Konjunkturpaket: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Konjunkturpaket

  4 5 6 7 8 9  
   
Sortieren nach

Defizit im Bundeshaushalt Von grünen und roten Schulden

Da die Verschuldung sprunghaft steigt, soll ein Tilgungsgesetz geschmiedet werden. Ziel des sogenannten Sondervermögens Tilgungsfonds sei es, Lasten aus dem Konjunkturpaket, ihre Finanzierung und die Tilgung der Schulden aufzuzeigen. Lassen sich ausgabenwütige Politiker so austricksen? Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

16.01.2009, 09:02 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket Amerika stemmt sich gegen den Abschwung

Das amerikanische Konjunkturpaket wird wohl noch umfangreicher als vom künftigen Präsidenten Obama geplant. Die Demokraten streben Änderungen an, die die Kosten auf rund 850 Milliarden Dollar treiben würden. Unterdessen macht die Aufstellung des Kabinetts Obamas Fortschritte: Der Auswärtige Ausschuss stimmte der Nominierung Hillary Clintons als Außenministerin zu. Mehr Von Claus Tigges, Washington

15.01.2009, 21:09 Uhr | Wirtschaft

Debatte um Konjunkturpaket Steinbrück will Schuldenabbau erzwingen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück plant strenge gesetzliche Vorgaben, um die für das zweite Konjunkturpaket aufgenommenen Schulden möglichst schnell wieder abzuzahlen. Nach Medienberichten will er festschreiben, dass die Hälfte künftiger Steuermehreinnahmen zur Tilgung dieser Kredite verwendet werden muss. Unterdessen beharrt die FDP weiter auf einer grundlegenden Steuerreform. Mehr

15.01.2009, 10:31 Uhr | Wirtschaft

Debatte über Konjunkturprogramm „Die Krise wird uns viel abverlangen“

Bundeskanzlerin Merkel hat im Bundestag das Konjunkturpaket der Regierung verteidigt. Es gelte, „die Krise als Chance zu nutzen.“ SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier appellierte an FDP-Chef Westerwelle, auf „Show und Mätzchen“ zu verzichten. Den Liberalen kommt womöglich bald eine Schlüsselrolle zu. Mehr

14.01.2009, 18:10 Uhr | Politik

Konjunkturpaket II Steinbrück rechnet mit mehr als vier Prozent Haushaltsdefizit

Wegen der hohen Kosten des zweiten Konjunkturprogramms rechnet Finanzminister Steinbrück für das kommende Jahr mit einem Haushaltsdefizit von mehr als vier Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Eine große Steuerreform sei in den nächsten zehn Jahren nicht mehr finanzierbar. Mehr

14.01.2009, 12:26 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket II Autoindustrie jubelt über Abwrackprämie

Die von der Regierung beschlossene Abwrackprämie freut die Autoindustrie zutiefst. Denn die „Umweltprämie“ kommt einem Preisnachlass von 10 Prozent gleich. Fachleute erwarten deshalb in diesem Jahr rund 300.000 zusätzliche Autoverkäufe. Mehr Von Christoph Ruhkamp und Konrad Mrusek

14.01.2009, 07:56 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket II Der Staatsaufschwung

Verschrottungsprämie, Rekord-Neuverschuldung, Milliarden für die Infrastruktur: Die Koalition gibt Gas, damit die Wirtschaft wieder anspringt. Das Motto: Klotzen statt kleckern. Das politische Risiko ist gering: Wenn es hilft, war es recht. Wenn die Krise sich verschärft, kann die Koalition darauf verweisen, alles in ihren Kräften Stehende getan zu haben. Mehr Von Manfred Schäfers

13.01.2009, 22:08 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket und Steuern 142 Euro Entlastung für ein Paar mit zwei Kindern

Was bringt das neue Konjunkturpaket den Deutschen steuerlich? Der Grundfreibetrag steigt, der Eingangssatz sinkt und der ganze Tarif verschiebt sich. Wir präsentieren mehrere Rechenbeispiele. Mehr Von Manfred Schäfers

13.01.2009, 18:31 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket Der Wort-Wechsel der Kanzlerin

In nicht einmal zwei Monaten hat Kanzlerin Merkel (CDU) ihre Ansicht über ein weiteres Konjunkturpaket grundlegend verändert. Noch Anfang Dezember sagte sie, „puren Aktionismus“ werde es „mit mir nicht geben“. FAZ.NET dokumentiert einen Sinneswandel. Mehr

13.01.2009, 17:13 Uhr | Politik

Koalition einigt sich auf Konjunkturpaket Florettschwünge im Kanzleramt

In der Krise sollte im Kanzleramt keine „billige Parteipolitik“ betrieben werden. Ohnehin verschieben sich in der Krise Grenzen und Fronten zwischen schwarz und rot. Nach der Einigung über ein weiteres Konjunkturpaket streiten Union und SPD über die Deutungshoheit. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

13.01.2009, 16:55 Uhr | Politik

Kanzlerin erklärt Konjunkturpaket „Gegen Exzesse und sozialistische Experimente“

Mit dem größten Konjunkturprogramm der Nachkriegsgeschichte stemmt sich Deutschland gegen die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Dies verdeutliche die Entschlossenheit der Regierung, sagt Kanzlerin Merkel - und verteidigt die Rekord-Neuverschuldung von 50 Milliarden Euro. Mehr

13.01.2009, 16:28 Uhr | Politik

Reaktionen auf das Konjunkturpaket „Alles das wird Deutschland helfen“

Während führende Vertreter von Union und SPD das zweite Konjunkturpaket verteidigen, stößt es bei der Opposition aber auch in den eigenen Reihen auf heftige Kritik. Angesichts der geplanten Rekord-Neuverschuldung sprechen sich CDU und FDP-Politiker dafür aus, die Rentner stärker zu belasten. Mehr

13.01.2009, 12:26 Uhr | Politik

Die Eckpunkte des Konjunkturpakets Abwrackprämie, Schuldenbremse und Rettungsschirm

Union und SPD haben sich auf ein zweites Paket zur Stützung der Konjunktur geeinigt, das in den Jahren 2009 und 2010 rund 50 Milliarden Euro umfasst. Es geht um Kassenbeiträge und Reichensteuer, Kurzarbeit und Kinderbonus - die wichtigsten Beschlüsse im Überblick. Mehr

13.01.2009, 09:46 Uhr | Wirtschaft

Gegen die Wirtschaftskrise Koalition einigt sich auf zweites Konjunkturpaket

Das größte Konjunkturpaket der deutschen Nachkriegsgeschichte mit einem Volumen von insgesamt 50 Milliarden Euro steht: Der Eingangssteuersatz und der Beitrag für die Krankenkasse sinken zum 1. Juli, der Grundfreibetrag steigt. Mehr

13.01.2009, 07:08 Uhr | Politik

Konjunkturpaket Für echte Steuersenkungen fehlt das Geld

Die Konjunkturkrise frisst die Reformperspektive. Der Haushalt rutscht in überholt geglaubte Defizitregionen ab. In zwei Jahren dürfte der Bund rund 100 Milliarden Euro Schulden zusätzlich machen. Große Steuerentlastungen sind fürs Erste nicht drin. Indirekt geben das auch führende CDU-Politiker zu. Mehr Von Manfred Schäfers

12.01.2009, 17:40 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket II Großes Austeilen vor der Einigung

Müntefering wirft Merkel vor, die CSU nicht früher in die Schranken gewiesen zu haben, die Bayern indes geben sich selbstbewusst: Vor der erwarteten Einigung über das Konjunkturpaket II im Koalitionsausschuss an diesem Montagnachmittag streiten die Parteien über mögliche Steuersenkungen und Staatsbeteiligungen an Unternehmen. Mehr

12.01.2009, 16:09 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket So will die Koalition die Krise bekämpfen

Auf eine Größenordnung von 50 Milliarden Euro soll sich das zweite Konjunkturpaket belaufen, das die Parteispitzen von CDU, CSU und SPD an diesem Montag für die Jahre 2009 und 2010 beschließen wollen. FAZ.NET nennt Details. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

11.01.2009, 22:41 Uhr | Politik

Finanzkrise Bericht: Nachtragshaushalt von 20 Milliarden Euro geplant

Bundesfinanzminister Steinbrück will offenbar bis Ende Januar einen Nachtragshaushalt mit einem Volumen von rund 20 Milliarden Euro vorlegen. Damit sollen laut Medienberichten die zusätzlichen Ausgaben des zweiten Konjunkturpakets in den Haushaltsplan eingearbeitet werden. Mehr

10.01.2009, 14:04 Uhr | Politik

Strizz Konjunkturpaket für Wölfchen

Die Comic-Serie Strizz von Volker Reiche erscheint in samstäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

10.01.2009, 07:00 Uhr | Feuilleton

Konjunkturpaket 137 Euro für Ledige, 274 Euro für Ehepaare

Finanzminister Steinbrück schlägt im Konjunkturpaket einen geringeren Eingangssteuersatz vor. Die Kanzlerin warnt vor schnellen Entlassungen und hofft, dass der Mittelstand die Hilfsangebote der Regierung annehmen wird. Mehr Von Kerstin Schwenn und Manfred Schäfers

09.01.2009, 20:42 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftspolitische Grundsatzrede Obama zeichnet ein düsteres Bild

Der gewählte Präsident der Vereinigten Staaten, Obama, hat vor einer weiteren drastischen Verschlechterung der Wirtschaftslage gewarnt, sollte das von ihm vorgeschlagene Konjunkturpaket nicht rasch vom Kongress verabschiedet werden. Als frühestmöglicher Zeitpunkt zeichnet sich derweil Mitte Februar ab. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

08.01.2009, 19:28 Uhr | Politik

Ein Crashkurs Keynes für Anfänger

Auf einmal sprechen alle wieder von Konjunkturpaketen. Und von Keynes. Denn der britische Ökonom lieferte die Theorie dazu. Hier sind die Grundlagen - damit Sie mitreden können. Mehr Von Lisa Nienhaus und Christian Siedenbiedel

08.01.2009, 13:13 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturprogramm Das sind wir dem Land schuldig...

Die SPD ist grundsätzlich für Steuersenkungen offen. Wir werden uns nicht verweigern für ein Konjunkturprogramm. Das sind wir dem Land schuldig, und die Koalition insgesamt auch, sagte der SPD-Vorsitzende Müntefering. Die Partei-Linke lehnt allerdings eine verfassungsrechtliche Schuldenbremse ab. Mehr

07.01.2009, 16:26 Uhr | Politik

Zweites Konjunkturpaket So könnte die Koalition die Bürger entlasten

Die SPD will mit dem zweiten Konjunkturpaket die Beitragszahler entlasten (vor allem die Arbeitnehmer), die Union die Steuerzahler. Am Ende wird es wohl beides geben. FAZ.NET nennt Details der möglichen Maßnahmen. Unstrittig sind Investitionen in Straßen, Schulen und Netze. Mehr

07.01.2009, 09:41 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket Koalition ist sich einig - und „weit auseinander“

Vertagt: Erst am kommenden Montag will die große Koalition die Einzelheiten des zweiten Konjunkturpaktes verabschieden. Mehrere Arbeitsgruppen sollen die Beschlüsse bis dahin vorbereiten, beschlossen Vertreter von CDU, CSU und SPD am Montag. Mehr Von Günter Bannas und Wulf Schmiese

05.01.2009, 21:21 Uhr | Wirtschaft
  4 5 6 7 8 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z