Mervyn King: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

EU-Austritt der Briten Das ist die Woche der Wahrheit für den Brexit

Am Dienstag soll das britische Parlament über das Austrittsabkommen mit der EU abstimmen. Doch was passiert, wenn genau das geschieht, was alle erwarten: Dass es dagegen stimmt? Mehr

10.12.2018, 12:57 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Mervyn King

1 2 3  
   
Sortieren nach

Gespräch mit Mervyn King „Der Brexit bietet Chancen für alle“

Am Montag beginnen die offiziellen Gespräche über den Ausstieg der Briten aus der EU. Der frühere Chef der englischen Notenbank, Mervyn King, sieht im Brexit vor allem Vorteile für alle Beteiligten. Mehr Von Dennis Kremer

17.06.2017, 20:32 Uhr | Brexit

Gastbeitrag Es wird ungemütlich an der Börse

Anleger müssen sich auf einiges gefasst machen: Notenbanker und unberechenbare Politiker bedrohen unsere Zukunft. Flexibilität und eine neue Art des Nachdenkens sind gefragt, schreibt der ökonomische Chefberater der Allianz in seinem Gastbeitrag. Mehr Von Mohamed El-Erian

08.01.2017, 11:25 Uhr | Finanzen

Darts-Profi Max Hopp „Bald stören wir die Dominanz der Briten“

Max Hopp hat bei der Darts-WM für ein Ausrufezeichen gesorgt: Der 18 Jahre alte deutsche Profi ist nach einem Sieg gegen Mervyn King in Runde zwei eingezogen. Im Interview spricht er über sein 161er-Finish in den TV-Nachrichten und die Aussichten bei der WM. Mehr

26.12.2014, 14:03 Uhr | Sport

Darts-WM Max Hopps großer Wurf

Erstmals in der Geschichte von Darts-Weltmeisterschaften stehen zwei deutsche Spieler in der zweiten Runde. Max Hopp folgt Sascha Stein nach einem Überraschungserfolg gegen einen Top-Spieler. Die nächsten Aufgaben warten nach Weihnachten. Mehr Von Daniel Meuren

23.12.2014, 23:48 Uhr | Sport

Devisenmarkt Carney wird den Pfundkurs treiben

Der neue Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, hat Sorgen. Die Wirtschaft will nicht, die Zinsen in Amerika steigen. Er wird wohl gegensteuern. Das könnte dem Pfund helfen. Mehr Von Hanno Mussler

23.07.2013, 17:13 Uhr | Finanzen

Großbritannien Banknoten in Männerhand

In England soll ab dem Jahr 2016 Winston Churchill mit bärbeißigem Blick die 5-Pfund-Noten schmücken. Englands Frauen sind empört. Mehr Von Marcus Theurer, London

14.07.2013, 18:51 Uhr | Wirtschaft

Neuer Notenbankchef Bank von England zu weiteren Schritten bereit

Der Wirtschaftsausblick der englischen Notenbank ist pessimistisch. Das Anleihekaufprogramm wird unvermindert fortgesetzt. Der künftige Notenbankchef Mark Carney wirbt für mehr Flexibilität in der Geldpolitik. Mehr Von Bettina Schulz, London

07.02.2013, 17:40 Uhr | Finanzen

Reaktion auf Kritik Goldman Sachs verschiebt Bonuszahlungen nicht

Zunächst überlegte die Wall-Street-Bank, Boni für ihre Mitarbeiter in Großbritannien aus Steuergründen später auszuzahlen. Nach einer Welle der Kritik macht sie das nun nicht. Mehr

16.01.2013, 15:19 Uhr | Wirtschaft

Basel-III-Vorschriften Aufseher geben Banken mehr Zeit

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat die Regeln für die Liquiditätsreserven der Banken gelockert. Die Geldinstitute bekommen vier Jahre mehr Zeit für den Aufbau der Reserven, mit denen sie sich gegen eine Bankenkrise wappnen sollen. Mehr

07.01.2013, 11:17 Uhr | Wirtschaft

Verrückter Jahresausblick Bundesbank setzt Geheimrakete ein

Die Bundesbank gründet 2013 einen EZB-Schattenrat und verlegt dessen Sitzungen auf den Planeten Jupiter, um ihre Geldpolitik irgendwo in die Praxis umzusetzen, wo man auf dem Boden der Realität steht. Möglich wird dies durch die 20 Jahre lang geheim gehaltene Entwicklung einer speziellen Rakete zur Beförderung der Schattenratsmitglieder. Mehr Von Jim O’Neill

27.12.2012, 17:00 Uhr | Finanzen

Abwertungswettlauf Britischer Zentralbankchef warnt vor Währungskrieg

Die großen Notenbanken greifen nächstes Jahr womöglich aktiver in die Wechselkurse ein, fürchtet Mervyn King. Ziel sei jedes Mal, die eigene Währung zu schwächen und so mehr exportieren zu können. Mehr

11.12.2012, 12:40 Uhr | Wirtschaft

Londons Skandale Die Stadt der bösen Banker

Ausgerechnet zu Olympia ist London zum Brennglas für die Missstände im Finanzsektor geworden. Eine Serie von Bankenskandalen erschüttert die City. Flugs haben die Bankenherrscher auf Demut geschaltet. Mehr Von Marcus Theurer

04.08.2012, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Zinssatz in Großbritannien Libor-Betrug hätte gestoppt werden können

Jahrelang wurde der wichtige Zinssatz Libor manipuliert. Nun stellt sich heraus: Es lagen Reformvorschläge vor, die eine Manipulation erschwert hätten. Die New Yorker Fed warnte, aber die Briten wollten nicht hören. Mehr Von Bettina Schulz und Patrick Welter

15.07.2012, 16:08 Uhr | Wirtschaft

Libor-Affäre Wie die Banken den Zins manipuliert haben

Die britische Bank Barclays hat falsche Zinsen veröffentlicht - und dies womöglich sogar auf Druck der Notenbank. Ein unerhörter Skandal. Mehr Von Bettina Schulz

09.07.2012, 17:32 Uhr | Finanzen

Griechenland-Wahl Streit in EZB über Notfallplan

Die wichtigsten Notenbanken der Welt bereiten sich auf einen Marktschock nach der Griechenland-Wahl vor. Doch die Bundesbank warnt vor weiterer Lockerung - und zeichnet Szenarien, die faktisch einen Ausschluss Griechenlands aus dem Euro bedeuten würden. Mehr Von Stefan Ruhkamp und Bettina Schulz

15.06.2012, 15:08 Uhr | Wirtschaft

„Dicke Bertha“ England entwickelt Notprogramm

Großbritannien will seine Wirtschaft und das Finanzsystem des vor einer Zuspitzung der Euro-Krise schützen: Mit einer eigenen „Dicken Bertha“ will die Bank von England ein Konjunkturprogramm von 80 Milliarden Pfund ankurbeln. Mehr Von Bettina Schulz, London

15.06.2012, 12:30 Uhr | Wirtschaft

EZB und Bank of England Leitzinsen bleiben unverändert

Sowohl die Europäische Zentralbank als auch die Bank of England lassen ihre Leitzinsen unverändert. In London werden allerdings weitere Staatsanleihen aufgekauft. Mehr

09.02.2012, 14:30 Uhr | Wirtschaft

Parteirevolte gegen Cameron Die Briten zweifeln an Europa

Das Chaos im Euroraum gibt in Großbritannien radikalen Europa-Gegnern Auftrieb. Selbst ein Austritt aus der EU ist kein Tabu mehr. Mehr Von Marcus Theurer, London

24.10.2011, 19:10 Uhr | Wirtschaft

Euro-Krise Briten sehen sich als Opfer

Notenbankchef Mervyn King bezeichnet die Wirren im Euro-Raum als Bedrohung und verteidigt die monetäre Expansion - obwohl die Inflation in Großbritannien steigt. Mehr Von Marcus Theurer

19.10.2011, 16:58 Uhr | Wirtschaft

Blick auf den Finanzmarkt Deutsche Aktien im Minus

Vor dem mit Spannung erwarteten Ende der Beratungen der amerikanischen Notenbank Federal Reserve halten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurück. Die Fed will am Abend die Ergebnisse ihrer Beratungen bekanntgeben. Mehr

21.09.2011, 09:40 Uhr | Finanzen

Medienschau „Ankündigungsweltmeister“ Obama will sparen

Industrie-Nachfrage macht ABB zuversichtlich, KPN verpasst Jahresziel, Yahoo schrumpft, LG Electronics schreibt rote Zahlen, Toyota ruft 1,6 Millionen Autos zurück, Fredriksen stockt Tui Travel-Anteil auf, SAP will Dividende erhöhen, Obama will sparen und Jobs in Zukunftsbranchen schaffen, Deutschland: Einfuhrpreise plus 7,8 Prozent, Südkoreas Wirtschaft weniger dynamisch, BoE/King: Inflationsrate könnte auf 5 Prozent steigen, Bank of Japan ist wirtschaftsoptimistisch, Nestlé rechnet mit hohen Agrarpreisen Mehr

26.01.2011, 07:18 Uhr | Finanzen

G-20-Gipfel Greenspan und King machen China für Ungleichgewichte verantwortlich

Auf dem G-20-Gipfel in Seoul steht auch die expansive amerikanische Geldpolitik in der Kritik. In London nehmen derweil der britische Notenbankgouverneur Mervyn King und der ehemalige Gouverneur der Federal Reserve, Alan Greenspan, die amerikanischen Notenbank in Schutz. Mehr Von Manfred Schäfers, Carsten Germis und Bettina Schulz

11.11.2010, 23:01 Uhr | Wirtschaft

Anleihenmarkt Investoren warnen vor Risiken der Gläubigerhaftung

Bevor der Steuerzahler für die Rettung einer Bank aufkommt, sollen die Anleihegläubiger ran. Die Investoren sehen ein hohes Risiko: Strauchelnde Geldinstitute würden so schneller vom Kapitalmarkt ausgeschlossen. Mehr Von Bettina Schulz

27.10.2010, 07:00 Uhr | Finanzen

Britische Staatsanleihen Markt für Gilts wartet auf die Bank von England

Nach der Ankündigung einer Haushaltskonsolidierung stand die neue britische Regierung gut da. Ratingagenturen bestätigen, dass die Sparmaßnahmen glaubwürdig seien. Gibt es nun Schützenhilfe durch weitere Staatsanleihekäufe der Notenbank? Mehr Von Bettina Schulz, London

23.10.2010, 08:00 Uhr | Finanzen
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z