Deauville: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Streifen-Klassiker Hier läuft zurecht was quer

Ein Shirt mit Streifen in Blau–Weiß, typisch französisch, klar. Aber woher kommt dieses Stück, das in seiner Heimat als La Marinière bekannt ist? Die ursprüngliche Funktion hatte mit Mode wenig zu tun. Mehr

03.09.2018, 22:29 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Deauville

1 2 3  
   
Sortieren nach

D-Day und die Ukraine-Krise Obama und Putin reden doch miteinander - kurz

Eigentlich wollten sie sich bei den D-Day-Feierlichkeiten aus dem Weg gehen. Doch jetzt haben sich der amerikanische Präsident Obama und Russlands Präsident Putin doch zu einem kurzen Gespräch getroffen. Die Stimmung bleibt eisig. Mehr

06.06.2014, 14:15 Uhr | Politik

100 Jahre Erster Weltkrieg (1) Als reife Männer neu geboren

Im Sommer 1914 fuhr Guillaume Apollinaire aus der friedlichen Provinz nach Paris. Die Reise hinterließ Spuren in seinem Werk. Ein kurzes Gedicht lässt uns die Epochenwende spüren. Mehr Von Hans Ulrich Gumbrecht

03.01.2014, 13:17 Uhr | Politik

Bahnhof Saint-Lazare Sternstunden eines Schauplatzes

Vor über hundert Jahren war die Gare Saint-Lazare das Pariser Tor zur Welt. Schriftsteller und Maler fanden an diesem Ort des Aufbruchs ihre Inspirationsquelle und zu einer neuen Kunst. Mehr Von Peter Kropmanns

19.02.2013, 15:22 Uhr | Feuilleton

Der Regisseur William Friedkin im Gespräch Mr. Friedkin, warum lügen Sie Ihre Schauspieler an?

Er drehte Der Exorzist, Brennpunkt Brooklyn und bekam als bislang jüngster Regisseur den Oscar: William Friedkin spricht über die dünne Trennlinie zwischen Gut und Böse. Und die beste Regieanweisung aller Zeiten. Mehr

16.12.2012, 09:47 Uhr | Feuilleton

Shirley MacLaine im Gespräch Hatten Sie Angst vor Hitchcock, Mrs MacLaine?

Wiederkehr in Deauville: Die Leinwandlegende Shirley MacLaine über das alte und neue Hollywood, Schlemmen mit Hitchcock, eine seltsame Begegnung mit Marilyn und das nächste Leben. Mehr

10.06.2012, 16:31 Uhr | Feuilleton

Kommentar Allein das Parlament

Bekommt Merkel auf dem nächsten Krisengipfel die Fiskalunion und Sarkozy die Käufe von Staatsanleihen durch die EZB? Soweit wird es nicht kommen. Also versucht man es mit einem Umweg. Dieses Manöver sollte man ihnen nicht durchgehen lassen. Mehr Von Holger Steltzner

06.12.2011, 10:06 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Der Haager Europaminister Ben Knapen "Ohne Reformen sind Euro-Hilfen nicht machbar"

Der niederländische Europaminister Ben Knapen setzt auf die Eurorettung, um die EU wieder zu einer Zone des Stolzes zu machen. Weitere Bürgschaften fordern in seinen Augen eine viel weiter gehende Haushaltsdisziplin. Mehr Von Andreas Ross

26.09.2011, 17:45 Uhr | Politik

G8-Staaten versprechen 38 Milliarden Dollar Milliarden-Hilfen für den arabischen Frühling

Die G8-Staaten haben Ägypten, Tunesien, Marokko und Jordanien bis 2013 Hilfen in Höhe von 38 Milliarden Dollar versprochen. Libyen kann ebenfalls mit umfangreichen Mitteln rechnen, wenn der Regimewechsel abgeschlossen ist. Mehr Von Christian Schubert, Marseille

10.09.2011, 19:21 Uhr | Wirtschaft

Jockey Andreas Suborics Im gestreckten Galopp

Hungern, Reisestress, körperliche Gefahren: Das Leben als Jockey ist nicht leicht. Andreas Suborics liebt es. Und er ist erfolgreich - auch bei der Großen Woche in Baden-Baden. Mehr Von Evi Simeoni, Iffezheim

03.09.2011, 13:24 Uhr | Sport

Alain Juppé im Gespräch mit der F.A.Z. „Libyen braucht keine militärische Hilfe“

Der französische Außenminister Alain Juppé spricht über eine europäische Wiederaufbautruppe für Tripolis, über Meinungsverschiedenheiten mit Berlin, die nicht zum Drama taugen, und über den griechischen Faden, der nicht zur Laufmasche des europäischen Pullovers werden darf. Mehr

31.08.2011, 07:45 Uhr | Politik

Ein Abend mit Peer Steinbrück Die Sprache für unsere Lage

Wenn Peer Steinbrück in Berlin über das Verhältnis von Frankreich und Deutschland spricht, ist das Politik für Erwachsene: wenig Lob, viel Analyse, keine Polemik, keine Versprechen. Geschickt bringt sich der ehemalige Minister in eine gute Position für die Zukunft. Mehr Von Nils Minkmar

12.06.2011, 17:22 Uhr | Feuilleton

Frankreich Die fabelhafte Welt der Carla Bruni

Während Sexskandale Frankreich erschüttern, punktet Präsident Sarkozy bei seinen Landsleuten mit einer Botschaft, die moralisch zu vertreten ist: Es lebe das Familienglück. Seine Frau Carla ist schwanger. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

06.06.2011, 16:15 Uhr | Gesellschaft

Terry Gilliam im Gespräch Meine Visionen habe ich auch ohne Drogen

Wir treffen Terry Gilliam beim Filmfestival von Deauville, wo er mit einer Retrospektive geehrt wird. Der Regisseur mit dem Faible für farbenfrohe Hemden zeigt sich äußerst gutgelaunt - er kichert bei jedem seiner Bonmots. Bald stellt sich heraus: Es ist Galgenhumor. Mehr Von Marco Schmidt

31.05.2011, 17:03 Uhr | Feuilleton

Christine Lagarde Die Auserwählte

Plötzlich lieben sie alle: Frankreichs Ministerin Christine Lagarde ist die Kandidatin des Westens für den Chefposten des IWF. Managern und Politikern verdreht sie den Kopf. Mehr Von Christian Schubert

29.05.2011, 16:19 Uhr | Wirtschaft

G-8-Treffen in Deauville Ohne Außenpolitik ins Abseits

Die Außenpolitik der christlich-liberalen Regierung erweckt den Eindruck richtungsloser Sprunghaftigkeit und Ratlosigkeit. Das hat nun auch Kanzlerin Merkel auf dem G-8-Treffen in Deauville zu spüren bekommen. Mehr Von Günther Nonnenmacher

28.05.2011, 11:56 Uhr | Politik

Antiterrorgesetze Patriot Act gilt weiter

Washington hat den Patriot Act verlängert - Antiterrorgesetze, die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 verabschiedet worden waren. Umstrittene Maßnahmen wie die Telefonüberwachung werden jedoch befristet. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

27.05.2011, 22:19 Uhr | Politik

G-8-Gipfel Deauville exklusive Berlin

Zu einem Libyen-Gipfel kamen die Vertreter von fünf Nato- und G-8-Staaten in Deauville zusammen. Die Bundeskanzlerin hatte sich da längst verabschiedet: Deutschland blieb außen vor. Mehr Von Michaela Wiegel, Deauville

27.05.2011, 18:13 Uhr | Politik

G-8-Gipfel in Deauville Milliardenhilfen für Ägypten und Tunesien

Die G8-Staaten wollen Ägypten und Tunesien rund 14 Milliarden Euro bis 2013 zur Verfügung stellen. Obama und Sarkozy kündigten zum Ende des Gipfeltreffens in Deauville an, die Nato-Luftangriffe gegen Libyen fortzusetzen. Mehr

27.05.2011, 16:02 Uhr | Politik

Libyen Nato bombardiert abermals Ziele in Tripolis

Die Nato hat in der Nacht zum Freitag abermals Angriffe auf die libysche Hauptstadt geflogen. An einer Krisensitzung zur Lage in Libyen beim G-8-Gipfel in Deauville nahm die deutsche Delegation nicht teil. Mehr

27.05.2011, 09:30 Uhr | Videoarchiv

G-8-Gipfel Regierungen wollen Mindeststandards im Internet

Die G-8-Staaten konnten sich beim Gipfeltreffen in Deauville auf erste gemeinsame Prinzipien zum Umgang mit dem Internet einigen. Auch eine Unternehmerdelegation durfte Vorschläge machen. Stoff für Diskussionen gibt es aber weiterhin genug. Mehr Von Christian Schubert, Deauville

27.05.2011, 06:27 Uhr | Wirtschaft

Gipfeltreffen in Deauville G-8 wollen „arabischen Frühling“ unterstützen

Auf ihrem Gipfeltreffen in Deauville haben die G-8-Staaten ein umfassendes Hilfsprogramm für Nordafrika angekündigt. Weltweit werden Anstrengungen für eine größere Sicherheit der Kernkraftwerke verlangt. Positiv fiel der Ausblick auf die Weltwirtschaft aus. Mehr

26.05.2011, 23:10 Uhr | Politik

Schwarz-Gelb Vorgeführte Einigkeit

BERLIN, 26. Mai. Gemessen am Zustand der Koalition, an den Niederlagen von CDU und FDP bei zurückliegenden Landtagswahlen und den personellen Umbrüchen in der FDP, ist die Debatte im Bundestag über eine Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel moderat verlaufen. Mehr

26.05.2011, 17:25 Uhr | Politik

G8-Gipfel Immerhin ein Anruf für die Kanzlerin

Obama und Medwedjew, aber kein Strauss-Kahn: Frankreichs Präsident Sarkozy genießt seinen Auftritt als Gastgeber des G-8-Gipfels in Deauville. Deutschland und Bundeskanzlerin Merkel spielen nur eine Nebenrolle. Mehr Von Michaela Wiegel, Deauville

26.05.2011, 17:08 Uhr | Politik

Premieren im Bundestag Vorgeführte Einigkeit

Erstmals seit Bestehen der schwarz-gelben Koalition saß auf der Regierungsbank im Bundestag nicht Außenminister Westerwelle neben der Bundeskanzlerin sondern der neue FDP-Chef Rösler. Der Vizekanzler genoss diesen Umstand mehr als sein Vorgänger. Mehr Von Günter Bannas

26.05.2011, 16:52 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z