Carlos Ghosn: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fiat-Chrysler und Renault Überraschung und Enttäuschung über geplatzte Fusion

Fiat-Chrysler hat den geplanten Zusammenschluss mit Renault abgesagt. Es liege an der Politik in Frankreich, begründet der Autohersteller den Sinneswandel. Die französische Regierung sieht das anders. Mehr

06.06.2019, 09:13 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Carlos Ghosn

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Ehemaliger Nissan-Chef Im März: Ghosn verlässt Gefängnis in Japan

Mehr als 100 Tage nach seiner Festnahme in Japan hat der Automanager Carlos Ghosn das Gefängnis verlassen. Er muss in Japan bleiben und wird überwacht. Mehr

06.06.2019, 09:12 Uhr | Wirtschaft

Finanzminister Bruno Le Maire „Wir brauchen einen europäischen Kapitalismus“

Frankreichs Finanzminister fordert ein neues Wirtschaftssystem mit sozialen Werten. Im Interview erklärt Le Maire, wie er sich das neue Modell vorstellt – und warum Staatsbeteiligungen dabei keineswegs eine Garantie für Erfolge sind. Mehr Von Christian Schubert, Paris

05.06.2019, 18:09 Uhr | Wirtschaft

Renault-Gruppe Frankreich plant Anzeige in Ghosn-Affäre

Die französische Regierung will in der Affäre um den gefallenen Manager der Renault-Gruppe, Carlos Ghosn, Anzeige erstatten. Frankreich ist mit 15 Prozent an dem Autohersteller beteiligt. Mehr

05.06.2019, 12:12 Uhr | Wirtschaft

Fusion am Automarkt? Fiat Chrysler und Renault starten Angriff auf VW

Fiat Chrysler hat Renault ein Fusionsangebot gemacht. Die Franzosen bekunden schon ihr Interesse. Der riesige Verbund würde mit Volkswagen den bislang größten Autokonzern der Welt bei den Verkäufen überholen. Mehr

27.05.2019, 08:43 Uhr | Wirtschaft

Ein Autoboss feiert Wenn ich König von Frankreich wär …

Im Zuge der Ermittlungen gegen Carlos Ghosn ist ein beeindruckendes Video aufgetaucht. Es zeigt, wie der frühere Renault-Chef seinen sechzigsten Geburtstag gefeiert hat. Ludwig, XIV. wäre neidisch gewesen. Mehr Von Christian Schubert, Paris

13.05.2019, 17:17 Uhr | Wirtschaft

Eine Firmenveranstaltung? Ghosn feiert pompöse Geburtstagsfeier auf Schloss Versailles

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, dachte sich wohl der ehemalige Automanager Carlos Ghosn, als er zu seinem 60. Geburtstag prunkvoll im Schloss Versailles Hof hielt. Offiziell knallten die Champagner-Korken zum fünfzehnjährigen Jubiläum der Allianz von Renault und Nissan, deshalb zahlte der Konzern. Mehr

13.05.2019, 17:08 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger Nissan-Chef Automanager Ghosn kommt erneut auf Kaution frei

Für vier Millionen Euro kommt er aus U-Haft wieder auf freien Fuß: Das japanische Justizdrama um Carlos Ghosn geht weiter. Ein Prozesstermin ist noch nicht in Sicht. Mehr

25.04.2019, 06:12 Uhr | Wirtschaft

5 Millionen Dollar veruntreut? Nächste Anklage gegen Ghosn

Carlos Ghosn wird in einem weiteren Fall Untreue vorgeworfen. Es geht um fünf Millionen Dollar. Offenbar handelt es sich um die bisher schwersten Vorwürfe. Mehr

22.04.2019, 11:06 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger Nissan-Chef Gericht verlängert Haft von Carlos Ghosn

Eigentlich wäre Ghosns Haft am Sonntag beendet gewesen. Doch daraus wird nun nichts. Seine Anwälte attackieren derweil die Ankläger. Mehr

12.04.2019, 10:08 Uhr | Wirtschaft

Video-Botschaft Ghosn: Nissan hat Angst vor Konsequenzen

Der in Japan verhaftete frühere Nissan-Chef Carlos Ghosn sieht sich als Opfer „schmutziger Spiele“ von Nissan-Managern. In einem in Tokio gezeigten Video nennt er keine Namen, sieht auf Nissan aber schwere Zeiten zukommen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

09.04.2019, 12:58 Uhr | Wirtschaft

Renault-Chef Senard übernimmt Nissan-Aktionäre werfen Ghosn aus Verwaltungsrat

Für den einstigen Nissan-Chef Carlos Ghosn läuft es weiterhin nicht rund: Die Aktionäre des japanischen Autobauers Nissan haben den inhaftierten ehemaligen Konzernchef aus dem Verwaltungsrat geworfen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

08.04.2019, 07:53 Uhr | Wirtschaft

Abermalige Verhaftung Carlos Ghosn: Sie wollen mich mundtot machen

Wenige Tage vor einer angekündigten Pressekonferenz ist der frühere Nissan-Chef Carlos Ghosn zum vierten Mal verhaftet worden. Es geht um Zahlungen nach Oman und den Vorwurf der Veruntreuung. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

04.04.2019, 06:18 Uhr | Wirtschaft

Neue Vorwürfe Ermittler finden drei weitere Privatflugzeuge von Carlos Ghosn

Untersuchungen von Renault haben neue Vorwürfe gegen den ehemaligen Vorstandschef Ghosn ans Licht gebracht. Ins Visier geraten jetzt auch einige seiner „Berater“. Mehr Von Christian Schubert, Paris und Patrick Welter, Tokio

02.04.2019, 17:04 Uhr | Wirtschaft

Nach Nissan auch Fiat Chrysler Renault nimmt Übernahmen ins Visier

Schon vor drei Jahren gab es bei Renault Pläne, mit dem Konkurrenten Fiat Chrysler zu fusionieren. Jetzt hat der französische Autohersteller aber zunächst etwas anderes vor. Mehr

27.03.2019, 10:58 Uhr | Wirtschaft

Neues Führungsgremium Renault und Nissan sprechen wieder über Allianz

Die Unternehmen beraten über eine Neuauflage ihrer Zusammenarbeit unter neuer Führung. Bei einer Vorstandssitzung von Nissan am Dienstag wird der aus der Untersuchungshaft entlassene Direktor Carlos Ghosn fehlen. Mehr

11.03.2019, 10:48 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger Nissan-Chef Carlos Ghosn wieder auf freiem Fuß

Mehr als 100 Tage nach seiner Festnahme in Japan hat der Automanager Carlos Ghosn das Gefängnis verlassen. Er muss in Japan bleiben und wird überwacht. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

06.03.2019, 09:38 Uhr | Wirtschaft

Leitete Nissan und Renault Kommt Carlos Ghosn heute auf Kaution frei?

Mehr als drei Monate sitzt der frühere Nissan-Chef in Tokio im Gefängnis. Jetzt darf er die Zelle wohl unter strengen Auflagen verlassen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

05.03.2019, 05:36 Uhr | Wirtschaft

Carlos Ghosn Der heimliche Schlossherr von Versailles

Der Manager Carlos Ghosn hat den Königssitz immer wieder privat genutzt. Seine prunkvolle Geburtstagsfeier in den Schlosssälen soll als Firmenveranstaltung abgerechnet worden sein. Mehr Von Christian Schubert

08.02.2019, 20:23 Uhr | Wirtschaft

Hochzeit auf Kosten Renaults? Die Ghosns und die Affäre von Versailles

Carlos Ghosn hat in Versailles geheiratet – offenbar auf Kosten Renaults. Das haben französische Ermittler jetzt aufgedeckt. Wie viel von Ludwig XIV. steckt in Ghosn? Mehr Von Christian Schubert, Paris

07.02.2019, 21:57 Uhr | Wirtschaft

Interview aus dem Gefängnis Ghosn: Bin Opfer von „Komplott und Verrat“

Vor mehr als zwei Monaten klickten beim Renault-Nissan-Chef die Handschellen – nun äußert er sich zum ersten Mal aus dem Gefängnis. Er hat eine klare Vorstellung davon, wer ihm schaden wollte. Mehr

30.01.2019, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Gefallener Automanager Carlos Ghosn als Chef von Renault zurückgetreten

Carlos Ghosn galt als einer schillerndsten Manager der Autobranche. Nach zwei Monaten Untersuchungshaft in Japan ist der 64-Jährige nun auch bei Renault in Frankreich nicht mehr zu halten. Mehr

24.01.2019, 08:57 Uhr | Wirtschaft

Tech-Talk Volksford

Die beiden Giganten Volkswagen und Ford rufen eine globale Allianz aus. Ist ein Konzern mit zehn Millionen jährlich hergestellten Autos nicht mehr in der Lage, ausreichend Synergieeffekte zu heben? Mehr Von Holger Appel

23.01.2019, 09:20 Uhr | Technik-Motor

Krisentreffen in Japan Renault sucht jetzt doch Ghosn-Nachfolger

Carlos Ghosn sitzt seit Monaten in Haft. Seine Posten bei Nissan und Mitsubishi war er schnell los. Jetzt plant auch Renault seine Ablösung. Die Zukunft der Allianz ist ungewiss. Mehr

17.01.2019, 17:11 Uhr | Wirtschaft

Vorwurf des Vertrauensbruchs Zwei weitere Anklagen gegen Carlos Ghosn

Der ehemalige Nissan-Chef sitzt seit dem 19. November in Japan in Untersuchungshaft. Jetzt werden ihm zwei weitere Vergehen vorgeworfen. Er soll schweren Vertrauensbruch begangen haben. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

11.01.2019, 09:59 Uhr | Wirtschaft

Nissan-Renault-Manager Carlos Ghosn streitet alles ab

Erstmals hat sich der in Japan inhaftierte Automanager Carlos Ghosn selbst gegen die Vorwürfe der Veruntreuung verteidigt. Er schwört, er ist unschuldig, und beschwört seine Liebe zu Nissan. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

08.01.2019, 07:12 Uhr | Wirtschaft

Japan Gericht verlängert U-Haft für Renault-Chef Ghosn

Der Automanager muss voerst bis zum 11. Januar im Gefängnis bleiben, hat ein japanisches Gericht entschieden. Ghosn werden mehrere Finanzvergehen vorgeworfen. Mehr

31.12.2018, 06:34 Uhr | Wirtschaft

Kaeser, Sandberg, Ghosn, Diess Die Moral, das Geschäft und das Managerjahr 2018

Auf dünnes Eis trauten sich 2018 einige Manager. Dass man dort einbrechen kann, erfuhren nicht nur der Siemens-Chef und die Facebook-Spitze. Einer kämpft gegen die Verbannung aus dem Auto-Olymp. Mehr Von Sven Astheimer

27.12.2018, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Weitere Vorwürfe Carlos Ghosn bleibt doch in Haft

Carlos Ghosn stand kurz vor der Entlassung aus der Untersuchungshaft. Jetzt wurden neue Vorwürfe erhoben. Dennoch könnte er vor Weihnachten freikommen. In seiner Zelle hat der Automanager nicht viel Platz. Mehr

21.12.2018, 07:56 Uhr | Wirtschaft

Renault-Chef Carlos Ghosn kommt offenbar aus Untersuchungshaft frei

Ein Gericht in Tokio lehnt eine weitere Verlängerung der Untersuchungshaft von Carlos Ghosn ab. Jetzt steht der Renault- und ehemalige Nissan-Chef wohl vor der Haftentlassung. Doch das könnte von kurzer Dauer sein. Mehr

20.12.2018, 07:34 Uhr | Wirtschaft

Inhaftierter Automanager Renault sagt, Ghosn ist sauber

Mitsubishi hat ihn schon rausgeworfen, Nissan verklagt jetzt auch seine Schwester – nur bei Renault hält man noch zu dem wegen Veruntreuung inhaftierten Automanager Carlos Ghosn: Er darf nach einer internen Untersuchung Chef bleiben. Mehr

13.12.2018, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Ghosn-Affäre Keine Spitzengehälter in Japan

In Japan verdienen Spitzenmanager viel weniger als in Europa und Amerika. Die Abneigung der Japaner gegen hohe Gehälter hat zum Sturz des Automanagers Carlos Ghosn beigetragen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

09.12.2018, 13:42 Uhr | Wirtschaft

Affäre um Automanager Mitsubishi entlässt Carlos Ghosn

Auch seinen Job als Verwaltungsrats-Chef ist Carlos Ghosn los. Der Manager ist immer noch inhaftiert. Nissan will derweil seine Führungskultur ändern. Die soll „gesünder und nachhaltiger“ werden. Mehr

26.11.2018, 11:39 Uhr | Wirtschaft

Reaktion auf Untreue-Skandal Automanager Ghosn bestreitet Vorwürfe

Carlos Ghosn bestreitet die Vorwürfe gegen ihn. Er habe sein Einkommen nicht zu niedrig angeben wollen. Es geht wohl um zugesagte Pensionsansprüche, die aber noch nicht ausgezahlt wurden. Mehr Von Patrick Welter

25.11.2018, 18:13 Uhr | Wirtschaft

Schlusslicht Mutti, mach Luft

Wir freuen uns immer über fachlich fundierte Eingebungen zu Themen unseres Berichtsgebiets. Diese Woche zum Beispiel aus Anlass der nimmermüden Diesel-Debatte vom Generalsekretär der Fahrverbotsjournalisten und Dorfrichter Fischer. Mehr Von Holger Appel

25.11.2018, 08:21 Uhr | Technik-Motor
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z