https://www.faz.net/-gqe-13i7i

Teilhaber einer Bank (4) : Trauer des Zockers

  • -Aktualisiert am

Ich weiß nicht, was los ist mit mir. Die vergangenen Tage befällt mich so ein seltsamer Abschiedsschmerz.

          1 Min.

          Ich weiß nicht, was los ist mit mir. Die vergangenen Tage befällt mich so ein seltsamer Abschiedsschmerz. Urlaub, Sommer, Ferien sind bald vorbei. Und auch mein Dasein als Bankier, genauer gesagt als Teilhaber der Hypo Real Estate, nähert sich dem Ende. Am 25.März war ich in die Schrottbank eingestiegen; mit 200 Aktien zu 1,16 Euro das Stück. Peer Steinbrück hat das von Anfang an nicht gepasst: Der Minister wollte uns privaten Aktionäre loswerden – um jeden Preis, so dachte ich: Da ließe sich ein hübscher Gewinn herauspressen, wenn die Regierung uns partout verstaatlichen will. 1,39 Euro hat Steinbrück im April freiwillig als Abfindung geboten. Wir wollten mehr, die Aktie notierte zeitweise über 2 Euro.

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Der Minister beschimpfte mich als vaterlandslosen Zocker. Egal. Weh tut nur, was er jetzt auf den Tisch legt: lächerliche 1,30 Euro pro Aktie. Zu diesem Preis werden wir enteignet. Basta. Die Macht dazu hat der Staat, 90 Prozent an meiner Bank gehören ihm schon. Anfang Oktober, auf dem voraussichtlich letzten Treffen der Eigner, ist dagegen nichts auszurichten. Aber vielleicht vor Gericht? Darauf setzt die Börse, sonst hielte sich der Kurs nicht bei 1,40, ich hoffe mit.

          Weitere Themen

          Orang-Utans nach Waldbrand wieder aufgepäppelt Video-Seite öffnen

          Indonesien : Orang-Utans nach Waldbrand wieder aufgepäppelt

          Tierschützern gelingt die spektakuläre Rettung von „Sifa“ und „Mama Sifa“, die vor Waldbränden geflohen waren. Die großflächigen Brände, nicht wenige anscheinend durch Menschen direkt ausgelöst als „Brandrodung“, gelten hier in Indonesien als die heftigsten der vergangenen fünf Jahre.

          Das zweite Leben von Thomas Cook

          Tourismusunternehmen : Das zweite Leben von Thomas Cook

          Während andere darunter leiden, dass der Reisekonzern sie einfach hat sitzen lassen, geht es Thomas Cook in Indien blendend. Denn: Die Thomas Cook India Group hat mit seinem großen Namensvetter nicht mehr viel zu tun.

          Topmeldungen

          Vizepräsident der Vereinigten Staaten, Mike Pence, wird nicht beim Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump kooperieren.

          Trump-Impeachment : Giuliani und Pence verweigern Kooperation

          Die beiden Vertrauten von Präsident Trump sehen sich durch die Verfassung geschützt und lassen eine Frist zur Vorlage von Dokumenten in der Ukraine-Affäre verstreichen. Den Amtsenthebungsprozess betrachtet Giulianis Anwalt als eine „verfassungswidrige, grundlose und illegitime Untersuchung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.