Bad Bank
Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Allgemeine Infos über Bad Bank

Bad Banks: Sie sind Auffanglager für die Banken und sollen deren giftige Papiere abwickeln.

Grundsätzlich funktionieren Bad Banks so:
Ein Geldinstitut, das viele Fehlinvestitionen in seinen Büchern hat, beschließt, sich aufzuspalten in einen guten und einen schlechten Teil. In den guten Teil steckt es das, was es für zukunftsträchtig hält: Zurzeit könnte das etwa das Geschäft mit solventen deutschen Privatkunden sein oder die Kreditvergabe an mittelständische Unternehmen. In den schlechten Teil kommt das, was die Bank loswerden will: die Subprime-Papiere zum Beispiel oder auch Staatsanleihen, die stark an Wert verloren haben. Es ist eine wichtige Entscheidung, was in die Bad Bank geschoben wird. Experten wie Jan Kvarnström, der schon Bad Banks in Schweden und bei der Dresdner Bank geleitet hat, plädieren dafür, sich genau zu überlegen, welches Geschäft die Zukunft der "Good Bank" garantiert - und dann den Rest in die Bad Bank abzuschieben.

Alle Artikel und Videos zu:
Bad Bank

VIDEOS
Quelle: Nordpolaris
1
/
first
prev
1
2345
...
next