https://www.faz.net/-gqe-9s93h

Start-up-Gründer : Wie ein junger Jurist zum Vermieterschreck wurde

Daniel Halmer Bild: Privat

Der Jurist Daniel Halmer will mit seinem Portal Wenigermiete.de die Rechte von Mietern stärken – und eckt damit gehörig an. Nun entscheidet der Bundesgerichtshof, ob er weitermachen darf.

          4 Min.

          Wenn Daniel Halmer aus seinem Arbeitsalltag berichtet, klingt das mitunter nach Charles Dickens. Zum Beispiel das Schicksal einer alleinerziehenden Mutter aus Niedersachsen: Kurz vor Weihnachten erhielt sie von ihrem Vermieter die Eigenbedarfskündigung. Mit zwei Kindern saß die Frau auf der Straße, raus aus der Wohnung, in die sie erst drei Monate zuvor eingezogen war – weil der Eigentümer sich ausrechnete, die Wohnung leerstehend besser verkaufen zu können. „Es war dreist und durchschaubar vom Vermieter, das in seine Kündigung zu schreiben“, meint Halmer über die Kündigung an die Frau, die sich hilfesuchend an den früheren Großkanzleianwalt und sein Legal-Tech-Unternehmen Lexfox gewendet hat.

          Marcus Jung

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Halmers im Jahr 2016 gegründetes Start-up, das hinter dem Angebot Wenigermiete.de steht, wirbt mit dem Slogan „click & claim“: Klicke und fordere. Der Rechtsstreit gegen den Vermieter soll so einfach und erschwinglich sein wie die Pizza-Bestellung beim Lieferservice, behauptet die Plattform. Damit erinnert Wenigermiete.de stark an die höchst erfolgreiche App „Do Not Pay“ aus den Vereinigten Staaten, mit der sich Autofahrer gegen fehlerhafte Parktickets zur Wehr setzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Immer mehr junge Mädchen und Frauen wünschen sich eine Transition zum Mann.

          Diagnose Transgender : Einmal Mann sein – und wieder zurück

          Die Zahl der jungen Frauen, die ihr Geschlecht ändern wollen, nimmt rasant zu. Gleichzeitig sind Hormone und Operationen so leicht und unkompliziert zu bekommen wie nie zuvor. Doch manche bereuen diesen Schritt später.