Michael Glos: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Reformiertes Ressort Eliteorden Wirtschaftsministerium?

Dem Wirtschaftsministerium stehen derzeit allerlei Veränderung bevor. Dabei bleibt es nicht nur beim Farbwechsel von rot zu schwarz. Denn die Unionspolitiker halten das Ressort für nicht stark genug. Mehr

08.03.2018, 13:38 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Michael Glos

1 2 3 ... 11 ... 22  
   
Sortieren nach

Subventionierte Kultur Künstler ist doch irgendwie jeder

Die Bundesregierung will Entwickler und Künstler als Unternehmer fördern. Gesucht werden „Kreativpiloten“. Bringt das was? Mehr Von Mona Jaeger

22.12.2015, 22:29 Uhr | Feuilleton

Gastbeitrag Vorsicht, Stallgeruch!

Ein Minister darf sein Handeln nicht von einem Parteitag abhängig machen. Er muss dem Ganzen dienen - oder zurücktreten. Mehr Von Hans Hugo Klein

10.12.2014, 16:10 Uhr | Politik

Kochs Scheitern bei Bilfinger Können Politiker Wirtschaft?

Roland Koch ist beim Baukonzern Bilfinger gescheitert. Nun macht das Vorurteil die Runde: Ein Berufspolitiker kann keinen Konzern führen. Stimmt das? Mehr

05.08.2014, 11:36 Uhr | Wirtschaft

Auf einen Espresso Vier Gesetze, gut vorbereitet

Nicht das Spähprogramm der Amerikaner treibt die Wirtschaft um, sondern das Schadprogramm, das Schwarz und Rot aushecken. Mehr

09.11.2013, 16:11 Uhr | Wirtschaft

Die Organisation der Verhandlung Alle Wege führen zur großen Koalition

Organisationsfragen sind Machtfragen: Die Besetzung der Arbeitsgruppen bei den Koaltionsverhandlungen könnte als Indiz verstanden werden, welche Politiker von Union und SPD künftig dem Bundeskabinett angehören. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

20.10.2013, 18:21 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Maischberger Königinnentage

Auch Sandra Maischberger nahm sich der dieser Tage alles überstrahlenden Frage an: Mit wem kann, soll und wird Angela Merkels CDU koalieren? Man ahnte, wer es sein wird. Aber viel wichtiger scheint, dass plötzlich so vieles denkbar und offen ist. Mehr Von Oliver Jungen

25.09.2013, 07:05 Uhr | Feuilleton

CSU Ein Herz für Senioren

Horst Seehofer entdeckt die Vorzüge des Alters. Vor allem die Parteisenioren dürfte es freuen, dass ihr Vorsitzender dem Alterswahn verfallen ist. Mehr Von Albert Schäffer, München

02.01.2013, 21:26 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Günther Jauch Das Glas ist halb toll

Günther Jauch hatte keine Lust, über die Sehnsucht nach dem „gläsernen Abgeordneten“ zu diskutieren. Dabei hat die Transparenzdebatte ihren Sinn. Mehr Von Matthias Hannemann

22.10.2012, 08:04 Uhr | Feuilleton

Debatte über Nebeneinkünfte „Das Problem ist größer als Steinbrück“

Die Organisation LobbyControl kritisiert Union und FDP in der Debatte über Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten. Beide Fraktionen forderten Offenheit von Peer Steinbrück, hätten jedoch selbst jahrelang mehr Transparenz verhindert. Mehr

08.10.2012, 09:52 Uhr | Politik

Im Gespräch: Michael Glos  „Müllermeister bleibt Müllermeister“

Schon Karl Valentin hat mit Erstaunen festgestellt, dass an jedem Tag genau so viel passiert, dass es in eine Zeitung passt. Im F.A.Z.-Sommerlochinterview lüftet Michael Glos das Geheimnis, warum dieser Mechanismus sogar im Hochsommer funktioniert. Mehr

03.08.2012, 16:30 Uhr | Politik

Herzblatt-Geschichten Das ist so peinlich

Eine Woche der Verbote: Jenny Elvers-Elbertzhagen darf ihren Familientanz nicht mehr praktizieren. Und Bushido muss sich abschminken, den niedlichen Musical-Drachen zu spielen. Mehr Von Jörg Thomann

04.12.2011, 14:34 Uhr | Gesellschaft

FAZ.NET-Frühkritik: Anne Will Die Sehnsucht nach dem Sachbearbeiter

Nachdem nun selbst die CSU den Lügenbaron nicht mehr so schätzt, braucht Guttenberg wohl eine neue Partei. Das Gesicht hat er, doch sein mangelnder Fleiß macht eine Neugründung ganz unwahrscheinlich. Mehr Von Jürgen Kaube

01.12.2011, 08:25 Uhr | Feuilleton

Ostsee-Pipeline Gas vom Bösewicht

Der erste Strang der Ostsee-Pipeline ist fertig. Vor nicht langer Zeit war sie ein Politikum, bis heute bleibt die Frage, wie abhängig Deutschland von Russland ist. Mehr Von Markus Wehner

12.11.2011, 18:20 Uhr | Politik

Philipp Rösler Der Neue mit dem Frosch

Philipp Rösler wollte der Koalition einheizen. Nach den ersten 100 Tagen schmort er selbst. Seine Versuche, im Ringen um die Euro-Rettung in irgendeiner Form ins Spiel zu kommen, waren bislang vergeblich. Mehr Von Ralph Bollmann

14.08.2011, 16:46 Uhr | Wirtschaft

Herzblatt-Geschichten Wunderland für die Liebe

Keine Liebeskrise: Moderator Günther Jauch dementiert einen Artikel und schreibt sogar eine Gegendarstellung. Das frühere Supermodel Linda Evangelista kann sich nicht um den eigenen Sohn kümmern. Und Lothar Matthäus wird poetisch. Mehr Von Jörg Thomann

07.08.2011, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Philipp Rösler Ein Wirtschaftsminister ohne Geld und Kredit

Mit dem Wechsel ins Wirtschaftsressort wollte FDP-Chef Philipp Rösler seinen Einfluss steigern. Doch wirkliche Macht ist dort nicht zu finden. Denn Wirtschaftspolitik wird heute im Kanzleramt und im Finanzministerium gemacht. Mehr Von Ralph Bollmann

28.06.2011, 15:09 Uhr | Wirtschaft

Kabinettsumbildung in Berlin? Ringen ja, Ringtausch nein

Die FDP steckt nach dem angekündigten Teil-Rückzug Westerwelles in einem Dilemma, aus dem sie die Kanzlerin mit einer größeren Kabinettsumbildung befreien könnte. Gegenwärtig gibt es dafür aber keine Signale. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

05.04.2011, 10:36 Uhr | Politik

Die Nachfolge Guttenbergs Horst zu Seehofer

Der CSU-Chef läuft zur Bestform auf, mimt den Hinterbliebenen und will, dass der ehemalige Verteidigungsminister zu Guttenberg in die Politik zurückkommt. Dabei hat er neben „KT“ so bieder gewirkt. Mehr Von Albert Schäffer

13.03.2011, 08:00 Uhr | Politik

Hans-Peter Friedrich Der „Stellvertreter“ wird Minister

Beinahe geräuschlos führte Hans-Peter Friedrich bisher die CSU-Landesgruppe und trotzte auch Seehofers Störfeuern. Nun wird er Thomas de Maiziére als Bundesinnenminister ablösen. Schon seit langem wurde ihm ein Wechsel in das Kabinett zugetraut. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

02.03.2011, 14:48 Uhr | Politik

Folge der Agenda 2010 Schröder sieht seine Politik als Grund für Aufschwung

Der frühere Bundeskanzler Schröder (SPD) macht die von seiner Regierung beschlossene Agenda 2010 für den gegenwärtigen Wirtschaftsaufschwung verantwortlich. Die heutige Bundesregierung hat nicht viel damit zu tun, sagte er. Die verharrt unterdessen weiter im Stimmungstief. Mehr

27.10.2010, 12:04 Uhr | Politik

Regierung Der Star heißt Brüderle

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle galt lange als politischer Dampfplauderer. Doch dann hat er die Kanzlerin bei der Opel-Hilfe vorgeführt. Der Aufstieg Brüderles beweist, dass es immer riskant ist, Menschen zu unterschätzen, die vor der Kamera oder am Redepult nicht so virtuos sind. Mehr Von Konrad Mrusek

11.07.2010, 20:00 Uhr | Wirtschaft

None Uradel am Drehkreuz

Auf einer Autobahn-Raststätte in Sachsen: "Er hat sie perfekt drauf, die Bitte-sprich-mich-nicht-an-Haltung, niemanden anschauen, bloß kein Blickkontakt. Doch am Sanifair-Drehkreuz muss sich auch der Minister einen Bon für 50 Cent ziehen. Die Verzögerung wird ihm zum Verhängnis. Er finde ihn richtig gut, sagt ein freundlicher alter Herr, der alle Zeit der Welt zu haben scheint. Mehr

26.06.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

CSU-Klausur in Wildbad Kreuth Beim Friedrich rumpelt's nicht

Eine Kuranstalt war Wildbad Kreuth einst, wo Nervenleiden und Schwindsucht kuriert wurden. Von diesem Mittwoch an geht die CSU dort wieder in Klausur. Als Leiter der Landesgruppentherapie soll Hans-Peter Friedrich der angeknacksten Partei wieder Ruhe bringen. Mehr Von Wulf Schmiese

06.01.2010, 10:07 Uhr | Politik

CSU-Klausur in Kreuth Nichts als Gespenster

Die CSU versucht sich vor ihrer Klausurtagung in Wildbad Kreuth mit Knalleffekten in Erinnerung zu rufen - etwa mit dem Vorschlag, künftig den Vizekanzler stellen zu dürfen. Die Botschaft: Eines der Kraftzentren der deutschen Politik liegt in Bayern. Mehr Von Albert Schäffer

04.01.2010, 09:43 Uhr | Politik
1 2 3 ... 11 ... 22  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z