https://www.faz.net/-gqe-6ydxe
 

Tarifstreit : Was liegt, liegt

  • -Aktualisiert am

Am Verhandlungstisch: Die Parteien im Tarifstreit im öffentlichen Dienst, vertreten unter anderem durch Inniminister Friedrich (links) und Verdi-Chef Bsirske (rechts) Bild: dpa

Für die Dynamik eines Tarifstreits ist es entscheidend, wie der erste Schritt der Arbeitgeber ausfällt. Dieses Mal haben sie sich gegen die Konfrontation entschieden.

          Niemand konnte ernsthaft erwarten, dass die Gewerkschaften das Arbeitgeberangebot für den öffentlichen Dienst freudestrahlend annehmen würden. Bund und Kommunen wissen selbst, dass eine erste Offerte niemals das Ergebnis einer Tarifrunde sein wird, genauso wenig wie die erste Forderung der Gewerkschaften.

          Trotzdem ist es für die Dynamik eines Tarifstreits entscheidend, wie dieser erste Schritt der Arbeitgeber ausfällt. Denn wie im Skat gilt: Was liegt, liegt. Wer deshalb aber aus Vorsicht mit einer provokant niedrigen Zahl ins Rennen geht, riskiert eine Trotzreaktion - sprich Warnstreik und Verhandlungsblockade.

          Dieses Mal haben sich die öffentlichen Arbeitgeber gegen die Konfrontation entschieden und stattdessen ihren Willen zur schnellen Einigung demonstriert. 3,3 Prozent in zwei Stufen für zwei Jahre sind zwar nicht üppig - und einmalig 200 Euro weit entfernt vom Gewerkschaftswunsch nach mindestens 200 Euro mehr im Monat.

          Dennoch kann der Vorschlag als vernünftige Ausgangsbasis dienen. Die Gewerkschaften werden bei zwei Jahren Laufzeit zwar eine Vier vor dem Komma sehen wollen. Einfach vom Tisch wischen sollten sie das Angebot dennoch nicht.

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.