Kindergeld: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kindergeld

  3 4 5 6 7 8  
   
Sortieren nach

Familienpolitik Eine Frage der Prioritäten

Für jedes Kind gibt der Staat rund 246.000 Euro aus. Über die Wirksamkeit der familienpolitischen Leistungen wissen wir aber noch zu wenig. Deswegen sollte die Politik ihre Ziele sehr viel deutlicher machen. Mehr Von Hans-Peter Klös

25.12.2012, 15:49 Uhr | Wirtschaft

Kindergeld Umbau der Familienkasse sorgt für Ärger

Um ihre Kosten zu verringern, will die Bundesagentur für Arbeit die Familienkasse umbauen. Mitarbeiter sollen auf weniger Standorte konzentriert werden. Mehr Von Sven Astheimer

23.12.2012, 16:24 Uhr | Wirtschaft

Familienbezogene Leistungen Politik zeugt keine Kinder

Gegen die sinkenden Geburtenzahlen steuert die Familienpolitik mit immer mehr Geld an. Bislang vergeblich. Ein Einblick in den Instrumentenkasten der Machtlosigkeit. Mehr Von Jan Grossarth, Berlin

11.07.2012, 15:24 Uhr | Wirtschaft

Royal Bank of Scotland Das Computer-Desaster

In der IT-Abteilung der Royal Bank of Scotland ist alles schiefgelaufen. Nach einem missglückten Update regiert auf den Konten zahlreicher Kunden nur noch das Chaos. Mehr Von Bettina Schulz, London

27.06.2012, 22:13 Uhr | Finanzen

Beruf und Familie Generationenvertrag im Unternehmen

Es gibt in Deutschland seit 40 Jahren zu wenig Kinder, obwohl die Politik seither nicht wenig gegen den Schwund tut. Demographiekorridore in Unternehmen könnten dafür sorgen, dass für Mütter und Väter echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie entsteht. Ein Kommentar. Mehr Von Jan Grossarth

29.05.2012, 16:00 Uhr | Beruf-Chance

Streit über Betreuungsgeld Was braucht man zum Leben?

Noch bevor überhaupt ein Gesetzentwurf steht, wird darüber diskutiert, ob das Betreuungsgeld auf Hartz-IV-Leistungen angerechnet werden soll oder nicht. Das hängt davon ab, ob es den Lebensunterhalt sichert oder eine zweckbestimmte Leistung ist. Mehr Von Kerstin Schwenn

25.04.2012, 19:30 Uhr | Wirtschaft

Besteuerung von Gehältern Wehrdienstleistende könnten profitieren

Die Pläne von Finanzminister Schäuble, das Gehalt von freiwilligen Wehrdienstleistenden künftig zu besteuern, könnten den Bufdis nach Medienberichten sogar finanzielle Vorteile bescheren. Demnach könnten sie oder ihre Eltern in den ersten sechs Monaten Kindergeld beziehen. Mehr

08.03.2012, 12:01 Uhr | Politik

Wahl in Argentinien Zwischen Bauruinen und Wolkenkratzern

Am Sonntag stellt sich Präsidentin Kirchner den Wählern. Trotz hoher Inflation ist sie gerade bei den Armen beliebt, an ihrer Wiederwahl gibt es kaum Zweifel. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

19.10.2011, 18:47 Uhr | Politik

Steuersenkung Das teure Entlastungsversprechen

Die Regierungsparteien CDU, CSU und FDP geben es den Bürgern schriftlich: Anfang 2013 sollen die Steuern nochmals sinken. Zusätzlich sollen die Sozialabgaben gesenkt werden. Details will man im Herbst klären. Hier vorab Antworten auf die wichtigsten Fragen. Mehr Von Manfred Schäfers

04.07.2011, 17:16 Uhr | Wirtschaft

Irland: Sparkurs nimmt erste Hürde „Jeder zahlt, und wer kann, zahlt mehr“

Irlands Finanzminister hat seinen Landsleuten reinen Wein eingeschenkt. Ausnahmslos allen geht es an den Geldbeutel. Die Opposition schäumt. Nach Zustimmung durch die EU-Finanzminister kann Irland nun aber auf Milliardenhilfen bauen. Mehr

08.12.2010, 07:40 Uhr | Politik

Zuwanderung Inder sind billiger als Kinder

Zuwanderer sind ein gutes Geschäft: Ihre Ausbildung haben andere bezahlt, ihre Arbeitskraft bringt Steuern und Wachstum. So günstig macht es der eigene Nachwuchs nicht. Eine provokante Bilanz. Mehr Von Patrick Bernau

23.11.2010, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Hartz-IV-Debatte Leyen: Schulstarterpaket bleibt

Familien von Geringverdienern müssen im Zuge der geplanten Neuordnung des Hartz-IV-Systems nicht mit Einbußen rechnen. Auch Kinder, deren berufstätige Eltern zusätzlich zum Kindergeld einen Kinderzuschlag erhalten, sollen weiter Anspruch auf das Schulstarterpaket haben. Mehr

30.09.2010, 18:08 Uhr | Politik

Riester-Rente Alle Sparformen im Vergleich

Riester-Sparer gewinnen immer. Am Ende sind alle eingezahlten Beiträge sicher. Zulagen und Steuervorteile machen Riester-Verträge zum Gewinnspiel. Es gibt jedoch so viele Angebote, dass Kunden leicht den Durchblick verlieren. Mehr

01.09.2010, 16:23 Uhr | Finanzen

Bundesverfassungsgericht Kein Kindergeld bei eigenem Einkommen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Grenzbetrag für volljährige Kinder in Höhe von 8004 Euro für verfassungsgemäß erklärt. Damit wies das Gericht die Beschwerde eines Vaters ab, dessen sich in der Ausbildung befindende Sohn kein Kindergeld mehr erhielt. Mehr

12.08.2010, 12:38 Uhr | Politik

Oberhauswahl in Japan „Gesellschaft mit einem Minimum an Unglück“

Erst einen Monat ist Naoto Kan im Amt, doch schon an diesem Sonntag steht der japanische Ministerpräsident vor seiner ersten Bewährungsprobe. Bei den Wahlen zum Oberhaus wird sich zeigen, ob die Japaner noch Geduld mit der neuen Regierung aufbringen. Mehr Von Petra Kolonko, Tokio

10.07.2010, 21:17 Uhr | Politik

Elektronische Akten Wenn der Postmann Briefe öffnet

Die Bundesagentur für Arbeit will vom Herbst an ihre rund 35 Millionen Papierakten auf elektronische Akten umstellen. Das heißt für viele Bürger: Anträge für Arbeitslosengeld I oder Kindergeld werden künftig in speziellen Scanzentren der Post aussortiert - und geöffnet. Mehr Von Sven Astheimer

25.06.2010, 18:30 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Dublin als Gegenmodell zu Athen

Kein Land in Europa wurde von der Wirtschaftskrise so hart getroffen wie Irland. Doch die Regierung hat frühzeitig einen harten Sparkurs eingeschlagen. Bisher zieht die Bevölkerung mit. Mehr Von Marcus Theurer, Dublin

30.04.2010, 09:45 Uhr | Wirtschaft

Expat Warten auf das Kindergeld

In Frankreich zu wohnen und seinen Anspruch auf deutsches Kindergeld nachzuweisen ist eine echte Herkulesaufgabe. Da helfen weder nette Briefe noch Wutausbrüche beim Behördengang. Mehr Von Christian Schubert

13.03.2010, 08:05 Uhr | Beruf-Chance

Nach dem Hartz-IV-Urteil Gesucht: Eine neue Balance im Sozialstaat

Guido Westerwelle hat den Neuanfang für den deutschen Sozialstaat gefordert. Die Liberalen wollen ihr Konzept des Bürgergeldes umsetzen. Doch es gibt noch viele andere Vorschläge: Von Kombi- über Mindestlöhne und Arbeitspflicht bis hin zu einem radikalen Systembruch durch ein Grundeinkommen. Ein Überblick. Mehr

17.02.2010, 11:40 Uhr | Wirtschaft

Die wichtigsten Änderungen 2010 Die Steuern sinken, das Kindergeld steigt

Das neue Jahr bringt neue Gesetze - und viele Änderungen für die Bürger. Schwarz-Gelb hat lange um das Konjunkturpaket gerungen, doch nun ist es da: Familien profitieren von Steuerentlastungen und höherem Kindergeld. Wir dokumentieren die wichtigsten Änderungen. Mehr Von Corinna Budras und Joachim Jahn

01.01.2010, 21:36 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftspolitik Die Kosten des Wurstelns

Abwrackprämie, Rentengarantie, Konjunkturhilfen, Kindergelderhöhung und Sonderzuschüsse in die Sozialkassen: Wirtschaftspolitisch mag man auf dieses Jahr eigentlich nicht mehr zurückblicken. Hoffentlich besinnt sich die Regierung nun wieder auf eine Politik, die der Wirtschaftsfreiheit durch kluge Regeln Raum gibt. Mehr Von Heike Göbel

31.12.2009, 12:12 Uhr | Wirtschaft

None Alleinerziehende, ein Kind

Alleinerziehende werden stärker entlastet als Ledige. Denn sie können nicht nur ihre Krankenkassenbeiträge absetzen, sondern bekommen nun auch mehr Kindergeld. Schon ab 43 200 Euro Bruttogehalt steigt der Zuschuss fürs Kind, weil dann der Kinderfreibetrag stärker wirkt. Mehr

19.12.2009, 20:45 Uhr | Aktuell

None 2500 Euro weniger Steuern

Seit Wochen wurde gestritten, jetzt hat der Bundesrat zugestimmt: Damit sinken die Steuern 2010 noch stärker, als es schon die große Koalition im zweiten Konjunkturpaket beschlossen hatte. Die neue Regierung setzt zusätzlich ein ... Mehr

19.12.2009, 20:45 Uhr | Aktuell

None Ehepaar, 2 Gehälter, 2 Kinder

Familien profitieren besonders stark. Zwei Kinder bringen allein 480 Euro mehr Kindergeld im Jahr. Ab 81 600 Euro Bruttoeinkommen gibt es für die Eltern sogar noch mehr, weil dann der Kinderfreibetrag stärker wirkt als das Kindergeld. Mehr

19.12.2009, 20:45 Uhr | Aktuell

Ehepaar, beide arbeiten, keine Kinder

An diesem Ehepaar zeigt sich gerade im Vergleich zum Paar mit Kindern (siehe oben), wie entscheidend die Absetzbarkeit der Kassenbeiträge für die Steuerersparnis ist: Obwohl das Paar keine Kinder hat und daher vom höheren Kindergeld ... Mehr

19.12.2009, 19:45 Uhr | Aktuell

Steuerpolitik Geld zeugt keine Kinder

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will die Steuerlast für Familien deutlich mindern. Finanzielle Anreize haben jedoch die Geburtenrate bisher kaum beeinflusst. Konrad Adenauers Leitbild „Kinder kriegen die Leute sowieso“ stimmt nicht mehr. Mehr Von Manfred Schäfers

29.10.2009, 11:44 Uhr | Politik

Steuerpolitik Schwarz-Gelb startet mit Milliardenentlastung

Die neue Koalition will die Konjunktur mit steuerlichen Entlastungen von mindestens 7 Milliarden Euro ankurbeln. Dazu erhöht sie Kindergeld und Kinderfreibetrag und korrigiert die Unternehmensbesteuerung sowie Erbschaftsteuer. Und sie geht das brisante Thema der Dienstwagenbesteuerung an. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

25.10.2009, 19:33 Uhr | Politik

Der Koalitionsvertrag Das Wichtigste aus 130 Seiten

Nach langem Ringen haben Union und FDP den Koalitionsvertrag verabredet und damit den Grundstein für vier Jahre Politik gelegt. Doch was bedeuten die Ergebnisse für's Portemonnaie? Wer gewinnt, wer verliert? Ein Überblick. Mehr Von Dyrk Scherff

25.10.2009, 09:49 Uhr | Politik

Zähe Koalitionsverhandlungen Schwarz und Gelb liegen weit auseinander

Union und FDP benötigen mehr Zeit, um die Koalitionsverhandlungen zu beenden. Spätestens in einer Woche will Schwarz-Gelb den fertigen Koalitionsvertrag präsentieren - noch gibt es viele strittige Fragen. Unklar bleibt, wie groß die geplanten Steuererleichterungen ausfallen sollen. Mehr

16.10.2009, 22:16 Uhr | Politik

Im Gespräch: Andreas Pinkwart „Die neue Koalition muss ehrgeiziger werden, als sich das andeutet“

Die Koalitionsverhandlungen treten in die entscheidende Phase. Noch hat die FDP nicht viel durchsetzen können. Andreas Pinkwart, stellvertretender Vorsitzender der Partei, fordert den großen Wurf mit der Reform der Einkommensteuer. Mehr

14.10.2009, 07:42 Uhr | Politik

Union und FDP Wir wollen die Familienkomponente stärken

Familienpolitiker contra Finanzpolitiker: Union und FDP müssen für die Koalitionsverhandlungen ihre Prioritäten überprüfen. Beide Parteien würden gerne den Kinderfreibetrag oder das Kindergeld anheben, doch es gibt Zweifel, ob das bezahlbar ist. Mehr

08.10.2009, 15:46 Uhr | Wirtschaft

Steuerpolitik Union und FDP wollen höheren Kinderfreibetrag

Union und FDP wollen noch in diesem Jahr den Bürgern ein Steuergeschenk machen. Zum Jahresbeginn 2010 soll der Kinderfreibetrag um 2000 auf 8000 Euro steigen. Außerdem sollen Krankenkassenbeiträge von der Steuerschuld abgezogen werden. Mehr

06.10.2009, 23:35 Uhr | Politik

Nachschlag für alle! Was die Versprechen der Linkspartei kosten

Keiner hat so radikale Forderungen wie die Linkspartei. Addiert man alles zusammen, kosteten die Vorschläge gut 300 Milliarden Euro. Die wahren Kosten wären noch höher, weil etliche Menschen ihr Verhalten ändern würden. Mehr Von Manfred Schäfers

16.09.2009, 06:05 Uhr | Politik

Bundestagswahl Die vielen Versprechen der Union

Von Kindergarten bis Küstenschutz: Die Union will viele Geschenke an die Bürger verteilen, auch über die Steuerentlastung hinaus. Damit laden CDU und CSU dem Staat viele neue Bürden auf. Ein Überblick. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

28.06.2009, 19:21 Uhr | Politik

Babybonus 100 Euro für jedes Kind

Für Familien gibt es einen Nachschlag: Für jedes Kind, das auch mit Kindergeld bedacht wird, zahlt der Staat in diesem Jahr noch 100 Euro Zuschlag. Das ist auf den Monat umgerechnet nicht mehr als ein Taschengeld von 8,33 Euro. Mehr

20.01.2009, 20:06 Uhr | Finanzen
  3 4 5 6 7 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z