Nun erscheint ein umfassendes Handbuch. Mehr Von Tilman Spreckelsen

04.02.2018, 23:51 Uhr | Feuilleton

Munich-Re-Chef im Interview „Wir versichern auch Ihren Flug zum Mars“

Joachim Wenning ist seit einem Jahr Chef des weltgrößten Rückversicherers. Im F.A.S.-Interview spricht der Munich-Re-Chef über die Kosten des Klimawandels, die Furcht vor Cyberattacken – und warum es gegen unglückliche Ehen keine Versicherung gibt. Mehr Von Georg Meck

04.02.2018, 11:01 Uhr | Wirtschaft

Neue Normalität Naturkatastrophen kosten Versicherer so viel wie nie

Stürme, Erdbeben und Überschwemmungen verursachten 2017 laut Münchener Rück einen Schaden von 330 Milliarden Dollar. Das liegt nicht nur am Klimawandel. Mehr

04.01.2018, 15:42 Uhr | Wirtschaft

Naturkatastrophe auf Bali Bali-Touristen können kostenlos umbuchen

Die indonesische Insel Bali wird von einem Vulkanausbruch heimgesucht. Tausende Touristen sind betroffen. Die Reiseanbieter sind kulant. Mehr Von Ulrich Friese

28.11.2017, 23:27 Uhr | Wirtschaft

Klimagipfel in Bonn 125 Millionen Dollar gegen die Folgen des Klimawandels

Menschen in armen Ländern bekommen die Folgen des Klimawandels besonders stark zu spüren. Helfen sollen: Versicherungen. Jetzt stellt Deutschland zusätzliches Geld bereit. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Mehr

14.11.2017, 15:52 Uhr | Wirtschaft

Stürme und Erdbeben Naturkatastrophen werden Star-Investor Buffett zum Verhängnis

Es kommt selten vor, dass der Gewinn bei Warren Buffett sinkt. Nun musste der Börsen-Guru massive Abstriche machen - Wirbelstürme und Erdbeben hinterließen tiefe Spuren in der Quartalsbilanz. Mehr

04.11.2017, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Versicherungsprämien Treiben die Hurrikans auch die Preise hierzulande?

Die Naturkatastrophen in Nordamerika machen 2017 zu einem der teuersten Jahre in der Versicherungsgeschichte. Rückversicherer diskutieren mit ihren Kunden über Prämien in diesem Jahr besonders vorsichtig. Mehr Von Philipp Krohn

24.10.2017, 10:53 Uhr | Finanzen

„Irmas“ Folgen Amerikas Süden hat zu nah am Wasser gebaut

Sturm „Irma“ trifft eine Region, die in den vergangenen Jahren dramatisch gewachsen ist. Besonders in Florida ist die Bevölkerungszahl gestiegen. Das hat auch für die Versicherer Konsequenzen. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

12.09.2017, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Nach Tropensturm Harvey Wiederaufbau mit selbstgemachten Hindernissen

Nach dem katastrophalen Hurrikan Harvey steht die unmittelbare Hilfe im Vordergrund. Doch der langfristige Wiederaufbau könnte unter der Politik Donald Trumps leiden. Mehr Von Frauke Steffens, New York

01.09.2017, 22:41 Uhr | Gesellschaft

Flut in Houston Das menschengemachte Desaster

Der Großraum Houston boomt seit Jahren. Der Preis: Viele Häuser entstanden in klassischem Hochwassergebiet. Das Risiko dafür trägt der amerikanische Steuerzahler. Ein Kommentar. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

31.08.2017, 15:09 Uhr | Wirtschaft

„Eine historische Menge Wasser“ Trump im Kriseneinsatz in Texas

Präsident Donald Trump will an diesem Dienstag das Überschwemmungsgebiet in Texas besuchen. Findet er dort seine Rolle als Mutmacher? Oder erlebt Amerika nur einen weiteren Akt seiner One-Man-Show? Mehr Von Stefan Tomik

29.08.2017, 13:04 Uhr | Politik

Jahrhundertunwetter „Harvey“ Houston ertrinkt

Wirbelsturm „Harvey“ ist mit seinem Zerstörungswerk noch längst nicht fertig. Und selbst wenn das Unwetter vorüber ist, könnte die Stadt noch länger überflutet sein. Mehr Von Andreas Ross, Washington

28.08.2017, 21:21 Uhr | Politik

Naturkatastrophe Mehr als 300 Tote durch Überflutungen in Sierra Leone

In Sierra Leone sind mehr als 300 Menschen durch eine Schlammlawine und Überflutungen getötet worden. Bei einem Großteil der Opfer soll es sich um Kinder handeln. Mehr

14.08.2017, 22:47 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z