Familienunternehmen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Familienunternehmen

  5 6 7
   
Sortieren nach

Familienunternehmen Passive Gesellschafter dominieren

Deutsche Familienunternehmen werden von nicht-aktiven Gesellschaftern dominiert. Wie eine gemeinsame Untersuchung des Beratungsunternehmens Intes, der European Business School sowie von JP Morgan zeigt, liegt in 53 Prozent der Firmen die Mehrheit der Anteile bei passiven Gesellschaftern. Mehr

09.05.2004, 19:22 Uhr | Wirtschaft

Biathlon Pylewa trotzt den Poirées

Beim Saisonfinale der Biathleten in Oslo hat sich das norwegisch-französische Familienunternehmen Poirée beide Gesamtweltcups sowie sieben der acht kleinen Weltcup-Kugeln gesichert. Mehr

14.03.2004, 18:32 Uhr | Sport

Börse Familienunternehmen sind die bessere Aktienanlage

Familiengeführte Unternehmen sind die besseren Investments. Das legt zumindest eine Untersuchung nahe, die die DWS - Fondsgesellschaft der Deutschen Bank - in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs erstellt hat. Mehr

24.02.2004, 21:09 Uhr | Finanzen

Serie Familienunternehmen (13) Die nächste Generation der Pieroths sieht sich in der Pflicht

Im weltgrößten Unternehmen für Direktvertrieb von Wein hat die Familie Pieroth nach 15 Jahren die Nachfolge geregelt. Nach dem Glykolskandal Mitte der 80er Jahre sah das lange anders aus. Teil 13 der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Christian von Hiller

26.01.2004, 18:22 Uhr | Wirtschaft

Brauereien Krombacher baut Marktführerschaft aus

Deutschlands größte Privatbrauerei Krombacher hat im vergangenen Jahr 11,8 Prozent mehr Bier gebraut. Mit fast fünf Millionen abgesetzten Hektolitern sieht sich Krombacher Pils auch weiterhin als das beliebteste Bier Deutschlands. Mehr

20.01.2004, 16:06 Uhr | Wirtschaft

Familienunternehmen Zu Unrecht als altmodisch verschrien

Sie gelten oftmals als altmodisch, traditionell oder gar rückständig: Familienunternehmen haftet ein verstaubter Ruf an. Daß diese Beschreibungen nicht zutreffen, zeigt eine Studie des Deutsche Bank Instituts für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke. Mehr

18.01.2004, 18:02 Uhr | Wirtschaft

Serie (12) Der Generationswechsel bei Tengelmann setzt neue Akzente

Generationswechsel im Einzelhandel ist ein Problem, das sich auch den Großen der Branche stellt. Nach einem tiefgreifenden Konzernumbau ist Tengelmann wieder in der Spur. Teil zwölf der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Brigitte Koch

16.01.2004, 20:18 Uhr | Wirtschaft

Serie (11) Die "Tiroler Buddenbrooks"

Obwohl die Führung bei dem erfolgreichen Kristallglasunternehmen Swarovski seit längerem geregelt ist, läuft es innerhalb der Unternehmerdynastie nicht ohne Reibereien. Teil elf der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Michaela Seiser

15.01.2004, 09:42 Uhr | Wirtschaft

Serie (10) Licht und Schatten bei der Erbteilung der Quandts

Die Milliardärsfamilie Quandt hat schon vor Jahren ihren eigenen Weg eingeschlagen, um das größte private Industrievermögen in Deutschland aufzuspalten - steuerfrei wohlgemerkt. Teil zehn der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Jürgen Dunsch

13.01.2004, 19:22 Uhr | Wirtschaft

Mittelstand Um Längen voraus

Die amerikanische und die deutsche wissenschaftliche Behandlung von Familienunternehmen zeigen im Vergleich die Schwächen der deutschen Mittelstandsforschung auf. Die Erfolgsfaktoren der Familienunternehmen bleiben deshalb hierzulande eher diffus. Mehr

11.01.2004, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Serie (9) Lagardère will nicht zwischen Medien und Raketen wählen

Als Jean-Luc Lagardère im März 2003 unerwartet starb, hinterließ er einen Konzern, bestehend aus einer Mediensparte und einer Beteiligung dem Luft- und Raumfahrtriesen EADS. Teil 9 der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Gerald Braunberger

08.01.2004, 18:13 Uhr | Wirtschaft

Serie (8) Freudenberg legt die Suche nach Führungskräften breit an

Fast 60 Jahre dauerte es bei dem Mischkonzern, ehe erstmals Manager in die Unternehmensleitung rückten, die nicht der Familie entstammten. Teil acht der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Michael Roth

06.01.2004, 19:15 Uhr | Wirtschaft

Serie Stabwechsel in Familienunternehmen

Familienunternehmen bewegen sich unter einem Brennglas, in dem sich wirtschaftliche und soziale Standortnachteile dieses Landes bündeln. Wie der Stabwechsel in diesen Firmen vorbereitet wird, gelang oder auch mißlang, zeigt die neue F.A.Z.-Serie. Mehr Von Jürgen Dunsch

22.12.2003, 21:50 Uhr | Wirtschaft

Serie (5) "Ich werde immer noch persönlich haftbar gemacht"

Auch nach seinem Abtritt rückt Roland Berger nicht aus dem Rampenlicht der Öffentlichkeit. Teil fünf der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Angela Maier, München

22.12.2003, 19:22 Uhr | Wirtschaft

Serie (4) "Ich wollte nie für einen anderen Armleuchter arbeiten"

Peter Dussmann ist Gründer, Eigentümer und Aufsichtsratschef der nach ihm benannten Berliner Unternehmensgruppe. Teil vier der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Johannes Ritter, Berlin

19.12.2003, 19:52 Uhr | Wirtschaft

Serie (3) "Die Enkel verjubeln nicht das Firmengeld für Ferraris"

Reinhold Würth hat die Nachfolge über eine Familienstiftung geregelt. Aber der Beirat ist kein "Familienkränzchen“. Teil drei der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Daniel Schäfer, Künzelsau

17.12.2003, 22:27 Uhr | Wirtschaft

Serie (2) Die sechste Generation nimmt schon Klavierstunden

Auch für den Leipziger Klavierhersteller Blüthner heißt der Wachstumsmarkt China. Teil zwei der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Christian Geinitz, Grosspösna

17.12.2003, 08:11 Uhr | Wirtschaft

Serie (1) Der deutsche Mittelstand hat ernste Nachwuchssorgen

Familieninterne Lösungen bei der Führungsnachfolge sind oft mit Schwierigkeiten beladen oder unmöglich. Als Alternative bieten sich Verkauf und Stiftungsgründung an. Teil eins der F.A.Z.-Serie über den Stabwechsel in Familienunternehmen. Mehr Von Ralf Nöcker

16.12.2003, 07:00 Uhr | Wirtschaft

None Die starke Familie

Porsche, Aldi, Dr. Oetker: Die Namen stehen für Qualität und Innovation. Familienunternehmen sind wieder auf dem Vormarsch. Ihre Vorteile: flache Hierarchien, personelle Kontinuität, kurze Wege. Doch wie die Chancen liegen auch ihre Risiken in der Familie. Streit zwischen Vater und Sohn, Geschwisterrivalitäten, Erbstreitigkeiten. Mehr

14.12.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Mischkonzerne Neue Großpleite in der Schweiz

In der Schweiz droht mit der Insolvenz der Winterthurer Erb-Gruppe die größte Pleite seit der Zahlungsunfähigkeit der Swissair. Vom Zusammenbruch des verschwiegenen Familienunternehmens sind auch deutsche Banken betroffen. Mehr

05.12.2003, 13:10 Uhr | Wirtschaft

Banken Bethmanns ungewisse Zukunft nach einem Verkauf

Johann Philipp Freiherr von Bethmann hatte schon 1976 die Hälfte der Anteile der Familie an die Bayerische Vereinsbank verkauft, der Rest folgte 1983. Ein Familienunternehmen ist die traditionsreiche Bank Gebrüder Bethmann (gegründet 1748) also schon lange nicht mehr. Mehr

16.10.2003, 22:23 Uhr | Rhein-Main

Im Tal der Versuchungen

Aus der Geschichte des Impressionismus ist der Name Durand-Ruel nicht wegzudenken. Das Pariser Familienunternehmen hat über lange Zeit eine führende Position im frühen Handel mit der Kunst von Monet, Sisley oder Renoir eingenommen. Bekannt war die Galerie zunächst allerdings für den Absatz von Landschafts- ... Mehr

30.08.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Herrschaft im eigenen Haus

Andrea Colli: The History of Family Business 1850-2000. Cambridge University Press, Cambridge 2003, 114 Seiten, 25 Pfund.Sind Familienunternehmen in Zeiten globaler Kapitalmärkte und multinationaler Konzerne noch eine sinnvolle Organisationsform? Lange erschienen sie als antiquiertes Auslaufmodell, als Relikt aus der Frühzeit des Kapitalismus. Mehr

11.08.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Mittelstand "Auch die Familie braucht professionelles Management"

"Die Ursache für das Scheitern kleiner und mittlerer Unternehmen liegt selten in deren Strategie, sondern in familieninternen Streitigkeiten." Peter May weiß, wovon er spricht, wenn er die Besonderheiten inhabergeführter Unternehmen behandelt. Mehr Von Ralf Nöcker

25.04.2003, 16:23 Uhr | Wirtschaft

None Persilschein und Flugschein

Gregor Schöllgen: Diehl. Ein Familienunternehmen in Deutschland 1902-2002. Propyläen Verlag, Berlin/München 2002. 336 Seiten, 35,- [Euro].Der Aufstieg der kleinen Kunstgießerei des Nürnberger Ziseleurs Heinrich Diehl zur Spezialfabrik für Kriegsmaterial und schließlich unter seinem Sohn Karl zu einem ... Mehr

21.12.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rodenstock Der größte deutsche Brillenhersteller steht zum Verkauf

Das Münchner Familienunternehmen Rodenstock soll verkauft werden. Derzeit sind dort 5.800 Mitarbeiter beschäftigt. Mehr

26.11.2002, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Rezension: Sachbuch Vertrauen ist alles

Bernd LeMar: Generations- und Führungswechsel im Familienunternehmen. Springer-Verlag, Berlin 2001, 360 Seiten, 89,90 DM.Nicht ohne Grund ist häufig zu hören: Die erste Generation baut das Unternehmen auf, die zweite baut es aus, und die dritte studiert Kunstgeschichte. Der Generations- und Führungswechsel ... Mehr

10.09.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Elektrosmog Vorauseilender Gehorsam

Frankreichs Handyhersteller warnen vor möglichen Gefahren des Mobiltelefonierens. Die Angst vor Schadensersatzklagen macht es möglich. Mehr Von Michael Kläsgen, Paris

09.04.2001, 16:33 Uhr | Wirtschaft

Euro-Einführung „Umstellung ist weit vorangekommen“

Ludwig Georg Braun, der neue Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages, zum Stand der Euro-Einführung in Deutschland. Mehr

03.04.2001, 06:00 Uhr | Politik

Morgeninterview Erfolg mit Nachhaltigkeit

Unternehmensberaterin Britta Steilmann fordert von Unternehmen, auch die langfristigen Folgen ihres Handelns zu bedenken. Dies sei kein Erfolgshindernis - im Gegenteil. Mehr

13.02.2001, 07:19 Uhr | Wirtschaft

Rezension: Sachbuch Das Rückgrat der Wirtschaft

Warum die Bedeutung der Familienunternehmen oft unterschätzt wird Mehr

11.05.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Führungspraxis in Familienunternehmen

Ein Wegweiser für die mittelständische Wirtschaft Mehr

20.05.1997, 14:00 Uhr | Feuilleton
  5 6 7
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z