Berthold Huber: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Berthold Huber

  2 3 4 5 6 ... 10  
   
Sortieren nach

Hessische Vertreter für Bundesversammlung Einige Gewerkschafter, Unternehmer und Hochschullehrer

Hessen entsendet 45 Vertreter in die Bundesversammlung, die am 18.März in Berlin den neuen Bundespräsidenten wählt. Die meisten von ihnen sind Politiker. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

28.02.2012, 19:05 Uhr | Rhein-Main

Metalltarifrunde IG Metall fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Die IG Metall zieht mit der Forderung nach einem kräftigen Lohnzuwachs in die kommende Tarifrunde. Und nicht nur das: Auch bezüglich der Beschäftigung von Leiharbeitern will die Gewerkschaft den Arbeitgebern einiges abtrotzen. Mehr Von Henrike Roßbach

07.02.2012, 18:55 Uhr | Wirtschaft

IG-Metall-Mitglieder Huber spricht von Trendwende

Mehr als 20 Millionen Euro investiert die IG Metall nach eigenen Angaben jedes Jahr, um neue Mitglieder zu gewinnen. Nicht ohne Wirkung: Erstmals seit Jahrzehnten ist die Mitgliederzahl der Gewerkschaft gestiegen. Mehr

20.01.2012, 14:01 Uhr | Wirtschaft

IG-Metall Schluss mit dem rücksichtslosen Gezocke!

Gewerkschaftschef Berthold Huber will seine Organisation reformieren. Nicht jeder will ihm folgen. Unterstützung erfährt er für seine Kritik an der Finanzmarktpolitik. Mehr Von Henrike Roßbach

10.10.2011, 18:25 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: IG-Metall-Chef Berthold Huber "Wir brauchen einen Marshallplan für Griechenland"

Südeuropa benötigt internationale Hilfe. Nicht nur Geld, sondern auch industriepolitische Perspektiven, sagt der Chef der größten Gewerkschaft Europas mit fast 2,3 Millionen Mitgliedern. Mehr

27.09.2011, 20:23 Uhr | Wirtschaft

Hunderttausende protestieren am 1. Mai Für Mindestlöhne und gute Arbeit

Unter dem Motto Das ist das Mindeste - faire Löhne, gute Arbeit, soziale Sicherheit haben an diesem 1. Mai hunderttausende Menschen an den traditionellen Gewerkschaftskundgebungen teilgenommen. Die Gewerkschaften beklagen eine Verrohung am Arbeitsmarkt und sorgen sich wegen der Arbeitsmarktöffnung. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

01.05.2011, 19:38 Uhr | Wirtschaft

Ursula von der Leyen Rente mit 67 kommt trotz heftiger Proteste

Die Bundesregierung hält an der Rente mit 67 fest. Das Bundeskabinett billigte den Bericht der Arbeitsministerin über die Beschäftigungssituation Älterer. Zuvor hatte von der Leyen die schrittweise Erhöhung des Renteneintrittsalters verteidigt und von der Wirtschaft ein Umdenken gefordert. Mehr Von Manfred Schäfers und Henrike Roßbach

17.11.2010, 18:20 Uhr | Politik

Bürgschaft für Opel Letzte Ausfahrt Rüsselsheim

Nur wenige gönnen Opel die staatliche Milliardenbürgschaft. Jetzt muss Betriebsratschef Klaus Franz die Kanzlerin überzeugen. Die Folgen einer Ablehnung schildert er in düstersten Farben. Mehr Von Christoph Ruhkamp

05.06.2010, 16:34 Uhr | Wirtschaft

Tag der Arbeit Sommer warnt vor neuer Finanzkrise

DGB-Chef Michael Sommer hat harte Auflagen für den Kapitalmarkt gefordert, um eine zweite Finanzkrise zu verhindern. „Wir müssen vorbeugen und den Schamlosen in den Arm fallen“, sagte er bei der zentralen DGB-Kundgebung am Maifeiertag in Essen. Mehr

01.05.2010, 13:10 Uhr | Politik

Tarifpolitik Arbeit an der Kette

Beschäftigungssicherung ist ein sperriger Begriff. Doch für die IG Metall ist er ein Zauberwort. Arbeitsplätze zu retten ist in der Krise zur vornehmsten Gewerkschaftspflicht geworden. Im Fall von Volkswagen zu einer lohnenden dazu. Mehr Von Johannes Ritter und Henrike Roßbach

19.02.2010, 18:03 Uhr | Wirtschaft

Der neue Ministerpräsident Mappus Mit dem Willen zur Macht

Der Landtag in Stuttgart hat Stefan Mappus zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg gewählt. Er habe den absoluten Willen zur Macht, heißt es über den Nachfolger Oettingers, der auch als akribisch, misstrauisch, aufbrausend, und beratungsresistent beschrieben wird. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

10.02.2010, 12:25 Uhr | Politik

Tarifverhandlungen IG Metall lehnt Nullrunde ab

Die IG Metall ist weiterhin gegen eine Nullrunde in den bevorstehenden Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie. Gewerkschaftschef Berthold Huber sieht 700.000 Arbeitsplätze in den Branchen gefährdet. Mehr

25.01.2010, 12:34 Uhr | Wirtschaft

Gewerkschaften empört Betriebsrat ruft zu Warnstreiks auf

Betriebsräte und Gewerkschaften rufen die Opel-Mitarbeiter von diesem Donnerstag an zu Warnstreiks auf. Sie sehen die Werke in Bochum, Kaiserslautern und Antwerpen von der Schließung bedroht. Die Veranstaltungen beginnen in Deutschland und werden sich auf ganz Europa ausdehnen, heißt es. Mehr

04.11.2009, 11:05 Uhr | Wirtschaft

Doppelinterview Was auf die Arbeitnehmer zukommt

Schwarz-Gelb kommt an die Macht - was ändert das für die Arbeitnehmer im Land? Wir haben IG-Metall-Chef Berthold Huber und Arbeitgeberpräsident Martin Kannegiesser gefragt. Ein Doppelinterview. Mehr Von Henrike Roßbach und Holger Appel

29.09.2009, 13:50 Uhr | Wirtschaft

Berthold Huber Massenentlassungen wären eine Lumperei

Der Vorsitzende der IG Metall hatte vor der Wahl eindringlich vor Schwarz-Gelb gewarnt - trotzdem wird er wie mit jeder demokratisch gewählten Regierung kooperieren. Auf dem Arbeitsmarkt setzt er weiter auf Kurzarbeit und eine Entlastung der Beschäftigten. Mehr

28.09.2009, 20:07 Uhr | Wirtschaft

Die SPD und die Gewerkschaften Verteilungskampf im Rumpfmilieu

Die Gewerkschaften verweigern sich der SPD. Stattdessen tasten sie sich an die Linkspartei heran, die sich aus ihnen nährt. Denn die Inhalte, für die etwa die IG Metall steht - Abschied von der Rente mit 67, Abschaffung von Hartz IV -, propagieren auch Oskar Lafontaine und Gregor Gysi. Mehr Von Majid Sattar

24.09.2009, 17:52 Uhr | Politik

Keine Wunderwaffe Arbeitgeber sehen Mitarbeiterbeteiligung skeptisch

Die IG Metall ist bei Opel vorgeprescht und fordert Unternehmensanteile für die Beschäftigten - als Gegenleistung für deren Opfer im Zuge der Sanierung. Metallarbeitgeberpräsident Martin Kannegiesser kritisiert dieses Ansinnen. Und noch weitere Fachleute weisen auf Probleme hin. Mehr

21.09.2009, 11:00 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Dieter Zetsche „Ein Auto muss cool sein“

Dieter Zetsche hat ein Horrorjahr erlebt. Jeden Tag aufs neue macht Daimler derzeit riesige Verluste. Wie lange kann das gutgehen, bevor dem Autobauer die Puste ausgeht? Ein Interview mit dem Vorstandschef. Mehr

20.09.2009, 16:05 Uhr | Technik-Motor

Opel geht an Magna Die holen jetzt sofort die Motorsäge raus

Die IG Metall stellt an Magna Bedingungen, erwartet aber schwierige Verhandlungen mit einem harten, kantigen Arbeitgeber angelsächsischer Prägung. Hessens Ministerpräsident Koch hat die Opel-Beschäftigten auf harte Zeiten vorbereitet. Und die Insolvenz ist nicht endgültig vom Tisch. Mehr

11.09.2009, 11:32 Uhr | Wirtschaft

IG-Metall Großkundgebung Mit Bob Geldof gegen Schwarz-Gelb

Zum großen Aktionstag der IG Metall kamen Zehntausende ins Frankfurter Fußballstadion. Dort trommelten die Gewerkschafts-Chefs gegen eine schwarz-gelbe Koalition nach der Bundestagswahl. Die Linke sprang auf den Zug auf. Die SPD schaute in die Röhre. Mehr Von Melanie Amann und Kristina Staab

05.09.2009, 22:59 Uhr | Wirtschaft

Nach der Abwrackprämie Studie: 90.000 Arbeitsplätze in der Autoindustrie gefährdet

In der deutschen Autoindustrie sind einer Studie zufolge trotz staatlicher Hilfen mehr als 90.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Wenn die Abwrackprämie auslaufe, sei außerdem fast jeder zweite deutsche Händler akut von Insolvenz bedroht. Mehr

28.08.2009, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Berthold Huber Arbeitnehmer sind die besseren Aktionäre

IG-Metall-Chef Berthold Huber erklärt, warum die Gewerkschaft Anteile an VW, Opel, Daimler und Schaeffler beansprucht. In der Krise bringen die Arbeitnehmer Opfer, dafür verlangen sie nun die Gegenleistung. Sie wollen etwas zu sagen haben in den Unternehmen. Rainer Hank und Georg Meck haben mit ihm gesprochen. Mehr

23.08.2009, 13:22 Uhr | Wirtschaft

Autozulieferer Machtkampf bei Conti noch nicht entschieden

Der Machtkampf zwischen Continental und seinem Großaktionär Schaeffler geht in eine neue Runde. Nach Informationen der F.A.Z. erwägen mehrere Aufsichtsratsmitglieder von Conti, ihre Mandate niederzulegen, um so die Absetzung von Vorstandschef Neumann zu verhindern. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Hamburg

01.08.2009, 08:59 Uhr | Wirtschaft

Ferdinand Piëch Mit aller Macht

Am Tag der Entmachtung von Porsche-Chef Wiedeking trat er nicht öffentlich auf. Doch klar ist: VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch ist der große Sieger des Machtkampfs. Wiedeking war nicht der Erste: Der 72-jährige Piëch hat schon zahlreiche Gegner weggebissen. Seine Erfolgsmethode: Management by Angst. Mehr Von Hendrik Ankenbrand

25.07.2009, 11:16 Uhr | Wirtschaft

Deutschland Gutes Leben gleich sicherer Job

Vielen Deutschen ist die Sicherheit ihrer Stelle wichtiger als der Spaß an der Arbeit. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Umfrage der IG Metall. Der Gewerkschaft dient die Studie als willkommene Rückendeckung für ihre Forderungen im Wahlkampf. Mehr Von Henrike Roßbach

04.07.2009, 12:25 Uhr | Wirtschaft
  2 3 4 5 6 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z