Atomausstieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomausstieg

  1 2 3 4 5 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Energiewende Deutschland, gutes Klimaland?

Wenn schon „Dekarbonisierung“ der Weltwirtschaft, dann richtig: Solang erneuerbare Energien nicht dazu genutzt werden, die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen zu verringern, ist die Atomkraft die „Brückentechnologie“ der Wahl. Mehr Von Professor Dr. Reinhard Wolf

10.08.2015, 13:42 Uhr | Politik

Energiewende Ausstieg aus der Kohle

Der Braunkohle geht es an den Kragen. Sie wird dem Ökostrom zum Opfer fallen. Der SPD-Wirtschaftsminister setzt dafür einiges aufs Spiel – nicht zuletzt seinen Rückhalt bei den Gewerkschaften. Mehr Von Andreas Mihm

17.04.2015, 08:33 Uhr | Wirtschaft

Abschaltung des AKW Biblis Spaltpilz Biblis

Der Atomkonsens steht zwischen dem Bund und Hessen derzeit nur auf dem Papier. Man hat sich über Biblis tief zerstritten. Dabei wäre jetzt Einigkeit nötiger denn je. Mehr Von Helmut Schwan

16.04.2015, 11:46 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Vier Jahre danach

Die Kanzlerin verkauft die Atomwende als Beitrag zum gesellschaftlichen Frieden. Tatsächlich war sie ein Machtmanöver der Extraklasse. Mit einem klaren Zweck. Mehr Von Heike Göbel

11.03.2015, 17:32 Uhr | Wirtschaft

Besuch in Japan Merkel wirbt für Atomausstieg

Vier Jahre nach dem Super-Gau in Fukushima wirbt die Bundeskanzlerin bei ihrem Kurzbesuch in Japan für den Ausstieg aus der Kernenergie. Die Regierung Abe will dagegen in Kürze die ersten Atommeiler im Lande wieder hochfahren. Mehr

09.03.2015, 09:01 Uhr | Politik

Das Grüne Projekt Agrarwende „Wahlkämpfe sind nie Zeiten der Rationalität“

Nach der Energiewende fordern die Grünen die Agrarwende. Ausgerechnet der Grüne Robert Habeck, Popstar der Partei, kritisiert die Moralprediger in den eigenen Reihen. Mehr Von Jan Grossarth

06.03.2015, 14:08 Uhr | Wirtschaft

Streitfall Biblis Bund habe Abschaltung nicht angeordnet

Über Stunden werden Hauptakteure des Bundesumweltministeriums zu den Abläufen rund um den Atomausstieg im Jahr 2011 befragt. Ergebnis: Die Länder verantworten selber das Abschalten ihrer AKW. Mehr

13.02.2015, 15:38 Uhr | Rhein-Main

Atomausstieg Vattenfall-Klage kostet schon jetzt Millionen

Die Klage des Energiekonzerns Vattenfall gegen Deutschland ist brisant: Denn darüber entscheidet ein Schiedsgericht in Washington. Das ist Wasser auf die Mühlen der Gegner des TTIP-Freihandelsabkommens. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

26.10.2014, 16:35 Uhr | Wirtschaft

Radioaktiver Abfall RWE klagt gegen Schließung von Gorleben

Das Endlagersuchgesetz des Bundes sieht vor, dass keine Castor-Behälter mit wiederaufbereitetem Atommüll aus Frankreich oder Großbritannien mehr nach Gorleben gebracht werden. Der Energiekonzern RWE hofft auf Entschädigung. Mehr

17.10.2014, 20:43 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Vattenfall will 4,7 Milliarden Euro für Atomausstieg

Der schwedische Stromkonzern hat die Bundesregierung vor einem internationalen Schiedsgericht wegen des Atomausstiegs verklagt. Vattenfall verlangt Entschädigung für die Stilllegung seiner Atomkraftwerke. Mehr

15.10.2014, 12:56 Uhr | Wirtschaft

Rückbau der Kernreaktoren Alles muss raus

Deutschland steht das größte Abrissprogramm seiner Industriegeschichte bevor: Auf den Atomausstieg folgt der Rückbau der Reaktoren. Am Neckar ist schon zu besichtigen, was im ganzen Land noch kommen wird. Mehr Von Bernd Freytag und Johannes Pennekamp

01.08.2014, 23:50 Uhr | Wirtschaft

Auch im Internet Bürger können Pläne für Biblis-Abbau einsehen

Der Atomausstieg bedeutet auch das Aus für das Kernkraftwerk Biblis. Nun kann sich jeder die Pläne für den Abbau der beiden Meiler ansehen. Auch online. Mehr

05.05.2014, 17:38 Uhr | Rhein-Main

Jahrhundertprojekt Endlagersuche Atommüll nach Hessen?

Die Atommeiler im südhessischen Biblis werden abgebaut - das kann bis 2035 dauern. Auf dem Gelände am Rhein ist ein „Zwischenlager“ für radioaktive Abfälle entstanden, das womöglich demnächst Castoren aufnehmen wird. Mehr Von Helmut Schwan

16.02.2014, 13:05 Uhr | Rhein-Main

Gouverneurswahl Tokios Wähler sagen Ja zur Atomkraft

Bei der Gouverneurswahl in Tokio mussten die Kernkraftgegner eine schwere Niederlage hinnehmen. Die ersten seit Fukushima stillgelegten Reaktoren dürften schon im Frühjahr wieder ans Netz gehen. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

09.02.2014, 18:29 Uhr | Wirtschaft

Folgen der Energiewende RWE-Chef droht mit früherem Atom-Ausstieg

Atommeiler lohnen sich für die Energieversorger offenbar kaum noch. RWE-Boss Peter Terium kündigt nun sogar an, Kernkraftwerke schneller abzuschalten, wenn der Börsenstrompreis weiter fällt. Mehr

21.01.2014, 11:00 Uhr | Wirtschaft

Nach Gerichtsurteil RWE will Schadensersatz für Atomkraft-Aus

Der Energieversorger RWE will Schadensersatz dafür, dass er sein Atomkraftwerk Biblis drei Monate lang stilllegen musste. Das Bundesverwaltungsgericht urteilte zuvor in seinem Sinne. Mehr

14.01.2014, 16:40 Uhr | Wirtschaft

Trotz Fukushima Japan setzt weiter auf Atomenergie

In Folge der Atomkatastrophe von Fukushima sind in Japan derzeit alle Reaktoren abgeschaltet. Ganz auf Atomkraft verzichten will die drittgrößte Volkswirtschaft aber nicht. Mehr

06.12.2013, 05:48 Uhr | Wirtschaft

Österreich und Atomkraft Ausstieg vor dem Einstieg

Vor 35 Jahren entschied Österreich, sein einziges Atomkraftwerk nie einzuschalten. Heute ist Zwentendorf das einzige Kernkraftwerk auf der Welt, das jedermann besichtigen kann. Mehr Von Stephan Löwenstein

07.11.2013, 19:54 Uhr | Politik

Jürgen Trittin im Gespräch „Den Herrn Fischer halten wir jetzt auch noch aus“

Nach der für die Grünen enttäuschenden Bundestagswahl hat er lange geschwiegen. Nun spricht Jürgen Trittin über seinen alten Rivalen Joschka Fischer, das Verhalten der Union und die Beharrungskraft der Wähler. Mehr

03.11.2013, 10:02 Uhr | Politik

Schwarz-Grün „Nichts ist schlecht an Bullerbü“

Robert Habeck ist Grüner. Im Interview spricht der stellvertretende Ministerpräsident Schleswig-Holsteins über grüne Selbstgerechte, schwarze Spießer und die Möglichkeit einer Koalition zwischen beiden. Volker Zastrow spielt die CDU. Mehr

07.10.2013, 10:31 Uhr | Politik

Energieversorger ENBW prüft angeblich größeres Engagement im Gasgeschäft

Der frühere Atomkonzern ENBW setzt beim Umbau zum Öko-Konzern offenbar verstärkt auf Gas. Nach einem Bericht erwägt der Versorger ein Gasgeschäft mit dem italienischen Konzern Eni. Bestätigt wird das nicht. Doch passen könnte es. Mehr

02.10.2013, 19:08 Uhr | Wirtschaft

Bundestagswahl auf Twitter Der Wähler schweigt

Das neueste Spielzeug bei der Berichterstattung von Wahlen ist das Aufgreifen von Tweets. Leider sind diese in keiner Weise repräsentativ und der Informationsgewinn gleich Null. Mehr Von Michael Hanfeld

23.09.2013, 20:39 Uhr | Feuilleton

Pläne der Parteien (7) Keiner rüttelt am Atomausstieg

Zur Bundestagswahl stellt die FAZ die Pläne der Parteien vor. Heute zum Thema: Energiepolitik. Hier ist seit Fukushima alles anders - und gleichgesinnt. Die „Energiewende“ wollen alle Parteien. Beim Klimaschutz und bezahlbaren Strompreise liegen die Unterschiede im Detail. Mehr Von Andreas Mihm

18.09.2013, 18:21 Uhr | Politik

Streit um Energiewende Die Eroberung der Natur

Durch den Thüringer Wald wird eine Stromtrasse gebaut. Sie soll Ökostrom aus dem Norden nach Bayern bringen. So wie hier kollidiert die Energiewende immer öfter mit einer Natur, die sie zu bewahren vorgibt. Mehr Von Andreas Möller

04.09.2013, 14:15 Uhr | Feuilleton

Energieversorger Schwaches Kraftwerksgeschäft macht Eon zu schaffen

Auch zwei Jahre nach dem Beschluss des Atomausstiegs steckt der Energiekonzern Eon weiterhin in der Krise. Mehr

13.08.2013, 10:17 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4 5 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z