Konjunkturpaket: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Konjunkturpaket

  2 3 4 5 6 ... 9  
   
Sortieren nach

Vor dem G-20-Gipfel Deutschland stützt Konjunktur mit am stärksten

Lange herrschte die Vermutung, Teilnehmer des G-20-Gipfels, allen voran die Amerikaner, könnten versuchen, Deutschland zu weiteren Konjunkturpaketen zu überreden. Nun versichert der amerikanische Finanzminister, es gäbe keine derartigen Pläne. Und die OECD lobt, Deutschland unternehme ohnehin mit am meisten. Mehr

31.03.2009, 22:58 Uhr | Wirtschaft

China 100 Yuan für die Armen

China hat ein ehrgeiziges Konjunkturpaket geschnürt. Obwohl die Wirtschaft so langsam wächst wie seit Dekaden nicht mehr und die Arbeitslosigkeit steigt, sollen die Chinesen mehr konsumieren, damit die Wirtschaft sich erholt und das Volk friedlich bleibt. Mehr Von Christoph Hein

31.03.2009, 19:35 Uhr | Wirtschaft

Branchen-Analyse Konjunkturpakete machen Infrastrukturaktien reizvoll

Im Kampf gegen die Kreditkrise haben die Staaten global enorme Konjunkturprogramme aufgelegt. Die Anleger an der Börse fragen sich, ob und wann die Infrastruktur-Aktien davon profitieren werden. Die Selektion einzelner Werte scheint ratsam zu sein. Mehr

27.03.2009, 10:21 Uhr | Finanzen

Branchen und Märkte (188): Bahnindustrie Der Vorteil der Spätentwickler

Die deutsche Bahnindustrie feiert sich als weitgehend krisenfest - vor allem gegenüber anderen Fahrzeugherstellern. Dabei profitiert sie von alten Aufträgen und dem Konjunkturpaket der Bundesregierung. Der Güterverkehr schwächelt schon. Mehr Von Christian Geinitz

26.03.2009, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Wege aus der Krise IG Metall fordert Staatsbeteiligung im großen Stil

Die IG Metall hat ihren Aktionsplan zur Krisenbewältigung vorgelegt. Sie fordert darin einen öffentlichen Beteiligungsfonds, der Industrieunternehmen Kapital zur Verfügung stellt. Gespeist werden soll der Fonds über eine Zwangsanleihe auf größere Vermögen. Zudem verlangt die Gewerkschaft ein Konjunkturpaket III. Mehr Von Henrike Roßbach

17.03.2009, 19:40 Uhr | Wirtschaft

Euro-Raum Zehn Staaten brechen 2010 die Schuldenregeln

Die EZB erwartet, dass 2010 zehn von 16 Euro-Staaten die erlaubte Neuverschuldung von 3 Prozent überschreiten werden. Besonders groß ist das Tempo des Schuldenzuwachses in Irland. Immerhin scheinen die Konjunkturpakete nicht wirkungslos zu sein. Mehr Von Stefan Ruhkamp

12.03.2009, 21:08 Uhr | Wirtschaft

Neue Anpassung 2,5 Prozent Aufschlag für die Rentner

Mitten in der Krise bekommen die Rentner die größte Anpassung seit der Wiedervereinigung. Zudem profitieren sie vom Konjunkturpaket II. Selbst unter Berücksichtigung der Inflation bleibt den Rentnern ein reales Plus von zwei Prozent im Portemonnaie. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

12.03.2009, 07:52 Uhr | Wirtschaft

Rhein-Main Ausbau der Bahn bleibt ein schwieriges Geschäft

Nur zögerlich kommt die Modernisierung des Eisenbahnnetzes im Rhein-Main-Gebiet voran. Die Planung ist kompliziert, die Mittel aus dem Konjunkturpaket II des Bundes fließen vornehmlich in andere Bundesländer. Mehr Von Manfred Köhler

05.03.2009, 22:53 Uhr | Rhein-Main

Marktbericht Dax springt über 3800 Punkte

Der Deutsche Aktienindex hat am Mittwoch wieder über der Marke von 3800 Punkten geschlossen. Anleger machen sich Hoffnungen auf ein neues Konjunkturpaket in China. Mehr

04.03.2009, 18:54 Uhr | Finanzen

Bundeswehr 500 Millionen Euro für Kasernen und Ausrüstung

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung kommt auch der Bundeswehr zugute. Rund 500 Millionen Euro stehen für Investitionen zusätzlich zur Verfügung. Das Geld soll für Baumaßnahmen und Informationstechnik eingesetzt werden. Unsinnig, urteilen die Grünen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

24.02.2009, 22:11 Uhr | Politik

Einkommensteuer Sparen mit Kassenbeiträgen

Manche nennen es schon das „dritte Konjunkturpaket“. Von Januar 2010 an können Bürger ihre Beiträge, die sie für die gesetzliche oder die private Kranken- und Pflegeversicherung zahlen, fast in voller Höhe von der Steuer absetzen. Mehr Von Dyrk Scherff

23.02.2009, 15:32 Uhr | Finanzen

Im Gespräch: Christoph Schmidt „Die Große Depression sehe ich nicht kommen“

Christoph Schmidt ist in den Kreis der „Wirtschaftsweisen“ entsandt worden. Im Gespräch mit der F.A.Z. sagt der Arbeitsmarktforscher, warum er gegen Staatshilfen für Opel ist und wie die Kurzarbeit die Arbeitsmarkdaten verfälscht. Mehr

21.02.2009, 17:52 Uhr | Wirtschaft

Länder machen Weg frei Zweites Konjunkturpaket verabschiedet

Der Bundesrat hat dem größten staatlichen Konjunkturprogramm in der deutschen Nachkriegsgeschichte zugestimmt. Das 50-Milliarden-Euro-Programm beinhaltet öffentliche Investitionen, Steuern- und Abgabensenkungen sowie Anreize zum Autokauf. Die Reform der KFZ-Steuer wurde jedoch vorerst gestoppt. Mehr

20.02.2009, 20:28 Uhr | Politik

Konjunkturpaket Länder machen Weg frei - oder bockt die FDP doch noch?

Die von Union und FDP regierten Länder haben ihren Widerstand gegen das zweite Konjunkturpaket der Bundesregierung aufgegeben - sagt CDU-Mann Reinhart. Der FDP-Politiker Pinkwart widerspricht. Mehr

20.02.2009, 11:11 Uhr | Politik

Wolfgang Tiefensee „Die Krise bremst den Aufbau Ost“

Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist Bundesbeauftragter für die neuen Länder. 20 Jahre nach dem Mauerfall stört die Krise die Feierlaune. Im Gespräch mit der F.A.Z. setzt Tiefensee auf das Konjunkturpaket und die leiderprobte Bevölkerung. Einen Solidarpakt III schließt er aus. Mehr

20.02.2009, 08:08 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket Am Ende stimmt die FDP jetzt wohl doch zu

Weil die Grünen in Hamburg und die Berliner Linkspartei gegen das Konjunkturpaket sind, hängt im Bundesrat doch wieder alles von der FDP ab. Die hat sich schon eine Möglichkeit zur Gesichtswahrung erarbeitet, wenn sie am Ende zustimmt. Mehr

19.02.2009, 18:45 Uhr | Politik

Philipp Rösler Jung, schnell und tatendurstig

Er ist noch jünger als Bundesminister Guttenberg. Der 35 Jahre alte Philip Rösler ist neuer Wirtschaftsminister Niedersachsens und Stellvertreter von Ministerpräsident Wulff. Am Freitag kommt ihm im Bundesrat bei der Abstimmung über das zweite Konjunkturpaket eine entscheidende Rolle zu. Mehr Von Robert von Lucius, Hannover

18.02.2009, 15:37 Uhr | Politik

Amerikanische Kulturförderung Wirtschaftsmotorwerte

Kulturförderung ist eine völlig unamerikanische Angelegenheit. Trotzdem bekommt die amerikanische Kultur jetzt fünfzig Millionen Dollar. Ein Taschengeld angesichts eines Konjunkturpakets von 787 Milliarden Dollar, und wohl auch zu wenig, um das Schrumpfen privater Kulturförderung auszugleichen. Mehr Von Jordan Mejias, New York

17.02.2009, 19:49 Uhr | Feuilleton

Zur Ordnung Nicht mit Keynes

John Maynard Keynes würde sich wundern: Das Konjunkturpaket der Regierung widerspricht seinen Lehren. Denn statt sich mit Akribie und Phantasie um gesamtwirtschaftliche Ausgabenströme zu kümmern, fördert die Politik Glühbirnenersatz und Beihilfen für Dachdichtungen. Mehr Von Hans D. Barbier

16.02.2009, 18:25 Uhr | Wirtschaft

Treffen der Finanzminister G-7 erteilen Protektionismus eine Absage

Mit einem vagen Bekenntnis zu Stabilisierung des Finanzsystems, zu staatlichen Konjunkturpaketen und gegen Protektionismus ist das Treffen der Finanzminister der G 7 in Rom zuende gegangen. Bundeskanzlerin Merkel will außerdem die G 20 Staaten bei einem Treffen in Berlin gegen Protektionismus einschwören. Mehr

15.02.2009, 09:33 Uhr | Wirtschaft

Konjunkturpaket Keynes in der Schule

Der Anteil der sogenannten Bildungsausgaben im neuen deutschen Konjunkturpaket ist hoch. Doch sollte man sich hüten, das Programm zur Ankurbelung der Wirtschaft als Bildungsoffensive misszuverstehen. Denn Klassenzimmer anzustreichen macht Schüler noch lange nicht schlauer. Mehr Von Rainer Hank

14.02.2009, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Kongress verabschiedet Konjunkturpaket Die Menschen wieder in Arbeit bringen

Knapper Sieg für Präsident Obama: Nach dem Repräsentantenhaus verabschiedete in der Nacht zu Samstag auch der amerikanische Senat das Konjunkturpaket. Mit knapp 790 Milliarden Dollar soll nun die Wirtschaft angekurbelt werden, um die Menschen wieder in Arbeit zu bringen, wie Obama im Anschluss sagte. Mehr

14.02.2009, 18:20 Uhr | Politik

Wirtschaftsminister Guttenberg Die Steuersenkungen reichen noch nicht

Mit dem neuen Konjunkturpaket stoße der Staat an seine Grenzen, sagt Karl-Theodor zu Guttenberg im Gespräch mit der F.A.Z. Die Regierung müsse trotzdem weiter Steuern senken. Das vollständige Interview mit dem neuen Wirtschaftsminister und seine Antworten auf Fragen zur Krise, zur Ordungspolitik und zu seiner eigenen Wirtschaftskompetenz. Mehr

14.02.2009, 13:44 Uhr | Wirtschaft

Hessen Unwuchten bei der Konjunkturbelebung

Für Straßen und die Eisenbahn stehen viele Millionen zur Verfügung - für Nahverkehr und Kanalisation nicht. Der Aufschrei der Städte ist angesichts des unverhofften Milliarden-Geldregens aber ausgeblieben. Mehr Von Manfred Köhler

14.02.2009, 10:30 Uhr | Rhein-Main

Wirtschaftskrise Bundestag billigt zweites Konjunkturpaket

Es ist das größte Konjunkturpaket der Nachkriegsgeschichte: 50 Milliarden Euro sieht es vor - für Investitionen, Wirtschaftshilfen, Abwrackprämie, Kinderbonus, sowie Steuer- und Abgabensenkungen. Der Bundestag hat das Programm an diesem Freitag verabschiedet. Jetzt wartet die nächste Hürde: Die Abstimmung im Bundesrat. Mehr

13.02.2009, 17:00 Uhr | Wirtschaft
  2 3 4 5 6 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z