Jim Yong Kim: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Umstrittene Personalie David Malpass zum neuen Präsidenten der Weltbank bestimmt

Er gilt als Vertrauter von Donald Trump: David Malpass ist erwartungsgemäß zum neuen Präsidenten der Weltbank bestimmt worden. Die Nominierung des Ökonomen hatte international Kritik ausgelöst. Mehr

05.04.2019, 19:02 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Jim Yong Kim

1 2
   
Sortieren nach

David Malpass Trump nominiert Weltbank-Kritiker für den Chefposten

Donald Trump will mit David Malpass einen Kritiker der Weltbank an die Spitze der Institution stellen. Der amerikanische Präsident könnte damit durchkommen – trotz Widerstand. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

06.02.2019, 20:28 Uhr | Wirtschaft

Neuer Präsident Trump schickt jemanden, der die Weltbank nicht mag

Ungeliebt und trotzdem aussichtsreich: Warum Trumps „America-first“-Kandidat für die Weltbank gute Chancen hat – und vielleicht gar keine so schlechte Wahl wäre. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

06.02.2019, 07:34 Uhr | Finanzen

Weißes Haus dementiert Ivanka Trump wird doch nicht Weltbank-Präsidentin

Ivanka Trump soll Präsidentin der Weltbank werden, hieß es vergangene Woche. Das Weiße Haus dementiert jetzt. Einige spekulieren, dass die Tochter des Präsidenten der Weltbank sogar gut getan hätte. Mehr Von Gustav Theile

15.01.2019, 18:27 Uhr | Wirtschaft

Jim Yong Kim Weltbank-Präsident kündigt überraschend seinen Rücktritt an

Der in Südkorea geborene Kim hatte 2012 den Posten angetreten – und will drei Jahre vor dem offiziellen Ende seiner Amtszeit aufhören. Das könnte Donald Trump für sich nutzen. Mehr

07.01.2019, 19:14 Uhr | Wirtschaft

Kapitalaufstockung 13 Milliarden mehr für die Weltbank

Trumps Finanzminister Steve Mnuchin macht mit seiner Zustimmung den Weg frei. Von dem höheren Etat sollen die ärmsten Länder profitieren. China dagegen erhält künftig weniger Kredite. Mehr

22.04.2018, 07:37 Uhr | Wirtschaft

Weltbank-Chefökonom Zu viel gesagt

Der Chefökonom der Weltbank, Paul Romer, ist für seine klare Sprache bekannt. Jetzt hat sie ihn offenbar die Stelle gekostet. Mehr

25.01.2018, 16:49 Uhr | Wirtschaft

Wegen Ineffizienz Vereinigte Staaten lehnen mehr Geld für die Weltbank ab

Die amerikanische Regierung widerspricht dem Wunsch der Weltbank nach einem höheren Etat. Finanzminister Steven Mnuchin weist die Forderung mit Verweis auf eine ineffiziente Arbeitsweise zurück Mehr

14.10.2017, 23:03 Uhr | Politik

Frühjahrstagung IWF-Chefin Lagarde: Bei der Globalisierung darf es kein Zurück geben

Abschottung oder global vernetzte Welt? Mit Spannung wird das heutige Treffen von IWF-Chefin Christine Lagarde mit dem amerikanischen Finanzminister Steven Mnuchin erwartet. Mehr

22.04.2017, 08:05 Uhr | Wirtschaft

Internationales Spitzentreffen „Global“ ist das Gebot der Stunde

In Berlin kommt Bundeskanzlerin Merkel mit den Spitzenvertretern der Weltwirtschaft zusammen. Die Agenda dominiert allerdings ein Mann, der gar nicht da ist. Mehr

10.04.2017, 23:22 Uhr | Wirtschaft

Star-Ökonom Paul Romer Der Rebell

Paul Romer pfeift als Ökonom auf den Mainstream und geht keinem Streit aus dem Weg. Das hat ihm nicht nur Freunde eingebracht. Doch jetzt hat ihn die Weltbank eingestellt. Viel Spaß! Mehr Von Winand von Petersdorff

06.11.2016, 18:46 Uhr | Wirtschaft

Zweite Amtszeit Jim Yong Kim als Weltbankpräsident wiedergewählt

Weltbankpräsident Jim Yong Kim hat sich bei seinem Amtsantritt 2012 zur Aufgabe gemacht, extreme Armut bis 2030 auszulöschen. Jetzt ist er für weitere fünf Jahre wiedergewählt worden. Mehr

28.09.2016, 00:56 Uhr | Wirtschaft

Präsident der Weltbank Deutschland unterstützt abermalige Kandidatur von Jim Yong Kim

Die Bundesregierung lobt die Arbeit des aktuellen Weltbank-Chefs und will ihm bei der Wiederwahl helfen. Dabei ist Jim Yong Kim nicht unumstritten. Mehr

05.09.2016, 16:16 Uhr | Wirtschaft

Präsident der Weltbank Jim Yong Kim kandidiert für zweite Amtszeit

Jim Yong Kim ist seit zwei Jahren Präsident der Weltbank. Das möchte der Amerikaner auch bleiben. Doch intern ist der studierte Arzt umstritten. Die Rede ist von einer Führungskrise. Mehr

24.08.2016, 05:56 Uhr | Wirtschaft

Anti-Korruptions-Gipfel „Wir wollen unser Vermögen zurück“

Regierungen aus aller Welt beraten in London über den Kampf gegen die Korruption. Kurz vor dem Treffen sieht sich Gastgeber David Cameron mit einer unerwarteten Forderung konfrontiert. Mehr Von Marcus Theurer, London

11.05.2016, 19:41 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingskrise Weltbank will „Flüchtlings“-Anleihe ausgeben

Um die Not zu lindern, will die Weltbank nun mithilfe von „Flüchtlings“-Anleihen Geld einsammeln. Die Mittel sollen auch für einen künftigen Wiederaufbau Syriens verwendet werden. Die Bank schätzt die Schäden dort auf rund 170 Milliarden US-Dollar. Mehr

11.10.2015, 07:47 Uhr | Politik

Migration Massenwanderungen werden zum Dauerzustand

Die Welt steht vor riesigen Migrationsbewegungen von jungen armen in alte reiche Länder. Davor warnen Weltbank und Währungsfonds. Sie führen die Entwicklung weniger auf politische als auf tiefgreifende Veränderungen in vielen Ländern zurück. Mehr Von Winand von Petersdorff, Lima

08.10.2015, 23:33 Uhr | Wirtschaft

Kapitalismus und Buddhismus Der erleuchtete Angestellte

Von Google bis zur Weltbank: Der Kapitalismus scheint immer buddhistischer werden zu wollen. Braucht er die östliche Spiritualität, um zu überleben? Und: Wer unterwandert da wen? Mehr Von Mark Siemons

12.04.2015, 14:14 Uhr | Feuilleton

Epidemie in Afrika Kann Geld Ebola heilen?

Der neue Ebola-Impfstoff weckt große Hoffnungen. Doch Seuchenexperten arbeiten auch an anderen Projekten. Ob eine Versicherung, wie es die Weltbank vorschlägt, künftig gegen Pandemien schützen wird, ist umstritten. "Geld heilt Ebola nicht", heißt es bei "Ärzte ohne Grenzen". Mehr Von Christina Hucklenbroich

29.01.2015, 17:38 Uhr | Wissen

Weltbank warnt Folgen des Klimawandels sind nicht mehr zu heilen

Hitzewellen und ein Anstieg des Meeresspiegels: Einige Folgen des Klimawandels sind nach einem Bericht der Weltbank umumkehrbar – selbst wenn die Regierungen jetzt noch schnell handeln. Das trifft vor allem die ärmeren Länder. Mehr

24.11.2014, 08:35 Uhr | Wirtschaft

Währungsfonds Ebola als Risiko für die Weltwirtschaft

Mehr als 4000 Menschen sind bislang an dem tödlichen Ebola-Virus gestorben. Nun warnen IWF und Weltbank vor Schäden für die Wirtschaft. Ihre Erkenntnis: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat weder die Finanzmittel noch die Fähigkeit, konkret gegen Pandemien vorzugehen. Mehr

10.10.2014, 19:45 Uhr | Wirtschaft

Kampf gegen Ebola Weltbank gewährt 200 Millionen Dollar 

Die Ebola-Epidemie soll unbedingt eingedämmt werden. Die Weltbank will für die Gesundheitssysteme der am stärksten betroffenen Ländern Notprogramme finanzieren. Währenddessen breitet die Seuche sich weiter aus. Mehr

05.08.2014, 04:52 Uhr | Gesellschaft

Trotz Terrororganisation Boko Haram Weltbank lehnt Rückzug aus Nigeria ab

Die Weltbank trotzt der Terrororganisation Boko Haram, die im Norden Nigerias mehr als 200 Schulmädchen entführt hat. Die Situation sei schwierig, sagte ihr Präsident Jim Yong Kim der F.A.Z.. „Doch das darf uns nicht davon abhalten, unsere Arbeit weiterzuführen.“ Mehr

16.05.2014, 22:05 Uhr | Wirtschaft

Amerikanischer Haushaltsstreit Spitzenbanker warnen vor Horrorszenario

Bei den Verhandlungen über die Anhebung der Schuldenobergrenze drängt die Zeit. Spitzenbanker wie der Ko-Vorstandschef der Deutschen Bank, Anshu Jain, fürchten negativen Folgen für das gesamte Finanzsystem. Weltbank-Chef Kim warnt vor einer weltweiten Katastrophe. Mehr Von Norbert Kuls, Washington

13.10.2013, 12:46 Uhr | Wirtschaft

Jim Yong Kim im F.A.Z-Gespräch Die Weltbank will extreme Armut bis 2030 ausradieren

Der Anteil der Ärmsten auf der Welt soll unter 3 Prozent sinken. Weltbankchef Kim weist den Vorwurf zurück, dass er nur rede und nicht handele. Mehr Von Patrick Welter, Washington

17.04.2013, 20:56 Uhr | Wirtschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z