Jürgen Stark: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Groko und EU Europa zuerst!

Ein Neuanfang Europas ist dringend nötig. Aber enthalten die Gesprächsergebnisse der Sondierungen eine zündende Idee, um die Begeisterung wiederzubeleben? Mehr

18.01.2018, 11:48 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Jürgen Stark

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Hans-Werner Sinn Der Europäer

Hans-Werner Sinn ist ein Ökonom mit Sendungsbewusstsein. Auch nach seinem Abschied vom Ifo-Institut gibt er keine Ruhe. Mehr Von Holger Steltzner

14.01.2018, 17:52 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Ohne Aktienkultur

Die Börse gilt selbst in politischen Kreisen als Hort raffgieriger Spekulanten: eine vertane Chance in vielerlei Hinsicht. Mehr Von Daniel Mohr

18.11.2016, 15:15 Uhr | Finanzen

Ex-EZB-Direktor Jörg Asmussen hat sich getrennt

Für seine Familie verließ Jörg Asmussen das Direktorium der Europäischen Zentralbank. Und löste manche Personaldiskussion aus. Jetzt ist Asmussen getrennt. Mehr

10.07.2016, 16:57 Uhr | Wirtschaft

Neue Krisenangst Griechen holen Milliarden von den Konten

Vor den Neuwahlen in Griechenland verspricht der linke griechische Politiker Alexis Tsipras, dass er einen Schuldenschnitt anstrebt. Die Griechen allerdings haben Angst vor einer neuen Krise – und laufen zu den Geldautomaten. Mehr

31.12.2014, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Vor Neuwahl „Griechenland ist nicht systemrelevant“

Immer lauter werden die Rufe, Griechenland nicht um jeden Preis im Euro zu halten. Anders als vor einigen Jahren habe das Land „kein Erpressungspotenzial mehr“, sagt ein ranghoher CDU-Politiker. Mehr

31.12.2014, 00:16 Uhr | Wirtschaft

EZB-Präsident Draghis deutsches Dilemma

Das Verhältnis zwischen EZB-Präsident Draghi und Bundesbank-Präsident Weidmann ist zerrüttet. Und auch das Verhältnis zu Berlin hat sich spürbar abgekühlt. Noch schweigt Merkel. Mehr

24.10.2014, 14:10 Uhr | Wirtschaft

Was Sie heute erwartet Anhörung zur Maut

In Berlin findet eine Expertenanhörung zu den Plänen einer Pkw-Maut statt, Gerresheimer stellt die Ergebnisse für das dritte Quartal vor und bei der Bank of England tagt der geldpolitische Rat. Mehr

07.10.2014, 16:18 Uhr | Wirtschaft

Um Investitionen anzukurbeln Schäuble und Sapin setzen auf Kredit-Verbriefungen

Die Finanzminister aus Deutschland und Frankreich wollen es Banken erleichtern, Forderungen zu verkaufen. Auch solche, wie sie die Notenbank nun kaufen will. Die Kritik an der EZB reißt derweil nicht ab. Mehr Von Manfred Schäfers, Markus Frühauf und Johannes Pennekamp

09.09.2014, 18:39 Uhr | Wirtschaft

Minus-Zinsen Wie die Banken reagieren

Die EZB wird einen wichtigen Zins wahrscheinlich unter null Prozent senken. Was bedeutet das? Und was ist die Kreditkanone? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Zentralbanksitzung. Mehr Von Philip Plickert, Hanno Mußler, Markus Frühauf

04.06.2014, 22:40 Uhr | Wirtschaft

Geldpolitik Greift die EZB wieder zur Kreditkanone?

Die mit Spannung erwartete Zinssitzung der Europäischen Zentralbank rückt näher. Senkt die Notenbank einen wichtigen Zins unter null Prozent? Sparkassen und Versicherer schlagen Alarm. Mehr Von Philip Plickert

04.06.2014, 10:56 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Die EZB als Gefangene ihrer Politik

Ja, die Inflation ist niedrig. Dennoch besteht aktuell keine Notwendigkeit dafür, dass die Europäische Zentralbank die Geldpolitik abermals lockert. Mehr Von Jürgen Stark

03.06.2014, 16:01 Uhr | Wirtschaft

Vor Zinsentscheid Früherer EZB-Chefvolkswirt warnt vor Leitzinssenkung

Am Donnerstag entscheidet die EZB über die weitere Geldpolitik - und außergewöhnliche Maßnahmen werden erwartet. Vor der Sitzung meldet sich der ehemalige Chefvolkswirt Jürgen Stark zu Wort: Die Wirkung eines noch tieferen Zinses sei „äußerst fraglich“, schreibt er in der F.A.Z. Mehr

02.06.2014, 21:20 Uhr | Wirtschaft

EZB-Kandidatin Lautenschläger probt im Parlament Spagat

Die EZB kappte ihren Leitzins im November auf das Rekordtief von 0,25 Prozent. Sabine Lautenschläger, die für das Direktorium nominiert ist, warnt nun davor, diesen Wert zu lange auf dem extrem niedrigen Niveau zu lassen. Mehr

13.01.2014, 17:03 Uhr | Wirtschaft

Umfrage Ist die Euro-Krise schon vorbei?

Prominente Ökonomen fragten wir, was sie über den Zustand der Europäischen Währungsunion denken. Hans-Werner Sinn, Nouriel Roubini, Jürgen Stark und viele andere haben geantwortet. Und überraschen. Mehr

10.09.2013, 17:27 Uhr | Wirtschaft

Europäische Zentralbank Von Sicherheiten zu Ramschpapieren

Bei ihrer Gründung akzeptierte die Europäische Zentralbank nur erstklassige Papiere als Sicherheiten. In der Krise wurden die Anforderungen an Pfänder radikal gesenkt. Die Bundesbank ist irritiert. Mehr Von Philip Plickert

22.07.2013, 11:19 Uhr | Wirtschaft

Inflation gilt als einziges Manko Lettland will 2014 den Euro einführen

Lettlands Regierung wird am Montag einen Antrag an die Europäische Union auf den Weg bringen, um am 1. Januar 2014 den Euro einzuführen. EU-Kommission und Europäische Zentralbank müssen dann prüfen, ob Lettland die fünf Maastricht-Kriterien erfüllt. Mehr Von Hanno Mußler

01.03.2013, 17:30 Uhr | Wirtschaft

Verrückter Jahresausblick Bundesbank setzt Geheimrakete ein

Die Bundesbank gründet 2013 einen EZB-Schattenrat und verlegt dessen Sitzungen auf den Planeten Jupiter, um ihre Geldpolitik irgendwo in die Praxis umzusetzen, wo man auf dem Boden der Realität steht. Möglich wird dies durch die 20 Jahre lang geheim gehaltene Entwicklung einer speziellen Rakete zur Beförderung der Schattenratsmitglieder. Mehr Von Jim O’Neill

27.12.2012, 17:00 Uhr | Finanzen

Der EZB-Präsident im Bundestag Abgeordnete üben harte Kritik an Draghi

Vor seinem Berlin-Besuch sieht sich der EZB-Präsident einer Diskussion über den Ankauf von Anleihen finanzschwacher Euroländer gegenüber. Die kritischen Stimmen im Bundestag mehren sich. Mehr Von Manfred Schäfers und Stefan Ruhkamp, Berlin/Frankfurt

24.10.2012, 09:11 Uhr | Wirtschaft

EZB-Rat Der schwelende Streit über die Stimmrechte

Der deutsche Bundesbankpräsident hat im EZB-Rat kein größeres Gewicht als der Notenbankchef eines kleinen Landes. Das erregt den Unmut deutscher Politiker. Eine Gewichtung nach Kapitalanteilen brächte jedoch keine Vorteile. Mehr Von Stefan Ruhkamp

28.08.2012, 16:40 Uhr | Wirtschaft

Im Porträt: Jörg Asmussen Der Gehilfe

Jörg Asmussen ist Deutschlands Mann in der EZB. Jetzt hilft er, die Notenpresse anzuwerfen. Der Kanzlerin ist’s recht. Sein alter Freund, Bundesbankchef Jens Weidmann, schreit auf. Mehr Von Christian Siedenbiedel

25.08.2012, 19:22 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Europa verrät seine Prinzipien

Weil die Politik gescheitert ist, soll der Euro jetzt mit der Notenpresse gerettet werden. Ein gefährlicher Plan. Der ehemalige EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing sieht die Stabilität des Geldes als gefährdet an. Mehr Von Johannes Pennekamp

04.08.2012, 18:18 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Eurostaaten erwägen Rettungsfonds ohne Limit

In der Eurozone gibt es immer noch Bestrebungen, den künftigen Rettungsfonds ESM über eine Banklizenz mit unbegrenzter Feuerkraft auszustatten. Deutsche Politiker lehnen den Vorschlag nach wie vor strikt ab, der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Jürgen Stark, sieht dies als klaren Verstoß gegen europäisches Recht. Mehr

31.07.2012, 11:22 Uhr | Wirtschaft

Bundesbankpräsident Weidmann Der freundliche Bremser

Trotz neuer Verbündeter bleibt Bundesbankpräsident Jens Weidmann am Ende des ersten Amtsjahres in der Opposition. Seine Leistung liegt vor allem darin, was die EZB in den vergangenen zwölf Monaten nicht beschlossen hat. Mehr Von Stefan Ruhkamp

28.04.2012, 17:21 Uhr | Wirtschaft

EZB-Chef Mario Draghi Bringt dieser Mann uns Inflation?

EZB-Chef Draghi wirbt um die Gunst der Deutschen. Dabei riskiert seine Geldpolitik, was diese am meisten fürchten: Inflation. Mehr Von Christian Siedenbiedel

25.03.2012, 10:29 Uhr | Finanzen
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z