Bertelsmann-Stiftung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zu viele Hospitäler Der Patient Deutschland

Die Deutschen lieben ihr Krankenhaus in direkter Nähe – mag es auch noch so schlecht ausgestattet sein. Daher hat auch die Politik kein Interesse an einem großflächigen Abbau der Hospitäler. Vernünftig ist das nicht. Mehr

16.07.2019, 10:18 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Bertelsmann-Stiftung

1 2 3 ... 7 ... 14  
   
Sortieren nach

Zu viele Hospitale? Scharfe Kritik an Studie zu Krankenhaus-Schließungen

Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt, mehr als jedes zweite Krankenhaus in Deutschland zu schließen. SPD-Politiker Lauterbach und Verbände wie Bundesärztekammer und Deutsche Krankenhausgesellschaft halten nicht viel von dem Vorschlag. Mehr Von Kim Björn Becker und Tobias Schrörs

15.07.2019, 15:19 Uhr | Politik

Studie zu Versorgung Mehr als jedes zweite Krankenhaus ist überflüssig

Deutschland hat zu viele Krankenhäuser – laut einer Studie werden von derzeit bundesweit fast 1400 nur „deutlich unter 600“ benötigt. In den betroffenen Orten sind die Folgen oft gravierend, wie ein Fall aus dem Sauerland zeigt. Mehr Von Kim Björn Becker, Iserlohn

15.07.2019, 06:36 Uhr | Politik

Studie zu Religionen Hälfte der Bevölkerung sieht Islam als Bedrohung

Die Demokratie sei bei allen Religionsgruppen hoch angesehen, heißt es in einer Studie. Was religiöse Toleranz anbelangt, gebe es jedoch Defizite. So wollten fast 30 Prozent der Bevölkerung im Osten keine Muslime als Nachbarn. Mehr

11.07.2019, 08:21 Uhr | Politik

Kommunale Finanzen Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst

Die Lebenschancen der Menschen sind zunehmend abhängig von ihren Wohnorten, heißt es in einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Der Blick auf die Städte und Gemeinden offenbart teils drastische Unterschiede. Mehr

09.07.2019, 12:52 Uhr | Wirtschaft

Gute Konjunktur Hessens Kommunen erzielen Überschuss

Dank starker Konjunktur erwirtschaften Hessens Kommunen wieder einen Überschuss. Doch bei all dem Aufschwung bleiben zwei Sorgen immer noch bestehen. Mehr Von Ralf Euler

09.07.2019, 09:42 Uhr | Rhein-Main

Bertelsmann-Stiftung-Studie Jugend fühlt sich zu wenig ernst genommen

Mehr als die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen erfährt in der Schule laut einer Studie Ausgrenzung, Hänseleien oder sogar körperliche Gewalt. Den Eindruck, Schule und Gesellschaft mitgestalten zu können, haben nur wenige Jugendliche. Mehr

03.07.2019, 09:14 Uhr | Gesellschaft

Diskriminierung durch KI Plötzlich reden alle über Ethik

Ungerechtigkeiten enden nicht beim menschlichen Hirn, schreibt die Soziologin Mona Sloane in ihrem Gastbeitrag – und die moralische Aufrüstung der KI wirkt zunehmend wie ein Ablenkungsmanöver. Mehr Von Mona Sloane

24.06.2019, 20:11 Uhr | Feuilleton

Studie des Ifo-Instituts Arbeitskräftemangel verstärkt regionale Unterschiede

Auch aufgrund des demografischen Wandels dürften in Zukunft vielerorts Arbeitskräfte fehlen. Darunter werden wohl ausgerechnet die Regionen leiden, die ohnehin wirtschaftlich nicht gut dastehen. Mehr

21.06.2019, 12:45 Uhr | Beruf-Chance

Nachhaltigkeitsziele der UN Große Pläne, wenig Taten

Die Vereinten Nationen haben sich ambitionierte „Nachhaltigkeitsziele“ gegen Hunger, Armut und den Klimawandel gesetzt. Doch die bisherigen Maßnahmen reichen nicht aus. Das liegt auch an den reichen Industriestaaten. Mehr Von Jessica von Blazekovic

19.06.2019, 14:44 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Anne Will Drohungen statt Diplomatie

Die Spannungen zwischen Iran und den Vereinigten Staaten nehmen weiter zu. Bei Anne Will zeigte sich: Eine Lösung sieht keiner. Ein militärischer Konflikt ist durchaus möglich. Mehr Von Hans Hütt

13.05.2019, 06:07 Uhr | Feuilleton

Städte und kleine Länder Deutschland ist größter Profiteur des EU-Binnenmarkts

Die EU steht derzeit von vielen Seiten unter Druck. Eine aktuelle Studie zeigt: Vom gemeinsamen Binnenmarkt profitieren alle. Manche jedoch etwas mehr. Mehr

08.05.2019, 06:53 Uhr | Wirtschaft

Studie Bertelsmann Stiftung Wie die Deutschen einen harten Brexit im Geldbeutel spüren könnten

Rund 100 Euro je Kopf könnten die Deutschen einer Studie zufolge weniger verdienen, wenn es zum harten Brexit kommt. Grund hierfür sollen nicht nur Verluste durch Zölle sein. Mehr

21.03.2019, 08:59 Uhr | Wirtschaft

Weiterbildung für Pädagogen Die Lehrer und die Politik

Was tun, wenn sich Schüler rassistisch oder demokratiefeindlich äußern? Politische Bildung für Lehrer hilft – aber in der Praxis sieht es oft düster aus. Mehr Von Carolin Wilms

12.03.2019, 09:02 Uhr | Beruf-Chance

Europäer fürchten Brexit nicht Brexit, na und?

Die meisten Europäer machen sich wegen des Brexits keine Sorgen – zumindest, was die Folgen für sie selbst betrifft. Die deutsche Industrie macht sich mehr Sorgen. Einige treffen Vorkehrungen in Großbritannien. Mehr

27.02.2019, 14:45 Uhr | Wirtschaft

Wohnen in Bielefeld Hier macht Dr. Oetker selbst das Licht aus

Bielefeld existiert – auch wenn ein Witz das Gegenteil behauptet. Aber die Ostwestfalen mögen es in der Tat unauffällig. Über eine Stadt, die im Schatten prächtig gedeiht. Mehr Von Stefanie von Wietersheim

27.02.2019, 14:05 Uhr | Wirtschaft

Haupt- und Gesamtschulen Viele Jugendliche fühlen sich an eigener Schule unsicher

Kein sicherer Ort: Viele Schüler berichten von Ängsten an der Schule und auf dem Weg dorthin. Mobbing und Gewalt sind jedoch nicht die einzigen Sorgen. Mehr

19.02.2019, 14:31 Uhr | Feuilleton

Investieren mit Wirkung Impact Investing auf dem Vormarsch

Viele Start-ups widmen sich sozialen und ökologischen Problemen – und können dabei auf eine wachsende Zahl von Investoren bauen. In Deutschland war das bislang eine Nische. Hat sich das geändert? Mehr

17.02.2019, 13:28 Uhr | Finanzen

Bildungspolitik aus Hannover Wo bleibt die Nachdenklichkeit?

Das Land Niedersachsen will mit dem Programm „Bildung 2040“ die Zukunft der Schulen entwerfen. Die Leitfrage die gestellt wird, ist wichtig. Aber stimmen die Rahmenbedingungen? Mehr Von Wolfgang Schimpf

16.02.2019, 09:25 Uhr | Feuilleton

Bertelsmann-Studie Forscher fordern jährlich 146.000 Zuwanderer aus Drittstaaten

Der demografische Wandel sei nur durch massive Zuwanderung auf ein erträgliches Maß zu begrenzen, schreiben die Autoren einer Bertelsmann-Studie. Eingerechnet haben sie schon die Rente mit 70. Mehr

12.02.2019, 05:01 Uhr | Wirtschaft

Automatisierung Hälfte der EU-Bürger weiß nicht, was ein Algorithmus ist

Im Internet führt an ihnen zwar kaum ein Weg vorbei – dennoch wissen die Menschen wenig über Algorithmen. Die meisten Europäer verlangen nach einer wirksameren Kontrolle. Mehr

06.02.2019, 08:18 Uhr | Wirtschaft

Patienten-Beziehung Was einen guten Arzt ausmacht

Zwei von drei Patienten sind unzufrieden mit ihrem Arzt: Denn ein Doktortitel und ein weißer Kittel sind noch keine Kriterien für einen fähigen Mediziner. Der muss vor allem Mensch sein und auch seine Patienten so sehen – nicht bloß ihre Krankheit. Mehr Von Michael Brendler

05.02.2019, 11:21 Uhr | Wissen

Wohnen in Deutschland Die Grundsteuer wird teuer

Steigt die Miete im Viertel, steigt künftig die Grundsteuer. Das Wohnen in der Großstadt kostet dann noch mehr. Mehr Von Jan Hauser

03.02.2019, 11:15 Uhr | Finanzen

Städtepartnerschaften Macht und Ohnmacht der Provinz

Die deutsch-französische Freundschaft schlägt sich auch in den Kommunen nieder. Manchmal ist die Ähnlichkeit der Städte verblüffend, wie in Gütersloh und Châteauroux. Mehr Von G. H. H.

26.01.2019, 16:09 Uhr | Feuilleton

Gesellschaftliches Engagement Deutschlands Unternehmen spenden 10 Milliarden Euro

Mehr Geld als gedacht geben die deutschen Firmen für wohltätige Zwecke aus. Selten steckt eine Strategie dahinter. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

03.12.2018, 07:53 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 7 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z