Haushaltsdefizit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Haushaltsdefizit

  10 11 12 13 14 ... 27  
   
Sortieren nach

Eurozone Die Schuldenkrise weitet sich aus

Das Rettungspaket für Griechenland im Volumen von 110 Milliarden Euro hat die Finanzmärkte nicht überzeugt. Zweifel an der Tragfähigkeit des Hilfspakets ohne eine Umschuldung lasten auf Aktien, Anleihen und Euro. Stark betroffen sind Bankaktien. Mehr Von Markus Frühauf und Bettina Schulz (London)

04.05.2010, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Internationaler Finanzmarkt Griechenland bleibt das wichtigste Thema

Trotz der Milliardenhilfen ist nicht klar, wie Griechenland seine Wettbewerbsfähigkeit stärken will. Es gibt bisher kein Beispiel, wo derart umfangreiche Anpassungs- und Strukturmaßnahmen in einer anhaltenden Rezession geglückt sind. Die Märkte warten darauf, ob und wie Griechenland geholfen wird. Mehr Von Bettina Schulz

02.05.2010, 18:30 Uhr | Finanzen

Schuldenkrise Dublin als Gegenmodell zu Athen

Kein Land in Europa wurde von der Wirtschaftskrise so hart getroffen wie Irland. Doch die Regierung hat frühzeitig einen harten Sparkurs eingeschlagen. Bisher zieht die Bevölkerung mit. Mehr Von Marcus Theurer, Dublin

30.04.2010, 09:45 Uhr | Wirtschaft

Ein zweites Griechenland? Fado in Lissabon, Gift in Madrid, Sorge in Brüssel

Die Europäische Union fürchtet, dass die griechische Krankheit auf Portugal übergreifen könnte. Und auch in Spanien steht es nicht zum besten. Die drei Staaten unterscheiden sich in wichtigen Punkten - und sind sich bisweilen auch verblüffend ähnlich. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon

29.04.2010, 20:58 Uhr | Wirtschaft

Kreditwürdigkeit herabgestuft Wird Portugal das nächste Griechenland?

Innerhalb der EU wächst die Furcht, dass auch Portugal demnächst sein Defizit nicht mehr in den Griff bekommen könnte. Die Ratingagentur Standard & Poors hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands und Portugals abermals herabgestuft. Und aus Protest gegen Sparpläne sind die portugiesischen Eisenbahner in den Streik getreten. Mehr

27.04.2010, 20:15 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Umschuldung erscheint unausweichlich

Die Finanzmärkte bleiben skeptisch: Selbst die Hilfen von Währungsfonds und Euro-Ländern werden Griechenland womöglich nicht nachhaltig aus seiner aktuellen Schuldenklemme befreien. Eigentlich hilft nur eine Umschuldung - mit Verzicht der Gläubiger. Mehr Von Bettina Schulz, London

27.04.2010, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Nach Griechenlands Hilferuf Analysten prophezeien Druck auf den Euro

Für einen kurzen Moment stieg der Wert des Euro im Devisenhandel. Doch die Fachleute urteilen, dass die Erholung der Gemeinschaftswährung nur vorübergehend ist. Unterdessen lockt das britische Pfund. Mehr Von Tim Höfinghoff und Bettina Schulz, Frankfurt/London

24.04.2010, 12:00 Uhr | Finanzen

Griechische Schuldenkrise Loch in Staatskasse größer als gedacht

Die griechische Schuldenkrise verschärft sich einmal mehr: Europäische Statistiker haben herausgefunden, dass das Staatsdefizit deutlich höher ist als ohnehin angenommen. Die Renditen für griechische Staatsanleihen stiegen abermals. Mehr

22.04.2010, 15:15 Uhr | Wirtschaft

Griechenlandkrise Athen will hohe Zinsen nicht auf Dauer zahlen

Die jüngste Auktion von Schuldtiteln ist Griechenland gelungen. Die Regierung signalisiert, neue Schulden nicht auf Dauer zu hohen Zinsen aufnehmen zu wollen. Die Bundesbank fürchtet, die notwendigen Hilfen könnten 80 Milliarden Euro erreichen. Mehr

21.04.2010, 09:10 Uhr | Wirtschaft

Finanzmärkte Der Griechenland-Test

Die Finanzhilfe für Griechenland rückt näher. Doch die absehbaren Milliardenkredite der anderen Euro-Länder werden nicht zum Selbstläufer für die Märkte. Denn an Griechenlands maroder, wirtschaftlicher Situation wird sich so schnell nichts ändern. Mehr Von Stefan Ruhkamp

18.04.2010, 07:22 Uhr | Finanzen

Blick auf den Finanzmarkt Dax tendiert freundlich

Der deutsche Aktienmarkt knüpft am Donnerstag an die Kursgewinne des Vortags an. „Mit den amerikanischen Einzelhandelsdaten, der erfreulichen Berichtssaison und einem BIP-Wachstum von 11,9 Prozent in China setzt sich der gute Nachrichtenfluss fort und treibt die Aktienmärkte weiter an,“ heißt es optimistisch. Mehr

15.04.2010, 09:22 Uhr | Finanzen

Medienschau Alcoa schreibt rote Zahlen

LVMH steigert Umsatz um elf Prozent, Munich Re reduziert Beteiligung Helvetia, Telecom Italia will Gewinn und Umsatz bis 2012 stabilisieren, Schott Solar will in Asien expandieren - Börsengang derzeit nicht geplant, K+S im Blick - CF Industries mit schwachem Ausblick, EMS Chemie steigert den Umsatz deutlich, Mitsubishi Chemical will LED-Geschäft stark ausbauen, amerikanisches Haushaltsdefizit höher als erwartet, Deutschland: Großhandelspreise deutlich gestiegen - Verbraucherpreise wie erwartet, Japans Großhandelspreise fallen weiter Mehr

13.04.2010, 07:15 Uhr | Finanzen

Bulgarien Haushaltstricks fechten Anleihen-Anleger nicht an

Nach Griechenland hat nun auch der Nachbar Bulgarien eingeräumt, dass am Staatshaushalt getrickst wurde. Indes ist die Verschuldung des bisher als fiskalischer Musterschüler geltenden Landes immer noch weitaus geringer. Mehr Von Martin Hock

12.04.2010, 17:07 Uhr | Finanzen

Medienschau Euro-Länder schnüren Rettungspaket für Griechenland

Binnenmarktkommissar Barnier kritisiert die mangelnden Finanzmarktreformen der Vereinigten Staaten. Die UBS rechnet für das erste Quartal mit einem Vorsteuergewinn von 2,5 Milliarden Franken. Studien bezweifeln die Wirksamkeit von Manager-Boni. Mehr

12.04.2010, 09:05 Uhr | Finanzen

Griechenland-Sorgen Dax verliert knapp ein Prozent

Neue Sorgen um die hohe Staatsverschuldung Griechenlands haben am Donnerstag am deutschen Aktienmarkt Gewinnmitnahmen geführt. Gerüchte über den Abzug von Geldern aus griechischen Banken machen die Runde, die Risikoprämien sind auf Rekordniveau. Mehr

08.04.2010, 18:07 Uhr | Finanzen

Blick auf den Finanzmarkt Dax eröffnet leichter

Negative Vorgaben belasten den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial Average (DJIA) verlor seit dem Xetra-Schluss 0,6 Prozent. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index 1,1 Prozent tiefer. Mehr

08.04.2010, 09:36 Uhr | Finanzen

Griechenland Renditen auf neuem Jahreshoch

Das Misstrauen gegenüber Griechenlands Staatsfinanzen hat am Mittwoch noch einmal zugenommen. Meldungen über ein höheres Haushaltsdefizit setzen den Staatsanleihen zu. Athen dagegen bekräftigt seinen Willen zur Kooperation mit dem IWF. Mehr Von Rainer Hermann, Stefan Ruhkamp und Gerald Braunberger

07.04.2010, 18:19 Uhr | Finanzen

Spanien in der Krise Warmwasser ist Glückssache

Was ist los mit Spanien? Zwanzig Prozent Arbeitslosigkeit, die Schattenwirtschaft boomt, der Winter hat ganze Landstriche ruiniert, und die Armen erdulden das alles. Das Land, das sich seinen Wohlstand doch gerade erst erarbeitet hat, ist in der Krise. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

27.03.2010, 18:43 Uhr | Feuilleton

Rentenmärkte Anleger zweifeln an Amerikas Bonität

Nicht nur Griechenland hat ein Schuldenproblem. Auch für die Vereinigten Staaten wird trotz niedrigster Zinsen die Kreditaufnahme zunehmend teurer und damit schwieriger. Sie überschwemmen den Anleihenmarkt. Mehr

25.03.2010, 13:24 Uhr | Finanzen

Internationaler Finanzmarkt Griechische Turbulenzen belasten weiter den Euro

Zwölf Monate nach dem Höhepunkt der Krise verzeichnen viele Aktienmärkte das höchste Niveau des vergangenen Jahres. Dass sich die europäischen Mitgliedsstaaten noch immer nicht auf Hilfen für Athen einigen konnten, drückt die gemeinsame Währung. Mehr Von Bettina Schulz, London

21.03.2010, 20:05 Uhr | Finanzen

Regionalwahlen in Frankreich Le Pen, der Profiteur

Die entscheidende Runde der Regionalwahl hat begonnen. Frankreichs Präsident ist mit dem Versuch gescheitert, mit einer Debatte über die nationale Identität von seiner mageren Bilanz abzulenken. Die Enttäuschung über Sarkozy führt der Nationalen Front unter Jean-Marie Le Pen Wähler zu. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

21.03.2010, 15:30 Uhr | Politik

Generaldebatte im Bundestag Merkel droht mit Ausschluss aus der Euro-Zone

Bundeskanzlerin Merkel hat den Bundeshaushalt 2010 mit einer Rekordneuverschuldung von 80 Milliarden Euro verteidigt. Zugleich regte sie an, reformunwillige Staaten aus der Euro-Zone auszuschließen. SPD-Fraktionschef Steinmeier hatte zuvor die schwarz-gelbe Koalition kritisiert: „So schlecht wurde Deutschland noch nie regiert.“ Mehr Von Peter Carstens, Berlin

17.03.2010, 15:26 Uhr | Politik

Staatsausgaben Was Griechen von Italienern lernen können

Während Italien die sogenannte Euro-Dividende genutzt hat, um den Staatshaushalt zu sanieren, hat Griechenland die entstandenen finanziellen Vorteile für Wohltaten ausgegeben. Trotz vieler Studien fand nur der IWF klare Worte. Mehr Von Tobias Piller, Rom

12.03.2010, 16:16 Uhr | Wirtschaft

Staatsanleihen Fitch pocht auf Haushaltssanierung

Ratingagentur: Jahrelanges Sparen in Portugal, Griechenland und England nötig Mehr Von Bettina Schulz, London

09.03.2010, 19:03 Uhr | Wirtschaft

Südeuropa Unter Beobachtung

Die Lage in den PIGS-Staaten ist besonders heikel: Portugal, Italien, Griechenland und Spanien ächzen unter besonders hohen Staatsschulden und einem enormen Staatsdefizit. Vor allem bei Italien Und Griechenland steht die Frage im Raum, ob die Länder in die Währungsunion hätte aufgenommen werden dürfen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

09.03.2010, 17:05 Uhr | Wirtschaft
  10 11 12 13 14 ... 27  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z