Alan Greenspan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Alan Greenspan

  1 2 3 4 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Handelsblatt-Vorstand Gabor Steingart im Gespräch Die algorithmischen Armleuchter

Wer hat uns die Krise eingebrockt? Waren es Computerprogramme, die die Finanzpolitik nach derselben Logik beeinflussen, mit der Amazon Bücher empfiehlt? Unser Sommer-Gesprächspartner meint: „Die Marktwirtschaft ist unschuldig, die wurde selbst geschändet.“ Mehr

31.07.2013, 12:50 Uhr | Feuilleton

Politik der Zentralbanken Die 10-Billionen-Geldflut

Kann die Liquiditätsflut die Weltwirtschaft wieder flott machen? In der Krise haben Zentralbanken die Märkte stabilisiert, jetzt nehmen Risiken und Nebenwirkungen zu. Doch Inflation ist keine automatische Folge. Mehr Von Philip Plickert

01.07.2013, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Keine Erholung in Europa Im fünften Jahr der Krise

Wie ein Virus hat die Finanzkrise die Welt erfasst. Einige Länder haben sich von der Rezession erholt, halb Europa liegt unter dem Vorkrisenniveau. Das „Endspiel“ der Krise trifft die Staaten. Mehr Von Philip Plickert

28.02.2013, 20:16 Uhr | Wirtschaft

Bundesbankpräsident Weidmann „Ich stehe im Feuer“

Bundesbank-Chef Jens Weidmann bietet EZB-Chef Mario Draghi Paroli und wird zum Anführer einer außerparlamentarischen Opposition. Ein Gespräch über Widerstand in Zeiten der Krise. Mehr

30.12.2012, 13:32 Uhr | Wirtschaft

25 Jahre Rekordcrash Der Schwarze Montag und seine Folgen

Vor 25 Jahren vernichtete ein legendärer Kurssturz binnen weniger Stunden fast ein Viertel des Aktienvermögens. Dem regen Handel an den Aktienmärkten konnte er dauerhaft nichts anhaben. Mehr

19.10.2012, 13:41 Uhr | Finanzen

F.A.Z-Kolumne von Emanuel Derman Der Quant als Kritiker

Mathematische Modelle sind perfekt. Die des sozialen Lebens sind es ganz und gar nicht. Warum das so ist, erklärt der Über-Quant Emanuel Derman. Zum Autor einer neuen Kolumne im F.A.Z-Feuilleton. Mehr Von FRANK SCHIRRMACHER

01.09.2012, 11:33 Uhr | Feuilleton

Euro-Debatte Warum die Skeptiker in Amerika sitzen

Viele Experten sehen den Euro nahe am Abgrund – und fordern entsprechend teure Rettungsmaßnahmen. Doch in den Untergangsprognosen gibt es ein Muster: Die meisten Pessimisten kommen aus Amerika. Die Europäer sehen die Krise viel gelassener. Mehr Von Britta Beeger

03.08.2012, 13:12 Uhr | Wirtschaft

Staatstrojaner Außer Kontrolle

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ist in Gefahr, sich in Sachen Staatstrojaner um Kopf und Kragen zu reden. Auf eine Fundamentalfrage persönlicher Freiheit hat er zudem noch keine richtige Antwort gefunden. Heute wird die Regierung im Bundestag befragt. Mehr Von Frank Schirrmacher

18.10.2011, 18:02 Uhr | Politik

Amerikanische Wirtschaft Die Kosten von 9/11

Die Angriffe des 11. September 2001 stürzten weder die Vereinigten Staaten noch die Weltwirtschaft in eine Rezession. Im Handel blieben die Vereinigten Staaten dagegen ein offenes Land, wenn auch mit viel mehr Schulden als jemals zuvor. Mehr Von Patrick Welter

10.09.2011, 14:17 Uhr | Wirtschaft

Marktbericht Wall Street verhilft dem Dax zu einem Tagesplus

Beflügelt durch festere Kurse an der Wall Street hat der Dax am Dienstag ein Plus von 1,07 Prozent verbucht. Vor dem Handelsstart in Amerika war der gut in den Tag gestartete deutsche Leitindex auch bedingt durch schwache inländische Konjunkturdaten noch kurz ins Minus gerutscht. Mehr

23.08.2011, 18:27 Uhr | Finanzen

Die Schuldenkrise Der späte Sieg des Terrors

2001 flogen Flugzeuge ins World Trade Center. Der Anschlag hat die Schuldenkrise mit heraufbeschworen. In der Reaktion auf den Terror geschahen fatale wirtschaftliche Fehler. Die Folgen halten die Welt bis heute in Atem. Mehr Von Patrick Bernau

18.08.2011, 17:59 Uhr | Wirtschaft

Ben Bernanke Der Taktierer

Ben Bernankes ausgeprägte Sorge vor einer Deflation lässt ihn in der geldpolitischen Lockerung lieber etwas zu weit gehen. Dadurch nimmt er künftige Inflationsrisiken in Kauf. Doch Amerikas Zentralbankchef setzt die Reputation der Fed aufs Spiel. Mehr Von Patrick Welter

13.08.2011, 14:40 Uhr | Wirtschaft

Premiere in Amerika Notenbankchef Bernanke redet bald

Am Mittwochabend stellt sich der Chef der amerikanischen Notenbank, Ben Bernanke, erstmals in einer Pressekonferenz Fragen von Journalisten. Die Regeln sind vorgeschrieben, doch die neue Informationspolitik ist auch riskant. Mehr Von Patrick Welter, Washington

27.04.2011, 15:38 Uhr | Wirtschaft

None Agenda 1970

Bis vor etwa drei Jahren galt der Keynesianismus als tot. Der Versuch staatlicher Konjunkturstimulierung schien diskreditiert durch die schlechten Erfahrungen in den siebziger Jahren, als sie nur Strohfeuer entfacht und Schuldenberge hinterlassen hatte. Doch in der Ende 2008 einsetzenden schweren Rezession wurden die Rezepte von Lord Keynes wieder entdeckt. Mehr

21.02.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Geldpolitik Wer Einwände formulierte, wurde geschnitten

Kein Geldpolitiker hat jemals einen solchen Star- und Kultstatus erhalten wie Alan Greenspan zu seinen Glanzzeiten. Heute gilt seine Geldpolitik als eine der wichtigsten Ursachen der Finanzkrise. Auch sein Nachfolger Ben Bernanke kommt bei Kritikern nicht gut weg. Mehr Von Gerald Braunberger

28.01.2011, 22:55 Uhr | Wirtschaft

European Banking Congress Und Greenspan ließ den Dollar fallen

Seit 20 Jahren trifft sich die Finanzwelt einmal im Herbst in Frankfurt. Die Themen der Bankenkongresse in der Alten Oper erzählen ein Stück Finanzgeschichte nach. Mehr Von Tim Kanning , Frankfurt

14.11.2010, 17:00 Uhr | Rhein-Main

G-20-Gipfel Greenspan und King machen China für Ungleichgewichte verantwortlich

Auf dem G-20-Gipfel in Seoul steht auch die expansive amerikanische Geldpolitik in der Kritik. In London nehmen derweil der britische Notenbankgouverneur Mervyn King und der ehemalige Gouverneur der Federal Reserve, Alan Greenspan, die amerikanischen Notenbank in Schutz. Mehr Von Manfred Schäfers, Carsten Germis und Bettina Schulz

11.11.2010, 23:01 Uhr | Wirtschaft

Regisseur Oliver Stone „Gier ist jetzt legal“

Dass Goldman Sachs gegen eigene Kunden auf fallende Preise setzte, wusste Oliver Stone früh. „Jeder in dieser Welt bewegt sich in einem Haifischbecken“, sagt er im F.A.S.-Gespräch. „Jeder verrät jeden. Dafür sorgt das Geld.“ Sein Film „Wall Street II“ über Gordon Gekko kommt nun in die deutschen Kinos. Mehr

19.10.2010, 20:51 Uhr | Wirtschaft

Amerikanische Ökonomen Rajan streitet mit Krugman über eine Zinserhöhung

Raghuram Rajan war IWF-Chefökonom und ist ein intelligenter Provokateur: Er fordert, dass die amerikanische Zentralbank Fed die Zinsen erhöht - und erregt damit den Zorn seines Kollegen Krugman. Mehr Von Gerald Braunberger

26.08.2010, 15:28 Uhr | Wirtschaft

Studie Fed verliert zusehend an Einfluss auf die Märkte

Die wieder verstärkt kursierende Angst vor einer schwachen Weltkonjunktur und Deflation setzen derzeit wieder einmal die Aktienkurse unter Druck. Der Ruf nach weiteren Hilfsmaßnahmen der amerikanischen Notenbank wird deshalb lauter. Mehr

24.08.2010, 20:23 Uhr | Finanzen

Philosophin des Individualismus: Ayn Rand Sie sah den Übermenschen als Unternehmer

Ayn Rand kam in den Zwanzigern aus Russland in die Vereinigten Staaten und wurde zur schärfsten Kritikerin des Wohlfahrtsstaates. Ihre radikalen Gedanken zur selbstbestimmten Lebensführung beeinflussten Ronald Reagan wie Alan Greenspan und machten sie zur Autorin der Finanzkrise. Mehr Von Ingeborg Harms

05.08.2010, 08:59 Uhr | Wirtschaft

Im Porträt: Raghuram Rajan Der neue Chicago-Boy

Der Ökonom Rajan will den Kapitalismus vor den Kapitalisten retten. Die Finanzkrise hat er so gut verstanden wie kaum ein anderer. Jetzt ist er überall gefragt. Mehr Von Patrick Bernau

10.07.2010, 21:24 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Analyst Claus Vogt In 8 Jahren ist das Geld nur noch die Hälfte wert

Claus Vogt sieht schwarz: Der Chefstratege der Quirin Bank , der ersten Honorarberaterbank in Deutschland, warnt vor steigender Inflation und dem nahen Börsencrash. Mehr

12.05.2010, 21:26 Uhr | Finanzen

Harvard-Ökonom Kenneth Rogoff Der Krisenversteher

Er kann die Krise erklären und hat mehrmals korrekt eingeschätzt, wie sie weitergeht: Harvard-Forscher Kenneth Rogoff studierte die Geschichte der Staatspleiten und entwickelte eine faszinierende Theorie. Jetzt ist er der Star der Stunde. Mehr Von Patrick Bernau

11.05.2010, 09:50 Uhr | Wirtschaft

Hedge-Fonds-Manager John Paulson Wall-Street-Legende im Zwielicht

John Paulson galt als äußert erfolgreicher Hedge-Fonds-Manager. Doch jetzt stehen seine Milliardentransaktionen im Zentrum der jüngsten Klage der Börsenaufsicht SEC gegen die mächtige Bank Goldman Sachs. Paulson soll die verlustträchtigen Anleihen ausgewählt haben. Mehr Von Norbert Kuls

20.04.2010, 12:04 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3 4 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z