INSM: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: INSM

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Folgen des AGG Was kostet Gleichbehandlung?

Bund und Wirtschaft sind völlig uneins über die Kosten des Gleichbehandlungsgesetzes. 1,73 Milliarden Euro hatte die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft auf die Unternehmen zukommen sehen - jetzt soll es nur ein Bruchteil sein. Mehr

14.08.2008, 18:32 Uhr | Beruf-Chance

Jugendliche im Job Mangelnde Kenntnisse, unzuverlässig, unpünktlich

Der guten Konjunktur zum Trotz: Die Chancen am Arbeitsmarkt für gering qualifizierte junge Menschen sind gleich null. Dies ist das Resultat einer Allensbach-Umfrage unter Arbeitgebern, Sozialarbeitern und Lehrern. Mehr

04.06.2008, 20:12 Uhr | Wirtschaft

Karrieresprung Bitte Umsteigen

Für ihre berufliche Mobilität müssen Arbeitnehmer im Schnitt ein Monatsbruttoeinkommen aufwenden, ergab kürzlich eine Studie. Vielerorts steuern Firmen hier schon gegen. Die Ansätze reichen von innerbetrieblichen Mitfahrportalen bis hin zu kostenlosen Tickets für den öffentlichen Nahverkehr. Mehr Von Herta Paulus

18.04.2008, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Neue Gesundheitsfonds-Debatte Wilde Spekulationen über Kassenbeiträge

Eine Studie für die arbeitgebernahe Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft beschreibt ein drastisches Szenario: Durch den Gesundheitsfonds sollen die Krankenkassenbeiträge um bis zu 700 Euro steigen. Das Gesundheitsministerium widerspricht - denn ein Ziel des Fonds ist, das Steigen der Beiträge zu bremsen. Mehr Von Andreas Mihm

07.01.2008, 14:16 Uhr | Wirtschaft

Lebensverhältnisse Günstig ist nicht gleich beliebt

Günstiger als in Chemnitz kann man in Deutschland kaum studieren. Aber bei der Wahl des Studienorts sind andere Faktoren offenbar wichtiger - München zum Beispiel ist teuer, aber beliebt. Ein Vergleich. Mehr Von Anna Loll

20.12.2007, 01:01 Uhr | Beruf-Chance

Umfrage Zweifel am Generationenvertrag

Die demographische Entwicklung stellt den Generationenvertrag in der Sozialversicherung auf eine harte Probe. Heute steht noch die Mehrheit der Deutschen hinter dem Prinzip, nach dem die Jungen für die Alten zahlen. Aber eine Umfrage der Gesellschaft Forsa zeigt: Der Zuspruch sinkt. Mehr Von Kerstin Schwenn

06.12.2007, 19:59 Uhr | Wirtschaft

Alterseinkommen der Beamten Pensionäre in grob ungerechtem Ausmaß bevorteilt

Ein Durchschnittspensionär erhält derzeit 2300 Euro monatlich, ein Standardrentner nur 1176 Euro. Das hat der Ökonom Winfried Fuest vom Institut der deutschen Wirtschaft in einer neuen Studie berechnet. Daraus zieht er den Schluss: Beamte werden in grob ungerechtem Ausmaß bevorteilt. Mehr Von Kerstin Schwenn

27.11.2007, 18:32 Uhr | Wirtschaft

Schule Kritik am Bildungs-Ranking

Hessen belegt im Bildungsmonitor 2007 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft den zehnten Rang unter den Bundesländern. Unter Bildungsforschern gilt das Ranking jedoch als umstritten, seit es erstmals veröffentlicht wurde. Mehr Von Jacqueline Vogt

21.08.2007, 20:10 Uhr | Rhein-Main

Antidiskriminierung Kritische Bilanz zum Gleichbehandlungsgesetz

Ein Jahr nach seinem Inkrafttreten sorgt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz für kontroverse Diskussionen über den Nutzen der neuen Antidiskriminierungs-regeln. Rund 1,7 Milliarden Euro hat das neue Regelwerk die Unternehmen schon gekostet. Mehr Von Corinna Budras und Kerstin Schwenn

17.08.2007, 10:00 Uhr | Wirtschaft

Pflegeversicherung Die Gründe für die Erhöhung des Beitragssatzes im Einzelnen

Die sieben Prozent Beitragssatz setzen sich nach den Berechnungen Raffelhüschens, die auch von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft mit initiiert worden sind, so zusammen:- Allein wegen der... Mehr

28.07.2007, 20:37 Uhr | Politik

Zukunft des Sozialstaats Soziale Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft gilt bis heute als eine der wichtigsten Errungenschaften der deutschen Nachkriegsgeschichte. Freilich verstanden ihre „ordoliberalen“ Vordenker, Ökonomen und Juristen der „Freiburger Schule“, unter „sozial“ etwas anderes als das, was derzeit dafür ausgegeben wird. Von Christoph Buchheim. Mehr Von Professor Dr. Christoph Buchheim

20.06.2007, 23:42 Uhr | Politik

Gesundheitsreform Berechnungen, Szenarien, Modelle

Neue Prognosen zur Gesundheitsreform offenbaren die alten Fronten des Koalitionsstreits: Demnach würden die wohlhabenden Länder im Süden mit Milliardensummen belastet, die im Osten dagegen entlastet. Wie plausibel die Daten und Rechnungen sind, wird nun mit Hochdruck geprüft. Mehr Von Andreas Mihm

19.12.2006, 17:38 Uhr | Politik

Bildung Hessen will Sprachtests in allen Kindergärten

In deutschen Kindergärten ist es um die Bildung besser bestellt als noch vor wenigen Jahren. Das hat eine Studie ergeben. Gleichwohl will Hessens Landesregierung künftig Sprachtests in allen Kindergärten, um Sprachdefizite rechtzeitig zu entdecken. Mehr

07.12.2006, 14:01 Uhr | Rhein-Main

Altersvorsorge Kauder-Modell bevorzugt Rentner

Die von der großen Koalition mit der Gesundheitsreform angepeilte Kinder-Krankenversicherung aus Steuermitteln kommt nach Expertenberechnungen vor allem Rentnern zugute. Die freiwillig Versicherten wären die Verlierer. Mehr

28.04.2006, 10:31 Uhr | Wirtschaft

Rheinland-Pfalz Gefühlter Aufstieg

Rheinland-Pfalz holt auf. Das sagt zumindest Ministerpräsident Kurt Beck gerne. Dabei biegt sich der Pfälzer die Statistik zurecht - der Wohlstand ist nur geborgt und die Arbeitslosigkeit wird durch die vielen Außenpendler geschönt. Mehr Von Daniel Mohr

16.04.2006, 18:24 Uhr | Politik

Reformer des Jahres 2005 Der Titel geht an Udo Di Fabio

Die Sonntagszeitung hat zusammen mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ihre Leser zur Wahl des Reformers des Jahres aufgerufen. Nach zwei Steuerreformern wurde in diesem Jahr überraschenderweise ein Soziologe und Jurist gewählt: Der Verfassungsrichter Udo Di Fabio. Mehr Von Rainer Hank

28.11.2005, 08:04 Uhr | Wirtschaft

Spielregeln So wählen Sie den Reformer des Jahres

Gemeinsam mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft vergibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung den Titel Reformer des Jahres. Abgestimmt werden kann bis zum 16. November. Mehr

12.11.2005, 14:46 Uhr | Wirtschaft

Ihre Vorschläge sind gefragt Kandidaten zur Wahl des Reformers 2005 gesucht

Zum drittenmal seit 2003 ruft die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung auf zur Wahl eines Reformers des Jahres. Wer kommt als Kandidat in Frage? Wer sind die Männer und Frauen, die das Land voranbringen? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge! Die Spielregeln. Mehr

29.10.2005, 18:35 Uhr | Wirtschaft

Unternehmen Ohne Frauen geht es nicht

Eine Studie unter Managern zeigt: Ein höherer Frauenanteil in Unternehmen sorgt für mehr Effizienz. Als besondere Qualifikation der weiblichen Mitarbeiter gilt unter anderem die Team- und Kommunikationsfähigkeit. Mehr Von Stefan Küpper

04.03.2005, 14:42 Uhr | Beruf-Chance

Bewertung Was die Mitglieder der Jury meinen

Was für ein Urteil haben die Juroren abgegeben? Lesen Sie hier, wie prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik für ihre favorisierten Reformer bzw. Blockierer argumentiert haben. Mehr

26.11.2004, 01:00 Uhr | Wirtschaft

Spielregeln So wählen Sie den Blockierer des Jahres

Gemeinsam mit der Initiative Neue Soziale Marktwirschaft vergibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung den Titel Blockierer des Jahres. Wie Sie bei der Wahl mitmachen können, erfahren Sie hier. Mehr

15.11.2004, 01:00 Uhr | Wirtschaft

Bildung Kampf dem Brain Drain in Deutschland

Die Elite zieht es nach Amerika, weil die deutschen Hochschulen zu wenig bieten. Führende Wissenschaftler wollen das ändern - und präsentieren ein Konzept. Mehr Von Carsten Germis

15.08.2004, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Studie Hessen hat am stärksten an Wirtschaftsdynamik eingebüßt

Das Land Hessen hat einer Studie zufolge unter allen Bundesländern im vergangenen Jahr am stärksten an Wirtschaftsdynamik eingebüßt. Binnen Jahresfrist ist Hessen von Platz drei auf Rang neun abgerutscht. Mehr

11.08.2004, 18:59 Uhr | Rhein-Main

Bierhoff am Dozentenpult Prof. Bierhoff und die Kanzlerfrage

Es war kein glänzender Auftritt. Dennoch zog sich Oliver Bierhoff bei seiner Gastvorlesung an der Humboldt-Universität achtbar aus der Affäre. Wenn es eng wurde, wie etwa in der Kanzlerfrage, vertraute der frühere Nationalspieler auf ein bewährtes Mittel: den Rückpaß. Mehr Von Matthias Wolf

14.04.2004, 16:18 Uhr | Sport

F.A.Z.-Wahl Paul Kirchhof ist Reformer des Jahres - Peters der Blockierer

Über 7000 Leser der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung haben sich an der Wahl zum Reformer und zum Blockierer des Jahres beteiligt. Das Resultat zeigt: Die Bürger wollen ein einfaches und gerechtes Steuersystem. Mehr

06.12.2003, 19:12 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z