Herman Van Rompuy: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ungarns Ministerpräsident EVP-Fraktion setzt Mitgliedschaft von Orbán-Partei aus

Die Mitgliedschaft der rechtsnationalen ungarischen Fidesz-Partei in der Europäischen Volkspartei wird vorerst auf Eis gelegt. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer begrüßt die Maßnahme. Auch Ministerpräsident Orbán nennt sie eine „gute Entscheidung“. Mehr

20.03.2019, 19:44 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Herman Van Rompuy

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Brüssel und der Brexit Wer raus sein will, muss leiden

Nach dem Brexit bremst London das Tempo, die EU hingegen drängt die Briten zu schnellem Handeln. Weshalb in Brüssel über die Notwendigkeit gesprochen wird, ein Exempel zu statuieren. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

26.06.2016, 23:30 Uhr | Brexit

EU-Gipfel Gelungene Premiere für Tusk

Der EU-Gipfel war schnell vorbei. Diskutiert wurde wenig. Dafür sind noch ein paar Detailfragen offen. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

19.12.2014, 18:51 Uhr | Wirtschaft

Was Sie heute erwartet Neuer EU-Ratsvorsitzender Donald Tusk tritt in Brüssel an

Die EU erhält heute einen neuen EU-Ratsvorsitzenden. Der frühere polnische Regierungschef Donald Tusk trittsein neues Amt als EU-Ratsvorsitzender an und folgt dem Belgier Herman Van Rompuy nach. Mehr

01.12.2014, 08:08 Uhr | Finanzen

G20-Gipfel Krise im Osten statt Wachstum für die Welt

Eigentlich sollte es um Wirtschaftswachstum gehen. Doch die Ukraine-Krise überschattet den G20-Gipfel im australischen Brisbane. Der Streit zwischen den westlichen Staats- und Regierungschefs und Russland spitzt sich zu. Mehr

15.11.2014, 22:52 Uhr | Politik

Kampf gegen Epidemie EU stockt Ebola-Hilfe auf eine Milliarde Euro auf

Rund 10.000 Menschen haben sich in Westafrika mit dem Ebola-Virus infiziert, fast 4900 von ihnen starben. Nun wollen die EU-Staaten ihre Finanzhilfen im Kampf gegen die Epidemie auf eine Milliarde Euro verdoppeln. Mehr

24.10.2014, 11:27 Uhr | Politik

Brüssel EU-Gipfel beschließt Klimaziele für 2030

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich darauf geeinigt, den Ausstoß von Kohlendioxid zu senken und erneuerbare Energien auszubauen. Umweltschützer halten den Kompromiss für zu unzureichend. Auch Kanzlerin Merkel sagt, sie hätte sich „ein höheres Ziel vorstellen können“. Mehr

24.10.2014, 03:46 Uhr | Politik

Kommissar Stylianides EU ernennt Ebola-Beauftragten

Um die Hilfe für die vom Ebola-Virus besonders betroffenen Länder in Westafrika besser zu koordinieren, hat die Europäische Union einen Ebola-Beauftragten ernannt. Das Amt übernimmt der künftige Kommissar für humanitäre Hilfe, der Zyprer Christos Stylianides. Mehr

23.10.2014, 21:59 Uhr | Politik

EU-Gipfeltreffen Vor einem Kompromiss bei den Klimazielen?

Auf ihrem Gipfeltreffen in Brüssel wollen die Staats- und Regierungschefs die Grundzüge eines neuen Klimapakets beschließen. Es zeichnet sich ein Kompromiss darüber ab, wie stark die EU ihre Treibhausgasemissionen mindern will. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

23.10.2014, 16:36 Uhr | Politik

Mailänder Gipfel Putin dämpft Hoffnung auf Ende der Ukraine-Krise

Russlands Präsident Putin hat nach einem Treffen mit dem ukrainischen Staatschef Poroschenko klar gemacht, dass der Ukraine-Konflikt noch länger anhalten wird. Lediglich im Gasstreit mit dem Nachbarn gibt es Bewegung. Mehr Von Jörg Bremer, Mailand, und Michael Stabenow, Brüssel

17.10.2014, 13:22 Uhr | Politik

Europa-Asien-Gipfel Renzi: Wir haben Fortschritte gemacht

Nach einer politischen Frühstücksrunde beim italienischen Ministerpräsidenten, an der Bundeskanzlerin Merkel, der russische Präsident Putin und der ukrainische Präsident Poroschenko teilnahmen, vermeldet Renzi Fortschritte zur Lösung der Ukraine-Krise. Mehr

17.10.2014, 04:28 Uhr | Politik

Reaktionen auf das Schottland-Referendum „Wir haben die Gesellschaft berührt“

Während der Anführer der schottischen Unabhängigkeitsbewegung von einem Sieg der Demokratie redet und seine Niederlage eingesteht, zeigen sich Vertreter der EU erleichtert von dem Ergebnis. Mehr

19.09.2014, 16:30 Uhr | Politik

Verschärfte Sanktionen EU gibt Moskau noch ein paar Tage Zeit

Genehmigt, aber nicht in Kraft gesetzt: Die EU-Staaten verabschieden neue Sanktionen gegen Russland, wollen Moskau aber zuvor noch eine Chance geben, in der Ukraine-Krise einzulenken. Mehr

08.09.2014, 23:27 Uhr | Politik

Trotz Waffenruhe in der Ukraine: EU einigt sich auf neue Sanktionen gegen Russland

Die Europäische Union hat sich auf neue Wirtschaftssanktionen gegen Russland verständigt - obwohl die Waffenruhe in der Ukraine bislang hält. Geplant sind unter anderem eine weitere Beschränkung des Zugangs zum Kapitalmarkt sowie weitere Einreiseverbote für russische Staatsbürger. Mehr

05.09.2014, 19:48 Uhr | Politik

EU-Gipfeltreffen in Brüssel Schärfere Sanktionen binnen einer Woche

Die EU will innerhalb einer Woche über weitere Sanktionen gegen Russland entscheiden. Waffenlieferungen, die der ukrainische Präsident Poroschenko gefordert hatte, schloss Bundeskanzlerin Merkel aus. Mehr Von Helene Bubrowski, Brüssel

31.08.2014, 06:36 Uhr | Politik

EU-Führungsduo Tusk und Mogherini Alles eine Frage des Proporzes

Italiens Außenministerin Federica Mogherini wird neue EU-Außenbeauftragte, Polens Regierungschef Donald Tusk neuer Ratspräsident der Europäischen Union. Beide Personalentscheidungen waren lange umstritten. Mehr Von Helene Bubrowski, Brüssel

30.08.2014, 23:22 Uhr | Politik

EU-Posten Wenig Interesse an starken Persönlichkeiten

Beim EU-Gipfel am Wochenende sollen wichtige Posten neu besetzt werden. Dabei wird um allerlei Quoten geschachert: Nord–Süd, Ost–West, Mann–Frau, konservativ–sozialdemokratisch. Und im günstigsten Fall spielt auch die Qualifikation eine Rolle. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

29.08.2014, 11:46 Uhr | Politik

Geschacher um Posten Ein Defizitsünder als Währungskommissar?

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben noch kein Personalpaket für die Brüsseler Kommission vorgelegt. Nun muss es der künftige Präsident Juncker richten. Es wird eine heikle Auswahl. Mehr Von Hendrik Kafsack und Werner Mussler, Brüssel

18.07.2014, 08:56 Uhr | Wirtschaft

Gescheiterter EU-Gipfel Van Rompuy: Unglücklich, aber nicht dramatisch

Als wenig besorgniserregend stellen führende europäische Politiker das Scheitern eines Gipfeltreffens zur Besetzung wichtiger Ämter in der EU dar. Kanzlerin Merkel rechnet mit einer Einigung bis Ende August. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

17.07.2014, 17:38 Uhr | Politik

Personalstreit EU-Gipfel scheitert bei Besetzung von Top-Posten

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich noch nicht auf einen neuen Ratspräsidenten und Außenbeauftragten geeinigt. Italiens Ministerpräsident Renzi sagte, das Treffen sei schlecht vorbereitet gewesen – vom amtierenden Ratspräsidenten. Mehr

17.07.2014, 03:54 Uhr | Politik

EU-Kommission Widerstand gegen Mogherini

Nach den EU-Proporzregeln wäre Federica Mogherini als Außenbeauftragte eine ideale Ergänzung zum neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Im Europaparlament regt sich aber vor dem Sondergipfel schon Widerstand gegen die Sozialistin. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

16.07.2014, 14:53 Uhr | Politik

Jean-Claude Juncker (Fast) am Ziel

Sein Wunschtraum war es nicht, Kommissionspräsident zu werden. Aber dann entwickelte der Poker in Brüssel eine Eigendynamik, die wohl auch Juncker selbst überraschte. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

27.06.2014, 17:27 Uhr | Politik

Nach Unterzeichnung von EU-Abkommen Moskau droht Ukraine und Moldau

Die Europäische Union und Ukraine, Moldau sowie Georgien haben ihre Partnerschaftsabkommen endgültig unterzeichnet. Russland droht Kiew und Chisinau mit „ernsten Folgen“. Mehr

27.06.2014, 13:06 Uhr | Politik

Brüsseler Gipfel Ein Drama in zwei Akten

Auf dem Brüsseler Gipfel dürfte Juncker für den Posten des Kommissionspräsidenten nominiert werden – trotz britischer Gegenwehr. Wie wird Premierminister Cameron seine absehbare Niederlage inszenieren? Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

26.06.2014, 16:00 Uhr | Politik

Streit um EU-Kommissionspräsident Cameron: Juncker wurde von niemandem gewählt

Der britische Premier Cameron lehnt den Luxemburger Juncker als EU-Kommissionspräsidenten ab. Die Parteien hätten sich im Hinterzimmer verabredet - und würden sich gegen die EU-Verträge stellen. Mehr

12.06.2014, 23:58 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z