Adolf Merckle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Währungsgeschäfte Drogerieunternehmer Müller verspekuliert sich

Die Drogeriemarktkette Müller wirtschaftet erfolgreich. Doch Firmengründer Erwin Müller hat mit hochriskanten Wetten mehr Geld verspielt als seine 720 Filialen in Europa im Jahr verdienen. Mehr

27.01.2015, 18:02 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Adolf Merckle

1 2
   
Sortieren nach

Misserfolge Absturz von ganz oben

Scheitern ist das große Tabu unserer Zeit. Dabei gehört der Misserfolg zum Leben dazu. Aber nicht jeder bringt die Kraft auf, nach der Niederlage wieder hochzukommen. Mehr Von Inge Kloepfer

15.06.2013, 21:20 Uhr | Beruf-Chance

213 Millionen Euro Merckle-Gruppe verklagt Porsche auf Schadensersatz

Es nimmt kein Ende: Als Nachwehen der Übernahmeschlacht gegen VW bekommt es Porsche schon wieder mit einer Schadensersatzklage zu tun. Diesmal stammt sie aus dem Reich des Ratiopharm-Gründers Adolf Merckle, der sich 2009 das Leben nahm. Mehr

11.10.2012, 20:00 Uhr | Wirtschaft

Firmen-Imperium Merckles Kinder und die Last des Erbes

Nach dem Tod des Gründers Adolf Merckle war die Firma am Ende. Ein verworrenes Portfolio hat die Situation nicht gerade einfacher gemacht. Jetzt sorgt ein Sohn für das überraschende Comeback. Mehr Von Leonie Seifert

25.02.2012, 20:23 Uhr | Wirtschaft

Deutschland und die Finanzkrise Groß war unser Selbstbetrug

Wird Deutschland langsam zu „Deutschland“? Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, sollten wir unser Land besser in Anführungszeichen setzen. Mehr Von Frank Lübberding

02.09.2011, 12:37 Uhr | Feuilleton

Wenn Unternehmer pleite gehen Das Stigma des Scheiterns

Gestern noch allmächtiger Chef, heute insolvent. Gescheiterte Unternehmer gelten hierzulande als Versager und finden oft nur mühsam zurück in den Alltag. Mehr Von Carina Zappe

12.05.2011, 02:05 Uhr | Beruf-Chance

Pharmahändler Phoenix gelingt die Refinanzierung

Anfang 2009 nahm sich der Unternehmer Adolf Merckle das Leben, nachdem er sich massiv verspekuliert hatte. Sein Erbe an der Spitze des Familienimperiums trat der älteste Sohn Ludwig an: Nachdem Ratiopharm verkauft und der Anteil bei Heidelberg Cement verringert ist, bleibt ihm nun der Verkauf des Pharmahändlers Phoenix erspart. Mehr Von Susanne Preuß

05.07.2010, 19:33 Uhr | Wirtschaft

Familienimperium Merckle wieder stabil

Es ist geschafft. Die Merckle-Gruppe ist wieder stabil, und das ist durchaus überraschend. Für so aussichtslos muss Adolf Merckle seine ... Mehr Von Susanne Preuß

05.07.2010, 19:16 Uhr | Wirtschaft

Heidelbergcement Ein Aufstieg wie Phönix aus der Zementasche

Heidelbergcement brachte das Merckle-Imperium an den Rand der Pleite. Auf wundersame Weise hat sich der Konzern erholt. Und steigt jetzt in den Dax auf. Mehr Von Carola Sonnet

01.06.2010, 15:00 Uhr | Finanzen

Patentfreie Medikamente Ratiopharm wird an Teva verkauft

Der Bieterwettstreit um den Hersteller von Nachahmermedikamenten Ratiopharm ist entschieden. Der weltgrößte Hersteller patentfreier Medikamente, der israelische Teva-Konzern, hat für 3,6 Milliarden Euro den Zuschlag erhalten. Mehr

18.03.2010, 15:28 Uhr | Wirtschaft

Baustoffe Heidelcement verwässert seine Basis

Mit deutlichen Kursverlusten reagiert die Aktie des Baustoffkonzerns HeidelbergCement auf die Ankündigung einer Kapitalerhöhung. Der Konzern nutzt das optimistische Umfeld. Das Refinanzierungsrisiko bleibt groß, die Bewertung wird ambitioniert. Mehr

14.09.2009, 11:22 Uhr | Finanzen

Medienschau Handelsstreit zwischen Vereinigten Staaten und China wird intensiver

HeidelbergCement kündigt Kapitalerhöhung an, Wienerberger mit Kapitalerhöhung, Streik legt Metro-Großhandel lahm, Telekom lässt angeblich Übernahme prüfen, Blatt - Frankreich will Bankbürgschaften verlängern, Handelsstreit zwischen Vereinigten Staaten und China wird intensiver, drei weitere amerikanische Banken zusammengebrochen, Stiglitz: Bankprobleme sind größer als vor Lehman, Niederlande werben für harte Boniregeln, Öffentlich-rechtliche Banken sind schlecht Mehr

14.09.2009, 09:16 Uhr | Finanzen

Baustoffriese in Not Bankendämmerung in Heidelberg

Adolf Merckle wollte mit Heidelberg Cement hoch hinaus. Jetzt wackelt die Finanzierung, Rating-Agenturen bewerten das Unternehmen auf Ramschniveau. Bis Mai 2010 muss der Konzern 6 Milliarden Euro umschulden - ein Horrorszenario. Mehr Von Bernd Freytag

12.01.2009, 21:37 Uhr | Wirtschaft

Merckle-Imperium vor dem Ausverkauf Ratiopharm - ein attraktiver Kaufkandidat

Der mögliche Ausverkauf des Merckle-Firmenimperiums lockt bereits die ersten Interessenten. Am attraktivsten dürfte der Arzneimittelhersteller Ratiopharm sein. Schwerer wird es fallen, einen Käufer für den Pharmagroßhändler Phoenix zu finden. Mehr

08.01.2009, 22:26 Uhr | Wirtschaft

Nach dem Freitod des Patriarchen Was von Merckles Imperium übrig bleibt

In der Heimatstadt von Adolf Merckle sitzt der Schock über den Selbstmord des Patriarchen tief. Die große Pleite des Firmenimperiums ist vorerst abgewendet. Dennoch bangen im „Ländle“ Tausende um ihre Zukunft. Mehr Von Susanne Preuß

07.01.2009, 21:31 Uhr | Wirtschaft

Vorerst gerettet 400 Millionen Euro für Merckle

Dem Merckle-Imperium wird zwei Tage nach dem Selbstmord des Unternehmers Adolf Merckle ein Überbrückungskredit zur Verfügung gestellt. Doch die Zerschlagung der Gruppe ist weiter wahrscheinlich. Mehr

07.01.2009, 19:14 Uhr | Wirtschaft

Das Merckle-Imperium Schweres Erbe

Adolf Merckles ältester Sohn Ludwig ist nicht länger Geschäftsführer der familieneigenen Vermögensverwaltung - das war Bedinung für einen neuen Kredit. Um die Familie muss er sich dennoch kümmern. Zusammen mit Heidelberg-Cement-Chef Bernd Scheifele steht er in der Pflicht. Mehr Von Bernd Freytag und Susanne Preuss

07.01.2009, 18:35 Uhr | Wirtschaft

Merckle-Firmen gerettet Ratiopharm wird verkauft

Dem Merckle-Imperium wird zwei Tage nach dem Selbstmord des Unternehmers Adolf Merckle ein Überbrückungskredit zur Verfügung gestellt. Die Merckle-Gruppe muss aber den Pharmahersteller Ratiopharm verkaufen. Zudem muss sich Merckles Sohn Ludwig aus dem Imperium zurückziehen. Mehr

07.01.2009, 17:41 Uhr | Wirtschaft

Hintergrund Tod auf den Bahngleisen

Statistisch erlebt es jeder Lokführer drei Mal in seiner Berufslaufbahn, dass sich jemand in Selbstmordabsicht vor den Zug wirft. Meist wird darüber geschwiegen. Die betroffenen Zugführer benötigen anschließend meist psychische Betreuung. Mehr

07.01.2009, 17:22 Uhr | Gesellschaft

Medienschau Bundesregierung erwägt angeblich Rettungsschirm für Industrieunternehmen

Das Chemieunternehmen Lyondell-Basell stellt in den Vereinigten Staaten Antrag auf Gläubigerschutz, Alcoa senkt die Produktion und entlässt Mitarbeiter, die Bank of America verkauft ihren Anteil an der China Construction Bank, der Unternehmer Adolf Merckle nimmt sich das Leben. Thyssen-Krupp erwartet einen steigenden Auftragseingang.Die amerikanische Notenbank will auf Dauer eine Politik des billigen Geldes betreiben, die Bundesregierung erwägt angeblich einen Rettungsschirm für Industrieunternehmen im Volumen von 100 Milliarden Euro, derweil sich die Währungsunion gefährlichen Spannungen ausgesetzt sieht und in Deutschland Beschäftigungswachstum und Großhandelsumsatz sinken. Mehr

07.01.2009, 08:38 Uhr | Finanzen

Pharma-Milliardär Adolf Merckle begeht Selbstmord

Der schwäbische Milliardär Adolf Merckle ist in der Nähe seines Wohnorts Blaubeuren von einem Zug erfasst und getötet worden. Seine Familie hat die Nachricht vom Selbstmord bestätigt. Merckle war wegen seiner Spekulationen mit VW-Aktien in die Schlagzeilen geraten. Mehr Von Susanne Preuß

07.01.2009, 07:47 Uhr | Gesellschaft

Sanierungsplan Banken stunden Merckle die Kredite

Kein Wort über die Zukunft von Ratiopharm, aber von Voraussetzungen für eine nachhaltige Lösung der aufgetretenen Finanzierungsprobleme ist die Rede: Im Januar soll ein Rettungsplan für den Unternehmer Merckle umgesetzt werden. Mehr

30.12.2008, 11:16 Uhr | Wirtschaft

Insolvenz abgewendet Banken sichern Merckle Sanierung zu

Der Ulmer Unternehmer Adolf Merckle hat sich mit den Banken auf Eckpunkte eines Sanierungskonzepts für sein ins Wanken geratenes Firmenimperium geeinigt. Eine Insolvenz von Merckles Vermögensverwaltung VEM ist damit zunächst vom Tisch. Mehr

24.12.2008, 14:16 Uhr | Wirtschaft

Wettbewerb in Europa Rückschlag für die neuen Apotheken

In Deutschland ist es Nicht-Apothekern verboten, eine Apotheke zu besitzen. Der Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof hat das nun für zulässig erklärt. Das ist ein Rückschlag für große Unternehmen, die in den Markt einsteigen wollen. Doch längst sehen Apotheken nicht mehr aus wie einst. Mehr Von Lisa Nienhaus

16.12.2008, 14:22 Uhr | Wirtschaft

Wettbewerb Die neuen Apotheken

Wüsste man nicht, dass die Öffnung des Apothekenmarkts in Deutschland noch aussteht, man könnte glauben, sie wäre längst da. Pillen gibt es jetzt auch bei Doc Morris, Easy, Schlecker und dm. Das Monopol fällt. Auch wenn die Juristen noch streiten. Mehr Von Lisa Nienhaus

13.12.2008, 20:42 Uhr | Wirtschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z