https://www.faz.net/-gqe-agn8b

Tarifkonflikt : Personalmangel fördert die Streiklust am Bau

Ein Bauarbeiter steht auf einer Baustelle und mauert eine Wand. Die Zahl der Baugenehmigungen in Baden-Württemberg hat 2021 im ersten Halbjahr stark zugenommen. Bild: dpa

Im Tarifstreit der Bauwirtschaft beginnt gerade ein Schlichtungsverfahren, die Gewerkschaft droht schon mit Arbeitskampf. Dieser wäre ein historischer Einschnitt.

          3 Min.

          In dem seit Mai laufenden Tarifkonflikt der Bauwirtschaft hat gerade ein Schlichtungsverfahren begonnen – die Gewerkschaft droht aber schon vorab mit Streiks: Sollten sich die Arbeitgeber in der Schlichtung „querstellen, dann wird es im Herbst unweigerlich einen Baustreik geben“, kündigte der Vorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt, Robert Feiger, vor den Gesprächen unter Leitung von Bundessozialgerichtspräsident Rainer Schlegel am Mittwoch an. „Von wichtigen Autobahnen bis zu bedeutenden Projekten im Hochbau: Hunderte von Baustellen stehen dann zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen, zwischen Aachen und Görlitz still.“

          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Es wäre der erste große Baustreik seit fast 20 Jahren, aber auch ein Test, wie streikmächtig die IG Bau in der strukturell schwierigen Branche mit 900.000 Beschäftigten heute ist. In der Vergangenheit hatten sich die Umstände für die Gewerkschaft ungünstig entwickelt, da auf Baustellen in wachsender Zahl osteuropäische Entsendearbeitnehmer sowie Klein- und Scheinselbständige zum Einsatz kamen – Arbeitskräfte, die sich nicht an Tarifrunden beteiligen. Zudem arbeitet ein Großteil der einheimischen Bauarbeiter in Kleinbetrieben, was gewerkschaftliche Organisation ebenfalls erschwert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizei und Feuerwehr vor dem Louis-Vuitton-Store in San Francisco nach einem Raubüberfall

          Verbrechenswelle in den USA : Auf Raubzug im Kaufhaus

          Eine Welle an Diebstählen erschüttert den amerikanischen Einzelhandel. Die Täter werden immer dreister – und tauchen oft in großen Gruppen auf. Was kann man gegen sie tun?