Miete: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Streit um Berliner Mieten Auf den Deckel

Der Mietendeckel in Berlin erhitzt die Gemüter. Doch weder ist jede Mieterhöhung schlecht, noch wird Berlin ohne Sanierungen in Schutt und Asche fallen. Mehr

18.06.2019, 21:40 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Miete

1 2 3 ... 11 ... 22  
   
Sortieren nach

Wohnen in Weltmetropolen Wie lassen sich explodierende Mieten verhindern?

Mit einem „Mietendeckel" will Berlin erreichen, dass die Mieten ab 2020 für fünf Jahre nicht steigen dürfen. Zudem sollen überhöhte Mieten gesenkt werden. Was machen andere Millionenstädte gegen den Mietenwahnsinn? Mehr

18.06.2019, 15:30 Uhr | Wirtschaft

Berlins Bausenatorin Die Mietenbremserin

Katrin Lompscher ist die treibende Kraft hinter dem Mietendeckel in der Hauptstadt. Das Modell soll bundesweit Schule machen – und von Lompschers Misserfolgen ablenken. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

18.06.2019, 14:35 Uhr | Wirtschaft

Mieterbund gegen Profitgier „Wohnen ist keine normale Ware“

Auf dem Deutschen Mietertag in Köln hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel skeptisch zu einem Mietendeckel geäußert. Mietervertreter fordern aber, ein solches Instrument zu prüfen – und schicken mahnende Worte hinterher. Mehr

16.06.2019, 11:12 Uhr | Wirtschaft

Deutschlands Wohnungsmarkt Höhere Mieten für alle!

Wer schon lange in seiner Wohnung lebt, wird vor Mieterhöhungen künstlich geschützt. Das ist unsozial. Was könnte die Politik dagegen unternehmen? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Joachim Voth

15.06.2019, 15:47 Uhr | Finanzen

Wohnen in Deutschland Die Mieten-Debatte sollte endlich ehrlich geführt werden!

Die Diskussion über Enteignungen und Mietendeckel spaltet die Gesellschaft. Klar ist: Ohne Kompromisse gelingt das Zusammenleben in der Stadt nicht. Mehr Von Judith Lembke

14.06.2019, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Präsident Franz-Georg Rips Mieterbund gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Der Präsident des Deutschen Mieterbundes hält nichts davon, Wohnungskonzerne zu enteignen. Er hat eine andere Idee, um die Not der Mieter zu lindern. Mehr

13.06.2019, 12:11 Uhr | Wirtschaft

Mieterbund Mehr Streit vor Gericht wegen Eigenbedarfskündigungen

In Deutschland wehren sich mehr Menschen gegen Kündigungen wegen Eigenbedarfs. Darauf macht der Mieterbund aufmerksam. Er fordert engere Kriterien, um Missbrauch zu verhindern. Mehr

12.06.2019, 13:36 Uhr | Wirtschaft

In Berlin Mieten-Machtkampf

Den Preis für den Mietendeckel werden nicht die Vermieter zahlen. Wann die Sozialdemokraten wohl merken, in welche Sackgasse sie sich da manövriert haben? Mehr Von Julia Löhr

12.06.2019, 08:25 Uhr | Wirtschaft

Trotz Kritik Hessen weitet die Mietpreisbremse aus

Künftig soll in 31 hessischen Städten die Mietpreisbremse greifen. SPD und Linken geht sie nicht weit genug. Verbände der Hausbesitzer und Arbeitgeber hingegen schlagen Alarm. Mehr Von Robert Maus

07.06.2019, 13:52 Uhr | Rhein-Main

Mietvertrag gekündigt Wie weit darf Eigenbedarf gehen?

Eine bezahlbare Wohnung zu finden, gilt in Frankfurt als schwieriges Unterfangen. Umso schwerer wiegt die Last auf Mietern, denen wegen Eigenbedarfs gekündigt wird. Doch die Macht der Hauseigentümer hat Grenzen, wie ein aktueller Fall zeigt. Mehr Von Jan Klauth

06.06.2019, 12:27 Uhr | Rhein-Main

Mietendeckel Berlin will Mieten für fünf Jahre einfrieren

Der Berliner Senat plant ein radikales Gesetz, um die Mietsteigerungen zu stoppen. Vermieter werden es in der Hauptstadt künftig schwer haben – die CDU spricht von Planwirtschaft. Mehr Von Judith Lembke

05.06.2019, 18:57 Uhr | Wirtschaft

Mehr Eingriffe in den Markt Warum der Staat die hohen Mieten bekämpfen sollte

Immobilienmärkte funktionieren anders als Lehrbuchmodelle. Eingriffe in den Mietmarkt sind weniger schädlich, als oft behauptet. Gefragt ist ein intelligenter Mix der Instrumente, meint ein Ökonom im Gastbeitrag. Mehr Von Sebastian Dullien

02.06.2019, 22:04 Uhr | Wirtschaft

Karriere einer radikalen Idee Warum ein Mietendeckel nicht die Lösung ist

Berlin, München, Frankfurt: Immer mehr Politiker wollen Mieten deckeln. Eine Wende zum Besseren dürfte das kaum bringen. Mehr Von Judith Lembke

24.05.2019, 23:02 Uhr | Wirtschaft

Kampf gegen Geldwäsche Wenn der Staat die Clan-Immobilien kassiert

Ermittler rüsten im Kampf gegen Geldwäsche auf: Immer öfter beschlagnahmen sie die Mietshäuser von mutmaßlichen Tätern. Doch was passiert dann mit den Mietern? Mehr Von Corinna Budras und Michael Psotta

17.05.2019, 15:44 Uhr | Wirtschaft

Schärfere Mietpreisbremse Mangelwirtschaft

Katharina Barley will die Mietpreisbremse weiter verschärfen. Für den Wahlkampf mag der Vorstoß reichen, aber er hilft nicht, das eigentliche Problem zu lösen. Mehr Von Manfred Schäfers

12.05.2019, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Entwurf geplant Barley will Mietpreisbremse verschärfen

Die Bundesjustizministerin sieht Verbesserungsbedarf bei der Mietpreisbremse. Vermieter könnten so bei Verstößen bald rückwirkend zur Kasse gebeten werden. Mehr

12.05.2019, 13:15 Uhr | Wirtschaft

Hoffnungsschimmer Die Mieten fallen wieder

Die Mieten fallen erstmals seit 2005 – zu diesem Ergebnis kommt eine neue Untersuchung. Selbst in vielen Großstädten sinken die Mieten, zumindest leicht. Unklar bleibt, ob es sich um eine Trendwende handelt. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin und Michael Psotta

08.05.2019, 17:15 Uhr | Wirtschaft

Gewinn steigt um ein Fünftel Wohnungskonzern Vonovia profitiert von steigenden Mieten

Der Leerstand ist gering, die Mieteinnahmen steigen um ein Fünftel und im Ausland kauft Vonovia kräftig zu – der Wohnungskonzern wächst im ersten Quartal 2019 deutlich und will seinen Gewinn weiter steigern. Mehr

07.05.2019, 07:48 Uhr | Wirtschaft

Trend auf dem Wohnungsmarkt Möbel machen Mieten teuer

Immer mehr Vermieter bieten ihre Wohnungen möbliert an. Mieterschützer befürchten, dass so die Mietpreisbremse umgangen wird. Mehr Von Judith Lembke

06.05.2019, 14:51 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Städte im Vergleich Mieten hinken den Immobilienpreisen hinterher

Seit dem Jahr 2005 sind die Immobilienpreise in Deutschland um stolze 68 Prozent gestiegen – die Mieten dagegen nur um 34 Prozent. Dabei lohnt sich ein Blick auf einzelne Städte. Mehr Von Christian Siedenbiedel

18.04.2019, 06:14 Uhr | Finanzen

Explodierende Mieten Unschöner Wohnen

Wenn die Mieten weiter steigen, muss man in letzter Konsequenz die Preistreiber enteignen und ihnen die Wohnungen abnehmen. Das klingt konsequent. Nur leider ist das Gegenteil richtig. Mehr Von Judith Lembke

13.04.2019, 17:27 Uhr | Politik

Tiere als Anlage Mieten Sie doch eine Kuh!

Wer sein Geld in Nutztiere investiert, erhält die Rendite in Naturalien. Für 250 Euro je Kuh gibt’s reichlich Käse im Abo. Mehr Von Anna Steiner

12.04.2019, 22:23 Uhr | Finanzen

Trotz hoher Hauspreise Der Hauskauf lohnt sich immer noch

Eine neue Untersuchung des Wohnungsmarkts zeigt: Im Schnitt zahlten die Deutschen 264.000 Euro fürs Eigenheim. Das ist aber immer noch günstiger, als zu mieten. Wer wirklich sparen will, muss raus auf’s Land. Mehr Von Christian Siedenbiedel

11.04.2019, 09:46 Uhr | Finanzen

Steigende Mieten in Städten Was bringen Enteignungen?

Die Mietpreise in Deutschland steigen massiv, viele Menschen können sich das Leben in Großstädten nicht mehr leisten. Um dagegen anzukämpfen, will eine Bürgerinitiative in Berlin große Wohnungsbau- und Immobilienkonzerne enteignen. Mehr

08.04.2019, 16:31 Uhr | Wirtschaft

Fallende vs. steigende Preise Wie sich Wohnungsmärkte weltweit unterscheiden

Auch im Ausland wird heiß über den Wohnungsmarkt diskutiert. Im Vordergrund stehen die meist als zu hoch empfundenen Mieten. Chinesen stören hingegen die sinkenden Preise. Mehr

06.04.2019, 08:48 Uhr | Wirtschaft

Wohnungspolitik Was gegen hohe Mieten hilft

Die Lage auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt ist angespannt. Die Landespolitik streitet über spekulativen Leerstand, Nachverdichtung und Kaufanreize – nicht aber über das, was helfen könnte. Mehr Von Matthias Alexander

04.04.2019, 15:13 Uhr | Rhein-Main

Wohnungsmarkt Die Mieten wachsen nicht in den Himmel

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn“ sind in etlichen deutschen Städten Demonstrationen geplant. Dabei zeigt eine neue Studie: Die Mieten könnten bald sogar sinken. Was ist dran? Mehr Von Julia Löhr, Berlin

01.04.2019, 07:11 Uhr | Wirtschaft

Vor allem in Berlin Deutsche Wohnen macht mehr Gewinn dank höherer Mieten

Um fast 4 Prozent sind die Mieten in Berlin 2018 gestiegen. Davon profitiert die Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen. Die Aktionäre dürfen sich freuen. Mehr

26.03.2019, 09:55 Uhr | Wirtschaft

Mieten steigen rasant Kaum freie Wohnungen in Frankfurt

Wer in Frankfurt auf Wohnungssuche geht, hat es schwer: Freie Immobilien gibt es kaum noch. Während Preise und Mieten kräftig steigen, sind Wohnungen vor der Stadt oft viel billiger. Regional gibt es aber große Unterschiede. Mehr

21.03.2019, 11:13 Uhr | Rhein-Main

Mieten steigen weiter In diesen Städten wohnen Studenten am teuersten

Eine günstige Bleibe fürs Studium finden? Das wird immer schwieriger. Denn die Mieten werden höher, gerade in Großstädten. In Berlin sind die Sprünge am größten. Mehr Von David Metzmacher

13.03.2019, 15:55 Uhr | Beruf-Chance

Statistisches Bundesamt Die Mieten steigen gar nicht so schnell

Die Verbraucher sind sich überwiegend einig, dass die Mieten zu teuer geworden sind. Entgegen der gängigen Meinung hat das Statistische Bundesamt nun festgestellt: Die Mieten steigen gar nicht so sehr wie vermutet. Mehr Von Thomas Klemm

25.02.2019, 08:17 Uhr | Finanzen

Kein Platz und hohe Mieten Das beengte Leben in Hongkong

Leben auf 6 Quadratmetern für 500 Euro Miete: Um die Wohnungsnot in den engen Häuserschluchten der Finanzmetropole zu lindern, soll nun eine künstliche Insel her – für Dutzende Milliarden Euro. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Hongkong

23.02.2019, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Berliner Wohnungsmarkt Plötzlich reden alle von Enteignung

Berlin bekommt den Wohnungsmarkt nicht in den Griff. Die Politik verfällt auf immer radikalere Ideen. Droht in der Hauptstadt die Verstaatlichung von Wohnungen? Mehr Von Judith Lembke, Birgit Ochs

13.02.2019, 07:17 Uhr | Wirtschaft

Wohnungspolitik Berlin, die Hauptstadt des Sozialismus

Kein Witz: In der Berliner Politik redet man jetzt darüber, Häuser zu verstaatlichen. Dass die Kompensationszahlungen in die Milliarden gehen würden, stört die Befürworter der Idee nicht im Geringsten. Mehr Von Rainer Hank

10.02.2019, 20:25 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 11 ... 22  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z