E.ON: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: E.ON

  9 10 11 12 13 ... 23  
   
Sortieren nach

Blick auf die Märkte Freundlicher Start ins neue Börsenjahr

Die deutschen Aktienmärkte sind am Freitag zur Eröffnung freundlich ins neue Börsenjahr gestartet. Die Vorgaben von den amerikanischen Märkten und aus Asien sind gut. Allerdings werden die Umsätze dünn bleiben. Mehr

02.01.2009, 09:24 Uhr | Finanzen

Energie Erdgaspreise werden sinken – nach der Heizperiode

So hoch wie jetzt waren die Erdgaspreise noch nie. Mit Preissenkungen der regionalen Energieversorger im Rhein-Main-Gebiet ist zu rechnen – allerdings erst im Frühjahr, nach Ende der Heizperiode. Wer rasch sparen will, muss Tarife vergleichen. Mehr Von Manfred Köhler

10.12.2008, 14:30 Uhr | Rhein-Main

Mehr Wettbewerb Eon trennt sich von Hochspannungsnetz

Die EU-Kommission hat ihr Kartellverfahren gegen den deutschen Stromkonzern Eon eingestellt. Das Angebot des Unternehmens, sich von seinem Hochspannungsnetz zu trennen, sei akzeptiert worden, teilte die Behörde mit. Der Verkauf soll auf dem deutschen Strommarkt zu sinkenden Preisen führen. Mehr

26.11.2008, 13:04 Uhr | Wirtschaft

Strommarkt BGH stoppt weitere Expansion von Eon

Nun ist es höchstrichterlich bestätigt: Eon hat auf dem Strommarkt eine marktbeherrschende Stellung. Das hat der Bundesgerichtshof an diesem Dienstag entschieden - und einer weiteren Expansion des Energiekonzerns einen Riegel vorgeschoben. Mehr

11.11.2008, 14:58 Uhr | Wirtschaft

Medienschau Liquiditätshilfe für Hypo Real genehmigt

Sanofi-Aventis erhöht GewinnprognoseRote Zahlen für den Anlagenbauer GeaPuma wird etwas optimistischerQ-Cells bekräftigt PrognoseConti will offene Stellen nicht extern besetzenFed gewährt dänischer Bank MilliardenkreditNiedersachsen hält an Einfluss bei VW festPost-Chef Appel lehnt Konjunkturpaket abSun weist Milliardenverlust ausVerizon erhält Regierungsaufträge in MilliardenhöheElectronic Arts streicht StellenL'Oréal leidet unter KaufzurückhaltungComputerhersteller rufen Sony-Akkus zurückEon baut Zusammenarbeit mit Gazprom ausHeidelberger Druck greift zu KündigungenColgate-Palmolive glänzt mit GewinnplusDeutsche Telekom unterliegt vor GerichtBank of Japan senkt den LeitzinsKonjunkturpaket wird über Schulden finanziertDer Metall-Industrie droht eine Warnstreikwelle Mehr

31.10.2008, 08:25 Uhr | Finanzen

Medienschau Milliardenschwere Staatshilfe für die UBS

Hoher Verlust bei Citigroup befürchteteBay warnt vor weniger Gewinn als geplantMehdorn will Bahn-Börsengang im NovemberHonda hält an Gewinnziel festSAP bittet um Abweisung einiger Oracle-VorwürfeDeutsche Börse sieht in der Krise ChancenEon vereinbart Zusammenarbeit mit Abu DhabiEdF zieht sich bei Constellation Energy zurückAuch Regierung erwartet nur 0,2 Prozent WachstumStreit über Rolle der Bundesbank bei RettungsplanBernanke erwartet längere DurststreckeWeltgipfel soll neue Regeln für Finanzmärkte festlegenHWWI für staatliche Geldgeschenke an BürgerBDI für mehr staatliche Investitionen Mehr

16.10.2008, 08:27 Uhr | Finanzen

Frühaufsteher Allianz und Commerzbank weiter im Fokus

Die Aktien der Allianz und der Commerzbank dürften auch an diesem Mittwoch weiter im Fokus stehen. Der Versicherungskonzern spricht laut „FAZ“ nun auch mit einer chinesischen Bank über einen Verkauf der Dresdner Bank. Ansonsten war auf dem deutschen Aktienmarkt zum Handelsbeginn wenig los. Mehr

27.08.2008, 09:37 Uhr | Finanzen

Medienschau Conti-Aufsichtsrat verkauft seine Aktien an Schaeffler

117 amerikanische Banken in SchwierigkeitenMLP vollzieht KapitalerhöhungMitsubishi Electric verdreifacht Solar-ProduktionJohnson & Johnson droht Verzögerung bei Schizophrenie-MedikamentRückschlag für Bristol und Pfizer bei Thrombose-HemmerGfK zieht sich aus Übernahmeschlacht um TNS zurückBoeing bietet 9 Prozent mehr LohnBoeing erhält Auftrag über 4,3 Milliarden DollarCommerzbank will Dresdner Kleinwort schrumpfenEon streicht 1800 StellenIG Metall verlangt bis zu 8 Prozent mehr LohnSteinbrück trifft Westerwelle wegen IKB-Desaster Mehr

27.08.2008, 07:34 Uhr | Finanzen

Mehr als 230 Versorger erhöhen Preise Gas soll teurer werden - um bis zu ein Drittel

Der Herbst wird eine teuer für die deutschen Gaskunden. Verbraucherportalen zufolge erhöhen mehr als 230 Versorger ihre Preise um bis zu ein Drittel. Die Bundesnetzagentur hat derweil gegen fünf Netzbetreiber Missbrauchsverfahren eingeleitet, um den Wettbewerb zu stärken. Mehr

25.08.2008, 18:20 Uhr | Wirtschaft

Energieversorger Vattenfall sucht Käufer für sein Höchstspannungsnetz

Nach dem Energiekonzern Eon hat auch der Versorger Vattenfall Europe den Verkauf seiner großen Stromnetze in Deutschland angekündigt. Man sei auf der Suche nach einem „seriösen und finanzstarken Investor“. Mehr

25.07.2008, 16:55 Uhr | Wirtschaft

Lobbyismus bei den Grünen Herr Sonnenschein bekommt keinen Ärger

Hans-Josef Fell sitzt in der Solar-Lobby, Rezzo Schlauch bei EnBW: Bei den Grünen wird noch ein Unterschied gemacht, ob jene aus ihren Reihen, die auf die Seite der Lobbyisten wechseln, das für einen guten oder einen weniger guten Zweck tun. Mehr Von Stephan Löwenstein

16.07.2008, 00:46 Uhr | Politik

Stiftungslehrstühle Professoren von Unternehmers Gnaden

Der Energiekonzern Eon tut es genauso wie der Finanzinvestor 3i: Sie stiften - wie viele andere Unternehmen auch - Professuren. Bringt das die Freiheit der Wissenschaft an den Hochschulen in Deutschland in Gefahr? Mehr Von Florian Vollmers

11.07.2008, 09:41 Uhr | Beruf-Chance

CDU-Generalsekretär Pofalla Kernkraft ist für die CDU Öko-Energie

Einstimmig haben der Bundesvorstand und das Präsidium der CDU am Montag beschlossen, ihre Partei programmatisch der Umweltpolitik zu verpflichten. Im Unterschied zu den Grünen will die CDU an der zivilen Nutzung der Atomkraft festhalten. Die Atomenergie sei preiswert und umweltschonend, sagte Generalsekretär Pofalla. Mehr

23.06.2008, 21:49 Uhr | Politik

Zum 1. September Mainova erhöht Preise für Strom und Erdgas

Die Mainova AG hat angekündigt, zum 1.September ihre Strompreise um durchschnittlich sieben Prozent und ihre Erdgaspreise um etwa neun Prozent zu erhöhen. Der Frankfurter Versorger macht zur Begründung auf die gestiegenen Beschaffungskosten geltend. Mehr Von Manfred Köhler

28.05.2008, 18:06 Uhr | Rhein-Main

Energie EU-Kommission und RWE verhandeln über Gasnetze

Die EU-Kommission verhandelt mit dem zweitgrößten deutschen Energieversorger RWE über eine mögliche Aufgabe von Gasnetzen. Das bestätigte der Sprecher von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes. Ein Ergebnis der Verhandlungen im Kartellverfahren gegen RWE liege noch nicht vor. Mehr

28.05.2008, 15:11 Uhr | Wirtschaft

Energie Eon plant deutliche Gaspreiserhöhung

Die Verbraucher müssen sich auf drastisch steigende Gaspreise einstellen. Der Konzern sieht einen entsprechenden Anpassungsbedarf auf Grund der gestiegenen Ölpreise. Die Rede ist von einem Anstieg um 25 Prozent. Mehr

24.05.2008, 18:29 Uhr | Wirtschaft

Sabotageverdacht in schwedischem Atomkraftwerk Verdächtige wieder freigelassen

Die zwei Handwerker, die nach dem Fund von Sprengstoffspuren im schwedischen Atomkraftwerk Oskarshamn verhaftet worden waren, sind wieder freigelassen worden. Es gebe keinen Grund sie länger festuzhalten, sagt die Polizei. Gegen die beiden werde jedoch weiterhin ermittelt. Mehr

22.05.2008, 16:50 Uhr | Wirtschaft

Energieversorgung Hanau baut Fernwärmenetz aus

Die Stadt will zwei große Unternehmen mit Fernwärme des Kraftwerks Staudinger versorgen. Dieses könnte noch weitaus mehr der umweltschonenden Energie liefern – aber es fehlen die Abnehmer. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

16.05.2008, 22:18 Uhr | Rhein-Main

Konzerngewinne 27 Milliarden Euro für die Dax-Aktionäre

Die Wirtschaft gibt ein diffuses Bild: Die Industrieunternehmen sind optimistisch. Anleger rechnen mit Gewinnwachstum auch über 2008 hinaus. Viel spricht aber dafür, dass die Banken ihre Dividenden werden kürzen müssen. Mehr Von Hanno Mußler

25.04.2008, 19:44 Uhr | Wirtschaft

Versorger Eon schließt Endesa-Kapitel mit Milliarden-Zukauf

Ein Jahr nach der gescheiterten Übernahme des spanischen Versorgers Endesa hat der Energiekonzern Eon den Erwerb zahlreiche Beteiligungen des Unternehmens perfekt gemacht. Für Kraftwerke und Anteile in Spanien, Frankreich und Italien zahlt Eon fast 12 Milliarden Euro - mehr als ursprünglich veranschlagt. Mehr

28.03.2008, 13:30 Uhr | Wirtschaft

Medienschau Allianz prüft Fusion von Dresdner mit Postbank/Commerzbank

Ersol weist 2007 einen Rückgang des Nachsteuerergebnisses aus, die Aareal Bank erreicht ihr Renditeziel ein Jahr später als geplant. Eon steht vor Übernahme von Endesa-Assets für 13,5 Milliarden Euro, Samsung senkt wegen der weltwirtschaftlichen Lage seine Umsatzprognose, Thyssen prüft den Verkauf von Transrapid-Technik nach China und die Deutsche Börse peilt mit einer neuen Holdingstruktur die Schuldenaufnahme an. Mehr

28.03.2008, 09:32 Uhr | Finanzen

Energie Pläne für eine gemeinsame deutsche Netz AG

Die Neustrukturierung des Stromnetzes nimmt Gestalt an: Der Energiekonzern Eon, der auf Druck der Europäischen Kommission sein Übertragungsnetz veräußern will, plant die Gründung einer Netz AG. In diese Gesellschaft könnten die übrigen drei Netzbetreiber ihre Netze einbringen, andere Investoren Kapital. Mehr Von Andreas Mihm

04.03.2008, 20:27 Uhr | Wirtschaft

Branchen (133): Gaswirtschaft Ende eines Siegeszuges

Lange Zeit galt Erdgas als Vorzeigeenergie. Nun ist sie in Missgunst geraten. Der Wettbewerb lässt zu wünschen übrig. Die Anbieter haben sich den Imageverlust selbst zuzuschreiben. Mehr Von Werner Sturbeck

02.03.2008, 16:15 Uhr | Wirtschaft

Energie Wer kauft Eon die Netze ab?

Die Stromnetze des Eon-Konzern wecken Begehrlichkeiten allerorten. Nach Informationen der F.A.Z. wären an einem Kauf britische Energienetzbetreiber, Infrastrukturfonds, Pensionsfonds und möglicherweise deutsche Versicherer interessiert. Die Gewerkschaft würde eine Stiftung bevorzugen. Mehr Von Werner Sturbeck, Brigitte Koch, Marcus Theurer und Daniel Schäfer

01.03.2008, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Mehr Wettbewerb Eon will mit Netzverkauf Kartellbuße vermeiden

Überraschende Wende im Machtkampf auf dem deutschen Strommarkt: Der größte Energieversorger Eon will sein Leitungsnetz freiwillig verkaufen. Der Konzern versucht auf diese Weise einer hohen Kartellbuße zu entgehen. Die Kanzlerin freut sich gar nicht - und bestellt den Eon-Chef zum Rapport. Mehr

29.02.2008, 09:14 Uhr | Wirtschaft
  9 10 11 12 13 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z