Carlos Ghosn: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Carlos Ghosn Der heimliche Schlossherr von Versailles

Der Manager Carlos Ghosn hat den Königssitz immer wieder privat genutzt. Seine prunkvolle Geburtstagsfeier in den Schlosssälen soll als Firmenveranstaltung abgerechnet worden sein. Mehr

08.02.2019, 20:23 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Carlos Ghosn

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Hochzeit auf Kosten Renaults? Die Ghosns und die Affäre von Versailles

Carlos Ghosn hat in Versailles geheiratet – offenbar auf Kosten Renaults. Das haben französische Ermittler jetzt aufgedeckt. Wie viel von Ludwig XIV. steckt in Ghosn? Mehr Von Christian Schubert, Paris

07.02.2019, 21:57 Uhr | Wirtschaft

Interview aus dem Gefängnis Ghosn: Bin Opfer von „Komplott und Verrat“

Vor mehr als zwei Monaten klickten beim Renault-Nissan-Chef die Handschellen – nun äußert er sich zum ersten Mal aus dem Gefängnis. Er hat eine klare Vorstellung davon, wer ihm schaden wollte. Mehr

30.01.2019, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Gefallener Automanager Carlos Ghosn als Chef von Renault zurückgetreten

Carlos Ghosn galt als einer schillerndsten Manager der Autobranche. Nach zwei Monaten Untersuchungshaft in Japan ist der 64-Jährige nun auch bei Renault in Frankreich nicht mehr zu halten. Mehr

24.01.2019, 08:57 Uhr | Wirtschaft

Tech-Talk Volksford

Die beiden Giganten Volkswagen und Ford rufen eine globale Allianz aus. Ist ein Konzern mit zehn Millionen jährlich hergestellten Autos nicht mehr in der Lage, ausreichend Synergieeffekte zu heben? Mehr Von Holger Appel

23.01.2019, 09:20 Uhr | Technik-Motor

Krisentreffen in Japan Renault sucht jetzt doch Ghosn-Nachfolger

Carlos Ghosn sitzt seit Monaten in Haft. Seine Posten bei Nissan und Mitsubishi war er schnell los. Jetzt plant auch Renault seine Ablösung. Die Zukunft der Allianz ist ungewiss. Mehr

17.01.2019, 17:11 Uhr | Wirtschaft

Vorwurf des Vertrauensbruchs Zwei weitere Anklagen gegen Carlos Ghosn

Der ehemalige Nissan-Chef sitzt seit dem 19. November in Japan in Untersuchungshaft. Jetzt werden ihm zwei weitere Vergehen vorgeworfen. Er soll schweren Vertrauensbruch begangen haben. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

11.01.2019, 09:59 Uhr | Wirtschaft

Nissan-Renault-Manager Carlos Ghosn streitet alles ab

Erstmals hat sich der in Japan inhaftierte Automanager Carlos Ghosn selbst gegen die Vorwürfe der Veruntreuung verteidigt. Er schwört, er ist unschuldig, und beschwört seine Liebe zu Nissan. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

08.01.2019, 07:12 Uhr | Wirtschaft

Japan Gericht verlängert U-Haft für Renault-Chef Ghosn

Der Automanager muss voerst bis zum 11. Januar im Gefängnis bleiben, hat ein japanisches Gericht entschieden. Ghosn werden mehrere Finanzvergehen vorgeworfen. Mehr

31.12.2018, 06:34 Uhr | Wirtschaft

Kaeser, Sandberg, Ghosn, Diess Die Moral, das Geschäft und das Managerjahr 2018

Auf dünnes Eis trauten sich 2018 einige Manager. Dass man dort einbrechen kann, erfuhren nicht nur der Siemens-Chef und die Facebook-Spitze. Einer kämpft gegen die Verbannung aus dem Auto-Olymp. Mehr Von Sven Astheimer

27.12.2018, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Weitere Vorwürfe Carlos Ghosn bleibt doch in Haft

Carlos Ghosn stand kurz vor der Entlassung aus der Untersuchungshaft. Jetzt wurden neue Vorwürfe erhoben. Dennoch könnte er vor Weihnachten freikommen. In seiner Zelle hat der Automanager nicht viel Platz. Mehr

21.12.2018, 07:56 Uhr | Wirtschaft

Renault-Chef Carlos Ghosn kommt offenbar aus Untersuchungshaft frei

Ein Gericht in Tokio lehnt eine weitere Verlängerung der Untersuchungshaft von Carlos Ghosn ab. Jetzt steht der Renault- und ehemalige Nissan-Chef wohl vor der Haftentlassung. Doch das könnte von kurzer Dauer sein. Mehr

20.12.2018, 07:34 Uhr | Wirtschaft

Inhaftierter Automanager Renault sagt, Ghosn ist sauber

Mitsubishi hat ihn schon rausgeworfen, Nissan verklagt jetzt auch seine Schwester – nur bei Renault hält man noch zu dem wegen Veruntreuung inhaftierten Automanager Carlos Ghosn: Er darf nach einer internen Untersuchung Chef bleiben. Mehr

13.12.2018, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Ghosn-Affäre Keine Spitzengehälter in Japan

In Japan verdienen Spitzenmanager viel weniger als in Europa und Amerika. Die Abneigung der Japaner gegen hohe Gehälter hat zum Sturz des Automanagers Carlos Ghosn beigetragen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

09.12.2018, 13:42 Uhr | Wirtschaft

Affäre um Automanager Mitsubishi entlässt Carlos Ghosn

Auch seinen Job als Verwaltungsrats-Chef ist Carlos Ghosn los. Der Manager ist immer noch inhaftiert. Nissan will derweil seine Führungskultur ändern. Die soll „gesünder und nachhaltiger“ werden. Mehr

26.11.2018, 11:39 Uhr | Wirtschaft

Reaktion auf Untreue-Skandal Automanager Ghosn bestreitet Vorwürfe

Carlos Ghosn bestreitet die Vorwürfe gegen ihn. Er habe sein Einkommen nicht zu niedrig angeben wollen. Es geht wohl um zugesagte Pensionsansprüche, die aber noch nicht ausgezahlt wurden. Mehr Von Patrick Welter

25.11.2018, 18:13 Uhr | Wirtschaft

Schlusslicht Mutti, mach Luft

Wir freuen uns immer über fachlich fundierte Eingebungen zu Themen unseres Berichtsgebiets. Diese Woche zum Beispiel aus Anlass der nimmermüden Diesel-Debatte vom Generalsekretär der Fahrverbotsjournalisten und Dorfrichter Fischer. Mehr Von Holger Appel

25.11.2018, 08:21 Uhr | Technik-Motor

Wegen Korruptionsvorwürfen Nissan setzt Carlos Ghosn als Vorsitzenden ab

Carlos Ghosn hat seine Stelle als Nissan-Verwaltungsratschef verloren. Ghosn werden finanzielle Unregelmäßigkeiten und falsche Angaben in Finanzberichten vorgeworfen. Ihm drohen bis zu 10 Jahre Haft. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

22.11.2018, 14:08 Uhr | Wirtschaft

Krisengespräche Japanischer Minister reist wegen Ghosn-Affäre nach Paris

Die Finanzaffäre um den Chef der Autoallianz Renault-Nissan-Mitsubishi zwingt den japanischen Wirtschaftsminister zu einer Reise nach Paris. Er und sein französischer Amtskollege wollen das Bündnis unbedingt am Leben halten. Mehr

21.11.2018, 13:08 Uhr | Wirtschaft

Vor seiner Festnahme Automanager Ghosn plante Fusion von Nissan und Renault

Der in eine Finanzaffäre verstrickte Automanager Carlos Ghosn arbeitete vor seiner Festnahme offenbar intensiv an einem Zusammenschluss von Renault und Nissan. Jetzt soll er zehn Tage in Haft bleiben. Mehr

21.11.2018, 08:29 Uhr | Wirtschaft

Renault Ghosn darf nach Finanzaffäre bleiben – vorerst

Die Nummer Zwei rückt auf: Thierry Bolloré soll künftig die operativen Geschäfte von Renault führen. Der im Zuge einer Finanzaffäre festgenommene Carlos Ghosn bleibt aber vorerst ebenfalls Unternehmenschef. Mehr

20.11.2018, 22:36 Uhr | Wirtschaft

Ghosn-Kommentar Brüchige Allianz

Mit der Festnahme von Manager Carlos Ghosn verliert die fragile Kooperation von Renault, Nissan und Mitsubishi ihren Kitt. Steht die Allianz auf der Kippe? Mehr Von Christian Schubert, Paris

20.11.2018, 16:56 Uhr | Wirtschaft

Nach Festnahme Ghosns Firmengeld für Luxusimmobilien

Frankreich ist Hauptaktionär von Renault – und geht jetzt auf Abstand zu dem festgenommenen Nissan-Renault-Chef Carlos Ghosn. Indes werden neue pikante Details der Affäre bekannt. Mehr

20.11.2018, 12:40 Uhr | Wirtschaft

Kommentar zu Automanager Ghosn Der tiefe Fall der Lichtgestalt

Carlos Ghosn war eine Lichtgestalt. Er war die treibende Kraft hinter dem Dreierbündnis von Renault, Nissan und Mitsubishi. Doch der Erfolg ist ihm wohl zu Kopf gestiegen. Das trifft das Bündnis hart. Mehr Von Martin Gropp

19.11.2018, 22:43 Uhr | Wirtschaft

Renault-Manager Carlos Ghosn Das lebende Denkmal bekommt tiefe Risse

Als Konzernlenker bei Nissan-Renault leitete Carlos Ghosn eine brüchige Allianz. Nun werfen schwere Vorwürfe einen Schatten auf die Bilanz des Alleinherrschers bei dem französisch-japanischen Autobauer. Mehr Von Christian Schubert

19.11.2018, 21:16 Uhr | Wirtschaft

Schwacher Wochenauftakt Anleger trauen sich nicht mehr

Zum Wochenauftakt drücken nicht nur die Brexit-Sorgen auf die Stimmung an den Börsen. Im Fokus stand vor allem ein Autokonzern aus Frankreich. Mehr

19.11.2018, 18:13 Uhr | Finanzen

Verdacht der Veruntreuung Renault-Nissan-Chef Ghosn festgenommen

Er soll Firmengelder privat verwendet haben: Der schillernde Automanager Carlos Ghosn wurde in Japan festgenommen, ihm droht nun der Rauswurf. Mit den Aktienkursen geht es deutlich bergab. Mehr Von Patrick Welter, Tokushima

19.11.2018, 13:10 Uhr | Finanzen

Fahrbericht Renault Alpine Schön, flink, sexy

Zwei Jahrzehnte lang schlummerte die unbeschwerte Einfachheit des Fahrens in den Katakomben von Renault. Jetzt haben die Bremser verloren, die neue Alpine ist da. Mehr Von Holger Appel

08.11.2018, 15:27 Uhr | Technik-Motor

Automesse in Paris Autosalon im Zeichen der Elektroantriebe

Auf der großen Automesse in Paris gilt das Ende des Diesels als ausgemacht. Die Modellpalette von Elektrowagen soll rapide erweitert werden. Und die Chefs streiten schon um die Marktführerschaft. Mehr Von Christian Schubert, Paris

04.10.2018, 17:43 Uhr | Wirtschaft

Autofusion Werden Renault und Nissan eins? – Aktienkurs steigt um 7 Prozent

Die bereits verbündeten Autohersteller Renault und Nissan sprechen offenbar über eine komplette Fusion. Die Anleger zeigen sehr klar, wie sie das finden. Mehr

29.03.2018, 10:43 Uhr | Wirtschaft

Heftige Diskussion in Davos Renault-Chef Ghosn: „Dann werde ich gekreuzigt“

Entkommen Unternehmen der Tyrannei der Quartalsergebnisse? Und müssen sie mehr tun als Gewinn machen? Eine hochbrisante Debatte tobt auf dem Weltwirtschaftsforum. Sie begann mit einem Brief. Mehr Von Gerald Braunberger, Davos

24.01.2018, 13:59 Uhr | Wirtschaft

23 Modelle bis 2022 Auch dieser Autokonzern setzt nun auf Roboterautos

Elektroautos und Autos, die alleine fahren können, sind im Fokus der Autobranche - nun hat ein weiterer großer Konzern verraten, was er da vorhat. Es geht um viele Milliarden. Mehr

06.10.2017, 13:52 Uhr | Wirtschaft

Wer baut die meisten Autos? Renault-Nissan ist die neue Nummer eins in der Welt

Aus dem Zweikampf ist ein Dreikampf geworden: Im ersten Halbjahr hat weder Volkswagen noch Toyota die meisten Autos verkauft. Und das, obwohl sie gegenüber dem neuen Spitzenreiter einen Vorteil haben. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

28.07.2017, 08:43 Uhr | Wirtschaft

Managergehälter Aktionärsschützer: Springer-Chef verdient wohl mehr als alle Dax-Vorstände

Der Axel-Springer-Konzern schweigt seit Jahren über das Gehalt für Mathias Döpfner. Aktionärsschützer haben es nun geschätzt – auf einen gewaltigen Betrag. Mehr Von Tillmann Neuscheler

05.07.2017, 14:20 Uhr | Wirtschaft

Carlos Ghosn Kommt Renaults 8000-Dollar-E-Auto so schnell?

Gerade erst hat der Renault-Chef ein sehr günstiges Elektro-Auto für China in Aussicht gestellt. Nun verrät er mehr. Und auch, wovor er keine Angst hat. Mehr

08.11.2016, 17:10 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z