Atomausstieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomausstieg

  5 6 7 8 9 ... 15  
   
Sortieren nach

Frankreich Wenn die Ausstiegslust wächst

Der deutsche Atomausstieg setzt die französische Regierung unter Druck. Eine Mehrheit der Franzosen befürwortet inzwischen, die Abhängigkeit von der Nuklearenergie zu verringern. Präsident Sarkozy hat sich aber schon klar für die Nuklearindustrie entschieden. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

06.06.2011, 17:31 Uhr | Politik

Energiewende bis 2022 Kabinett beschließt Atomausstieg

Die Bundesregierung leitet die Energiewende ein: Das Kabinett hat am Montag dem Aus für acht Atomkraftwerke und der stufenweisen Abschaltung aller Atomkraftwerke bis 2022 zugestimmt. Mehr

06.06.2011, 13:00 Uhr | Politik

SPD stellt Bedingungen „Atomausstieg darf Wirtschaft nicht gefährden“

Die Energiewende soll an diesem Montag im Kabinett besiegelt werden. Bis 2022 sollen die letzten neun Kernkraftwerke stufenweise abgeschaltet werden. Die SPD stellt Bedingungen für eine Zustimmung. Die Grünen nennen den Atomausstieg eine „Niederlage für Merkel“. Mehr

05.06.2011, 20:44 Uhr | Politik

Atomausstieg Deutschland im Jahr 2032

Vor zehn Jahren hat Altkanzler Joschka Fischer das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet. Doch der Ausstieg hat das Land arg durchgerüttelt. Ein Blick in die grüne Zukunft. Mehr Von Ralph Bollmann und Winand von Petersdorff

05.06.2011, 14:47 Uhr | Politik

Atomausstieg Bundeskanzlerin Merkel hält an Reserve-AKW fest

Trotz der Ablehnung der Länder will die schwarz-gelbe Bundesregierung nun doch bis 2013 an einem Reserve-AKW für den Fall von Stromengpässen festhalten. Die SPD fordert für ihre Zustimmung zum Ausstieg weiter eine Grundgesetzänderung. Mehr

04.06.2011, 12:18 Uhr | Politik

Atomausstieg Angespannte Siegesfreude

Die Energiewende der Koalition ist für die Anti-Atom-Partei ein historischer Sieg. Aber es wird für die Grünen nicht einfach, ihn künftig in Wählerstimmen umzumünzen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

03.06.2011, 19:47 Uhr | Politik

Kaltreserve kritisiert Länder pokern um Atomausstiegs-Details

Nach den Regierungsplänen sollen die Atomkraftwerke geballt 2021/2022 vom Netz gehen. Zudem ist eine Kaltreserve vorgesehen. Gegen beides rebellieren nun die Bundesländer: Sie wollen einen schrittweisen Ausstieg ohne Kaltreserve. Mehr

03.06.2011, 13:45 Uhr | Politik

Kirchentag eröffnet Wulff fordert „mehr Mut“ zur Ökumene

Bundespräsident Wulff hat bei der Eröffnung des 33. Evangelischen Kirchentags in Dresden die beiden Kirchen aufgefordert, mutiger „aufeinander zuzugehen“. Zu dem Laientreffen haben sich 120.000 Besucher angemeldet. Mehr

01.06.2011, 19:10 Uhr | Politik

Atomkonsens Heftige Kritik aus Opposition und Wirtschaft

Grüne, SPD und die Wirtschaft üben weiter scharfe Kritik am Ausstiegsszenario der Bundesregierung: Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Beck sagte, er sei „sehr skeptisch, ob wir das mittragen können“. Mehr

01.06.2011, 14:33 Uhr | Politik

Atomausstieg Eon klagt gegen Brennelementesteuer

Durch den Atomausstieg erwartet Eon einen Schaden in zweistelliger Milliardenhöhe, sagte Vorstandsvorsitzender Teyssen der F.A.Z. Der Konzern will gegen die Brennelementesteuer klagen, sobald die Steuerpflicht erstmals eintritt. Mehr Von Manfred Schäfers, Henrike Roßbach und Werner Sturbeck

01.06.2011, 10:26 Uhr | Politik

Atomausstieg Rösler: Moderat höhere Kosten für die Bürger

Eon klagt gegen die Brennelementesteuer: Durch die Laufzeitverkürzung für Atomkraftwerke habe sie ihre Legitimation verloren. Wirtschaftsminister Rösler sagt in der F.A.Z., die Steuer habe mit der Laufzeit nichts zu tun. Gleichzeitig kündigt er höhere Kosten für Bürger und Wirtschaft an. Mehr

31.05.2011, 23:00 Uhr | Politik

Reaktionen auf den Atomausstieg Lob in Wien, Ärger in Paris

Frankreich ärgert sich unverhohlen über den „deutschen Alleingang“ in der europäischen Energiepolitik, Schweden befürchtet Unregelmäßigkeiten, Österreich begrüßt den Schritt: Internationale Reaktionen auf den Ausstiegsbeschluss der Bundesregierung. Mehr

31.05.2011, 17:05 Uhr | Politik

Im Gespräch: Jürgen Hambrecht Atomausstieg kann länger dauern

Die Ethikkommission hält den Ausstieg binnen eines Jahrzehnts für möglich. Im F.A.Z.-Interview spricht der frühere BASF-Chef Jürgen Hambrecht, der einzige Wirtschaftsvertreter in dem Gremium, über die nötigen Zwischenschritte und die Gefahren. Mehr

31.05.2011, 08:00 Uhr | Politik

Atomausstieg bis 2022 Merkel: Eine riesige Chance

Die SPD signalisiert Zustimmung zu den Ausstiegsplänen, knüpft dies aber an Bedingungen. Auch die Grünen bleiben zurückhaltend. Kanzlerin Merkel sagt, Deutschland könne zum Vorbild werden. Mehr

30.05.2011, 19:40 Uhr | Politik

Atomausstieg Energiewende kostet Bund 2 Milliarden Euro im Jahr

Die Entscheidung der Bundesregierung zum Atomausstieg wird teuer: Das frühere Abschalten der Kernkraftwerke belastet den Bundeshaushalt mit rund 2 Milliarden Euro im Jahr. Mehr Von Manfred Schäfers

30.05.2011, 17:50 Uhr | Politik

Atomausstieg Merkels Agenda 2022

Nachdem sich die Koalition in der Nacht auf Montag auf den Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie verständigt hatte, wurde mit historischen Vergleichen nicht gegeizt - nicht ohne die Hoffnung, die Zukunft möge besser werden als die Vergangenheit. Mehr Von Günter Bannas und Peter Carstens, Berlin

30.05.2011, 17:35 Uhr | Politik

Einigung im Kanzleramt Atomausstieg bis 2022

Die Regierung hat sich in der Nacht zum Montag auf einen Atomausstieg bis 2022 geeinigt. Die derzeit abgeschalteten Kernkraftwerke sollen nicht wieder ans Netz, aber eine „Kaltreserve“ für Energieengpässe soll es geben. Mehr

30.05.2011, 14:00 Uhr | Politik

Geplanter Atomausstieg Koalition will an Brennelementesteuer festhalten

CDU und FDP wollen offenbar an der umstrittenen Brennelementesteuer festhalten. Derweil empfiehlt die von Bundeskanzlerin Merkel eingesetzte Ethikkommission , bis zum Jahr 2021 alle Atomkraftwerke in Deutschland vom Netz zu nehmen. Mehr

29.05.2011, 22:39 Uhr | Politik

Atomdebatte Ist in zehn Jahren Schluss?

Heute legt die Ethikkommission ihren Bericht zum Atomausstieg vor, morgen berät sich die Koalition über den Atomausstieg. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Brüderle bekräftigte indes die Warnungen der Bundesnetzagentur und der Netzbetreiber vor einem Blackout. Mehr

29.05.2011, 11:53 Uhr | Politik

Wirtschaftminister Rösler Wir sollten eine Kaltreserve erwägen

Zwei der abgeschalteten Atomkraftwerke sollten im Stand-By-Modus gehalten und bei Bedarf wieder angeworfen werden, sagt Wirtschaftminister Philip Rösler im F.A.Z.-Gespräch. Mehr

28.05.2011, 20:45 Uhr | Politik

Im Winter Stromlücke möglich Netzagentur: Alte AKW als Sicherheitsreserve

Die Bundesnetzagentur warnt davor, dass das Stromnetz im Winter durch die Abschaltung der sieben älteren Atomkraftwerke in eine kritische Lage geraten könnte. Notfalls müssten Meiler wieder aufgeschaltet werden. Mehr

27.05.2011, 16:38 Uhr | Politik

Debatte über Brennelementesteuer Trittin spricht von „politischer Korruption“

Die Regierung schafft die Brennelementesteuer ab - im Gegenzug klagen die Energiekonzerne nicht wegen der geplanten Laufzeitverkürzung. Ein solcher Deal ist seit gestern im Gespräch. Jürgen Trittin spricht sich nun vehement dagegen aus. Mehr

26.05.2011, 11:54 Uhr | Politik

Atomausstieg Brennelementesteuer könnte gekippt werden

Die Regierung überlegt, die Brennelementesteuer wieder zu streichen, um so Klagen der Energiekonzerne wegen der geplanten Verkürzung der Atomkraftwerk-Laufzeiten zu verhindern. Doch in der Koalition regt sich Widerstand. Mehr Von Manfred Schäfers und Peter Carstens

26.05.2011, 08:31 Uhr | Politik

CSU und FDP streiten über Atomausstieg Die christsoziale Eiche im liberalen Unterholz

Wann soll in Bayern das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet werden? Die Liberalen beugen sich Seehofers Jahreszahlendiktat nicht. Der erhält die Quittung für seine Späße mit dem Koalitionspartner. Mehr Von Albert Schäffer, München

25.05.2011, 21:13 Uhr | Politik

Kernkraftwerke Die Schweiz plant den Atomausstieg

Fünf Atomreaktoren sind in der Schweiz in Betrieb. Doch seit Fukushima hat sich auch unter den bislang atomfreundlichen Eidgenossen die Stimmung gedreht. Nun hat die Schweizer Regierung den Ausstieg bis etwa 2034 beschlossen. Mehr

25.05.2011, 19:10 Uhr | Politik
  5 6 7 8 9 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z