Atomausstieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomausstieg

  2 3 4 5 6 ... 15  
   
Sortieren nach

Forsa-Umfrage Deutsche finden Energiewende schlecht organisiert

Die Deutschen finden die Ziele der Energiewende richtig, halten sie aber für schlecht organisiert - weil sie zu viel Geld kostet. Die Industrie gibt der Energiewende die Note „4 minus“. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

12.08.2013, 15:56 Uhr | Wirtschaft

Landtagswahl in Bayern Seehofers 100-Prozent-Partei

Vor der Wahl in Bayern sind keine Spekulationen nötig: Das Bundesland ist an eine All-Parteien-Regierung mit Seehofer an der Spitze gewöhnt. Auch thematisch hat die CSU die Opposition einverleibt. Mehr Von Albert Schäffer

03.08.2013, 14:04 Uhr | Politik

11 Prozent Minus im 5-Kilometer-Umkreis Atomausstieg lässt Häuserpreise sinken

Die Abschaltung von Kernkraftwerken hat für die betroffenen Kommunen erhebliche wirtschaftliche Auswirkung. Eine neue Untersuchung zeigt nun erstmals, wie drastisch sie sich auf die Immobilienpreise auswirkt. Mehr Von Philip Plickert

30.07.2013, 18:27 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Energiewende einmal anders

Der rasche deutsche Atomausstieg hat einschneidende Folgen für das Eigentum - bei der Stilllegung von Kraftwerken wie beim Netzausbau. Mehr Von Erich Künzler

27.06.2013, 16:50 Uhr | Politik

Milliarden-Investitionen in Erneuerbare EnBW: Unsere Aktivitäten stecken mehr im Gestern als im Morgen

Der staatliche Versorger will rund 3,5 Milliarden Euro in Wind- und Sonnenkraftwerke stecken, um wieder mehr zu verdienen. Die traditionellen Geschäftsmodelle tragen nicht mehr, sagt der Vorstandschef. Mehr

17.06.2013, 19:31 Uhr | Wirtschaft

Energiepolitik Kampfansage an die Kohle

Die Atomenergie scheint besiegt, jetzt schießen sich die Aktivisten von Greenpeace auf die Kohlekraftwerke ein. Die Industrie hält nach Kräften dagegen. Mehr Von Johannes Pennekamp

12.04.2013, 16:10 Uhr | Wirtschaft

Hubert Kleinert im Gespräch „In Hessen ist die Chance deutlich größer“

Zeit für einen Regierungswechsel? Fragen an den ehemaligen Vertrauten von Joschka Fischer und früheren Landesvorsitzenden der Grünen, Hubert Kleinert. Mehr

06.04.2013, 16:59 Uhr | Rhein-Main

Auf einen Espresso Leerlauf und Verluste

Einen „Runden Tisch für Stromeffizienz“ hat Peter Altmaier jetzt eingerichtet. Vielleicht geht ja auch Stromsparen durch den Magen. Mehr

26.11.2012, 12:17 Uhr | Wirtschaft

Trotz Atomausstiegs Stromexport auf Rekordhoch

Deutschlands Stromwirtschaft steuert dieses Jahr trotz des Atomausstiegs auf einen kräftigen Exportüberschuss zu. Von Januar bis August hat Deutschland schon 12,4 Milliarden Kilowattstunden exportiert. Mehr

09.11.2012, 15:19 Uhr | Wirtschaft

Drei Atomkraftwerke in Bau Atomausstieg auf japanisch

Japans Regierung spricht zwar vom Atomausstieg, doch der Ausstiegsbeschluss ist unverbindlich und vage. Jeder bekommt, was er hören will: Den Bürgern verspricht die Regierung das Ende der Kernenergie, der Industrie den Weiterbetrieb. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

21.09.2012, 17:07 Uhr | Wirtschaft

Japan Atomausstieg bis 2040

Der Atomausstieg in Japan ist beschlossene Sache: Bis 2040 möchte die Regierung schrittweise aussteigen. Fraglich bleibt aber, ob und wie weit sich zukünftige Regierungen den Vorgaben verpflichtet fühlen. Mehr

13.09.2012, 17:30 Uhr | Wirtschaft

67 Jahre nach Hiroshima Atomausstieg nun auch in Japan?

Der japanische Regierungschef Noda reagiert auf Demonstrationen und Umfragen, in denen sich immer mehr Japaner gegen Atomkraft wenden - und deutet in Hiroshima einen möglichen Ausstieg an. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

06.08.2012, 18:13 Uhr | Politik

Vattenfall Europe „Die Stromrechnung steigt bis 2020 um 30 Prozent“

Auch Vattenfall prüft eine Schadenersatzklage wegen des deutschen Atomausstiegs. Der Europachef des schwedischen Konzerns, Tuomo Hatakka, dringt auf einen funktionierenden Emissionsrechtehandel und sieht stark steigende Strompreise voraus - jedenfalls für Privatkunden. Mehr

03.07.2012, 10:44 Uhr | Politik

Verfassungsbeschwerde gegen Atomausstieg Bundesregierung trotzt Konzernforderungen

15 Milliarden Euro Schadensersatz fordern die Kernkraftbetreiber vom Staat - doch die Regierung gibt sich gelassen. Das Finanzministerium hat bislang keine Vorsorge im Haushalt getroffen. Mehr Von Kerstin Schwenn, Werner Sturbeck, Bernd Freytag

13.06.2012, 19:14 Uhr | Wirtschaft

Verfassungsklage gegen Atomausstieg Kernkraftbetreiber fordern 15 Milliarden Euro vom Staat

Wegen des hastigen Atomausstiegs fordern Energieversorger wie Eon und RWE 15 Milliarden Euro Schadenersatz von der Bundesregierung. Das Verfassungsgericht nimmt die Beschwerden offenbar sehr ernst - die Richter holen umfangreiche Stellungnahmen ein. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

12.06.2012, 17:29 Uhr | Politik

Energiewende Im Netz der Bürgerproteste

Die Energiewende verlangt neue Stromtrassen. Die Planer ziehen Lehren aus Stuttgart 21: kürzere Verfahren und mehr Bürgerbeteiligung. Das passt nicht zusammen. Mehr Von Ralph Bollmann

02.06.2012, 21:22 Uhr | Politik

Netzausbau Vier lange Stromautobahnen durch Deutschland geplant

Die Zahlen liegen auf dem Tisch, jetzt müssen die Leitungen gebaut werden. Die Bürger können sich sechs Wochen zu Wort melden, um Einwände gegen den am Mittwoch vorgestellten Netzplan zu äußern. Die Bundesregierung hofft, dass sich Proteste in Grenzen halten. Mehr

30.05.2012, 10:41 Uhr | Wirtschaft

Atomausstieg Die Wendegewinner unter den Energieaktien

Die Atomkonzerne leiden, Solarfirmen sind am Boden: Wer profitiert dann von der Energiewende? Mehr Von Dennis Kremer

29.05.2012, 13:41 Uhr | Finanzen

Energiegipfel Sorgen um Kraftwerksbau wachsen

Begleitet von Forderungen nach Hilfen für Gaskraftwerke hat sich Bundeskanzlerin Merkel mit Spitzenvertretern der Energiewirtschaft getroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Gestaltung des Strommarkts. Mehr

02.05.2012, 22:39 Uhr | Politik

Piratenpartei in Schleswig-Holstein Plagiatsvorwürfe beim Wahlprogramm

Nach dem Bericht eines Bloggers sind 43 Prozent des Wahlprogramms der schleswig-holsteinischen Piraten abgeschrieben. Die Folge sind peinliche Fehler. Mehr Von Frank Pergande, Kiel

15.04.2012, 17:31 Uhr | Politik

Energiewirtschaft Ohne Masterplan droht die Krise

Das deutsche Megaprojekt hat babylonische Züge: Alle reden über die Energiewende, aber es ist eine Kakophonie unterschiedlicher Sprachen. Und ein ordnender Baumeister ist nicht in Sicht. Mehr Von Werner Sturbeck

04.04.2012, 17:30 Uhr | Wirtschaft

Trotz Atomausstiegs Deutscher Strom rettet Frankreich

Es ist paradox: Nach Fukushima war Deutschland auf französischen Strom angewiesen. Nun aber, wo viele wegen der abgeschalteten Kernkraftwerke Engpässe und Stromausfälle befürchtet hatten, liefert Deutschland Strom in das Nachbarland. Mehr

08.02.2012, 21:57 Uhr | Wirtschaft

Kältewelle Stromnetzbetreiber in Anspannung

Wegen der niedrigen Temperaturen ist die Nachfrage nach Strom derzeit sehr hoch. Nach Atomausstieg und Energiewende darf es nun nicht zu größeren Ausfällen kommen. Mehr Von Werner Sturbeck

06.02.2012, 18:30 Uhr | Wirtschaft

Energiekonzern Eon steht vor Milliardenverlust

Der Energieversorger nimmt hohe Abschreibungen auf das Stromgeschäft in Italien und Spanien vor. Spätestens 2013 sollen die Geschäfte wieder besser laufen als dieses Jahr. Mehr Von Werner Sturbeck

13.12.2011, 17:42 Uhr | Wirtschaft

Energiekonzern Das Eon-Dilemma

An diesem Montag tagt bei Eon der Aufsichtsrat. 11000 Stellen will der Energiekonzern weltweit streichen. In Deutschland soll fast jeder fünfte Arbeitsplatz wegfallen. Doch die Energiewende bringt für Eon gewaltige Herausforderungen mit sich. Mehr Von Werner Sturbeck

11.12.2011, 16:06 Uhr | Wirtschaft
  2 3 4 5 6 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z