Deutsche Bundesbank: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neue Kommunikation Mitreden über die Geldpolitik

Die EZB eröffnet einen „Bürgerdialog“ für ihre strategische Neuausrichtung. Jeder soll per Mail seine Meinung einbringen dürfen. Wird die Notenbank damit demokratisiert? Mehr

24.02.2020, 15:08 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank ist eine eigenständige und politisch unabhängige Institution, deren Aufgabe bis zur Einführung des Euro die Versorgung der Wirtschaft mit Geld (durch Steuerung der Leitzinsen Diskont-, Lombard- und Mindestreservesatz), die Sicherung der Stabilität der Währung und die Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung war. Weitere Mittel der Bundesbank sind Interventionen am Devisen-, Geld- und Kapitalmarkt im Rahmen der sogenannten Offenmarktpolitik. In den Ländern wird die Bundesbank von den Landeszentralbanken, heute Hauptverwaltungen unterstützt. Diese Aufgaben hat die Bundesbank zum 30. April 2002 an die EZB abgetreten, so dass ihre Aufgabe heute vor allem in der Beobachtung des Finanzwesen liegt.

Alle Artikel zu: Deutsche Bundesbank

1 2 3 ... 47 ... 95  
   
Sortieren nach

Auch Bundesbank profitiert Gewinn der EZB ist gestiegen

Der Überschuss der Europäischen Zentralbank erhöhte sich stark auf 2,4 Milliarden Euro. Das hat auch mit dem umstrittenen Kauf von Anleihen zu tun. Zudem verlängert der hohe Goldpreis die Bilanz. Mehr Von Christian Siedenbiedel

20.02.2020, 15:29 Uhr | Finanzen

Monatsbericht der Bundesbank Immobilienpreise steigen nicht mehr ganz so stark

Gerade in den Großstädten lässt der Preisauftrieb für Häuser und Eigentumswohnungen etwas nach. Die Bundesbank nennt dafür vor allem zwei Gründe. Mehr Von Christian Siedenbiedel

17.02.2020, 17:57 Uhr | Finanzen

Monatsbericht Bundesbank sieht in Deutschland weiter überhöhte Immobilienpreise

Die Immobilienpreise in deutschen Städten wachsen weiterhin, so der Monatsbericht der Bundesbank. Die Preise hätten das gerechtfertigte Niveau übertroffen. Mehr

17.02.2020, 13:15 Uhr | Wirtschaft

U-Bahn-Trasse der Linie 4 Hohe Kosten und großer Aufwand

Die U-Bahn-Linie 4 in Frankfurt soll ausgebaut werden. Keine der möglichen Varianten ist ohne Nachteil, Schäden an Bäumen und Gebäuden sind nur zwei der aufkommenden Probleme. Mehr Von Bernd Günther

12.02.2020, 07:55 Uhr | Rhein-Main

Umstrittener Targetsaldo Deutsche Forderung gegen EZB gesunken

Der Saldo der Bundesbank aus dem Zahlungsverkehrssystem Target-2 ist im Januar stark gefallen. Woran das liegt, lässt sich nur vermuten – und das Kreditrisiko bleibt gewaltig. Mehr Von Mark Fehr

08.02.2020, 16:08 Uhr | Finanzen

Die Vermögensfrage Kinder, werdet Aktionäre

Viele Jahre diente das Sparbuch als Geschenk für Kinder zur Geburt. Doch der Niedrigzins macht ihm den Garaus. Die Alternative steht längst bereit: Aktiensparpläne. Mehr Von Inken Schönauer

08.02.2020, 12:29 Uhr | Finanzen

Banken verzeichnen Rückgang Immer weniger falsche Fuffziger

Der 50-Euro-Schein ist die am häufigsten ausgegebene Banknote. Entsprechend oft sind auch Fälschungen im Umlauf. Der Banken verzeichnen nun einen positiven Trend. Mehr Von David Nieswandt

04.02.2020, 17:30 Uhr | Rhein-Main

Steigende Wohnkosten Was die Inflationsrate übersieht

Viele Bürger halten die Teuerung für ungenau, weil sie das Wohnen nicht ausreichend berücksichtige. Die EZB will das ändern. Mehr Von Gerald Braunberger

04.02.2020, 10:54 Uhr | Wirtschaft

Weidmann appelliert an EZB Die Notenbank muss „mehr zuhören“

Der Bundesbank-Präsident wirbt dafür, dass die EZB stärker auf die Menschen zugehen und ihnen zuhören soll. Ein wichtiger Schritt sei eine verständliche Sprache. Mehr Von Christian Siedenbiedel

03.02.2020, 19:15 Uhr | Wirtschaft

Geldgeschichte Eine Münze, die zum Inbegriff für Geld wurde

„Taler, Taler, du musst wandern“: Die Standardisierung des Geldes im 16. Jahrhundert hat den Handel beflügelt. Wie der Taler vor 500 Jahren zum Vorbild heutiger Währungen wurde. Mehr Von Christian Siedenbiedel, Frankfurt

01.02.2020, 07:50 Uhr | Finanzen

Bundesbank über Brexit „London wird für uns zum Risiko“

Nach dem Austritt aus der EU werden die Briten laschere Regeln für ihre Banken einführen, befürchtet Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling. Das kann böse Folgen für den deutschen Finanzsektor haben. Mehr Von Georg Meck, Marcus Theurer

30.01.2020, 16:48 Uhr | Finanzen

Verfahren gegen Sarrazin Die Gespenster der SPD

Thilo Sarrazin soll ausgeschlossen werden, will aber unbedingt bleiben. Der SPD steht noch eine jahrelange juristische Auseinandersetzung bevor. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

24.01.2020, 17:44 Uhr | Politik

Euroscheine Weniger Falschgeld in Deutschland

Die neuen Geldscheine in Europa entfalten ihre Wirkung: Die Zahl der Blüten sank um 5 Prozent auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2013. An zwei Sicherheitsmerkmalen beißen sich Fälscher die Zähne aus. Mehr

24.01.2020, 10:46 Uhr | Finanzen

Spekulationsgeschäfte Leerverkäufer wetten oft im Dunkelfeld

Wenn Profi-Investoren auf fallende Kurse setzen, können sich Privatanleger wegen der nur begrenzten Offenlegung dieser Transaktionen kaum einen Reim darauf machen. Mehr Von Mark Fehr

22.01.2020, 10:44 Uhr | Finanzen

Monatsbericht der Bundesbank Lockere Standards für Kredite an Unternehmen

Während des Aufschwungs der zurückliegenden Jahre haben Banken immer billigere Kredite an Unternehmen vergeben – insbesondere an die boomende Bau- und Immobilienwirtschaft. Mit der beginnenden Abkühlung der Konjunktur setzt nun ein Umdenken ein. Mehr

20.01.2020, 16:47 Uhr | Finanzen

Zusatzzölle Trump verrechnet sich im Handelskrieg

Die vom amerikanischen Präsidenten verhängten Zölle hatten nicht die Wirkungen wie von ihm erhofft. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesbank in einem neuen Bericht. Für viele seiner Wähler ist das eine schlechte Nachricht. Mehr Von Philipp Krohn

20.01.2020, 15:28 Uhr | Wirtschaft

6302 Milliarden Euro So viel Geld hatten die Deutschen noch nie

Am Aktienmarkt läuft es rund und es wird mehr gespart - da verwundert es nicht, dass das Geldvermögen der Deutschen ansteigt. Gleichzeitig wird sich wegen der niedrigen Zinsen aber auch mehr Geld geliehen. Mehr

18.01.2020, 10:43 Uhr | Finanzen

Bundesbank Kontaktloses Bezahlen hat sich etabliert

Nach Ansicht der Bundesbank hat sich kontaktloses Bezahlen mittlerweile etabliert. Indes ist wohl noch Luft nach oben. Mehr

15.01.2020, 16:31 Uhr | Finanzen

Schwache BIP-Zahlen Weshalb die deutsche Wirtschaft kaum noch wächst

Es klingt paradox: In großen Teilen der Wirtschaft laufen die Geschäfte nach wie vor prächtig, der Konsum floriert. Das aber ändert nichts daran, dass Deutschland eine markante Schwächephase durchläuft. Mehr Von Niklas Záboji

15.01.2020, 11:24 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z.-Umfrage Die große Zins-Ernüchterung

In den vergangenen Monaten ist das Volumen der Anleihen mit negativer Rendite deutlich gesunken. Doch eine echte Zinswende halten Profianleger für ausgeschlossen. Mehr Von Markus Frühauf und Kerstin Papon

09.01.2020, 14:03 Uhr | Finanzen

Kleingeld Deutschland prägt die meisten Euro-Münzen

Bargeld ist trotz digitaler Alternativen aus dem Alltag nicht wegzudenken. Die Euroländer wollen daher weiterhin Münzen im Milliardenwert in Umlauf bringen – ein großer Teil geht an Sammler. Mehr

03.01.2020, 12:42 Uhr | Finanzen

Euro-Bargeld Belgien drängt kleine Centmünzen zurück

In Belgien müssen Geschäfte Preise auf 5 Cent runden, was den Aufwand mit 1- und 2-Cent-Münzen reduzieren soll. Händler finden das bequemer – die Kunden auch? Mehr

20.12.2019, 12:17 Uhr | Finanzen

Finanzmärkte Warum die Targetsalden zurückgehen

Normalisiert sich die Lage an den Finanzmärkten? Nein, die Targetsalden sinken aus anderem Grund. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hans-Werner Sinn

19.12.2019, 11:19 Uhr | Wirtschaft

Altersvorsorge Riester verbessern statt Staatsfonds einführen

Die Riester-Rente hat zwar Webfehler, ließe sich aber behutsam fortentwickeln. Das wäre sinnvoller, als einen Staatsfonds nach internationalem Vorbild aufzubauen. Mehr Von Philipp Krohn

18.12.2019, 16:17 Uhr | Finanzen
1 2 3 ... 47 ... 95  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z