Atomausstieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomausstieg

  1 2 3 4 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Schiedsgerichte Warum Vattenfall Deutschland auf 5 Milliarden Euro verklagt

Vattenfall fordert wegen des deutschen Atomausstiegs fast fünf Milliarden Euro Schadensersatz. Die Verhandlung birgt mächtig Zündstoff - auch mit Blick auf das Freihandelsabkommen TTIP. Mehr

10.10.2016, 14:55 Uhr | Wirtschaft

Zwischenlager Biblis Gleich nebenan geparkt

Die Suche nach einem Atommüll-Endlager fängt wieder bei null an. Auch für das stillgelegte Kraftwerk Biblis bedeutet dies, dass die Relikte einer ausgedienten Technik noch eine halbe Ewigkeit dort bleiben. Mehr Von Helmut Schwan

12.08.2016, 13:10 Uhr | Rhein-Main

Atomausstieg Kerntechniker in der Klemme

Der Atomausstieg setzt Studenten unter Druck. Sie müssen sich fragen, was ein Studium zum Thema Kernenergie überhaupt noch soll. An den Lehrstühlen wird schon das Geld knapp. Mehr Von Sarah Sommer

03.08.2016, 13:45 Uhr | Karriere-Hochschule

Energieversorger in der Krise Die letzten Tage von RWE

Deutschlands größter Stromerzeuger ist zum Pleitekandidaten geworden. Der Brexit könnte ihm den Rest geben. Was sind die Aussichten des Konzerns? Mehr Von Sebastian Balzter

06.07.2016, 11:54 Uhr | Wirtschaft

Jahrestag Die Bedeutung des 6. Juni

Genau 30 Jahre ist her, dass in Deutschland das Umweltministerium gegründet wurde. Und vor genau fünf Jahren erklärte Deutschland den Atomausstieg. Zufall? Mehr Von Nadine Bös

03.06.2016, 18:29 Uhr | Wirtschaft

Termine des Tages Der Atomausstieg wird 5 Jahre alt

Heute vor 5 Jahren beschließt die Bundesregierung das Gesetzespaket zum schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie bis zum Jahr 2022. Außerdem wird in einem Festakt gefeiert, dass das Bundesumweltministerium seit 30 Jahren besteht. Mehr

03.06.2016, 11:37 Uhr | Wirtschaft

Atomausstieg RWE scheitert mit Klage gegen Land

Der Energiekonzern forderte die Herausgabe von Dokumenten zum Atomausstieg und scheiterte. Eine weitere Klage des Konzerns über 235 Millionen Euro gegen das Land Hessen läuft noch. Mehr Von Helmut Schwan, Wiesbaden

28.04.2016, 10:50 Uhr | Rhein-Main

Deutschlands Mission Atomarer Besserwisser

Will die Bundesregierung den EU-Staaten nach der Flüchtlingspolitik nun auch die Antiatompolitik aufdrängen? Die Deutschen sind schon lange als atomare Besserwisser verschrien. Mehr Von Jasper von Altenbockum

20.04.2016, 22:33 Uhr | Politik

Atomausstieg vor Gericht Richter zweifeln an Argumenten der AKW-Konzerne

Deutschlands Verfassungsrichter verhandeln den Atomausstieg. Am zweiten Verhandlungstag lassen sie gelegentlich durchblicken, wie sie selbst die Sache sehen. Mehr

16.03.2016, 13:18 Uhr | Wirtschaft

Bundesverfassungsgericht Atomkonzerne pochen auf Milliarden-Schadensersatz

Die energiepolitische Kehrtwende nach Fukushima erwischte die Versorger kalt. Vor dem Bundesverfassungsgericht fordern Eon, RWE und Vattenfall eine Entschädigung. Es geht um Milliarden. Mehr

15.03.2016, 15:25 Uhr | Wirtschaft

Themen des Tages Weltverbrauchertag

Der Weltverbrauchertag steht in diesem Jahr unter dem Motto Antibiotikaresistenz. Das Bundesverfassungsgericht verhandelt mündlich in Sachen Atomausstieg. Mehr

15.03.2016, 06:19 Uhr | Wirtschaft

Bundesverfassungsgericht War der Atomausstieg rechtmäßig?

Eon, RWE und Vattenfall wollen Milliardenentschädigungen für den Atomausstieg. Jetzt verhandelt das Bundesverfassungsgericht. Die Erfolgsaussichten sind gar nicht schlecht. Mehr Von Joachim Jahn

14.03.2016, 14:12 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Atomausstieg? Nein danke

Deutschland steht mit seiner Politik des Ausstiegs aus der Kernenergie auch fünf Jahre nach Fukushima in der Welt ziemlich allein da. Wo wird noch am meisten Atomenergie genutzt und was sind die Argumente gegen die globale Energiewende? Mehr Von Andreas Mihm

11.03.2016, 12:42 Uhr | Wirtschaft

Atomausstieg Das Fukushima-Bürgertum

Die Energiewende hat zu einer schleichenden Spaltung der deutschen Gesellschaft geführt. Die einen werden profitieren, und die Verlierer bleiben Verlierer. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.03.2016, 23:06 Uhr | Politik

Rückbau von Anlagen Gewerkschafts-Chef will Fonds für Braunkohle

Der Rückbau von Braunkohle-Anlagen in Deutschland könnte für die Steuerzahler teuer werden, fürchtet die zuständige Gewerkschaft. Und will einen Braunkohle-Fonds durchsetzen. Mehr

28.02.2016, 13:23 Uhr | Wirtschaft

Rückstellungen Deutschland fehlen 8 Milliarden für Atomausstieg

Die Bundesrepublik hat bislang Rückstellungen für 83 Prozent der bis 2050 anfallenden Kosten gedeckt. In Frankreich, Spanien und Osteuropa sieht es noch finsterer aus. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

15.02.2016, 18:40 Uhr | Wirtschaft

Berechnung der EU Für den Atomausstieg fehlen 100 Milliarden Euro

In der EU sollen viele Atommeiler stillgelegt und radioaktiver Müll entsorgt werden. Dafür fehlt eine gewaltige Summe, hat die EU-Kommission offenbar ausgerechnet. Mehr

10.02.2016, 09:08 Uhr | Wirtschaft

Werner Wenning Eon-Aufsichtsratschef: Der Staat stiehlt sich beim Atomausstieg davon

Werner Wenning ist Deutschlands mächtigster Aufsichtsrat. Im Interview mit der Sonntagszeitung rechnet er mit der deutschen Politik ab. Die Energiewende sei existenzbedrohender Murks. Mehr Von Georg Meck

26.12.2015, 13:48 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Ausschuss vertagt wichtiges Atomgesetz

Eigentlich wollten die Angeordneten ein bedeutendes Atomausstiegsgesetz besprechen. Sie haben es aber von der Tagesordnung gestrichen. Die Opposition erhebt einen Verdacht. Mehr

02.12.2015, 13:15 Uhr | Wirtschaft

Endlagerung Stromkonzerne sehen bei Atomausstieg auch Staat in der Pflicht

Wer übernimmt die Kosten für den Abriss der Atommeiler und die Endlagerung des Atommülls? Die Energieversorger haben rund 38 Milliarden Euro zurückgestellt. Ob das reicht, ist zweifelhaft. Mehr

25.11.2015, 14:29 Uhr | Wirtschaft

Neue Kommission Die Drei vom Atom-Ausstieg

Haben die großen Energiekonzerne auch genug Geld zur Seite gelegt, um den Atomausstieg bezahlen zu können? Zweifel daran gibt es. Eine neue Expertenrunde soll helfen - mit altgedienten Politikern an der Spitze. Mehr

14.10.2015, 11:59 Uhr | Wirtschaft

Stresstests Weiter Diskussion über Rückstellungen der Energiekonzerne

Reichen die Rückstellungen der Atomkonzerne aus, um den Rückbau der Kernkraftwerke und die Entsorgung der radioaktiven Abfälle zu stemmen? Ja, sagt Wirtschaftsminister Gabriel. Die Grünen aber bleiben skeptisch. Mehr Von Maximilian Weingartner, Berlin

10.10.2015, 10:06 Uhr | Wirtschaft

Ausstieg aus der Kernkraft Wer bringt den Atommüll weg?

Die Energiekonzerne sollen den Atomausstieg alleine bezahlen. Das wird aber nur klappen, wenn Eon & Co. nicht vorher pleite gehen. Das Wirtschaftsministerium feilt an Lösungsansätzen. Mehr Von Lena Schipper

16.09.2015, 14:57 Uhr | Wirtschaft

Sorge um neue AKW-Kosten Aktienkurs von Eon fällt um 8 Prozent

Die Kosten der Energiewende lasten weiter auf den Aktien der großen Versorger Eon und RWE. Die Verluste beider Titel sind zeitweise so groß, dass sie den Dax in Mitleidenschaft ziehen. Mehr

15.09.2015, 14:00 Uhr | Finanzen

Weitere Nachrichten Deutsche Bank denkt angeblich über großen Stellenabbau nach

Brasiliens Regierung bringt ein Milliarden-Sparpaket auf den Weg. Den Energiekonzernen fehlen angeblich 30 Milliarden Euro für den Atomausstieg und Japans Zentralbank belässt die Geldpolitik unverändert. Mehr

15.09.2015, 06:50 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z