https://www.faz.net/-gqe-38r6

Technologie : Lucent verschiebt die Rückkehr zur Profitabilität

  • Aktualisiert am

Telekomausrüster Lucent wird dieses Jahr weiter Verluste machen. Mit Gewinnen könnte erst im nächsten Jahr wieder gerechnet werden.

          Lucent hat am Dienstag eine Gewinnwarnung herausgegeben. Der größte amerikanische Telekomausrüster wird wahrscheinlich erst 2003 wieder Gewinne machen. Als Grund gab ein Unternehmenssprecher weitere Einsparungen bei Lucents Kunden an.

          Die Umsätze im zweiten Quartal, das am 31. März endet, würden nur um zehn Prozent wachsen, ursprünglich waren 10 bis 15 Prozent geplant. Große Telekom-Unternehmen wie BellSouth und Qwest Communications haben ihre Investitions-Budgets für 2002 gekürzt. Analysten schätzen, dass die Ausgaben in der Branche dieses Jahr um 20 Prozent zurückgehen werden.

          Lucent kündigte an, eventuell über die Emission von Anleihen Kapital zu beschaffen, um die Bilanz zu stärken. Außerdem würde die Ausgliederung von Lucents Chiptochter Agere Systems verschoben.

          Mobiltelefonhersteller Nokia hatte heute ebenfalls die Märkte geschokct, indem der finnische Konzern seine Umsatzprognosen senkte. Das Netzwerk-Geschäft verläuft wesentlich schleppender als erwartet (sihe Link). Auch Lucent beliefert Internet- und Telekom-Unternehmen mit Netzwerk- Ausrüstungen.

          Die Lucent-Aktie verlor nach der Gewinnwarnung mehr als zwölf Prozent. Auch Nokia musste kräftige Abschläge hinnehmen.

          Weitere Themen

          Indien verbietet E-Zigaretten Video-Seite öffnen

          Todesfälle durch Vaping : Indien verbietet E-Zigaretten

          In letzter Zeit kam es aber vermehrt zu Lungenkrankheiten und sogar Todesfällen, die Ärzte auf das sogenannte Vaping zurückführen. Viele Regierungen stören sich auch daran, dass die Industrie gezielt Jugendliche anspricht.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.