Familienunternehmen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Familienunternehmen

  2 3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Flughafen Frankfurt Das Geschäft mit dem zollfreien Einkauf wächst

Schon heute gilt der Frankfurter Flughafen vielen als Einkaufszentrum mit Notausgängen, an denen dann wie zufällig Flugzeuge stehen. Und das Hamburger Familienunternehmen Gebrüder Heinemann eröffnet dort eine weitere Duty-free-Dependance. Mehr Von Jochen Remmert

02.12.2009, 20:15 Uhr | Rhein-Main

None Wer wirklich wichtig ist

Familienunternehmen bedeuten Mittelstand und bilden somit das Rückgrat unserer Wirtschaftsordnung. Dies ist oft zu hören und dennoch wahr, wenngleich manche inhabergeführten Firmen durchaus namhafte Großunternehmen sind. Deren Rechts-, aber auch Finanz- und sonstigen Problemen widmet sich jetzt ein Sammelband. Mehr

23.11.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Index für Familienunternehmen

dmoh. FRANKFURT, 11. November. Die Deutsche Börse startet zusammen mit dem Center for Entrepreneurial and Financial Studies der Technischen Universität München einen Aktienindex für Familienunternehmen. Mehr

11.11.2009, 18:16 Uhr | Aktuell

Elektroauto aus Nordhessen Hundert Kilometer für zwei Euro

Die Krise als Chance: Das Familienunternehmen Fräger im nordhessischen Grebenstein hat die Phase genutzt, um ein Elektroauto zu entwickeln. Mehr Von Claus-Peter Müller, Grebenstein

25.10.2009, 11:36 Uhr | Rhein-Main

None Familienunternehmen haben mehr Eigenkapital

geg. FRANKFURT, 19. Oktober. Börse und Familienunternehmen müssen keine Gegensätze sein. Nach einer Untersuchung des Center for Entrepreneur and Financial Studies der Technischen Universität München im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen ... Mehr

19.10.2009, 23:14 Uhr | Aktuell

Unternehmerkinder Nicht nur Tochter von Beruf

Die Kinder von Unternehmern wachsen mit Erfolgsdruck auf. Sie sollen selbst Unternehmer werden und den Familienbetrieb weiterführen. Wir porträtieren drei junge Nachwuchskräfte, die es geschafft haben. Mehr Von Philipp Krohn

17.10.2009, 19:50 Uhr | Wirtschaft

Manager-Karrieren Im Schoß der Familie

Familienunternehmen haben als Arbeitgeber keinen leichten Stand. Daran ändert auch die Krise nichts. Erfahrene Manager stehen gerne im Rampenlicht. Und der Nachwuchs will häufig nicht aufs Land ziehen. Mehr Von Georg Giersberg

17.10.2009, 09:05 Uhr | Beruf-Chance

Continental-Aufsichtsratsvorsitz Wolfgang Reitzle soll bei Conti Frieden stiften

Das Familienunternehmen Schaeffler hält 90 Prozent am Autozulieferer Continental. Doch die Unternehmenskulturen gelten als völlig zerstritten. Nun soll der schillernde Manager Wolfgang Reitzle als neuer Chef des Conti-Aufsichtsrats den Streit befrieden. Mehr Von Rüdiger Köhn

09.09.2009, 17:40 Uhr | Wirtschaft

Bundesgerichtshof Auch Familienunternehmen dürfen jetzt Schiedsverfahren nutzen

Familienunternehmen können Streitigkeiten über Gesellschafterbeschlüsse auch vor Schiedsgerichten beilegen. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof entschieden. Die Vorteile: Die Konfliktparteien bleiben unter sich. Außerdem sparen sie Kosten und Zeit. Mehr Von Heiko Büsing

08.09.2009, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Agrarrohstoffe Zuckerpreise als Zeichen eines überregulierten Rohstoffs

Handelsbeschränkungen auf Zucker durch die Vereinigten Staaten und andere Nationen haben zu Verknappung, Preisverdoppelungen und verärgerten amerikanischen Lebensmittelunternehmen geführt. Mehr Von Esmé E. Deprez

25.08.2009, 16:01 Uhr | Finanzen

Vorwurf der Machtversessenheit Wennemer attackiert Schaeffler scharf

Der ehemalige Continental-Chef Manfred Wennemer hat den Conti-Großaktionär Schaeffler scharf angegriffen. Das Familienunternehmen verstoße gegen den Geist der Investorenvereinbarung; es liege nun an den Aufsichtsräten, das Allerschlimmste zu verhindern. Mehr

09.08.2009, 20:00 Uhr | Wirtschaft

Irina Mikitenko Das Schicksal schlägt zu

Ihre Siege waren stets Erfolge des Familienunternehmens Mikitenko. Der Tod ihres Vaters hob diese Welt aus den Angeln. Marathonläuferin Irina Mikitenko verzichtet auf ihre WM-Teilnahme in Berlin. Mehr Von Michael Reinsch

09.08.2009, 16:17 Uhr | Sport

Unternehmensnachfolgerinnen Gestern Tochter, heute Chefin

Die Führung von Familienunternehmen war lange Zeit reine Männersache. Heute kommen auch Töchter und Ehefrauen an die Spitze - manchmal nicht ganz freiwillig. Um Anerkennung müssen sie besonders kämpfen. Mehr Von Isa Hoffinger

29.07.2009, 04:05 Uhr | Beruf-Chance

Katia Mann: Liebes Rehherz Mein Pilzlein

Katia Mann hat längst ihren festen Platz in der Literaturgeschichte, niemand unterschätzt ihre multiplen Dienste als Managerin des berühmtesten Familienunternehmens der deutschen Literatur. Jetzt liegen 41 Ehebriefe von Katia an Thomas Mann vor. Mehr Von Wolfgang Schneider

07.07.2009, 19:33 Uhr | Feuilleton

None Großes Werk mit Lücken

Mehr als 90 Prozent aller deutschen Unternehmen sind in Familienbesitz. Diese Familiengesellschaften entwickeln drei Viertel aller angemeldeten Patente, stellen 60 Prozent aller Arbeits- und sogar 80 Prozent aller Ausbildungsplätze. In der gegenwärtigen Wirtschaftskrise sind sie durch ihr Bemühen, die Mitarbeiter möglichst lange zu halten, ein stabilisierendes Element. Mehr

02.06.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Trotz guter Geschäfte in der Branche Bad Homburger Möbelhaus Meiss insolvent

Mit dem Bad Homburger Möbelhaus Meiss würde wieder ein Familienunternehmen der Branche im Rhein-Main-Gebiet verschwinden. Darin ein Opfer der Krise auszumachen wäre voreilig. Denn die hat den Möbelhandel bislang gar nicht richtig erreicht, wie die Branchenverbände übereinstimmend berichten. Mehr Von Bernhard Biener, Bad Homburg, und Jochen Remmert, Frankfurt

06.05.2009, 14:35 Uhr | Rhein-Main

Marko Marin Furchtlos in neue Sphären

Marko Marin galt als viel zu klein und zu schmächtig für den Profifußball. Es folgte der steile Aufstieg - auch dank des eigenen Familienunternehmens. Mehr Von Michael Wittershagen, Mönchengladbach

26.04.2009, 19:07 Uhr | Sport

Familienunternehmen Die Reichen verlässt das Glück

Die Unternehmerfamilien Schaeffler, Haniel und Porsche wollten mächtige Dax-Konzerne besiegen. Mut und List dieser Taten wurden allseits gerühmt. Der Kleine gegen den Großen, das verdient stets die Sympathie des Publikums. Solange alles gutgeht. Doch jetzt sitzen die Angreifer in der Falle. Mehr Von Georg Meck

26.04.2009, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Schaeffler Konzeptlos in Herzogenaurach

Das Geld in der Schaeffler-Kasse wird knapp. Mit jedem Tag wird die Finanzlage des Unternehmens prekärer. In Herzogenaurach haben derweil 5000 Mitarbeiter für staatliche Unterstützung des Familienunternehmens demonstriert. Der Bund aber wartet noch immer auf ein Rettungskonzept. Mehr Von Rüdiger Köhn und Johannes Ritter

18.02.2009, 21:12 Uhr | Wirtschaft

Staatliche Hilfen für Schaeffler Ein Rettungsgipfel in der Bayerischen Staatskanzlei

Das Familienunternehmen Schaeffler hat sich mit der Übernahme des Autozulieferers Continental verhoben. Im Ringen um staatliche Hilfen kommt es am Dienstag zu einem Gipfeltreffen: Nach Informationen der F.A.Z. trifft sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer mit Maria-Elisabeth Schaeffler und deren Sohn Georg. Mehr Von Johannes Ritter

26.01.2009, 19:30 Uhr | Wirtschaft

Conti-Aufsichtsratschef von Grünberg Vom Freund zum Feind

Die Übernahme von Continental durch das Familienunternehmen Schaeffler KG droht zum Desaster zu werden - der Schuldenberg ist 20 Milliarden Euro hoch. Am Samstag treffen sich die Conti-Aufsichtsräte zur Krisensitzung. Muss der Staat bald mit Geld aushelfen? Mehr Von Johannes Ritter und Rüdiger Köhn

23.01.2009, 22:08 Uhr | Wirtschaft

Die Familienunternehmer – ASU Vom BDI zu den Familienunternehmen

Albrecht von der Hagen wird zum 1. Januar 2009 neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes „Die Familienunternehmer – ASU“. Er kommt vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Mehr

18.12.2008, 16:41 Uhr | Beruf-Chance

Übernahme Streit zwischen Conti und Schaeffler eskaliert

Zwischen dem Autozulieferer Conti und seinem künftigen Mehrheitseigner Schaeffler kracht es gewaltig. Es geht unter anderem um die Meinungshoheit im Aufsichtsrat von Continental. Beobachter erwarten, dass nach dem Vollzug der Übernahme im Konzern gravierende Personalentscheidungen anstehen. Mehr Von Carsten Knop

18.12.2008, 08:12 Uhr | Wirtschaft

Familienunternehmen Merckle Die frommen Milliardäre vom Blautopf

Adolf Merckle ist in Not: Bis zum Dienstag halten seine Banken noch still. Dann braucht er frisches Geld. Oder das Imperium zerfällt. Das wäre eine Schmach für den Unternehmer und eine Zäsur für Blaubeuren. Mehr Von Georg Meck

30.11.2008, 19:39 Uhr | Wirtschaft

Pharmaunternehmer verzockte Millionen Ministerpräsident prüft Hilfen für Merckle

Baden-Württemberg prüft, ob dem Familienunternehmen Merckle mit einer Landesbürgschaft geholfen werden kann. Eine Entscheidung solle bald fallen. Einen offiziellen Antrag auf eine Landesbürgschaft gebe es bisher nicht, sagte Regierungschef Oettinger, sondern den Wunsch nach Gesprächen dazu. Mehr Von Susanne Preuß

18.11.2008, 17:56 Uhr | Wirtschaft

None Deppenromanze

Das Leben ist keine Schlagermelodie. In dem maroden Familienunternehmen, das Herbert mit seiner Mutter betreibt und dessen Lockruf "Billig tanken bei Svevkos" jeder Autofahrer ignoriert, hat sich bisher zumindest noch nie Großes ereignet. Hier, am Rande des namenlosen Dorfes, liegen Romantik und Depression nah beieinander. Mehr

28.08.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Familienunternehmen Die Firma Bayreuth

Das Ende eine Besonderheit: Als Familienunternehmen hat Richard Wagner die Festspiele hinterlassen. Damit ist jetzt Schluss: Die Erben werden aus der Firma verstoßen. An ihre Stelle tritt der deutsche Staat - und das ist gut so. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

24.08.2008, 21:01 Uhr | Wirtschaft

Übernahmen Auf Einkaufstour in der deutschen Wirtschaft

Wegen guter Voraussetzungen werden reiche Familien zunehmend als Unternehmenskäufer auftreten. Wenn es aber um die ganz großen Übernahmen geht, greifen Staatsfonds und Investoren aus den Schwellenländern zu. Mehr

17.08.2008, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Leserdebatte Sind Familien die besseren Unternehmer?

Familien denken langfristig, lieben ihre Mitarbeiter und sind dem Standort treu. So heißt es. Nüchtern betrachtet sei das ziemlicher Unsinn, schrieb die Sonntagszeitung vorige Woche. Der Artikel hat lebhaften Widerspruch ausgelöst. Wir dokumentieren Auszüge der Debatte. Nutzen Sie unsere Leserkommentar-Funktion und diskutieren Sie mit. Mehr

02.08.2008, 16:21 Uhr | Wirtschaft

Wie sie kaufen, so zerschlagen sie Die Mär vom guten Familienkonzern

Familien denken langfristig, lieben ihre Mitarbeiter und sind dem Standort treu. So heißt es. Hier die guten deutschen Familien, dort die bösen angelsächsischen Investoren. Nüchtern betrachtet, ist das ziemlicher Unsinn. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

27.07.2008, 12:51 Uhr | Wirtschaft

70,12 Euro je Aktie Schaeffler-Gruppe erhöht Angebot für Conti

Die fränkische Schaeffler-Gruppe hat ihr Angebot für den Autozulieferer Continental erhöht. Schaeffler biete den Aktionären nun 70,12 Euro je Conti-Aktie. Marktbeobachter sehen den Conti-Vorstand in einer schwachen Position. Mehr

21.07.2008, 23:41 Uhr | Wirtschaft

Übernahmekampf Die Position des Continental-Chefs wackelt

Der Conti-Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer will das Fränkische Familienunternehmen Schaeffler von einer Beteiligung von 20 Prozent überzeugen. Das ist den Schaefflers viel zu niedrig. Wennemers Ablösung wird wahrscheinlicher. Mehr Von Carsten Knop und Henning Peitsmeier

21.07.2008, 12:33 Uhr | Wirtschaft

Farbe aus dem Odenwald Pekings Olympiastadion leuchtet in Caparol

Ein Odenwälder Familienunternehmen gehört zu den größten Farbenherstellern Europas. Nach dem Brandenburger Tor und der Münchner Allianz-Arena bekam nun auch das Pekinger Olympiastadion einen Anstrich in Caparol. Mehr Von Georg Giersberg, Ober-Ramstadt

19.07.2008, 19:53 Uhr | Wirtschaft

Conti-Übernahmeversuch Familienunternehmer und Heuschrecken

Der Griff des fränkischen Familienunternehmens Schaeffler nach dem Automobilzulieferer Continental zeigt: Auf dem Markt für Übernahmen sind wieder Unternehmer am Zug. Sie kopieren die Private-Equity-Investoren, haben aber einen besseren Ruf. Nur transparenter sind sie nicht. Mehr Von Carsten Knop

17.07.2008, 08:11 Uhr | Wirtschaft

Conti-Übernahmeversuch Wie Schaeffler und die Banken die Meldepflicht aushebelten

Eigentlich muss ein Investor melden, wenn er drei Prozent oder mehr an einem Unternehmen hält. Damit soll ein Anschleichen bei einer Übernahme verhindert werden. Das Familienunternehmen Schaeffler hat bei Conti offenbar einen Weg gefunden, die Anzeigepflicht zu umgehen. Benedikt Fehr erklärt, wie die Idee funktioniert. Mehr Von Benedikt Fehr

15.07.2008, 21:33 Uhr | Wirtschaft
  2 3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z