Holtzbrinck-Verlag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Verlag-Kommentar Bloß kein Dessertwein zur Romanze

Bei Holtzbrinck hofft man auf Lesezirkel, damit die Leute wieder mehr Bücher kaufen. Die Verlagsgruppe gibt deshalb eifrig Anregungen – die sich aufs Unwesentliche konzentrieren. Mehr

27.08.2018, 15:50 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Holtzbrinck-Verlag

1 2
   
Sortieren nach

Gute Netzwerke Facebooks Schwachstellen

Trotz des Datenskandals zeichnet sich nicht ab, dass Facebook seine Rolle als Mega-Netzwerk einbüßt. Dabei gibt es längst Ideen, wie sich die Macht des Social-Media-Konzerns brechen ließe. Mehr Von Hanna Decker

26.04.2018, 15:36 Uhr | Wirtschaft

Buchmarkt Jungs lesen mehr

Frauen kaufen und lesen häufiger Bücher als Männer. Es gibt aber Anzeichen dafür, dass sich das ändert. Eine Analyse in Grafiken. Mehr Von Lara Marie Müller

07.10.2016, 13:08 Uhr | Wirtschaft

Machtkampf beim „Spiegel“ Die Nachricht ist das Nachrichtenmagazin

Beim „Spiegel“ ist was los: Der Chefredakteur und der Geschäftsführer sind bald weg. Doch es geht nicht bloß um die beiden. Wenn sich die Mannschaft nicht zusammenreißt, droht dem Magazin die Existenzkrise. Mehr Von Michael Hanfeld

06.12.2014, 14:08 Uhr | Feuilleton

Ende einer Fehlinvestition Holtzbrinck-Verlag verkauft StudiVZ

Einst wurde StudiVZ als das große neue Ding im deutschen Internet gepriesen. Doch gegen Facebook hatte das soziale Netzwerk keine Chance. Jetzt verkauft der Holtzbrinck-Verlag die kriselnden VZ-Netzwerke. Mehr

11.09.2012, 18:05 Uhr | Wirtschaft

Online-Gemeinschaft Das Ende des alten VZ

Seit Monaten verlieren die Online-Gemeinschaften StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ an Nutzern. Jetzt soll der Totalschwenk helfen: Aus SchülerVZ wird eine Bildungs-Webseite - unter neuem Namen. Und die Zukunft von StudiVZ ist ungewiss. Mehr

11.06.2012, 14:39 Uhr | Wirtschaft

Das Ende des Rheinischen Merkur Das Siechtum währte Jahrzehnte

Die katholische Wochenzeitung Rheinischer Merkur gibt es nicht mehr. Sie mutiert zur Minibeilage der Zeit. Die Bischöfe glaubten am Ende nicht, dass das Blatt eine Zukunft hat. Mehr Von Daniel Deckers

22.09.2010, 16:10 Uhr | Feuilleton

„Handelsblatt“ Gabor Steingart wird neuer Chefredakteur

Beim „Spiegel“ wäre er es wohl gerne geworden, beim „Handelsblatt“ wird er es jetzt: Gabor Steingart, Washington-Korrespondent des Hamburger Magazins, folgt Bernd Ziesemer als Chefredakteur der Wirtschaftszeitung aus dem Holtzbrinck-Verlag. Mehr

03.02.2010, 17:42 Uhr | Feuilleton

Holtzbrinck Geschäft unter Brüdern

Mitten in der Medienkrise bricht in der Verlagsgruppe Handelsblatt Euphorie aus. Dieter von Holtzbrinck übernimmt von seinem Halbbruder Stefan unter anderem das Handelsblatt, die Titel Wirtschaftswoche und den Tagesspiegel. Außerdem kauft er 50 Prozent an der Wochenzeitung Die Zeit. Mehr Von Henning Peitsmeier

26.03.2009, 17:34 Uhr | Wirtschaft

Onlinemedien Holtzbrinck stellt zoomer.de ein

Mit großer Ambition startete vor einem Jahr das Nachrichtenportal zoomer.de. Der Leser sollte seinen Kurs bestimmen. Jetzt hat der Holtzbrinck-Verlag das Ende des Projekts verkündet. Die allgemeine schwierige Wirtschaftslage sei für das Aus des Onlineportals verantwortlich. Mehr

09.02.2009, 17:35 Uhr | Feuilleton

Internet Studi-VZ-Chef Marcus Riecke räumt seinen Posten

Der Vorstandschef von Studi VZ, Marcus Riecke, geht mit sofortiger Wirkung. Riecke war erst im Sommer des vergangenen Jahres vom Internetmarktplatz Ebay zur größten Web-2.0-Gemeinschaft Deutschlands gewechselt. Offenbar stimmte die Chemie zwischen ihm und dem Holtzbrinck-Verlag nicht. Mehr Von Holger Schmidt

22.10.2008, 21:46 Uhr | Wirtschaft

Kulturzeitschrift Das Kursbuch wird eingestellt

Das Kursbuch, 1965 gegründet von Hans Magnus Enzensberger, wird eingestellt. Der Holtzbrinck-Verlag, der die Zeitschrift seit drei Jahren herausbrachte, stellt kein Geld mehr zur Verfügung. Mehr

12.06.2008, 12:55 Uhr | Feuilleton

StudiVZ Viele Klicks, wenig Gewinn

Keine deutsche Internetseite hat so viele Besucher wie das Netzwerk StudiVZ. Es bedient die Eitelkeit von Jugendlichen. Doch das allein reicht nicht zum Geldverdienen. Mehr Von Patrick Bernau

04.01.2008, 16:20 Uhr | Wirtschaft

Medien Holtzbrinck und WAZ bieten für Süddeutsche Zeitung

Große Zeitungshäuser wie der Süddeutsche Verlag stehen sehr selten zum Verkauf. Und so tummelt sich einige Prominenz bei den Bietern: Nach Informationen der F.A.Z. wollen sich sowohl der Holtzbrinck-Verlag als auch der WAZ-Konzern die „Süddeutsche“ einverleiben. Mehr Von Marcus Theurer

19.10.2007, 17:06 Uhr | Wirtschaft

Web 2.0 Lonelygirl 15 ist nicht einsam

Skype oder Youtube waren erst der Anfang. "Viele umwälzende Geschäftsmodelle kommen im Internet auf uns zu. Sie entwickeln sich immer schneller, weil die dafür notwendige Breitband-Infrastruktur immer besser wird", sagt Skype-Chef Niklas Zennström. Mehr Von Holger Schmidt

24.01.2007, 15:19 Uhr | Wirtschaft

Studi VZ Wir sind einen Schritt weiter

Oliver Samwer war mit seinen Brüdern am Studentennetzwerk Studi VZ beteiligt. Vor kurzem hat der Holzbrinck-Verlag die Internetplattform gekauft. Warum gerade jetzt? Und warum für so viel Geld? Darüber berichtet Samwer im F.A.Z.-Interview. Mehr

08.01.2007, 15:16 Uhr | Wirtschaft

Web 2.0 Deutschland 2.0: Die neue Internetwelle

Nach dem Rückschlag zu Beginn des Jahrzehnts gibt es wieder erfolgreiche Gründer im Netz. Wer 2002 noch belächelt wurde, ist nun obenauf. Den Risikokapitalgebern sitzt das Geld wieder lockerer. Der Erfolg von Studi-VZ und Xing gibt ihnen Recht: Die Plattformen sind bereits Millionen wert. Mehr

08.01.2007, 13:45 Uhr | Wirtschaft

Medien Holtzbrinck-Manager: Das ist eine traurige Woche

Für den Verkauf des Berliner Verlags an Finanzinvestoren hat der Holtzbrinck-Verlag viel Kritik geerntet. Auf den Münchner Medientagen kamen versöhnlichere Töne: Vielleicht können wir von denen sogar etwas lernen. Mehr Von Marcus Theurer, München

27.10.2005, 19:25 Uhr | Wirtschaft

Berliner Zeitungsmarkt Finanzinvestor 3i kurz vor dem Kauf der Berliner Zeitung

Die britische Beteiligungsgesellschaft 3i trennt nicht mehr viel von der Übernahme der Berliner Zeitung. In den Verhandlungen mit dem Stuttgarter Holtzbrinck-Konzern steht nach Angaben aus Branchenkreisen eine Einigung kurz bevor. Mehr Von Daniel Schäfer

12.10.2005, 09:26 Uhr | Feuilleton

Presse Jetzt amtlich: Di Lorenzo geht zur Zeit

Ein Gerücht war es seit langem, jetzt ist es amtlich: Giovanni di Lorenzo wird Chefredakteur der Zeit. Er wird zugleich Herausgeber des Tagesspiegels, den er bislang als Chefredakteur führte. Mehr Von Michael Hanfeld

15.06.2004, 17:37 Uhr | Feuilleton

Medien Kartellamt genehmigt Verkauf des Tagesspiegel

Das Bundeskartellamt hat den Verkauf des Tagesspiegel an den früheren Holtzbrinck-Manager Gerckens genehmigt. Die geplante Übernahme der Berliner Zeitung durch die Holtzbrinck-Gruppe sei damit nicht verbunden. Mehr

07.11.2003, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Tagesspiegel Ein überraschender Coup - und ein naheliegender Verdacht

Wettbewerbs- und Medienfachleute vermuten im Verkauf des Tagesspiegels an Holtzbrinck ein Manöver des Holtzbrinck-Verlags. Darauf deutet die zeitliche Nähe zur Reform des Pressefusionsrechts hin. Mehr

29.09.2003, 18:22 Uhr | Wirtschaft

Medien Wie Verleger um die Berliner Zeitung streiten

Wirtschaftsminister Clement hat die Herren Verleger aufgefordert, im Streit um die Übernahme der Berliner Zeitung ihre wahren Absichten zu nennen. Zwischen Holtzbrinck und Bauer ging es zu wie auf dem Basar. Mehr

08.09.2003, 18:47 Uhr | Wirtschaft

Medien Entscheidende Runde im Kampf der Hauptstadt-Zeitungen

Im Streit um die Übernahme der Berliner Zeitung durch den Holtzbrinck-Verlag hat Wirtschaftsminister Clement eine schnelle Entscheidung angekündigt. Er sei in keiner Richtung festgelegt, sagte Clement am Montag zu Beginn der Anhörung. Mehr

08.09.2003, 10:15 Uhr | Wirtschaft

Neues Gerangel in Frankfurt Wieder streiten sich Buchmesse und Hotels

Der Streit um die Buchungspraxis der großen Frankfurter Hotels während der Buchmesse ist abermals entbrannt. Peter Leitgeb, Generaldirektor des Frankfurter Hofs, bezeichnete das Verfahren als völlig legitim, ... Mehr

18.08.2003, 22:16 Uhr | Rhein-Main
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z