Fraunhofer Gesellschaft: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Karliczek unter Druck Wie die Batteriezellforschung nach Münster kam

Forschungsministerin Anja Karliczek wollte, dass die Batteriezellforschung nach Nordrhein-Westfalen kommt – und nicht nach Baden-Württemberg. Das hat die Vergabe massiv beeinflusst, wie Dokumente belegen. Mehr

13.10.2019, 08:59 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Fraunhofer Gesellschaft

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Cloud aus Deutschland Die Suche nach dem Hyperscaler

Die erste Cloudsoftware der Welt kam aus Deutschland. Doch inzwischen machen andere das Geschäft. Die Suche nach dem Grund dafür führt zu Vorbehalten, Bürokratie und deutschen Kraftwerken. Mehr Von Bastian Benrath

04.10.2019, 20:39 Uhr | Wirtschaft

Innovationen im Holm Frankfurt Keimzelle für revolutionäre Verkehrsideen

Im Frankfurter House of Logistics and Mobility, kurz Holm, tüfteln kreative Jungunternehmer und Wissenschaftler an der Mobilität von morgen. Sie soll möglichst staufrei und abgasarm sein. Mehr Von Hans Riebsamen

22.09.2019, 20:11 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. exklusiv Neue Vorwürfe gegen Karliczeks Ministerium

Forschungsministerin Karliczek steht seit der Vergabe von Fördergeldern zum Aufbau einer Forschungsfabrik für Batteriezellen in der Kritik. Nach F.A.Z.-Informationen soll das Ministerium Studien übergangen haben. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

20.09.2019, 17:07 Uhr | Politik

Kostengünstiger Umbau Besser Wohnen im Alter

Es fehlt an altersgerechten Wohnungen. Der Mangel wird sich in den nächsten Jahren weiter verschärfen. Dabei muss ein Umbau gar nicht so teuer sein – wenn man sich auf das Notwendige beschränkt. Mehr Von Sebastian Balzter

15.09.2019, 08:19 Uhr | Finanzen

Grüne und die Expo 2020/2021 Die ökologische Wirtschaftspartei hat Angst vor dem Scheitern

Mit einem eigenen Pavillon will sich Baden-Württemberg bei der Expo 2020/2021 in Dubai präsentieren. Doch das Projekt droht zu scheitern. Den Grünen ist es zu risikoreich geworden. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

12.09.2019, 12:54 Uhr | Politik

Forschungsprojekt IBM bringt Quantencomputer nach Deutschland

Deutschland kriegt das nächste Quantencomputer-Projekt. IBM forscht bald zusammen mit der Fraunhofer-Gesellschaft an dem Konzept – und baut in Deutschland einen neuen Standort. Mehr

10.09.2019, 19:23 Uhr | Wirtschaft

Forschungsförderung Wie weckt man den Erfindergeist des Mittelstands?

Das Gesetz zur Forschungförderung geht an den kleinen und mittleren Unternehmen vorbei. Für die Großindustrie ist der Anreiz gering. Mehr Von Gerald Wagner

10.09.2019, 18:37 Uhr | Karriere-Hochschule

Innovationsagentur des Bundes Größer denken und das Scheitern einkalkulieren

Wie hoch können wir springen? Mit einer Innovationsagentur will der Bund den Klimawandel aufhalten. Und schafft erst einmal Streit. Mehr Von Joachim Müller-Jung

29.07.2019, 11:40 Uhr | Feuilleton

Merkel in Sachsen Aus Liebe zum Land

Merkel besucht Sachsen in schwierigen Zeiten: Laut Prognosen könnte die AfD in vielen Wahlkreisen an den Christdemokraten vorbeiziehen. Für die CDU geht es im Freistaat um ihr politisches Überleben. Mehr Von Stefan Locke

16.07.2019, 20:49 Uhr | Politik

Wissenschaftsfreiheit Das Opfer im europäischen Machtspiel

Ungarn torpediert die Wissenschaftsfreiheit, und die Europäische Union schaut zu. Die Europäische Volkspartei hofiert Viktor Orbán, die Wissenschaft zahlt den Preis. Mehr Von Martin Schulze Wessel

10.07.2019, 11:44 Uhr | Karriere-Hochschule

Wissenschaftliches Arbeiten Neue Leitlinien für die Deutsche Forschungsgesellschaft

Die Deutsche Forschungsgesellschaft hat ihren Kodex überarbeitet. Wissenschaftler sollen kontinierlich auf den neusten Stand wissenschaftlicher Praxis gebracht werden. Das könnte auch Plagiate verhindern. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

04.07.2019, 15:11 Uhr | Politik

Standort für Batteriefabrik Länder schreiben Brandbrief an Merkel

In Münster soll ein Forschungszentrum für Batterietechnologie entstehen. Das ärgert Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen, die sich ebenfalls beworben hatten. Sie wittern eine politische Motivation hinter der Standortwahl. Mehr

02.07.2019, 11:49 Uhr | Wirtschaft

Standortentscheidung gefallen Batterie „Made in Germany“ soll aus Münster kommen

Die Zukunft der Energiewende liegt ab sofort in Münster. Überraschend früh ist die Standortentscheidung für die deutsche Batterieforschungsfabrik gefallen. Nicht im Süden, sondern im Norden sollen die neuen Batterien entstehen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

28.06.2019, 10:54 Uhr | Wissen

Gesundheitsminister drängt Spahn will Alter von Migranten per Ultraschall prüfen lassen

Gesundheitsminister Spahn sucht nach einem Weg, das Alter von jungen Migranten zu bestimmen – und lässt nun Alternativen zum Röntgens prüfen. Dazu fördert er nun ein Projekt mit einer Million Euro. Mehr

10.01.2019, 11:03 Uhr | Politik

Raubverlage Gefahren aus dem Darknet der Forschung

Die Raubverlage bringen die Wissenschaft nicht in Einsturzgefahr. Aber wenn sich im Internet Wahrheit und Lüge vermischen, muss sie reagieren. Mehr Von Thomas Thiel

25.07.2018, 18:27 Uhr | Feuilleton

Fachkräftemangel Talentsuche auf dem Campus

In vielen Branchen fehlen kompetente Nachwuchskräfte. Hochschulen müssten dem Fachkräftemangel verstärkt entgegenwirken, sagen Kritiker. Dabei passiert an den Universitäten schon einiges. Mehr Von Uwe Marx

09.07.2018, 14:52 Uhr | Feuilleton

Unterbezahlte Unis Die Herzkammer der Wissenschaft ist bedroht

Deutsche Universitäten platzen mit fast zwei Millionen Studenten aus allen Nähten und müssen für ihre Finanzierung um jeden Euro bangen. Eine Studie zeigt, welche Konsequenzen das hat. Mehr Von Heike Schmoll

04.04.2018, 18:03 Uhr | Politik

Weckruf an die Politik Deutschland muss schleunigst innovativer werden!

Der deutschen Wirtschaft geht es blendend, doch immer noch bleibt Potential ungenutzt. Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft richten nun einen dramatischen Appell an die Politik – und legen eine To-Do-Liste vor. Mehr Von Carsten Knop

10.10.2017, 10:50 Uhr | Wirtschaft

Künstliche Intelligenz So stark ist Deutschland in der Erforschung schlauer Computer

Künstliche Intelligenz wurde in Amerika erfunden. Doch Deutschland ist in der Forschung bis heute ebenfalls spitze. Eine Reise in die führenden Labore des Landes. Mehr Von Stephan Finsterbusch und Georg Giersberg

16.08.2017, 13:22 Uhr | Wirtschaft

Vergütung anders regeln Darum mangelt es an neuen Antibiotika

Sanofi in Frankfurt und Fraunhofer erproben ein mögliches Antibiotikum im Tierversuch - die Entwicklung braucht Zeit. Hersteller hadern mit Rabattverträgen und Preiserhöhungsverbot. Mehr Von Thorsten Winter

18.05.2017, 20:00 Uhr | Rhein-Main

Cebit in Hannover Mit künstlicher Intelligenz autonom unterwegs

Autonome Systeme müssen von der Gesellschaft akzeptiert werden. Eine Robotersteuer braucht es aber nicht, sagt Acatech-Präsident Henning Kagermann im Gespräch mit der F.A.Z. Mehr Von Carsten Knop, Hannover

21.03.2017, 12:10 Uhr | Wirtschaft

Digitalisierung Berlin sucht den IT-Anschluss

Die Stadt Berliln geht mit 50 neuen Lehrstühlen zum Thema Digitalisierung in die Offensive. Die TU Berlin schiebt an und holt die Wirtschaft ins Boot - von Google bis zum Wasserwerk. Mehr Von Uwe Marx

19.09.2016, 13:12 Uhr | Beruf-Chance

EU-Forschungspolitik Unterwegs zur Lügenwissenschaft

Gegen den grassierenden Populismus hilft wissenschaftliche Aufklärung. Doch statt Irrationalität mit Sachverstand abzuwehren, dünnt die EU die Sozialwissenschaften weiter aus. Mehr Von Heike Schmoll

26.08.2016, 20:06 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Rangliste Die vielen Tausend Angestellten der Familienunternehmen

Sie schaffen unzählige Arbeitsplätze, machen riesige Geschäfte und sind die Stütze der deutschen Wirtschaft: Unternehmen, die von Familien geführt werden. Eine Herausforderung ist für sie alle gleich. Mehr Von Georg Giersberg

06.07.2016, 08:51 Uhr | Wirtschaft

Hochschulfinanzierung Regieren durch Paktieren

Der Bund beteiligt sich an den Universitäten durch ein kompliziertes System befristeter Pakte. Sein Spielraum hat sich vergrößert. Noch fehlt der große Brückenschlag. Mehr Von Stephan Leibfried

20.06.2016, 18:49 Uhr | Feuilleton

G36-Prozess Gewehr vor Gericht

Ihre Ankündigung, das gegenwärtige Sturmgewehr der Bundeswehr auszumustern, hat Ursula von der Leyen in Erklärungsnot gebracht. Denn Mängel wurden offenbar nur für unwahrscheinliche Gefechtsszenarien festgestellt. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

03.06.2016, 21:22 Uhr | Politik

3D-Druck Schicht für Schicht

Der 3D-Druck könnte die Fertigung revolutionieren. Denn aus geschmolzenem Metall, Kunststoff und Keramik entstehen Bauteile, die bisher nicht möglich waren. Und das ist erst der Anfang. Mehr Von Lukas Weber

29.02.2016, 09:14 Uhr | Technik-Motor

Eliten unter den Flüchtlingen Aus dem Bürgerkrieg an die Uni

Auch Studenten und Wissenschaftler fliehen aus Syrien. Manche sind besonders kluge Köpfe. Wer diese Eliten fördert - und wo die Schwierigkeiten liegen. Mehr Von Catalina Schröder

18.01.2016, 06:22 Uhr | Beruf-Chance

Mehrwegbecher aus Hanau Bunte Becher aus natürlichen Stoffen

Das Hanauer Unternehmen Nowaste produziert leichte Mehrwegbecher aus biologischen Zutaten. Der Gründerpreisträger hofft auf Investoren, um die Produktpalette erweitern zu können. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

05.01.2016, 19:28 Uhr | Rhein-Main

Deutsche Wissenschaftselite Frauen sind nur beim Zweifeln in der Mehrheit

Alles ist gut, solange du jung bist: Eine Bestandsaufnahme von Frauenkarrieren im Forschungsland der grauen Anzüge. Mehr Von Christian Schwägerl

13.07.2015, 17:00 Uhr | Wissen

Verteidigungsministerin Leyen Sturmgewehr G36 hat in der Bundeswehr keine Zukunft

Die Standardwaffe der Bundeswehr, das Sturmgewehr G36, soll ersetzt werden. Verteidigungsministerin von der Leyen hält die Waffe für unbrauchbar. „Dieses Gewehr hat in der Bundeswehr keine Zukunft“, sagte die CDU-Politikerin. Mehr

22.04.2015, 16:26 Uhr | Politik

Probleme mit G36-Gewehr Treffen und getroffen werden

In der Debatte um das mangelhafte G36-Gewehr regt sich in der SPD-Fraktion Unmut. Der Verteidigungsfachmann der Partei, Rainer Arnold, macht dem ehemaligen Verteidigungsminister de Maizière schwere Vorwürfe. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

20.04.2015, 19:16 Uhr | Politik

Expertenbericht G36 hat nun auch offiziell große Schwächen

Das Sturmgewehr G36 reagiert bei Hitze empfindlich und mit mangelnder Treffsicherheit – das sagt der Expertenbericht des Verteidigungsministeriums. Der Standardwaffe der Bundeswehr wird darin ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Mehr

18.04.2015, 00:13 Uhr | Politik

Kraftwerk mit Brennstoffzellen Kompakt, leise und vibrationsfrei

Brennstoffzellen sind leise und sauber - aber immer noch teuer. Inzwischen ist die Entwicklung so weit vorangeschritten, dass sie auch in größeren Kraftwerken wettbewerbsfähig werden. Mehr Von Lukas Weber

06.04.2015, 12:00 Uhr | Technik-Motor
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z