https://www.faz.net/-gqe-7urzy

Frachtverkehr : Piloten kündigen Streik bei Lufthansa Cargo an

  • Aktualisiert am

Die Piloten der Frachtsparte der Lufthansa wollen streiken Bild: dpa

Neue Runde im Tarifstreit bei der Lufthansa: Die Piloten der Lufthansa Cargo wollen noch in dieser Woche die Arbeit niederlegen.

          1 Min.

          Die Pilotenvereinigung Cockpit hat für diese Woche Streiks bei der Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo angekündigt. Von Mittwoch 3 Uhr bis Donnerstag 22.30 Uhr werde es keine Flüge von deutschen Flughäfen geben, teilte Cockpit am Montagabend in Frankfurt mit. Mit dem Streik solle ein neuer Tarifvertrag zur Übergangsversorgung erreicht werden.

          Nach Angaben der Lufthansa sind 21 Flüge betroffen. Das Unternehmen kündigte einen Sonderflugplan an, um möglichst viele Flüge sicherzustellen. Allerdings werde rund die Hälfte der Fracht ohnehin an Bord von Passagierflugzeugen befördert und sei daher nicht betroffen.

          Im Tarifstreit geht es um die künftigen Übergangsrenten für 5400 Piloten und Co-Piloten der Fluggesellschaften Lufthansa, Lufthansa-Cargo und Germanwings. Die Lufthansa hat die bisherigen Regeln zum Jahresende 2013 gekündigt. Sie will erreichen, dass die Piloten frühestens mit 60 (bislang 55) Jahren in den bezahlten Vorruhestand gehen können. Zudem soll das durchschnittlich zu erreichende Austrittsalter von 58 auf 61 Jahre angehoben werden. Dazu wurden komplexe Übergangsregeln angeboten.

          Cockpit hat seit April in bislang fünf Streikwellen mehr als 4300 Flüge mit rund 500.000 betroffenen Passagieren ausfallen lassen. Aus Lufthansa-Sicht ist der abermalige Streikaufruf „weder verständlich noch verhältnismäßig“, da die Arbeitgeberseite Kompromissbereitschaft gezeigt und weitere Verhandlungen angeboten habe. Von den vorgeschlagenen Anpassungen der Übergangsversorgung sei kein einziger Cargo-Pilot betroffen.

          Weitere Themen

          Das wurde im Klimapaket der Bundesregierung festgelegt Video-Seite öffnen

          Gesamtziele unterteilen : Das wurde im Klimapaket der Bundesregierung festgelegt

          Das Bundesumweltministerium hofft auf eine endgültige Einigung über das geplante Klimaschutzgesetz noch in dieser Woche. Mit der Neuregelung würden die Gesamtziele der Bundesregierung auf einzelne Sektoren heruntergebrochen, für die wiederum jeweils Jahresziele definiert würden, teilte das Umweltministerium in Berlin mit.

          Topmeldungen

          Wahl in Thüringen : Die AfD und die Abgehängten

          Björn Höcke ist unter den thüringischen Wählern nicht gerade beliebt. Viele wollen ihre Stimme trotzdem der AfD geben. Ein Besuch in einer ihrer Hochburgen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.