Johnson & Johnson: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Arzneimittelgroßhändler Möglicher Milliardenvergleich in Opioid-Fällen

Die juristische Auseinandersetzungen um Opioide steuert in Amerika auf einen Höhepunkt zu. Nun gibt es neue Berichte über mögliche Milliardenvergleiche der Pharmahändler. Mehr

16.10.2019, 18:59 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Johnson & Johnson

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Klage wegen Männer-Brüsten Milliarden-Urteil gegen Pharmakonzern

Weil das Unternehmen verschwiegen habe, dass eines seiner Medikamente angeblich zu Brustvergrößerungen bei männlichen Patienten führe, soll Johnson & Johnson 8 Milliarden Dollar zahlen. Der Konzern will in Berufung gehen. Mehr

09.10.2019, 08:21 Uhr | Wirtschaft

Mit Millionenvergleich Amerikanischer Pharmakonzern entgeht Anklage

Johnson & Johnson ist bekannt für seine Pflaster – aber auch für Schmerzmittel. Um einer Anklage für die Opioid-Epidemie zu entgehen, zahlt der Konzern jetzt Millionen. Mehr

02.10.2019, 09:13 Uhr | Wirtschaft

Verlierer der Woche Schwarzer Dienstag

Trump steht ein Amtsenthebungsverfahren ins Haus, Johnson haut der Supreme Court auf die Finger: Für den amerikanischen Präsidenten und den britischen Premier war es eine Woche des Missvergnügens. Ihre Reaktion: Sie sind aggressiv bis zur Niedertracht. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

27.09.2019, 16:01 Uhr | Politik

Wegen Opioid-Klagen Pharmakonzern Purdue beantragt Insolvenz

Mehr als 2000 Klagen liegen gegen das Unternehmen vor, jetzt kommt die Insolvenz: Der amerikanische Pharmariese Purdue beantragt Gläubigerschutz. Das dürfte auch Kalkül sein. Mehr

16.09.2019, 10:13 Uhr | Wirtschaft

Wichtige Medikamente Pharmakonzerne stoppen Entwicklung von Antibiotika

Obwohl die Ausbreitung resistenter Keime als eine der größten globalen Gefahren gesehen wird, stoppen Pharmaunternehmen die Forschung an neuen Antibiotika – das könnte gesundheitliche Folgen haben. Mehr

12.09.2019, 12:58 Uhr | Wirtschaft

„Ohne Wenn und Aber“ Johnson pocht auf Brexit im Oktober

Der britische Premierminister erinnert rebellische Tory-Abgeordnete an die Möglichkeit von Neuwahlen. Der Brexit im Oktober komme „ohne Wenn und Aber“. Und auch Oppositionsführer Corbyn wirbt für Neuwahlen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

02.09.2019, 22:08 Uhr | Brexit

Johnson und das Parlament Volles Risiko, keine Garantie

Die Zwangspause für das Parlament entzweit die britische Politik und weckt den Widerstand gegen Boris Johnson. Doch die Mehrheiten im Unterhaus sind unwägbar – und die Zeit bis zum Brexit-Termin ist knapp. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

29.08.2019, 15:05 Uhr | Brexit

Zorn auf der Straße Empörung über Johnsons „Putsch“

Demonstrationen und Petitionen in London: Gegen die Pläne des britischen Premierministers Boris Johnson, das Parlament vor dem geplanten Brexit in eine Zwangspause zu schicken, gibt es massiven Widerstand. Mehr

29.08.2019, 11:07 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Der Opioid-Konzern will als gute Stiftung neu geboren werden

Milliardenzahlungen sollen in der Opiate-Krise um süchtig machende Schmerzmittel Schlimmeres für den Pharmakonzern verhindern: Purdue Pharma stellt Entschädigungen und den Abschied von den Eigentümern in Aussicht, um 2.000 Klagen beizulegen. Mehr Von Winand von Petersdorff

28.08.2019, 07:09 Uhr | Wirtschaft

Vereinigte Staaten Pharmakonzern Purdue in Opioid-Krise offenbar zu Milliardenzahlung bereit

Der Schmerzmittelhersteller will so einen Prozess abwenden. Zuvor war Konkurrent Johnson & Johnson von einem Gericht zu einer Entschädigungszahlung verurteilt worden. Mehr

28.08.2019, 03:49 Uhr | Wirtschaft

Urteil gegen Johnson & Johnson Amerikas Drogenboss

Viel spricht dafür, die amerikanischen Pharmakonzerne an der Bekämpfung der Opioid-Krise zu beteiligen. Doch nur auf dem Rechtsweg wird Amerika nicht aus dem Morast finden. Mehr Von Andreas Ross

27.08.2019, 20:03 Uhr | Politik

Johnson & Johnson Opioid-Urteil mit Signalwirkung

Der Konzern Johnson & Johnson muss 572 Millionen Dollar zahlen. Er soll zur Drogenepidemie in Amerika beigetragen haben. Das ist womöglich erst der Anfang – es gibt mehr als 2000 Klagen gegen die Arzneibranche. Mehr Von Roland Lindner, New York

27.08.2019, 19:13 Uhr | Wirtschaft

572 Millionen Dollar Opioid-Hersteller muss Schmerzensgeld zahlen

Der Konzern Johnson & Johnson soll süchtigmachende Schmerzmittel in seinem Marketingkampagnen verharmlost haben. Das Urteil könnte richtungsweisend für weitere Fälle sein. Mehr

27.08.2019, 07:40 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z.-Sprinter Tod des Patriarchen

Ferdinand Piëch war eine der einflussreichsten Führungsfiguren der deutschen Wirtschaftsgeschichte – nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Außerdem: In Brandenburg und Sachsen startet die heiße Phase im Wahlkampf. Was sonst wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter. Mehr Von Sven Astheimer

27.08.2019, 06:33 Uhr | Aktuell

Johnson & Johnson Pharmakonzern soll wegen Opiate-Krise 572 Millionen Dollar zahlen

Ein Gericht wirft dem Konzern Johnson & Johnson irreführende Werbung über abhängig machende Schmerzmittel vor. An Überdosen von Opiaten starben in Amerika pro Jahr zuletzt Zehntausende Menschen. Mehr

27.08.2019, 02:56 Uhr | Wirtschaft

Steinmeier über den Brexit Rüge für Johnson

Beispiellos dürfte es sein, dass ein Bundespräsident einem britischen Premierminister, wenige Stunden vor dessen Antrittsbesuch bei der Bundeskanzlerin, unlautere Motive unterstellt. Doch der Anlass war nicht schlecht. Mehr Von Andreas Ross

21.08.2019, 17:45 Uhr | Politik

Personenfreizügigkeit Was wird aus den EU-Bürgern, wenn der No-Deal-Brexit kommt?

Die britische Regierung will im Falle eines No-Deal-Brexits die Personenfreizügigkeit für EU-Bürger sofort beenden. Einzelheiten des Einreiserechts, das nach dem Brexit gelten soll, gibt es noch nicht. Mehr Von Philip Plickert

20.08.2019, 19:39 Uhr | Wirtschaft

Corbyns Plan Retter Jeremy?

Monatelang hat Jeremy Corbyn herumlaviert. Jetzt, kurz vor Toresschluss, präsentiert er einen Plan, um einen Chaos-Brexit zu verhindern. Aber will man diesem Mann ein Land anvertrauen? Mehr Von Peter Sturm

15.08.2019, 11:11 Uhr | Politik

Unterwegs im Ebola-Gebiet Gesundheitsnotstand im Krisengebiet

Die Chancen, Ebola einzudämmen, waren eigentlich nie so günstig wie heute. In Ostkongo müssen die Helfer aber nicht nur gegen das Virus kämpfen. Mehr Von Thilo Thielke, Goma

14.08.2019, 16:12 Uhr | Gesellschaft

Antrittsbesuch in Nordirland Heftige Kritik an Johnson

Der neue Premierminister bereist das Vereinigte Königreich. Nach Schottland und Wales war Boris Johnson am Mittwoch in Nordirland – dort muss er sich wegen seiner Brexit-Pläne viele Vorwürfe anhören. Mehr

31.07.2019, 17:22 Uhr | Politik

Parlament gegen Johnson Aufstand gegen den No-Deal-Brexit

Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Aber er spielt schon öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen. Jetzt reagiert das Parlament – und macht ihm eine solche Lösung durch einen Trick schwerer. Mehr

18.07.2019, 16:38 Uhr | Brexit

Amerikanischer Börsenindex S&P 500 schließt erstmals über 3000 Punkten

Die Börsen in Amerika haben in Erwartung sinkender Leitzinsen zum Ende der Woche Rekorde markiert. Der deutsche Leitindex Dax dagegen schloss mit einem Minus. Mehr

13.07.2019, 11:47 Uhr | Finanzen

EY-Analyse zu Börsenwert Amerikas Tech-Konzerne eilen der Konkurrenz davon

Microsoft und Amazon sind die wertvollsten Unternehmen der Welt, während Apple in der Rangliste leicht abrutscht. Der erste deutsche Konzern kommt erst auf Platz 52. Mehr Von Kerstin Papon

05.07.2019, 11:22 Uhr | Wirtschaft

Mays Nachfolge Auftaktsieg für Johnson

Wie erwartet hat Boris Johnson die erste Runde im Kampf um Mays Nachfolge für sich entschieden. Doch das Rennen ist noch nicht gelaufen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

13.06.2019, 17:12 Uhr | Politik

Hipp im Unternehmergespräch „Wir haben schon Lieferungen wegen Glyphosat abgewiesen“

„Dafür stehe ich mit meinem Namen“ – dieses Versprechen gilt in der Werbung bei dem Babynahrungshersteller Hipp. Doch das Versprechen in Sachen Nachhaltigkeit ist nicht immer leicht zu erfüllen. Das soll sich ändern. Mehr Von Rüdiger Köhn, Pfaffenhofen

27.05.2019, 13:07 Uhr | Wirtschaft

Wirrwarr an der Wall Street Tweeter oder Twitter?

Durcheinander wegen ähnlicher Namen haben an der Wall Street fast schon Tradition: Nun verwechselte eine Software das Unternehmen für Unterhaltungselektronik Tweeter mit dem Kurznachrichtendienst Twitter. Mehr Von Norbert Kuls, New York

24.04.2019, 10:56 Uhr | Finanzen

Studie Klimaschutz wirkt sich günstig auf Kursentwicklung aus

Die Kurse von klimaschutzorientierten Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren besser entwickelt als der Markt, heißt es in einer Studie. Überraschend ist das nicht. Mehr

22.01.2019, 07:56 Uhr | Finanzen

Shultz-Baker-Plan Amerikas konservative Klimaschützer

Donald Trump hält nichts vom Klimaschutz. Doch man kann durchaus Republikaner sein und gleichzeitig den Klimawandel ernst nehmen. Leicht ist es nicht. Am Ende hilft die Ölindustrie. Mehr Von Winand von Petersdorff , Washington

04.12.2018, 06:12 Uhr | Wirtschaft

Wacklige Börsen Was taugt die Absicherung über ETF?

Die Anbieter passiver Indexfonds versprechen viele Lösungen auch für rauhe Marktphasen. Erste Erfolge scheine vielversprechend, doch die echte Bewährungsprobe steht noch aus. Mehr Von Tim Kanning

24.10.2018, 18:26 Uhr | Finanzen

Schwankende Tech-Aktienkurse Anleger an der Wall Street in der Defensive

Die Crash-Warnungen an der Wall Street scheinen verfrüht gewesen zu sein. In der anstehenden Bilanzsaison werden zwar gute Quartalszahlen erwartet – doch eine Restangst bleibt. Mehr Von Norbert Kuls, New York

17.10.2018, 07:53 Uhr | Finanzen

Verlagerung von Gewinnen Oxfam: Pharmakonzerne drücken sich um Steuern

Große amerikanische Pharmakonzerne sollen sich um Steuern in Milliardenhöhe gedrückt haben – das behauptet die Entwicklungsorganisation Oxfam. Sie sollen Gewinne gezielt in Steueroasen verschoben haben. Mehr

18.09.2018, 02:11 Uhr | Wirtschaft

Protest gegen Boston Beer „Amerikaner machen das beste Bier der Welt“

Der größte Craft-Brauer in den Vereinigten Staaten schmeichelt sich bei Donald Trump ein. Manchem Biertrinker gefällt das gar nicht. Nun gibt es Boykottaufrufe. Mehr Von Roland Lindner, New York

17.08.2018, 07:36 Uhr | Finanzen

Glyphosat-Urteil in Amerika „Anfang vom Ende der Arroganz dieses verfluchten Paars Monsanto-Bayer“

Bayers Tochtergesellschaft muss in Amerika 289 Millionen Dollar Schadenersatz wegen Glyphosat-Anwendung bezahlen. Der französische Umweltmininister jubelt daraufhin. Und auch die Bundesregierung drängt auf ein Glyphosat-Aus – aber aus anderen Gründen. Mehr

13.08.2018, 13:38 Uhr | Wirtschaft

Aktienmärkte Das Heilmittel gegen Anlegersorgen

Die neue Börsenwoche könnte wegweisend für Sommer und Herbst werden. Die Welle der Quartalsberichte kommt ins Rollen, vor allem Amerikas Konzerne sollen es richten. Mehr

16.07.2018, 10:30 Uhr | Finanzen
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Mehr zum Thema