DGB: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Erfassung der Arbeitszeit Wollen die Deutschen wirklich wieder stempeln?

Die obersten Richter Europas verlangen eine genaue Erfassung der Arbeitszeit. Deshalb steht die Personalszene kopf. Eine Lösung für alle scheint schwierig: Viele Arbeitnehmer bevorzugen Vertrauensarbeitszeit, andere stempeln. Mehr

22.07.2019, 14:39 Uhr | Beruf-Chance

Alle Artikel zu: DGB

1 2 3 ... 17 ... 35  
   
Sortieren nach

Entgelttransparenzgesetz Kaum einer fragt, was der Kollege verdient

Seit zwei Jahren gibt es ein Gesetz, das die unterschiedliche Bezahlung von Männern und Frauen offenlegen sollte. Jetzt zeigt eine erste Auswertung: Fast niemand hat den neuen Auskunftsanspruch genutzt. Mehr Von Benjamin Fischer

10.07.2019, 17:36 Uhr | Beruf-Chance

Wegen Hitzewelle Gewerkschaft fordert ausgedehnte Siesta für Arbeitnehmer

Der Gewerkschaftsbund DGB macht sich wegen der Hitze in Deutschland für eine längere Mittagspause nach dem Vorbild der spanischen Siesta stark. Mehr

06.07.2019, 10:47 Uhr | Beruf-Chance

Neuer Ethikbeirat Wenn Computer Bewerber auswählen

Arbeit an der Grauzone: Ein neuer Ethikbeirat will Künstlicher Intelligenz Moral beibringen, wenn sie im Personalwesen zum Einsatz kommt - zum Beispiel beim Aussuchen von Mitarbeitern. Mehr Von Nadine Bös

02.07.2019, 13:45 Uhr | Beruf-Chance

Details über das Verbrechen Was wir im Mordfall Lübcke wissen – und was nicht

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wurde auf seiner Terrasse erschossen. Der 45 Jahre alte Stephan E. aus Kassel hat die Tat gestanden. Doch immer noch sind Fragen offen. Mehr

27.06.2019, 14:10 Uhr | Rhein-Main

Gewerkschaftsbund beklagt Werden Millionen Beschäftigte um den Mindestlohn betrogen?

Unehrliche Arbeitgeber betrügen nach Meinung von Gewerkschaftern etwa zwei Millionen Beschäftigte um den Mindestlohn. Die Aufzeichnung der Arbeitszeit sei „viel zu leicht manipulierbar“. Mehr

26.06.2019, 06:42 Uhr | Wirtschaft

Fall Lübcke Ein schlimmer Verdacht

Die Behörden gehen im Mordfall Lübcke davon aus, dass der Täter aus dem rechtsextremen Milieu stammt und seine Tat langfristig plante. Das weckt Erinnerungen an die Morde des NSU. Mehr Von Ralf Euler, Katharina Iskandar, Eckart Lohse, Julian Staib, Markus Wehner

17.06.2019, 18:59 Uhr | Politik

Stundenzettel für alle „Die Vertrauensarbeitszeit ist tot“

Beschäftigte sollen laut einem Urteil künftig ihre Arbeitsstunden erfassen. Aber ist das zeitgemäß? Berufstätige aus Hessen erzählen von ihren realen Arbeitszeiten. Mehr Von Falk Heunemann

16.05.2019, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Neue Regelung ab 2020 Diese Betriebe müssen ihren Azubis künftig mehr zahlen

Das Gesetz entzweit sogar das Gewerkschaftslager: Die Bundesregierung bringt einen Mindestlohn für Lehrlinge auf den Weg. Vor allem für Handwerksbetriebe im Osten wird das teuer. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

16.05.2019, 12:43 Uhr | Beruf-Chance

Arbeitgeber kritisieren Urteil „Wir sind gegen die Stechuhr“

Arbeitgeber müssen die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer komplett erfassen, verlangen die Richter des Europäischen Gerichtshofs. Die deutschen Arbeitgeber reagieren mit Kopfschütteln auf das Urteil. Mehr

14.05.2019, 12:43 Uhr | Wirtschaft

Sozialismus-Forderungen Union und FDP gegen Debatte über Marktwirtschaft

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann möchte gerne über die Verteilung des Reichtums reden. Das kommt bei Union und FDP jedoch nicht gut an. Eher solle man über die Folgen von Sozialismus debattieren. Mehr

11.05.2019, 13:25 Uhr | Politik

Gute Führungsarbeit Wie Sie als Chef den richtigen Ton treffen

Wie wird man ein guter Chef? Alle reden von „Wertschätzung“ – aber viele wissen gar nicht genau, was das ist. Und was sie tun müssten, um sich wertschätzend zu verhalten. Mehr Von Uta Jungmann

09.05.2019, 12:44 Uhr | Beruf-Chance

Wohnungsnot in Frankfurt Enteignung als letztes Mittel

In Frankfurt fehlen derzeit rund 40.000 bezahlbare Wohnungen. Der Handlungsdruck ist hoch. Zwei sozialdemokratische Dezernenten aus Wiesbaden und Frankfurt diskutieren über die Wohnungsnot. Mehr Von Robert Maus

04.05.2019, 11:36 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Hauptwache Auf dem Fahrrad, Auf den Barrikaden, Auf nach Offenbach

Tausende feiern in Frankfurt die Radprofis von Eschborn-Frankfurt und Tausende demonstrieren auf dem Römer gegen den Kapitalismus. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr Von Manfred Köhler

02.05.2019, 06:19 Uhr | Rhein-Main

Maikundgebung Frankfurt demonstriert gegen den Kapitalismus

Zur zentralen hessischen Maikundgebung am Mittwoch sind tausende Demonstranten nach Frankfurt gekommen. Am Römer gibt es viel Kapitalismuskritik und ein wenig Werbung für die EU-Wahl. Mehr Von Falk Heunemann

01.05.2019, 18:31 Uhr | Rhein-Main

Maidemonstrationen in Berlin Protest im Zeichen der Europawahlen

Die Demonstrationsaufrufe zum Tag der Arbeit stellte der DGB ganz in das Zeichen der Europawahl. Verdi Chef Frank Bsirske rief dazu auf, seine Stimme gegen Handelsabkommen und Steuerflucht einzusetzen. Mehr

01.05.2019, 17:34 Uhr | Politik

Tag der Arbeit Zahlreiche Maikundgebungen in Hessen geplant

Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ werden am heutigen Mittwoch mehrere tausend Menschen auf Hessens Straßen erwartet. Die Gewerkschaften haben zum Tag der Arbeit zu zahlreichen Demonstrationen aufgerufen. Mehr

01.05.2019, 09:36 Uhr | Rhein-Main

Kontroverser Straßenname Immer wieder Streit um Hindenburg

Die Diskussion um die Umbenennung der Hindenburgstraße in Darmstadt wird schon seit Jahren geführt. Doch wie sinnvoll ist die mögliche Änderung? Mehr Von Rainer Hein und Ralf Euler

26.04.2019, 16:31 Uhr | Rhein-Main

Hessens Landesregierung Schwarz-Grün feiert 100-Tage-Bilanz

Die Landesregierung spricht von Aufbruch, klaren Signalen und einer ansehnlichen Bilanz - die Opposition von Selbstbeweihräucherung, Jubelarien und ambitioniertem Nichtstun. Auch von Kammern und der Gewerkschaft hagelt es Kritik. Mehr

25.04.2019, 11:08 Uhr | Rhein-Main

Strukturwandel abmildern Gewerkschaften wollen Kurzarbeitergeld für Digitalisierungsverlierer

Technologischer Fortschritt gefährdet traditionelle Arbeitsplätze in vielen Branchen. Der DGB verspricht sich offenbar Linderung durch eine neue Form des Kurzarbeitergeldes – und Rechtsanspruch auf Weiterbildung. Mehr

22.04.2019, 05:09 Uhr | Wirtschaft

EU-Parlament einigt sich Höhere Löhne und regelmäßige Heimfahrten für Fernfahrer

Lange hat das EU-Parlament darum gerungen, nun gibt es eine Einigung: Lastwagenfahrer sollen in Zukunft besser vor Ausbeutung und schlechten Arbeitsbedingungen geschützt werden. Doch es gibt eine gewichtige Ausnahme. Mehr Von Hendrik Kafsack

04.04.2019, 15:54 Uhr | Wirtschaft

Eine sich spaltende Bewegung Wie die „Aufstehen“-Basis auf den Rücktritt Wagenknechts reagiert

Nachdem „Aufstehen“ mit Wagenknecht ihre Anführerin verloren hat, offenbart sich, wie groß der Unmut in der Bewegung ist. Während ein Mitgründer mit der Führung abrechnet, fordern Teile der Basis, die Verantwortung an sie zu übergeben. Ein Besuch bei der Ortsgruppe in Wiesbaden. Mehr Von Patricia Averesch

29.03.2019, 07:48 Uhr | Politik

Sterneküche im „17fuffzig“ Glück jenseits der Gurke

Der Spreewald ist Berlins Gemüsegarten – und dank Alexander Müllers „17fuffzig“ auch die erste märkische Gourmetadresse. Hier wird dem Gaumen Grand Cuisine mit regionalen Zutaten geboten. Die Kolumne Geschmackssache. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

15.03.2019, 14:06 Uhr | Stil

Nach Tarifabschluss Bund der Steuerzahler kritisiert „Gießkannen-Prinzip“

Der öffentliche Dienst erhält nach zähen Verhandlungen ein kräftiges Lohnplus. Nach dem Tarifabschluss am Wochenende gehen die Reaktionen weit auseinander. Mehr

04.03.2019, 07:49 Uhr | Wirtschaft

Reaktion auf SPD-Vorstoß Darum fürchten die Gewerkschaften hohe Mindestlöhne

Die SPD will den Mindestlohn perspektivisch bei zwölf Euro festschreiben. Die Gewerkschaften mahnen jedoch zur Vorsicht – aus einem ganz bestimmten Grund. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

12.02.2019, 17:34 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 17 ... 35  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z