EnBW: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: EnBW

  2 3 4 5 6 ... 9 ... 18  
   
Sortieren nach

Prokon-Insovenz Freunde von Prokon wollen keinen Verkauf an EnBW

Zäh wird um die Zukunft der insolventen Prokon gerungen. Ein Teil der Gläubiger möchte weiter mit einer Genossenschaft den Verkauf an den Investor EnBW verhindern. Mehr Von Martin Hock

01.06.2015, 19:23 Uhr | Finanzen

Endlager gesucht RWE auf dem Weg zum Staatskonzern

Der Atommüll wird für Deutschland noch teuer. Sehr teuer. Eine Atomstiftung könnte helfen. Der Energieriese RWE könnte dann in Staatshand fallen. Wird dabei auch das Atom-Risiko auf den Staat abgewälzt? Mehr Von Carsten Knop und Helmut Bünder

29.05.2015, 06:57 Uhr | Wirtschaft

Prokon-Übernahme Es sieht gut aus für EnBW

EnBW will in erneuere Energien investieren. Die wichtigsten Gläubiger des insolventen Windparkbetreibers Prokon haben den Konzern jetzt als Investor ausgewählt. Entschieden ist damit aber noch nichts. Mehr

12.05.2015, 22:59 Uhr | Wirtschaft

Noch ein Angebot Energiekonzern EnBW bietet für Prokon

Innerhalb von wenigen Tagen meldete sich offenbar ein zweiter Bieter für den pleite gegangenen Windparkbetreiber Prokon. Es soll sich um keinen geringeren als EnBW handeln. Mehr

11.05.2015, 08:06 Uhr | Wirtschaft

Energiepolitik Atommüll-Endlagerung nicht mehr in diesem Jahrhundert

Die Entsorgung des radioaktiven Mülls wird wohl viele Milliarden Euro teurer. Außerdem zeigt sich: Faktisch sind die Zwischenlager die Endlager. Mehr

20.04.2015, 12:21 Uhr | Wirtschaft

Streit in Hessen Wer zahlt für die Biblis-Abschaltung?

Der Streit um die Stilllegung des hessischen Atommeilers wird Politik und Gerichte wohl noch lange beschäftigen. Ein Gutachten lässt die Rolle des Ministerpräsidenten in neuem Licht erscheinen. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

10.02.2015, 09:15 Uhr | Rhein-Main

Wohin mit dem Atommüll? ENBW-Miteigentümer für Endlager im Ausland

Die Suche nach einem Endlager für Atommüll ist eine heikle Sache. Der Zweckverband OEW, der neben dem Land an der ENBW beteiligt ist, glaubt nicht an eine Lösung in Deutschland. Mehr

05.01.2015, 12:07 Uhr | Wirtschaft

Atom-Moratorium Auch ENBW will Schadenersatz

Drei Jahre nach dem Atom-Moratorium will auch der Energiekonzern ENBW Schadenersatz einklagen. Großaktionär des Konzerns ist Baden-Würrtemberg. Dessen grüner Umweltminister zeigt sich überrascht. Mehr

22.12.2014, 16:31 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger ENBW-Chef Utz Claassen zum Präsidenten von Real Mallorca gewählt

Den früheren Chef des Energieversorgers ENBW zieht es zum Fußball. In Spanien ist er überraschend zum Präsidenten des Zweitligisten Real Mallorca gewählt worden. Mehr

20.12.2014, 13:48 Uhr | Wirtschaft

Gericht entscheidet Wem gehört das Wassernetz?

Wem gehört das Wassernetz? Das Stuttgarter Landgericht meint: Wasserversorgung ist Sache der Stadt. Man muss ihr die Chance dazu geben. Mehr

05.12.2014, 09:30 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz Regierung will indirekt Abschalten von Kohlemeilern erzwingen

Die Bundesregierung könnte ihr selbstgestecktes Klimaziel verfehlen. Die deutschen Kohlekraftwerke sollen deshalb nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung einen deutlich höheren Beitrag zur Senkung der Kohlendioxidemissionen erbringen. Mehr

22.11.2014, 15:39 Uhr | Wirtschaft

Gerichtsverfahren gegen Mappus Kein Persilschein für die alte Garde

Aufatmen in der Südwest-CDU: Das Strafverfahren gegen den früheren Ministerpräsidenten Mappus wurde eingestellt. Dennoch sind nicht alle Vorwürfe vom Tisch. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

30.10.2014, 12:21 Uhr | Politik

ENBW-Deal Ermittlungen gegen Stefan Mappus werden eingestellt

Das Strafverfahren gegen Stefan Mappus wird nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eingestellt. Der Verdacht der Untreue im Zusammenhang mit dem ENBW-Rückkauf hat sich nicht bestätigt. Mehr

28.10.2014, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Beteiligungsmodell ENBW lockt mit Windkraft

Der baden-württembergische Energieversorger ENBW will Kleinanleger für die erneuerbaren Energien gewinnen und lockt mit einem festen Zinssatz. Die Sache ist aber nicht unproblematisch. Mehr

22.10.2014, 19:41 Uhr | Finanzen

Energiewende Ökostromumlage sinkt erstmals - leicht

Die Energiewende hat die Ökostromumlage gewaltig in die Höhe getrieben. Nun soll sie erstmals sinken. Aufs Jahr hochgerechnet fällt die Entlastung aber sehr gering aus. Mehr

14.10.2014, 17:39 Uhr | Wirtschaft

Rückbau der Kernreaktoren Alles muss raus

Deutschland steht das größte Abrissprogramm seiner Industriegeschichte bevor: Auf den Atomausstieg folgt der Rückbau der Reaktoren. Am Neckar ist schon zu besichtigen, was im ganzen Land noch kommen wird. Mehr Von Bernd Freytag und Johannes Pennekamp

01.08.2014, 23:50 Uhr | Wirtschaft

Strafprozess gegen Mappus ENBW-Gutachter soll befangen gewesen sein

Neue Erkenntnisse im Strafverfahren gegen Stefan Mappus: Der Sachverständige der Staatsanwaltschaft hat 2007 heimlich einen ganz anderen Marktwert des Energieversorgers ENBW ermittelt. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

29.07.2014, 09:24 Uhr | Wirtschaft

RWE-Chef Terium Die Politik hat die Branche in die Kernenergie getrieben

Wer zahlt für den Abriss der Atomkraftwerke und die Lagerung des Atommülls? RWE-Chef Terium weist der Politik zumindest eine Mitverantwortung zu. Sie habe die Atomkonzerne zur Kernenergie getrieben. Mehr

21.05.2014, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Merkel dementiert Gespräche über Atom-Altlastenfonds

Deutschlands Energiekonzerne wollen ihre Atomkraftwerke in eine staatlich unterstütze Stiftung einbringen. Die Union äußert sich zurückhaltend: Am Ende dürfe nicht der Steuerzahler die Rechnung begleichen. Mehr

12.05.2014, 15:21 Uhr | Wirtschaft

Verstaatlichung deutscher AKWs  Giftiger Streit über Rückbau der Atommeiler

Der Staat hat die Energiewende beschlossen – soll er nun auch für den Rückbau der Kraftwerke sorgen? Die zuständige Gewerkschaft fände eine Verstaatlichung der Atommeiler gut. Verbände und Grüne finden den Plan schäbig und vergiftet. Mehr

11.05.2014, 19:28 Uhr | Wirtschaft

Vorstoß der Energiekonzerne Staat soll für Abriss von Atommeilern zahlen

Der Abriss der Atomkraftwerke und der viele Atommüll werden Milliarden kosten. Die wollen die Energiekonzerne laut einem Bericht nicht zahlen - und ihr komplettes Atomgeschäfte an den Bund übertragen. Die Umweltministerin bestreitet das. Mehr

11.05.2014, 10:42 Uhr | Wirtschaft

Energiewende RWE steigt aus Pumpspeicherkraftwerk im Schwarzwald aus

Im südlichen Schwarzwald soll für 1,6 Milliarden Euro ein Pumpspeicherkraftwerk mit zwei Seen gebaut werden. Doch jetzt steigt der Energiekonzern RWE aus dem Projekt aus. Ist das der Anfang vom Ende? Mehr

30.04.2014, 17:47 Uhr | Wirtschaft

ENBW-Affäre Gutachten entlastete Mappus

Ein Gutachten des Finanzministeriums hatte schon vor dem Ermittlungsverfahren gegen den früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus Zweifel am Untreuevorwurf gegen ihn geweckt. Sowohl die Regierung als auch der Untersuchungsausschuss wussten davon. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

24.04.2014, 16:08 Uhr | Politik

Folgen der Energiewende So schnell geht kein Kraftwerk vom Netz

47 Kraftwerke wollen die Energiekonzerne in Deutschland inzwischen am liebsten abschalten. Darüber entscheiden aber nicht sie selbst, sondern die Bundesnetzagentur. Die Rechnung zahlt der Stromkunde. Mehr Von Helmut Bünder, Bonn

16.04.2014, 13:25 Uhr | Wirtschaft

Medienbericht Energie-Konzerne wollen 47 Kraftwerke abschalten

Weil sie unrentabel sind, wollen die Versorger 47 Kraftwerke stilllegen. Alleine dürfen sie das nicht. Erst muss die Netzagentur prüfen, ob dadurch die Energieversorgung gefährdet sein könnte. Mehr

16.04.2014, 10:14 Uhr | Wirtschaft
  2 3 4 5 6 ... 9 ... 18  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z