https://www.faz.net/-gqe-9iehv

Strukturwandel : Warum der Osten so unzufrieden ist

  • -Aktualisiert am

Angst um die Arbeitsplätze: Mitarbeiter des Bundeskohlekraftwerks Schwarze Pumpe sorgen sich über den Kohleausstieg. Bild: ZB

Die bevorstehenden Landtagswahlen in Ostdeutschland bereiten auch der Wirtschaft Sorgen. Führende Verbände warnen: Der Kohleausstieg spaltet die Gesellschaft.

          4 Min.

          Anfang September kommt das politische Leben in Berlin gewöhnlich erst langsam wieder in Gang. In diesem Jahr allerdings wird die parlamentarische Sommerpause am 1. September abrupt enden. Denn dann wählen die Menschen sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen einen neuen Landtag. Schon jetzt versetzt die Aussicht auf diese Wahlen – gefolgt von der in Thüringen Ende Oktober – auch die Bundespolitik in Alarmstimmung. Die große Sorge: Macht die Unzufriedenheit vieler Ostdeutscher und ihr Zuspruch für die AfD diese Länder quasi unregierbar? Und bringt dies womöglich gar die große Koalition in Berlin zu Fall?

          Julia Löhr

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Die jüngsten Umfragen sind für CDU und SPD wenig ermutigend. In Brandenburg kommen die Sozialdemokraten unter Ministerpräsident Dietmar Woidke laut einer Forsa-Umfrage für die „Märkische Allgemeine“ nur noch auf 20 Prozent der Stimmen – zwölf Prozentpunkte weniger als in der Landtagswahl 2014. Die AfD liegt mit ebenfalls 20 Prozent gleichauf, gefolgt von der CDU (19 Prozent) und den Linken (17 Prozent). Nach jetzigem Stand wäre Woidkes rot-rotes Regierungsbündnis damit weit von einer Mehrheit entfernt. Denkbar wäre, dass die Grünen – in den Umfragen derzeit bei 12 Prozent – hinzustoßen. Manch einer sinniert aber auch schon über mögliche Schnittmengen zwischen CDU, Linken und Grünen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Forschungsarbeit am russischen Corona-Impfstoff

          Corona-Impfstoff aus Russland : Der Sputnik-Moment bleibt aus

          Putin will mit dem Corona-Impfstoff Werbung machen. Doch die angebliche Impfung seiner Tochter wirft Fragen auf. Und auch belastbare Daten der Entwickler fehlen bislang.
          Umweltminister Marcel Huber, LandwirtschaftsministerinMichaela Kaniber, Verkehrsministerin Ilse Aigner und Markus Söder auf der Kreuzbergalm 2018.

          Bayerns Ministerpräsident : Wer könnte auf Söder folgen?

          Wegen der Corona-Test-Panne musste Markus Söder jüngst viel Kritik einstecken. Doch falls Bayerns Ministerpräsident nach Berlin geht, steht die CSU vor schwierigen Entscheidungen.