Clemens Fuest: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Clemens Fuest

  6 7 8 9
   
Sortieren nach

„Insolvenz Griechenlands in Betracht ziehen“ Ökonomen unterstützen Wirtschaftsminister Rösler

Eine Gruppe prominenter Wirtschaftsprofessoren hat sich hinter die Überlegungen von Wirtschaftsminister Rösler gestellt. Sie seien „der Meinung, dass eine Staatsinsolvenz in Betracht gezogen werden sollte“. Mehr Von Philip Plickert

16.09.2011, 17:28 Uhr | Wirtschaft

Plan für Griechenland Ökonom Fuest springt FDP-Chef Rösler bei

Nach Einschätzung des Finanzwissenschaftlers Clemens Fuest führt an einem Schuldenschnitt für Griechenland kein Weg vorbei. Mehr Von Manfred Schäfers und Stefan Ruhkamp, Berlin/Frankfurt

16.09.2011, 10:05 Uhr | Wirtschaft

Euro-Krise Langsam wird es brenzlig

Vor wenigen Wochen noch schwelgte Deutschland im Glück guter Wirtschaftszahlen. Doch plötzlich brechen die Aktienkurse ein und erste Ökonomen warnen vor der nächsten Rezession. Kommt jetzt der tiefe Fall? Mehr Von Lisa Nienhaus und Winand von Petersdorff

21.08.2011, 11:44 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Finanzwissenschaftler Clemens Fuest „Mit Eurobonds würde der Rubikon überschritten“

Eurobonds würden der Verschuldung in Europa Tür und Tor öffnen, warnt der Finanzwissenschaftler Clemens Fuest. Er ist Professor in Oxford und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Bundesfinanzministeriums. Mehr

16.08.2011, 16:50 Uhr | Wirtschaft

Europas Schuldenkrise Die Mogelpackung der deutschen Banken

Die Banken beteiligen sich an der Rettung der Griechen. Behaupten sie zumindest. In Wirklichkeit lassen sie sich vom Staat teilweise auszahlen - und bekommen dafür auch noch großes Lob. Mehr Von Lisa Nienhaus

03.07.2011, 12:11 Uhr | Wirtschaft

Rückkehr zur Drachme? Die große Not der Griechen

Die Rettungspakete haben wenig gebracht. Die Schuldenlast erdrückt Griechenland. Ist das Land noch im Euroraum zu halten? Politiker wie Ökonomen debattieren erstaunlich konkret Plan B: das Comeback der Drachme. Mehr Von Christian Siedenbiedel

08.05.2011, 09:26 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Anleitung für den Staatsbankrott

Auch wenn die Politiker noch drum herumreden: An einer Umschuldung Griechenlands führt kein Weg vorbei. Früher hätten die Gläubiger ihre Marine geschickt, um das Geld einzutreiben. Aber wie funktioniert der Schuldenschnitt heute? Mehr Von Christian Siedenbiedel

01.05.2011, 11:32 Uhr | Wirtschaft

Anleitung für den Staatsbankrott

Die Wirte von Athen-Tavernen und Akropolis-Restaurants im Ausland werden Griechenland kaum retten können. Auch wenn sie jetzt aufgerufen werden, ihr Land zu unterstützen und sogenannte Diaspora-Anleihen zu kaufen. Mehr

30.04.2011, 19:47 Uhr | Finanzen

Euro-Krise Und was, wenn auch noch Spanien fällt?

Uns muss keiner retten, sagt Spaniens Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero. Und warnt die Spekulanten, gegen sein Land zu wetten. Doch die Anleger ziehen ihr Geld ab. In Europa herrscht Angst vor der Angst. Mehr Von Lisa Nienhaus und Christian Siedenbiedel

27.11.2010, 19:30 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Ökonom Clemens Fuest Am Ende doch höhere Steuern

Das Konsolidierungspaket werde nicht ausreichen, fürchtet Clemens Fuest, der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats beim Finanzministerium. Die als historisch angekündigte Sanierung sei alles andere als der große Wurf. Ein Interview. Mehr

09.06.2010, 13:10 Uhr | Wirtschaft

Griechenland-Hilfen Ökonomen sehen Verstoß gegen Maastricht-Vertrag

Griechenland ruft um Hilfe, Europa und der IWF gewähren sie. Ökonomen sehen darin einen klaren Verstoß gegen den Vertrag von Maastricht. Der Sachverständige Christoph Schmidt sagte der F.A.Z., die selbst gesetzten Regeln würden ganz „offensichtlich umgangen“ - mit verheerenden Folgen. Mehr Von Philip Plickert

24.04.2010, 10:56 Uhr | Wirtschaft

Abgabe im Kabinett Lagarde wirbt in Berlin für Bankensteuer

An diesem Mittwoch will das Bundeskabinett die Bankenabgabe verabschieden. Auch die französische Finanzministerin Lagarde wird in Berlin sein. Sie wirbt für eine Steuer auf risikoreiche Bankgeschäfte. Mehr

31.03.2010, 09:12 Uhr | Wirtschaft

Europäischer Währungsfonds Ein neues Versprechen, ein altes Problem

Ausgerechnet Wolfgang Schäuble plädiert für die Idee eines Europäischen Währungsfonds. Das hat viele überrascht. Denn bislang waren aus Berlin nur Argumente gegen einen solchen Fonds zu hören. Mehr Von Manfred Schäfers, Werner Mussler und Patrick Welter

09.03.2010, 07:09 Uhr | Wirtschaft

Europäischer Währungsfonds EU-Kommission unterstützt Schäubles Vorstoß

Wolfgang Schäuble hat als Konsequenz aus der griechischen Finanzmisere den Aufbau eines Europäischen Währungsfonds vorgeschlagen. Die EU zeigt sich offen und will offenbar zügig Nägel mit Köpfen machen. Auch die Kanzlerin ist von der Idee angetan. Viele Fragen seien aber offen. Mehr

08.03.2010, 18:30 Uhr | Wirtschaft

Was jetzt zu tun ist Der Defizitabbau sollte nicht vor 2011 beginnen

Die neue schwarz-gelbe Bundesregierung muss die Zuschüsse für die Sozialkassen dringend überdenken - sagt Clemens Fuest, der Leiter des Wissenschaftlichen Beirats des Finanzministeriums. Auch Rentner sollten an den Kosten der Wirtschaftskrise beteiligt werden. Mehr

28.09.2009, 16:19 Uhr | Wirtschaft

Steuerpolitik Der Griff zur Mehrwertsteuer ist alternativlos

Wenn es in Deutschland nicht zu einem kleinen Wirtschaftswunder kommt und die Politik die Schuldenbremse nicht über Bord werfen will, sind höhere Steuern kaum zu vermeiden. Warum sich dabei die Mehrwertsteuer anbietet, erläutert der Finanzwissenschaftler Clemens Fuest. Mehr Von Clemens Fuest

31.07.2009, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Konjunktur Das Ende der Rezession ist in Sicht

Im Frühjahr ist die Wirtschaft kaum noch geschrumpft, schreibt die Bundesbank. Ein Ende der Rezession ist damit absehbar. Sorgen macht der Bundesbank, dass der Staatshaushalt wegen der Alterung langfristig in Schieflage gerät. Mehr Von Philip Plickert und Stefan Ruhkamp

20.07.2009, 17:32 Uhr | Wirtschaft

Fortsetzung folgt

Wenn in China ein Sack Reis umfällt, hat das - trotz Globalisierung - keine unmittelbare Wirkung auf einen deutschen Länderhaushalt. "Wenn aber in Vorpommern ein Sack Weizen umfällt, merkt man das in allen deutschen Landeskassen - lediglich in Schwerin ist davon wenig zu spüren", schreiben Clemens ... Mehr

06.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Handelskonzern in Not Regierungsberater lehnen Hilfe für Arcandor ab

Führende Wirtschaftsberater der Regierung warnen vor der Vergabe von Staatshilfen an Arcandor und andere Unternehmen, die durch die Finanzkrise ins Straucheln geraten sind. Schon mit den Krediten und Bürgschaften für Opel sei eine rote Linie überschritten worden. Mehr Von Andreas Mihm, Brigitte Koch und Manfred Schäfers

05.06.2009, 23:04 Uhr | Wirtschaft

Was ist schiefgelaufen? Die Ökonomen in der Sinnkrise

Den Crash der Weltwirtschaft hat kaum ein Volkswirt vorhergesehen. Wozu brauchen wir diese Wissenschaft noch? Das Fach sucht nach einem neuen Selbstverständnis. Mehr Von Lisa Nienhaus und Christian Siedenbiedel

05.04.2009, 18:41 Uhr | Wirtschaft

Finanzkrise Sind private Banken noch zeitgemäß?

Die Welt steht kopf. Marktwirtschaftler wollen die Banken verstaatlichen. Und wissen nicht einmal, wie sie da wieder herauskommen. Mehr Von Lisa Nienhaus

08.02.2009, 21:28 Uhr | Wirtschaft

Der Volkswirt Gefangen in der Formelwelt

Wer heute als Ökonom etwas gelten will, der muss vor allem ein tüchtiger Rechenkünstler sein. Mit immer stärkerer Mathematisierung wollte die Ökonomik einen höheren Grad an Wissenschaftlichkeit erreichen. Kritiker sprechen aber von einer Mathematik-Manie. Ordnungsfragen werden vernachlässigt. Mehr Von Philip Plickert

20.01.2009, 15:30 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftskrise Das große Retten

Die Banken waren nur der Anfang. Auf einmal wollen alle gerettet werden. Der Mittelstand ruft ebenso um Hilfe wie die Autoindustrie. Der Staat wird zur Ersatz-Bank. Das kann nicht gutgehen. Mehr Von Lisa Nienhaus

23.11.2008, 14:49 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Clemens Fuest „Hessen gibt zu viel aus“

Hessen ist der Zahlmeister der Nation - möglich macht's der Länderfinanzausgleich. Das zeigen neue Daten. Clemens Fuest, Finanzwissenschaftler an der Universität Köln sagt jedoch im F.A.Z.-Interview: Den Finanzausgleich zum alleinigen Sündenbock für Hessens Defizit zu erklären ist falsch. Mehr

17.01.2008, 07:52 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftliche Freiheit Bayern liegt an der Spitze

Wie hoch ist die staatliche Belastung durch Steuern und Regulierung in den einzelnen Bundesländern? Um das zu beantworten, haben Finanzwissenschaftler statistische Daten ausgewertet und einen Indikator für die wirtschaftliche Freiheit entwickelt. Bayern und Baden-Württemberg belegen die vorderen Plätze. Mehr

27.12.2007, 14:50 Uhr | Wirtschaft
  6 7 8 9
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z