Alan Greenspan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Alan Greenspan

  1 2 3 4 5 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Geldpolitik Der gefährliche Weg der Fed

Die amerikanische Notenbank lässt die Leitzinsen auf länger Sicht niedrig, weil sie dies für die beste Richtung aus dem Jahrhundertbrand hält. Doch eine weitere Verstetigung der Erwartung einer sekundierenden Geldpolitik scheint gefährlich. Ein wenig Unberechenbarkeit könnte die Finanzmärkte besser erziehen. Mehr Von Martin Hock

07.04.2010, 10:23 Uhr | Finanzen

None Die neue Blasenwelt

Was die breite Öffentlichkeit als Fazit über die Ursachen der großen Krise gezogen hat - Schuld seien die Gier der Banker und ein Versagen des Marktes -, ist doch allzu simpel. "Es war nicht die Marktwirtschaft, die versagt hat, weshalb nun eine weitere Einmischung des Staates nötig wäre", schreibt Hans-Olaf Henkel in seinem neuen Buch. Mehr

15.03.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Rohstoffexperte David Threlkeld „Spekulanten dominieren den Kupfermarkt“

Kupfer ist wieder teuer geworden. Der Preis spiegele die sich erholende Weltkonjunktur wider, vor allem in China, heißt es gemeinhin. David Threlked ist anderer Meinung. Der Kupfermarkt werde zu 90 Prozent von Spekulanten bewegt, sagt er. Mehr

06.02.2010, 15:56 Uhr | Finanzen

Geldpolitik Bernanke verteidigt sich und lernt

Die laxe Geldpolitik der Fed gilt vielen als eine gewichtige Ursache der Finanzkrise. Der Fed-Chef aber will alles richtig gemacht haben. Andererseits gelobt er für den Wiederholungsfall Besserung, was irgendwie doch einem Eingeständnis nahekommt. Mehr Von Gerald Braunberger

01.02.2010, 15:10 Uhr | Wirtschaft

Ayn Rand Das wilde Leben einer Freiheitsfanatikerin

Ayn Rand floh 1926 aus Russland nach Amerika, um berühmt zu werden. Ihre Liebe zur Freiheit und ihr Hass auf den fürsorglichen Staat machten die Autorin zur Ikone der Liberalen. Und zu einem Feindbild der Linken. Mehr Von Lisa Nienhaus

03.12.2009, 21:13 Uhr | Wirtschaft

Blick auf den Finanzmarkt Deutscher Aktienmarkt startet mit Kursgewinnen

Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Das Thema Dubai werde vom Konjunkturbericht der Fed in den Hintergrund gedrängt, heißt es. Gespräche von Mitsubishi und Peugeot treiben die Kurse der Autoaktien. Mehr

03.12.2009, 10:38 Uhr | Finanzen

Amerikanische Geldpolitik Erzeugt die Fed neue Blasen?

In Asien wird die amerikanische Politik des billigen Geldes mit Sorge verfolgt. Bernanke zufolge seien Ängste vor einer spekulativen Blase jedoch übertrieben. Mehr Von Peter Coy

23.11.2009, 12:36 Uhr | Finanzen

Über das Vergessen Das Jahr nach Lehman

Die Krise kam als Schock über die Welt. Dabei ist alles schon einmal fast genauso da gewesen. Das große Rätsel bleibt, wieso wir das immer wieder vergessen. Mehr Von Rainer Hank

14.09.2009, 11:33 Uhr | Wirtschaft

None "Ja, ich hatte richtig Angst"

FRAGE: Herr Steinbrück, welch ein Jahr liegt hinter uns! Haben Sie so etwas schon erlebt?ANTWORT: Nein, wir haben in der ganzen Nachkriegsgeschichte so etwas noch nicht erlebt. Die ganze Weltwirtschaft stand kurzzeitig vor einer Kernschmelze. Mehr

12.09.2009, 21:33 Uhr | Aktuell

Die Herren des Geldes

Wie mächtig Notenbanken sein können, erfuhren viele amerikanische Politiker erst während der jüngsten Krise, als die Notenbank Fed innerhalb kürzester Frist hohe Milliardenbeträge schuf. In ihrer Rolle an der Spitze der Pyramide der Finanzunternehmen sind Notenbanken in die Geldschöpfung eingebunden, sie garantieren die Zahlungsfähigkeit des Finanzsystems, und sie legen die Leitzinsen fest. Mehr

07.09.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Amerikanische Notenbank Helikopter-Ben darf weiter fliegen

Vor dreieinhalb Jahren kam Ben Bernanke auf Vorschlag von George W. Bush an die Spitze der amerikanischen Notenbank. Jetzt lobt auch Barack Obama Bernankes Geldpolitik in der Krise. Der 55 Jahre alte Fed-Chef soll eine zweite Amtszeit erhalten. Ein Porträt. Mehr

25.08.2009, 17:38 Uhr | Wirtschaft

Geldpolitik Wachsende Zweifel am Jackson-Hole-Konsens

Einmal im Jahr treffen sich die wichtigsten Geldpolitiker der Welt in den Rocky Mountains. Am Wochenende ist es wieder soweit. Zur Diskussion stehen die ehernen Weisheiten der Fachwelt. Etwa der bisherige Konsens, dass Notenbanken nicht gegen spekulative Blasen auf Finanzmärkten vorgehen. Mehr Von Gerald Braunberger und Claus Tigges

22.08.2009, 13:20 Uhr | Wirtschaft

Ökonom Roubini prognostiziert steigende Rohstoffpreise

Der Ökonom Nouriel Roubini wandelt sich vom Pessimisten zum Optimisten: Die Weltkonjunktur werde sich erholen und die Rohstoffpreise beflügeln, erklärt er. Der Ölpreis werde am stärksten steigen, Aluminium dagegen nur schwach. Mehr

03.08.2009, 18:14 Uhr | Finanzen

Amerikanische Notenbank Ben Bernankes Zukunft ist ungewiss

Der amerikanische Notenbankchef muss in seiner Funktion als oberster Währungshüter alle vier Jahre bestätigt werden. Präsident Obama will sich aber noch nicht festlegen. Er will ausloten, ob auch jemand anderes in Frage kommt. Mehr Von Claus Tigges, Washington

12.07.2009, 22:34 Uhr | Wirtschaft

None Finanzgeschichte light

Dieses Buch hat Mut zu großen Thesen. Für den britischen Wirtschaftshistoriker Niall Ferguson sind Finanzinnovationen vom Geld bis zu Derivaten entscheidende Motoren des Fortschritts. Sie ständen auf einer Stufe mit den großen technischen Erfindungen der Weltgeschichte. Der "Aufstieg des Geldes", ... Mehr

06.07.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Committee on Banking, Housing and Urban Affairs Statement by Christopher Whalen; United States Senate; June 22, 2009

Statement by Christopher WhalenCommittee on Banking, Housing and Urban AffairsSubcommittee on Securities, Insurance, and InvestmentUnited States SenateJune 22, 2009 Mehr

22.06.2009, 13:09 Uhr | Finanzen

None Greenspan war nicht schuld

Die schockierendste Stelle in Hans-Werner Sinns Buch über die Krise steht auf Seite 171. Dort zitiert Sinn einen hochrangigen Vertreter der Banque de France: "Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, ein Finanzprodukt nur dann zu genehmigen, wenn es wenigstens einer von uns wirklich verstand. Diesen ... Mehr

18.05.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Währungspolitik Rückkehr zum Goldstandard?

Die Krise stellt auch die bestehende Geld- und Währungsordnung in Frage. Einige Ökonomen liebäugeln mit einer Rückkehr zum Goldstandard oder einem vergleichbaren System. Doch das käme nicht ohne Kosten. Mehr Von Philip Plickert

12.05.2009, 11:52 Uhr | Wirtschaft

Debatte Die Vermessung der Krise

Sind alle Ökonomen Autisten? Vielleicht können uns ja Physiker und Biologen aus dem Dilemma helfen - Nassim Nicholas Taleb provoziert mit seinen Thesen die Elite der Wirtschaftswissenschaftler im kanadischen Waterloo. Mehr Von Jordan Mejias, Waterloo

07.05.2009, 12:33 Uhr | Feuilleton

None Mehr muss her

Paul Krugman hat ein neues Buch geschrieben, das eigentlich ein altes ist. Vor zehn Jahren erschien "Die große Rezession - Was zu tun ist, damit die Weltwirtschaft nicht kippt", und Krugmans aktuelles Werk, "Die neue Weltwirtschaftskrise", ist letztlich eine um einige Kapitel ergänzte Neuauflage des alten, das sich vor allem um die Asien-Krise drehte. Mehr

04.05.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Hedge-Fonds Manager verdienen weiter Milliarden

Managergehälter waren in der Öffentlichkeit zuletzt ein heiß diskutiertes Thema. Noch wenig beachtet sind die Manager von Hedge-Fonds. Dabei gehören sie zu den Spitzenverdienern der Branche. Mehr Von Norbert Kuls, New York

26.03.2009, 12:15 Uhr | Finanzen

None Das Elend der UBS

Die Großbank UBS, einst ein Aushängeschild des Finanzplatzes Schweiz, geriet im Sommer 2007 in eine tiefe Krise. Die Subprime-Verluste in den Vereinigten Staaten, die damals ans Tageslicht kamen, weiteten sich zu einer Erschütterung aus, welche schließlich die gesamte Bank erfasste. Ende vergangenen ... Mehr

09.03.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

None So fällt in der Krise alle Scham

Paradiese sind gefährliche Orte. Adam und Eva können ein Lied davon singen. Es ist die größte Gefahr des paradiesischen Zustands, dass all jene, die in ihm leben, bald denken, es werde immer so bleiben. Mehr

06.03.2009, 14:45 Uhr | Aktuell

Robert Shiller „Die Märkte in den Dienst der Menschen stellen“

Der Mensch handelt rational und konsistent - das ist eine der Grundannahmen der Ökonomie. Falsch, meint der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Robert Shiller. Im Gespräch mit der F.A.Z. deckt er die Psychologie der Krise auf. Mehr

11.02.2009, 11:40 Uhr | Finanzen

Ben Bernanke Ein Klempner in der Fed

Er versteht sich weder als Ideologe noch als Vollblutpolitiker. Ben Bernanke will praktische Probleme lösen. Dass seine Geldpolitik nicht im Standardlehrbuch empfohlen wird, weiß der Princeton-Professor. Ökonomen tun sich nicht leicht, sein Handeln an der Spitze der Fed zu beurteilen. Mehr Von Gerald Braunberger

18.12.2008, 07:53 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4 5 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z