Lissabon: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Lissabon

  5 6 7 8 9 ... 13 ... 26  
   
Sortieren nach

Europäisches Bildungswesen Auswärtige unzuständig

Eigentlich stehen Europa in der Bildungspolitik keinerlei Kompetenzen zu. Trotzdem wird EU-weit das Bildungswesen immer stärker vereinheitlicht. Mehr Von Heinz-Elmar Tenorth

10.04.2012, 17:00 Uhr | Feuilleton

Arbeitslosigkeit in der EU Große Verunsicherung

Fast 25 Milllionen Menschen sind ohne Arbeit, die Union wird zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die Schuldenkrise hat den langfristigen, globalen Abschied Europas beschleunigt. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

09.04.2012, 11:18 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise EU: Zweites Rettungspaket für Portugal nicht nötig

Nach Ansicht der EU-Kommission ist Portugal auf gutem Weg zurück an den freien Kapitalmarkt. Die Regierung in Lissabon sei auf Kurs und könne sich 2013 wieder selbst finanzieren. Mehr

03.04.2012, 14:59 Uhr | Wirtschaft

Freier Denker Der italienische Autor Antonio Tabucchi ist tot

Der italienische Schriftsteller Antonio Tabucchi ist in Lissabon gestorben. Mit seinem Roman über die Zeit der portugiesischen Militärdiktatur Erklärt Pereira gehörte er zu den populärsten Autoren der italienischen Gegenwartsliteratur. Mehr Von Dirk Schümer

25.03.2012, 20:02 Uhr | Feuilleton

Jaroslav Rudis: Die Stille in Prag Mit Musik gegen die Einsamkeit antoben

Tonkunst: Ein Prager Großstadtroman von Jaroslav Rudis lässt die Stadt der Romantiktouristen ganz anders klingen - lauter, ehrlicher und schöner. Mehr Von DIRK SCHÜMER

23.03.2012, 15:08 Uhr | Feuilleton

Portugal-Hilfe Troika gibt grünes Licht für nächste Tranche

Portugal kann nach Angaben der Regierung mit der nächsten 14,6-Milliarden-Tranche aus dem Rettungspaket rechnen. Das hochverschuldete Land rutscht aber noch tiefer in die Rezession. Mehr

28.02.2012, 14:29 Uhr | Wirtschaft

Konjunktur Heiter bis wolkig

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar zum vierten Mal in Folge verbessert. In anderen Ländern der Eurozone sieht es aber düster aus. Das Abgleiten der Euro-Zone mache eine Aufstockung des Rettungsschirms für Krisenländer umso dringlicher, meint EU-Währungskommissar Olli Rehn. Mehr

23.02.2012, 11:22 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Noch ist Portugal nicht verloren

Portugal ist nicht vergleichbar mit Griechenland: Die Regierung in Lissabon gibt sich alle Mühe, ihre Hausaufgaben zu machen. Dennoch ist anzunehmen, dass das Land zusätzliche Hilfe brauchen wird. Eine Analyse. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon

17.02.2012, 12:57 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Europa in der Welt von heute

Ein Grundpfeiler der Europäischen Währungsunion wird eingerissen, wenn die nationale Autonomie in der Finanz- und Wirtschaftspolitik eingeschränkt wird. Die demokratische Legitimation ist dann unzureichend gesichert. Mehr Von Lars P. Feld

16.02.2012, 15:37 Uhr | Wirtschaft

Wettbewerbsfilme auf der Berlinale Wer braucht im Zoo schon einen Cowboy?

Gegen Ende des Festivals wurde es poetisch: „Tabu“ und „Postcards from the Zoo“ bringen noch mal einen neuen Ton in den Wettbewerb. Mehr Von Verena Lueken

15.02.2012, 17:50 Uhr | Feuilleton

Portugal Zehntausende protestieren gegen Sparmaßnahmen

Bei den größten Demonstrationen seit 30 Jahren haben zehntausende Menschen in Lissabon gegen das Sparprogramm der Regierung demonstriert. In wenigen Tage wird die Troika aus IWF, EZB und EU zur Kontrolle der Umsetzung der Sparmaßnahmen in Portugal erwartet. Mehr

12.02.2012, 13:19 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz De Maizière: Es bleibt beim Afghanistan-Abzug Ende 2014

Die Bundesregierung hat ihren Zeitplan für den Abzug aus Afghanistan bekräftigt: Die Mission werde nicht vor 2014 beendet, sagte Verteidigungsminister de Maizière auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Mehr Von Stephan Löwenstein und Nikolas Busse, München / Brüssel

03.02.2012, 17:50 Uhr | Politik

Verteidigungsministertreffen Nato bekräftigt Verbleib in Afghanistan bis Ende 2014

Die Nato hat am Donnerstag betont, dass der Abzugsplan aus Afghanistan trotz des früheren Abzugs der Franzosen weiterhin gelte. Der amerikanische Verteidigungsminister Panetta wies aber darauf hin, dass schon 2013 für die Übergangsphase ein entscheidendes Jahr sei. Mehr Von Nikolas Busse und Matthias Rüb

02.02.2012, 10:14 Uhr | Politik

Finanzmärkte Große Zweifel an Portugal

Die Staatsunternehmen in Portugal brauchen viel Geld, die Konjunktur lahmt. Die Regierung hält die Staatsverschuldung für tragbar - doch die Finanzmärkte werden mit jedem Tag skeptischer, ob das Land aus eigener Kraft aus der Krise kommen kann. Mehr Von Gerald Braunberger

31.01.2012, 17:30 Uhr | Finanzen

Übernahmen in Europa Chinesen greifen nach erneuerbaren Energien

Die Chinesen kaufen in Europa lieber Sachwerte als Staatsanleihen. In Krisenzeiten sind die Preise einladend gering. Von einem Ausverkauf kann aber keine Rede sein. Mehr Von Christian Geinitz, Peking

03.01.2012, 08:32 Uhr | Wirtschaft

Die Herrschaft der Finanzoligarchie Der Krieg der Banken gegen das Volk

Es gibt einen Weg, wie der Euro gerettet werden kann: Man muss nur der Europäischen Zentralbank erlauben, das zu tun, wofür Notenbanken gegründet worden sind: Geld drucken. Mehr Von Michael Hudson

03.12.2011, 16:10 Uhr | Feuilleton

Wahl in Spanien Klares Votum

Der Wahlsieg Rajoys ist auf dem Weg Spaniens aus der Krise nur ein Anfang. Aber ein guter. Mit der spanischen Wende schließt sich im atlantisch-mediterranen Krisenbogen der Kreis. Mehr Von Leo Wieland

21.11.2011, 20:59 Uhr | Politik

George Wright Legendärer Gangster nach 41 Jahren Flucht wieder frei

Vier Jahrzehnte war der verurteilte Mörder George Wright auf der Flucht, bevor er in Portugal gefasst wurde. Nun ist er wieder frei, denn Portugal verweigert seine Auslieferung. Mehr

18.11.2011, 14:30 Uhr | Gesellschaft

Stabilität vor Volksentscheid Der Schamfleck ist die Geldverachtung

Wer das Ökonomische geringschätzt, weiß gar nicht, welche politische und kulturelle Leistung eine stabile Währung darstellt. Eine Antwort auf Jürgen Habermas und Frank Schirrmacher. Mehr Von Ernst-Joachim Mestmäcker

18.11.2011, 11:36 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Enda Kenny „Wir sollten alle Möglichkeiten des jetzigen Vertrags ausreizen“

Der irische Ministerpräsident Enda Kenny zeigt sich im Gespräch mit der F.A.Z. skeptisch gegenüber den Plänen von Bundeskanzlerin Merkel zu Änderungen an den EU-Verträgen. Dafür fehle in der gegenwärtigen Krise die Zeit. Mehr

17.11.2011, 17:00 Uhr | Politik

Drogenkonsum Heroin erobert Osteuropa

Kokain scheint vielen in der Krise zu teuer zu werden - sie steigen auf Rauschmittel um, die billiger sind. Russland und die Ukraine stellen bei Heroinsucht und damit einhergehenden HIV-Infektionen alles in den Schatten. Mehr Von Daniel Deckers

15.11.2011, 17:02 Uhr | Gesellschaft

Fado für Finanzinstitute Portugals Banken kämpfen um ihre Unabhängigkeit

Die Krise Portugals hat die Banken hart getroffen. Kredite an marode Staatsunternehmen sind ihre schwerste Bürde. Der Weg zur Gesundung des Landes und der Banken wird lang, ist aber nicht hoffnungslos. Mehr Von Gerald Braunberger

27.10.2011, 16:40 Uhr | Finanzen

Ideenpapier des Auswärtigen Amtes Der nächste Konvent

Um dem Stabilitätspakt mehr Geltung zu verschaffen, will Berlin die EU-Verträge ändern. Inhaltliche Beschlüsse sollen in Brüssel allerdings noch nicht gefasst werden. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

21.10.2011, 19:41 Uhr | Politik

Scheidungsfragen Einbahnstraße Euro?

Juristen streiten über legale Wege aus der Währungsunion. Einige sind der Meinung, dies könne nur freiwillig geschehen. Dies stößt auf Widerspruch. Mehr Von Heike Göbel

17.10.2011, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Hannelore Kraft (SPD) Eurobonds? Ich finde die Debatte ziemlich verlogen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft spricht im F.A.S.-Interview über griechische Schulden, nordrhein-westfälische Schulden und die Gefahren des Atomausstiegs. Mehr

15.10.2011, 18:19 Uhr | Politik
  5 6 7 8 9 ... 13 ... 26  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z