Hans-Peter Keitel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Geplantes Freihandelsabkommen Transatlantischer Handel

Ein transatlantisches Freihandelsabkommen soll her. Die Vorteile sind auf den ersten Blick so groß, dass man sich fragt, warum es ein solches Abkommen nicht längst gibt. Aber der Teufel steckt im Detail. Mehr

30.11.2012, 19:50 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Hans-Peter Keitel

1 2 3  
   
Sortieren nach

Ulrich Grillo Mann mit Energie

Mit Ulrich Grillo rückt wieder ein Familienunternehmer an die Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Industrie. Die von ihm geleiteten Grillo-Werke gelten als der größte Zinkverarbeiter der Welt. Mehr Von Brigitte Koch

26.11.2012, 18:40 Uhr | Wirtschaft

Familienunternehmer an der Spitze Ulrich Grillo neuer BDI-Präsident

Der 53 Jahre alte Familienunternehmer führt ab 1. Januar 2013 den mächtigen Industrieverband BDI. Er beerbt Hans-Peter Keitel. Mehr

26.11.2012, 14:33 Uhr | Wirtschaft

Stromversorgung BDI warnt vor steigenden Kosten der Energiewende

350 Milliarden Euro müssten in die Stromversorgung gesteckt werden, sagt der BDI. Den Verbrauch um 10 Prozent zu senken sei falsch. Bundesumweltminister Altmaier will das jetzt prüfen. Mehr Von Jan Hauser

08.11.2012, 20:11 Uhr | Wirtschaft

Vertrauen wiederhergestellt Draghi: Wir sind auf einem guten Weg

Nach massiver Kritik an seinem Kurs in der Schuldenkrise geht EZB-Präsident Mario Draghi in die Offensive. Vor Industriemanagern in Berlin verteidigte er die umstrittenen Staatsanleihenkäufe. Die Eurozone mache Fortschritte. Mehr Von Jan Hauser

25.09.2012, 20:11 Uhr | Wirtschaft

Industrieverband BDI gegen unbegrenzte EZB-Anleihenkäufe

Der Bundesverband der Deutschen Industrie hat sich im Konflikt um den Kurs der Notenbanken in der Eurokrise eindeutig hinter Bundesbankpräsident Jens Weidmann gestellt. BDI-Präsident Hans-Peter Keitel warnte die Bundesregierung davor, die Bundesbank zu schwächen. Mehr

25.09.2012, 12:43 Uhr | Wirtschaft

Umverteilung Unverdientes Vermögen?

Die Politik findet wieder Gefallen an der Idee der Vermögensteuer. Brisanz bekommt das Ansinnen durch den Armuts- und Reichtumsbericht des Bundesarbeitsministeriums. Die Unternehmer bekommen es mit der Angst. Mehr Von Winand von Petersdorff

23.09.2012, 18:55 Uhr | Wirtschaft

Medienbericht Athen braucht noch mehr Geld zur Abwendung eines Staatsbankrotts

Das hoch verschuldete Griechenland braucht offenbar noch mehr Geld als bislang angenommen. So fehlen laut einem Medienbericht in den beiden kommenden Jahren nicht 11,5 Milliarden Euro, wie von der Regierung in Athen eingeräumt, sondern bis zu 14 Milliarden Euro. Mehr

18.08.2012, 17:50 Uhr | Wirtschaft

Unterstützung für die Rettung Großindustrie pro Euro

Niemand unterstützt die Euro-Rettung so hingebungsvoll wie die deutschen Großkonzerne. Mit Solidarität hat das wenig zu tun. Die EZB finanziert ihnen den Absatz. Und die Euroretter nehmen ihnen das Währungsrisiko ab. Die Zeche zahlt der Steuerzahler. Mehr Von Christian Siedenbiedel und Johannes Pennekamp

01.07.2012, 11:09 Uhr | Wirtschaft

BDI Keitel gibt zum Jahreswechsel sein Amt ab

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Hans-Peter Keitel, kandidiert nicht für eine weitere Amtszeit. Ab 2013 wird der Familienunternehmer Ulrich Grillo den Verband führen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

27.06.2012, 13:42 Uhr | Wirtschaft

Nach der NRW-Wahl Wirtschaft beglückwünscht die SPD

Über Norbert Röttgens Scheitern ist in der Branche niemand traurig. Industriechef Keitel rät der CDU sich mit ihren Stammwählern zu versöhnen. Die FDP erhält derweil Lob. Mehr Von Jan Grossarth und Werner Sturbeck

14.05.2012, 21:37 Uhr | Wirtschaft

Hannover Messe Industrie freut sich auf Kräftemessen mit China

Deutschland und China sehen sich als Anker der Weltkonjunktur: Bundeskanzlerin Merkel und Chinas Premier Wen betonten bei der Eröffnung der Hannover Messe ihre gemeinsame Verantwortung für die wirtschaftliche Stabilität. Mehr Von Holger Paul, Hannover

22.04.2012, 21:16 Uhr | Wirtschaft

BDI-Präsident Keitel „Wir Unternehmer haben mehr von dieser Regierung erwartet“

Der Chef des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Hans-Peter Keitel, hält mit seiner Kritik an der schwarz-gelben Leistungsbilanz nicht hinter dem Berg. Mehr

15.03.2012, 06:00 Uhr | Wirtschaft

BDI-Präsident Keitel Wir Unternehmer sind von der Regierung enttäuscht

Kurz vor dem für Freitag angesetzten Treffen der Spitzenverbände der Wirtschaft mit der Kanzlerin hat Industriepräsident Keitel die Regierung scharf kritisiert. Auch im dritten Jahr der Koalition lägen im Prinzip die alten Probleme alle noch auf dem Tisch. Mehr

14.03.2012, 18:54 Uhr | Wirtschaft

Energiepolitik Die Regierung erntet scharfe Kritik

Kritik aus allen Richtungen: Die Gewerkschaft fordert abermals ein Energieministerium, die Industrie fürchtet um Arbeitsplätze. Die Regierung, heißt es, habe in der Energiepolitik keine klare Linie. Mehr Von Werner Sturbeck, Düsseldorf

05.02.2012, 22:48 Uhr | Politik

Europas Schuldenkrise Papandreou: „Yes, we can“

Griechenland glaubt an die Bewältigung der Krise. Ministerpräsident Papandreou sagte beim „Tag der deutschen Industrie“ zu, dass sein Land allen Verpflichtungen nachkommen werde. Zugleich übte er Selbstkritik. Kanzlerin Merkel sicherte Griechenland die volle Unterstützung Deutschlands zu. Mehr

27.09.2011, 14:39 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Wirtschaft skeptisch nach Merkel-Sarkozy-Gipfel

Die Vorschläge von Angela Merkel und Nicolas Sarkozy zur Bewältigung der Euro-Krise sind in der deutschen Wirtschaft auf ein kritisches Echo gestoßen. Die Politik dürfe nicht in Versuchung geraten, mehr zu regeln, als sie könne. Mehr Von Kerstin Schwenn

17.08.2011, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise SPD fordert europäischen Finanzminister

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier spricht sich angesichts der Schuldenkrise in Europa für einen europäischen Finanzminister aus, während Fachleute für einen griechischen Schuldenerlass plädieren. Mehr

16.07.2011, 18:46 Uhr | Wirtschaft

Hauptversammlung bei Hochtief Aufsichtsräte machen den Weg frei für ACS

Die knapp neun Monate dauernde Übernahmeschlacht um den Baukonzern Hochtief steht vor dem Ende. Kurz vor der Hauptversammlung haben vier langjährige Aufsichtsräte ihre Kandidatur zurückgezogen. Mehr

12.05.2011, 09:45 Uhr | Wirtschaft

Übernahme Die neuen Herren von Hochtief

Hochtief bekommt einen neuen Chef: An diesem Donnerstag rückt Frank Stieler an die Stelle von Herbert Lütkestratkötter, der sich im Kampf gegen den spanischen Großaktionär ACS geschlagen geben musste. Stielers drängendste Aufgabe ist es nun, seinen Leuten die Furcht vor den Eroberern zu nehmen. Mehr Von Georg Meck

08.05.2011, 12:49 Uhr | Wirtschaft

Auftakt der Hannover Messe Die Energiewende braucht privates Kapital

Bei der Eröffnung der Hannover Messe drängten BDI-Präsident Keitel und Niedersachsens Ministerpräsident McAlister darauf, die Bürger auf dem Weg zum Umbau der Energieversorgung mitzunehmen. Mehr Von Holger Paul

04.04.2011, 06:00 Uhr | Wirtschaft

Industrieverband BDI Schnappauf gibt wegen Brüderle-Zitaten auf

Der BDI muss sich einen neuen Generalmanager suchen: Nach der Veröffentlichung vertraulicher Äußerungen von Wirtschaftsminister Brüderle gibt Geschäftsführer Schnappauf sein Amt auf. Am Donnerstag war ein Protokoll bekannt geworden, wonach Brüderle gesagt haben soll, das Atom-Moratorium sei vor allem den Wahlen geschuldet. Mehr

25.03.2011, 18:30 Uhr | Wirtschaft

Kernenergie Brüderle dementiert Aussagen über Atom-Moratorium

Wirtschaftsminister Brüderle hat Medienberichten widersprochen, er habe vor Industrievertretern das von der Regierung Merkel auf den Weg gebrachte Atom-Moratorium mit den bevorstehenden Landtagswahlen begründet. Er sei falsch zitiert worden. Mehr

24.03.2011, 12:58 Uhr | Politik

BDI-Chef Keitel Das ist für die Stromversorgung verkraftbar

Mit Verständnis reagiert die Industrie auf die atompolitischen Beschlüsse in Berlin. Gleichwohl wünscht sich BDI-Präsident Hans-Peter Keitel eine schnelle Rückkehr vom Alarm- in den Normalzustand, wie er im F.A.Z.-Interview sagt. Mehr

16.03.2011, 08:06 Uhr | Politik

Kernkraftdebatte Abschaltorder für Atommeiler treibt Strompreise

Die Bundesregierung kündigt ein Moratorium der Laufzeitverlängerung an, schaltet Atomkraftwerke ab und führt die Atomdebatte neu. Das hat jetzt schon Wirkung auf die Preise an der Strombörse. Gerät nun die Versorgungssicherheit in Gefahr? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

15.03.2011, 21:28 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z