https://www.faz.net/-gqe-aihk6

Startups fordern Reform : Die Koalition plant eine Rechtsform-Revolution

Besonders junge Start-Ups freuen sich über die geplante Reform der Koalition Bild: dpa

SPD, Grüne und SPD wollen eine neue Gesellschaftsform etablieren, eine Gesellschaft mit „gebundenem Vermögen“. Das freut besonders Start-ups.

          2 Min.

          Die rot-grün-gelbe Koalition will sich in ihrer Regierungszeit auch das Gesellschaftsrecht vorknöpfen. Entstehen soll eine neue Gesellschaftsform für eine „moderne Unternehmenskultur“, wie es in dem Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP heißt. Gemeint ist eine Gesellschaft mit „gebundenem Vermögen“, die trotz Umbenennung wohl besser bekannt ist unter dem Schlagwort „Verantwortungseigentum“. Für die soll das bald neu besetzte Bundesjustizministerium eine Rechtsgrundlage schaffen. Ausdrücklich genannt ist auch, was diese neue Gesellschaftsform nicht bringen soll: ein neues Steuersparmodell.

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Geht es nach Armin Steuernagel, hätte es dieses Hinweises gar nicht bedurft. Gemeinsam mit etlichen Mitstreitern, vor allem aus der Start-up-Szene, tingelt der Gründer schon seit geraumer Zeit für diese Idee durch das Land. Sogar eine eigene Stiftung Verantwortungseigentum haben sie gegründet, Steuernagel fungiert als Vorstand und Geschäftsführer. Die Idee hat seiner Ansicht nach eine Fülle von Vorteilen; aber windige Steuersparmodelle, verspricht er, gehörten nicht dazu.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?
          Corona-Test in Berlin: Vor dem Abstrich braucht man Ausdauer, so lang sind die Schlangen vor den Senats-Teststellen

          Corona-Lage : Das Berliner Test-Debakel

          In Berlin sind PCR-Tests knapp und teuer. Ein Lehrstück über verfehlte Planwirtschaft.