Lünen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Mitschüler erstochen Sechs Jahre Jugendhaft für Schüler aus Lünen

Ein Fünfzehnjähriger sticht auf seinen 14 Jahre alten Mitschüler ein – weil der seine Mutter provozierend angeschaut haben soll. Die Attacke endet tödlich. Der Täter wurde nun zu sechs Jahren Jugendhaft verurteilt. Mehr

02.11.2018, 15:08 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Lünen

1 2
   
Sortieren nach

Hühner mieten Die Eier kommen gelegen

Immer mehr Landwirte verleihen Hühner. Zu den Kunden zählen Familien, Kitas und Schulen. Doch auch eine andere gesellschaftliche Gruppe freut sich über die gefiederten Gäste auf Zeit. Mehr Von Belal Bouygheoussan, Berufskolleg Siegburg

16.07.2018, 22:10 Uhr | Wirtschaft

Mordprozess nach Tat in Lünen „Er konnte uns nicht einmal in die Augen schauen“

Gegen einen 16 Jahre alten Jugendlichen aus Lünen hat der Mordprozess begonnen. Er soll einen Mitschüler auf dem Schulgang erstochen haben. Die Eltern des Opfers durften die nicht-öffentliche Sitzung im Saal verfolgen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

14.06.2018, 18:28 Uhr | Gesellschaft

Tötungsdelikt in Lünen Provozieren Sie mich nicht!

An einer Schule in Lünen ist ein Junge erstochen worden. Was trieb den 15 Jahre alten Angreifer an? Und wie verbreitet ist es unter Schülern, ein Messer bei sich zu tragen? Mehr Von Katrin Hummel

28.01.2018, 11:34 Uhr | Gesellschaft

Wie die „Tagesschau“ berichtet Relevanz im Ersten

Über den Mord an einem Schüler in Lünen hätte die „Tagesschau“ beinahe nicht berichtet. Das sei eine Frage der „Relevanz“, schreibt der Redaktionschef. Doch was hält man bei der ARD denn für wichtig? Mehr Von Michael Hanfeld

26.01.2018, 12:19 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv Remondis will Grünen Punkt kaufen

Die Müllbranche bangt: Remondis sondiert die Übernahme des Dualen Systems. Für die Verbraucher könnte das teuer werden. Mehr Von Helmut Bünder

24.01.2018, 18:38 Uhr | Wirtschaft

Gewalttat von Lünen „Die Schulen werden alleine gelassen“

Heinz-Peter Meidinger ist Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Im FAZ.NET-Interview spricht er über die Gewalttat von Lünen, nötige Konsequenzen – und Lehrer, die auch an anderer Stelle alleine gelassen werden. Mehr Von Sebastian Eder

24.01.2018, 17:30 Uhr | Gesellschaft

Jugendlicher erstochen Haftbefehl wegen Mordes nach Bluttat von Lünen

Die Mutter des 15-Jährigen, der in Lünen einen Mitschüler erstochen haben soll, wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Zeugin des Verbrechens. Der Schüler galt als aggressiv und unbeschulbar. Mehr

24.01.2018, 17:05 Uhr | Gesellschaft

Schweigeminute am Mittag Schule in Lünen öffnet nach Bluttat wieder

Nach der Bluttat wird in der Schule in Lünen der Unterricht nach Plan wieder aufgenommen. Eine Schweigeminute am Mittwochmittag unterbricht die tägliche Routine. Der 15-jährige mutmaßliche Täter soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Mehr

24.01.2018, 10:20 Uhr | Gesellschaft

14-Jähriger erstochen Mutmaßlicher Täter gilt als aggressiv und „unbeschulbar“

In Lünen soll ein Fünfzehnjähriger einen 14 Jahre alten Jugendlichen erstochen haben. Der Verdächtige war offenbar schon vor der Tat auffällig. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.01.2018, 21:39 Uhr | Gesellschaft

Mutter unter Verdacht Zwei Kleinkinder in Lünen getötet

Zwei kleine Kinder sind nahe Dortmund bei einem mutmaßlichen Familiendrama getötet worden. Die Mutter steht unter Tatverdacht. Sie soll sich selbst schwer verletzt haben. Mehr

03.11.2016, 10:35 Uhr | Gesellschaft

Sparkassen-Check Dubiose Spenden

Ein Bürger aus Lünen hat seine Sparkasse verklagt. Er will wissen, an wen genau seine Sparkasse Geld spendet. Darunter sind auch zweifelhafte Zahlungen. Doch die Sparkassen-Chefs mauern – genau wie die Lokalpolitiker. Mehr Von Jonathan Sachse

29.01.2016, 10:59 Uhr | Finanzen

Joint Venture um Daimler Stromspeicher aus Akkus von E-Autos

Mit der Energiewende kam die Frage auf, wie sich Strom aus erneuerbaren Energien speichern lässt. Ein Joint Venture um Daimler hat vielleicht eine Lösung. Mehr

03.11.2015, 18:54 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger Nationalspieler Wolfram Wuttke ist gestorben

Durch raffinierte Schüsse und Pässe mit dem Außenrist wurde Wolfram „Osram“ Wuttke bekannt. Am Sonntag ist der mehrfache Fußball-Nationalspieler im Alter von 53 Jahren gestorben. Mehr

01.03.2015, 11:50 Uhr | Sport

Kinder, die an Nägeln kauen Die Finger hat man eben immer dabei

Etwa jedes dritte Kind kaut an seinen Nägeln. Als Ursache wurden früher schwere psychische Komplexe ausgemacht. Heute raten Experten zur Gelassenheit. Nur in extremen Fällen ist psychologische Hilfe notwendig. Mehr Von Katrin Hummel

28.10.2012, 12:10 Uhr | Gesellschaft

Timo Konietzka ist tot Ein Tor für die Ewigkeit

Der erste Torschütze der Bundesliga-Geschichte ist tot. Timo Konietzka hat die in seiner zweiten Heimat Schweiz erlaubte Sterbehilfe in Anspruch genommen. Mehr Von Roland Zorn

13.03.2012, 10:51 Uhr | Aktuell

EuGH-Urteil Umweltverbände dürfen vor Gericht ziehen

Umweltverbände machen ihre Bedenken oft laut und deutlich publik. Vor Gericht ziehen dürfen sie in Deutschland aber nicht. Doch nun haben die obersten EU-Richter entschieden, Umweltschützer müssen auch im Interesse der Allgemeinheit klagen können. Folgt jetzt die Klageflut? Mehr

12.05.2011, 15:42 Uhr | Wirtschaft

Deutsches Kino Ja wo laufen sie denn?

Wer beim Filmfest in Hof seinen Film vorstellen darf, hat es geschafft. Oder nicht? Was mit den deutschen Filmen geschieht, wenn das Festival vorbei ist: Eine ernüchternde Bestandsaufnahme. Mehr Von Rüdiger Suchsland

27.10.2010, 14:25 Uhr | Feuilleton

Brennelementesteuer Merkel und Schäuble spielen Neutronen-Schach

Die „Energiereise“ der Kanzlerin liefert vordergründig vor allem hübsche Bilder. Zudem soll sie Anstoß sein, über die Zukunft der Stromerzeugung zu diskutieren. Im Hintergrund spielt sich jedoch ein Machtkampf mit Finanzminister Schäuble ab. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

20.08.2010, 11:36 Uhr | Politik

Lünen Zwei tote Kinder - und nun eine Frauenleiche

Einen Tag nach dem Familiendrama in Lünen mit zwei toten Kindern ist am Dienstagmorgen eine Frauenleiche entdeckt worden. Die Frau hat sich offenbar selbst getötet. Vermutlich ist sie die Mutter der beiden Kinder. Mehr

23.03.2010, 12:05 Uhr | Gesellschaft

Schrecklicher Fund Zwei tote Kinder in Lünen entdeckt

Im nordrhein-westfälischen Lünen sind in einem Haus zwei Kinderleichen gefunden worden, ein sieben Jahre altes Mädchen und ein 12 Jahre alter Junge. Wie die Kinder ums Leben gekommen sind, ist noch völlig unklar, die Leichen wiesen keine äußeren Verletzungen auf. Mehr

22.03.2010, 17:00 Uhr | Gesellschaft

Fachkräftemangel Von Cottbus in die weite Welt

Weil der heimische Arbeitsmarkt leergefegt ist, rekrutiert ein Montagebetrieb aus dem Ruhrgebiet Schweißer und Schlosser in den neuen Ländern. Neun Städte werden systematisch abgeklappert. Mehr Von Christian Geinitz

17.07.2008, 16:58 Uhr | Wirtschaft

Hamburg Neapel des Nordens

Altpapier ist seit einiger Zeit wieder ein hochgeschätzter Rohstoff. In Hamburg kämpfen gleich zwei Unternehmen um die Vorherrschaft bei der Müllentsorgung und verteilen überall blaue Tonnen für Papier. Jetzt hat das Gericht entschieden: Die blauen Tonnen sind vorerst gestoppt. Mehr Von Frank Pergande

11.04.2008, 19:46 Uhr | Politik

Branchen (91): Entsorgung/Recycling Goldener Müll

Die geplante Reform der Verpackungsverordnung sorgt für Goldgräberstimmung in der Entsorgungsbranche. Rund ein Dutzend kleinerer Unternehmen will den drei großen Konkurrenz machen. Gleichzeitig drängen immer mehr Kommunen in das Geschäft zurück. Mehr Von Helmut Bünder

22.04.2007, 14:55 Uhr | Wirtschaft

Strompreis-Debatte Strom aus dem eigenen Kraftwerk

Die Norddeutsche Affinerie kritisiert schon seit langem die nach ihrer Ansicht zu hohen Strompreise in Deutschland. Jetzt handelt das Unternehmen und baut sich ein eigenes Kraftwerk. Der hauseigene Preis für den Strom soll weit unter den Börsenpreisen liegen. Mehr

20.12.2005, 15:30 Uhr | Wirtschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z