IfD Allensbach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: IfD Allensbach

  8 9 10 11 12 13  
   
Sortieren nach

Kommentar Das Geschäft mit den Zumutungen

Kann die große Koalition dies aushalten? Die Schere zwischen der Kanzlerinpartei und ihrem Koalitionspartner geht in den Umfragen immer weiter auseinander. In der Sicherheitsdebatte argumentiert die SPD gemeinsam mit der Opposition. Georg Paul Hefty kommentiert. Mehr Von Georg Paul Hefty

21.09.2007, 00:03 Uhr | Politik

Umfrage Allensbach: Union und FDP vor Linksbündnis

CDU, CSU und FDP liegen nach der jüngsten Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach knapp vor einem Linksbündnis. Die SPD büßte weiter in ganz Deutschland an Zustimmung ein. Mehr

18.09.2007, 18:05 Uhr | Politik

Umfrage Führungskräfte lieben Berlin

Deutschlands Manager lieben Berlin: Für 47 Prozent ist die Hauptstadt die faszinierendste Metropole der Republik, so eine Umfrage. Dort leben oder arbeiten wollen aber die Wenigsten. Mehr Von Steffen Zimmermann

16.08.2007, 16:00 Uhr | Beruf-Chance

Allensbach-Analyse SPD verliert weiter an Zustimmung

Keine andere Partei habe seit der Bundestagswahl eine solche Schwächung erfahren: Laut der jüngsten Allensbach-Umfrage würden nur noch 27 Prozent den Sozialdemokraten ihre Zweitstimme geben. Mehr

14.08.2007, 20:42 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Eine gesamtlinke Mehrheit

Der Ruf der Linkspartei stärkt in den Umfragen das rot-rot-grüne Lager. Wer aber die Zustimmung der Bürger zum „Sozialismus“ mindern will, muss ihnen ermöglichen, sich für Soziales auszusprechen. Weder Freiheit noch Sozialismus sind absolut. Von Georg Paul Hefty. Mehr Von Georg Paul Hefty

19.07.2007, 11:25 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Es reicht nicht für Schwarz-Gelb

Die Union hat laut der jüngsten Allensbach-Umfrage leichte Verluste hinnehmen müssen. CDU/CSU und SPD kämen weiter nur mit einer großen Koalition oder jeweils mit zwei anderen Partnern auf eine Regierungsmehrheit. Mehr

13.06.2007, 15:49 Uhr | Politik

Allensbach-Analyse Eine Art Hassliebe zur Bürokratie

Die Deutschen haben ein gespaltenes Verhältnis zu Beamtentum und öffentlichem Dienst. Persönlich machen sie oft positive Erfahrungen, gleichwohl assoziieren sie mit Behörden Dienst nach Vorschrift und müde Beamte.Von Elisabeth Noelle und Thomas Petersen. Mehr Von Elisabeth Noelle und Thomas Petersen

16.05.2007, 18:03 Uhr | Politik

Umfrage Im Bund liegt die Union vorn

Trotz des Bremer Wahlergebnisses liegt im Bundesgebiet die Union weiter klar vor der SPD. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sonntagsfrage des Allensbach-Instituts. Die Linkspartei rutscht in der Wählergunst ab. Mehr

16.05.2007, 16:42 Uhr | Politik

Führungsaufgaben Die Anführerinnen kommen

In der Wirtschaft sind Chefinnen noch die Ausnahme. Doch das soll sich ändern. Zumindest wenn es nach den Frauen geht. Denn die wollen mehr Verantwortung. Mehr

10.05.2007, 18:49 Uhr | Beruf-Chance

Zeitgeist in Deutschland Optimistisch und intolerant

Wohl kein anderer Begriff der deutschen Sprache ist in seiner Bedeutung so unscharf, schwer fassbar und gleichzeitig so einzigartig, dass er unverändert in andere Sprachen übernommen wurde. Was kennzeichnet den Zeitgeist unserer Tage? Die Analyse der Allensbach-Demoskopen für die F.A.Z. Von Elisabeth Noelle und Thomas Petersen. Mehr Von Professor Dr. Elisabeth Noelle und Dr. Thomas Petersen

21.03.2007, 13:03 Uhr | Politik

Große Koalition Vizekanzler - das ist nicht Becks Ziel

Wahl oder Misstrauensvotum? Zweieinhalb Jahre vor der Bundestagswahl beginnt der Kampf um die Macht. Kanzlerin Merkel hat anscheinend nur die schwarz-rote Option, um im Amt zu bleiben. Der SPD-Vorsitzende aber könnte vorab gelb-grüne Joker ausspielen. Von Georg Paul Hefty. Mehr Von Georg Paul Hefty

15.03.2007, 12:27 Uhr | Politik

Studie Den deutschen Rentnern geht es nicht schlecht

Immer wieder wird gewarnt, dass die Armutsgefährdung von Rentnern steige. Zumindest im Durchschnitt gilt das nicht, hat eine Studie nun gezeigt. Die reichsten Ruheständler wohnen im Südwesten und im Rhein-Main-Gebiet. Mehr

27.02.2007, 16:13 Uhr | Wirtschaft

Allensbach-Umfrage Steffi Graf ist sehr glücklich - Frau Merkel ist es nicht

Mehr als zwei Drittel der Deutschen sind glücklich. Das ergab eine Studie des Allensbach-Instituts. Richtig glücklich fühlten sich Menschen mit einer schönen Kindheit, guten Beziehung und vertrauenswürdigen Freunden. Und wer sind die glücklichsten Prominenten? Mehr

12.02.2007, 16:42 Uhr | Gesellschaft

Allensbach-Analyse Ein Hauch von Isolationismus

Die Deutschen sehen die EU-Ratspräsidentschaft verhalten zuversichtlich, ihre Skepsis über die Auslandseinsätze der Bundeswehr wächst. Knapp vier Jahre nach Beginn des Irak-Kriegs werden die Vereinigten Staaten wieder beliebter. Die Allensbach-Analyse in der F.A.Z. Mehr Von Elisabeth Noelle und Thomas Petersen

24.01.2007, 09:52 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Opposition schlägt kein Kapital aus CSU-Querelen

Die Parteienlandschaft ist über den Jahreswechsel weitgehend stabil geblieben. Der Machtkampf in der CSU hat sich in den jüngsten Umfragen des Allensbach-Instituts noch nicht niedergeschlagen. Die Union konnte sogar leicht zulegen. Mehr

24.01.2007, 08:01 Uhr | Politik

Stimmungswandel in Deutschland Die Rückkehr der Fröhlichkeit

Nach der Fußball-WM glaubten viele an ein Ende der schlechten Stimmung im Land. Die Ergebnisse zur Neujahrsfrage des Instituts Allensbach bestätigen diesen Eindruck: Die Hälfte der Deutschen erwartet das Jahr 2007 wieder hoffnungsvoll. Mehr Von Elisabeth Noelle und Thomas Petersen

30.12.2006, 12:04 Uhr | Politik

Demoskopie Das Ende von Humboldts Universität

Die Deutschen haben zwar viel Respekt, aber wenig Verständnis für die Wissenschaft. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie für die F.A.Z. Mehr Von Professor Dr. Elisabeth Noelle und Dr. Thomas Petersen

15.11.2006, 13:39 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Große Koalition verliert weiter

Die guten Nachrichten über die große Koalition in Berlin verbreiten sich langsamer als die Skepsis der Bevölkerung. Gegenüber dem Vormonat verlieren in der aktuellen Allensbach-Umfrage Union und SPD weiter an Vertrauen bei den Bürgern. Mehr

14.11.2006, 18:49 Uhr | Politik

Allensbach-Analyse Union im Sinkflug

In der Allensbach-Umfrage zu den Wahlabsichten stürzt die Union ab, die SPD hingegen gewinnt. In den neuen Bundesländern liegt die CDU sogar hinter SPD und PDS. Damit ereicht die Union Werte wie 1998, als sie die Kanzlerschaft verlor. Mehr

18.10.2006, 12:07 Uhr | Politik

Haftpflichtversicherung Wie Kinderdrachen in den Ruin führen können

Die Deutschen haben viele Versicherungen - nur haftpflichtversichert sind sie nicht richtig. Dabei ist die Gesetzeslage eindeutig: Wer einen Schaden verursacht, muß dafür in voller Höhe geradestehen. Mehr Von Sabine Hildebrandt-Woeckel

10.09.2006, 16:49 Uhr | Finanzen

Umfrage Union verliert, SPD gewinnt leicht hinzu

Die Union hat an Zustimmung verloren. In der Sonntagsfrage fielen die Werte von CDU und CSU von 36,6 Prozent auf 33,3 Prozent. Die SPD kommt nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach von 28,2 auf jetzt 29,3 Prozent. Mehr

16.08.2006, 10:33 Uhr | Politik

Lebensversicherungen Teure Kündigung

Wirtschaftliche Notlagen sind der Hauptgrund für viele, ihre Lebensversicherung zu kündigen. Doch die Auszahlung der Versicherungssumme lohnt sich meist nicht. Policenaufkäufer zahlen bis zu sieben Prozent mehr. Mehr

10.07.2006, 22:25 Uhr | Wirtschaft

Allensbach-Umfrage Familie besser als ihr Ruf

Anscheinend schwindet die Bedeutung der Familie in der Gesellschaft. Eine Mehrheit der Deutschen vertraut jedoch für sich persönlich auf die eigene Familie als Rückhalt und soziales Netz. Das geht aus einer Allensbach-Umfrage hervor. Mehr

31.05.2006, 09:18 Uhr | Politik

Allensbach-Analyse Eine fremde, bedrohliche Welt

Der Graben zwischen Christen und Muslimen wird tiefer: Inzwischen betrachtet die Bevölkerung die Rolle des Islams auch in Deutschland mit wachsendem Mißtrauen. In den Köpfen der Bürger hat der Kampf der Kulturen bereits begonnen. Mehr Von Professor Dr. Elisabeth Noelle und Dr. Thomas Petersen

17.05.2006, 13:06 Uhr | Politik

Altersvorsorge Der Deutsche: eine einzige Rentenlücke

Das Sargklappern ist ein alter und wirksamer Vertriebstrick der Versicherer. Aufrufe zum Angst-Sparen - nach dem Motto: Ihr werdet alle arme Schlucker sein - sind auch nicht unberechtigt. Sie gehen aber mächtig auf die Nerven. Kein Wunder, daß die Deutschen das Kinderkriegen auf die lange Bank schieben. Mehr Von Stefan Ruhkamp

31.03.2006, 18:35 Uhr | Finanzen
  8 9 10 11 12 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z